Wolfsgeheul

21.06.2017 um 19:09 Uhr

Sommersonnenwende 2017

Stimmung: erschöpft
Musik: Lieder aus der schönen alten Zeit!

 

Heute ist der längste Tag des Jahres, es folgt die kürzeste Nacht! Das Wetter ist ergiebig - die Hitze ist nicht jedermanns Sache, jedoch ich bin daran gewöhnt. Ich denke, es wird eine lange Nacht, mit guten Getränken, streitlustigen Gedanken und lustigem Sinn!!

Sehr gerne würde ich einen längeren Eintrag schreiben, jedoch bin ich aufgrund des Wetters, des Tagesablaufes und diverser inoffizieller Geschehnisse etwas erschöpft - wie ich es oben schon in der Bezeichnung meiner Stimmung erwähnte!!

Das Leben birgt viel Gutes, jedoch alles hat auch seine Schattenseiten!! Das Böse ist feige und versteckt sich, um nicht erkannt zu werden. Das Böse denunziert, beleidigt Tote und Lebendige, Menschen wie Du und ich wir könnten alle davon betroffen sein! Das Böse denkt nicht daran, sich auf geistiger Ebene mit dem Guten auseinanderzusetzen - feiges Gesindel mich widert deine Räude!!

 

 

Sonnwendfeuer

Verbrenne Du das Böse und Schwache -

auf daß das Gute wieder erwache!!

Gib dem Leben wieder Sinn -

sei dem Freunde ein aufrichtiger Gewinn!!

Menschen verbrennt in Euch den Schmutz -

dient der Gemeinschaft - nicht dem Eigennutz!!

Feuer der Nacht erhelle unseren Geist -

schmiede ein Band, das zusammen uns schweißt!!

In Kraft und Eintracht seid künftig vereint -

sagt ja zum Leben, wie es die Ahnen gemeint!!

 

Wolfsgeheul

 

Dieser Feuerspruch, welchen ich soeben spontan gedichtet habe, paßt anscheinend nicht mehr in unsere moderne, von Eigennutz und materieller Gier geprägte Welt! Wer noch so denkt wie ich, der ist gerne willkommen in dieser Bloggemeinschaft!!

Was denkt Ihr - ich freue mich über Eure Kommentare!!

Schönen Sonnwendabend im Juni 2017!!

Wolfsgeheul

18.06.2017 um 21:14 Uhr

Wie ein Hochzeiter meinen Großvater beleidigte ...

von: Wolfsgeheul   Stichwörter: Bayreuth, 500Euro, Beleidigung, Hochzeit

Stimmung: angriffslustig
Musik: Märsche

 

Es war einmal ein kleines sonderbares Männchen, welches wie ein außerirdischer Klingone wirkte - ich weiß auch nicht wie sich die kleine Zadora in so eine aurafremde Person verlieben konnte! Über ein halbes Jahr vor der Hochzeit der Beiden besuchten sie uns mit Mutter und deren Lebensgefährten, sowie der guten Kaiserin mit ihrem freiheitsliebenden Cowboy in südlichen Gefilden, um sehr bieder und graziös meine Mutter zu ihrem Geburtstag zu überraschen.

Der Klingone hatte kein eigentliches Interesse an der Gegend und an der Feier - meistens fand man ihn an seinem Tablet herumfingern - auch bei einer Fahrt ins Hinterland, durch die Anhöhen und die Natur, hatte er keinen Sinn für die Landschaft.

Eins aber kann er vortrefflich, er kann sich die schönsten Masken aufsetzen und jedem nach Belieben frech ins Angesicht heucheln!

Diese Kunst zeigte er auch an meines Vaters Geburtstag und wagte es, meinen Vater mit "Opa" anzureden, außerdem redete er anwesenden Gästen nach dem Munde, so wie es auch sein Schwiegervater blendend beherrschte. Um eine gewisse Aufmerksamkeit in meiner speziellen Sache zu erlangen, sagte ich auf Anfrage, daß der Klingone zuverlässig sei, um zu einer Situation zu finden, welche zur Lösung meines damaligen Problems beitragen konnte.

Auf der Hochzeit in den heiligen Hallen in Bayreuth war eine illustere, zum größten Teil oberflächliche Gesellschaft anzutreffen, auf der ich mich sehr unwohl fühlte. Einzig mit den umgebenden Parkanlagen und einigen ausgewählten Gästen mit guter Aura konnte ich mich anfreunden! Es sollte eine romantische Hochzeit werden - gut die Trauung im Park und der Sektempfang waren ja einigermaßen romantisch, jedoch der feierliche Teil am Abend war fast ausschließlich mit US-Charts gesegnet, bei denen ich beileibe keinen Bezug zur Romantik feststellen konnte. Das Abendessen war sehr gut - aber französisch, d. h. Haute Cuisine und damit spärlich.

Ein Umschlag mit Glückwünschen und 500 Euro waren mein Beitrag zur Hochzeit!

Gelangweilt am Abend fuhren wir in unsere Unterkunft, um dort von den Anstrengungen des vergangenen Tages auszuruhen.

Am nächsten Morgen gab es noch ein entspanntes Frühstücken. Mit uns am Tisch die Kaiserin und der Cowboy, die Goalkeeperin und der Eisenbahnfachmann von der Insel Rügen. Das war eine lustige Runde und es sammelten sich an des Leibes Pfunde!!

Aufgrund einer ungewöhnlichen Gegebenheit, die mir schon seit Jahren Treue leistet, erfuhr ich, wie der Klingone meinen Großvater ziemlich primitiv und auf ungewöhnliche Art und Weise beleidigte, weil er mit meinen politischen Ansichten nicht zurecht kommen konnte oder wollte, obwohl er mir und meiner Familie stets exaltiert und in überschäumender Freundlichkeit um unsere Bärte strich ... er ist der Sohn seiner Zeit, eigentlich kann man ja solchen Menschen gar nicht böse sein!!

Aber wie es immer ist - wie man es in den Wald hineinrief, so ließ ich es auch herausschallen!! Nun ist die Streitfrage jene, wer sich den nun als erster zu entschuldigen hätte!? Für mich ist die Antwort klar - ich werde nicht den Bückling machen - weil gegenüber jenen mit gespielter Höflichkeit habe ich immer etwas Manschetten!! Die Gegenwart ist leider dicht gesät mit derartigen Masken - eine traurige Angelegenheit - und so gar nicht meine Welt!!

Was war nun zuerst da, das Ei oder das Ei?? Die Sachlage ist klar ...

Der Fehdehandschuh ist ausgeworfen - und meinerseits besteht kein sonderliches Interesse an Zeitgenossen, die meinen verstorbenen Großvater beleidigten, und zur Zeit, als jener starb noch Pampersrocker waren!! Meine Mutter ist in direkter Linie betroffen und der Klingone fragt nur keck: "Kannst Du es beweisen!?"

Da lobe ich mir die gute alte Zeit, meine Ruhe, die Natur und die Tiere ...

Ja so leben wir, so leben wir, so leben wir alle Tage - bis an unser seliges Ende!!

Gute Nacht!

Wolfsgeheul

18.06.2017 um 16:24 Uhr

Putin sichert Europa Nothilfe zu

von: Wolfsgeheul   Stichwörter: Putin, Westeuropa, Terror, Überfremdung

Stimmung: gut

 

Soeben las ich im Internet eine Botschaft des russischen Präsidenten Wladimir Putin - er sagte sinngemäß, daß er nicht mehr lange zusehen werde, wie seine europäischen Cousins im Westen Europas unter der derzeitigen Situation des Terrors und der Überfremdung zu leiden haben!

Meiner Meinung nach ist ein Eingriff Rußlands in dieser Lage des Terrors gegen die Bürger Europas das einzig richtige, da die Regierungen Europas nicht willens oder in der Lage sind ihre eigenen Bürger zu schützen! Auch die Westmächte, allen voran die USA sehen dem Treiben in den Herkunftländern ihrer Urväter tatenlos zu - wahrscheinlich drücken sie auch beide Augen zu - denn vergessen wir nicht, daß die US-Kriegspolitik Ursache der Not in verschiedenen Regionen unserer Welt ist, und den Flüchtlingsstrom nach Europa erst in Gang gebracht hat! Welche Perspektive sollen auch Bürger der Staaten haben, die von der USA und deren Verbündeten zurück ins Mittelalter gebombt wurden!

Die Terroranschläge von Berlin, Paris und London, sowie ein nicht versiegender Zustrom artfremder Völkermassen drohen die Sicherheit in den Staaten der EU auszuhebeln und sind eine Gefahr für Leib, Leben und Eigentum europäischer Bürger!! Außerdem ist die Aufnahmekapazität Europas nicht grenzenlos - es wird im Zuge der Überfremdung in Europa zu massiven lokalen Bürgerkriegen kommen, welche zum Wohle unserer Familien unbedingt verhindert werden müssen!

Wenn der europäische Genozid abgewendet werden soll, müssen wir Vertrauen zu Rußland schöpfen! Wenn die westlich orientierten Regierungen Europas nicht in der Lage sind, ihre eigenen Bürger zu schützen und ein Veto einzulegen gegen die Einkreisungspolitik gegenüber Rußland durch US- und NATO-Truppen, dann liegt eine friedliche Lösung der Spannungen in weiter Ferne.

Rußland wird durch altbekannte Manier, wie einst das Deutsche Reich oder das japanische Kaiserreich mit einem Gürtel aus Militärpräsenz und Wirtschaftsembargos in seiner Freiheit eingeschränkt und martialische Reden sollen den russischen Bären zu einem ersten Schritt herausfordern!

Der Westen meint, er hätte leichtes Spiel, um die letzten souveränen Staaten dieser Welt zu zerschlagen und zum langgehegten Ziel zu kommen: der Neuen Weltordnung - auf englisch "the new world order"! Die Tatsachen in einer Welt, in der sich der Westen womöglich durchsetzen kann, werden andere sein, als jene, welche der Menschheit in der westlichen Hemissphäre während der letzten Dekaden seit Ende des Zweiten Weltkrieges vorgegaukelt wurde!!

Es wird die totale Versklavung der Bevölkerung des Globus sein, wie sie schon seit Ende des 19. Jahrhunderts von gewissen Eliten geplant wurde:

1. Teil:) Zerstörung der freien Monarchien Europas im Ersten Weltkrieg,

2. Teil:) Zweiter Weltkrieg: Zerschlagung der Freiheitsbewegung für ein vereintes Europa der Vaterländer, welche durch das nationalsozialistische Deutschland gefördert und angetrieben wurde, durch die Zurückweisung der deutschen Friedensangebote durch die Westalliierten vor Kriegsausbruch und Anfang der vierziger Jahre, mit dem Ziel wirtschaftliche Konkurrenz auszuschalten und die weißen Rassen zu schwächen!

3. Teil:) Der Dritte Weltkrieg hat zum Ziel, erstens sämtliche Energieressourcen unter die Kontrolle der USA zu bringen, zweitens die letzten souveränen Staaten, allen voran Rußland und China zu besiegen, um die Pläne der New World Order zu erfüllen - damit einhergehend soll der Dritte Weltkrieg dafür sorgen, daß die Weltbevölkerung möglichst auf die Zahl von 500 Millionen Bürger reduziert wird! Wir befinden uns eigentlich schon lange im Vorgeplänkel des Weltkrieges durch die Vorgängergängerkriege gegen den Irak, Afghanistan und gegen Libyen. Außerdem werden menschenverachtende Verbrechen durch die Ostküste forciert - wie da sind: Chemtrailterror - kränkliche Menschen werden Opfer der neuen künstlichen Krankheitsform COPD, Genfood, künstlich erzeugte Krankheitsviren, wie z.B. AIDS, welche aus den Laboren des Pentagons stammen!! RFID-Chips, Global Engineering, HAARP, Mind Control, MK Ultra etc.

Putin ist also die letzte Hoffnung, diese satanischen Pläne der Finanzmächte der US-Ostküste und derer Marionetten zu verhindern und damit die Menschheit vor einer Versklavung zu bewahren!

Hoffen wir alle, daß die Europäer aufwachen und sich dem stärksten Bündnispartner unseres Kontinents, Rußland, zuwenden - notfalls, falls niemand in Europa aufwachen sollte, sei mit Rußlands Fahnen der Sieg, um dieses Verbrechen der Menschheitsversklavung zu verhindern!

Schwere Kost - ich weiß!

Schönen Abend!

Wolfsgeheul 

 

17.06.2017 um 07:16 Uhr

Der 17. Juni

von: Wolfsgeheul   Stichwörter: Gedanken, Freiheit, Kampf, Bürgerrechte

Stimmung: schläfrig

 

Der 17. Juni 1953 ist ein Symbol, welches in der Nachkriegszeit für den Freiheitswillen des deutschen Volkes steht! Das deutsche Volk wurde 1945 nach dem Kriegsende in mehrere Besatzungszonen unterteilt und durfte lernen, was es bedeutet, wenn der Sieger das Heft in die Hand nahm - die ehrenhaften Friedensangebote von deutscher Seite, kurz vor Kriegsausbruch und Anfang der Vierziger Jahre, welche dem Gegner die gleichen Ehrenrechte zusicherten, wie dem deutschen Eroberer (auf kurze Zeit) waren anscheinend nicht aus Sicht anderer Kriegsbeteiligter achtenswert!! Hitler bot aus starker Position im Jahre 1940 an, sich im Falle eines Verständigungsfriedens mit England, restlos aus den besetzten Gebieten Westeuropas zurückzuziehen, wenn der Gegner das Lebensrecht des deutschen Volkes achtet! Churchill wies alle Friedensbemühungen von deutscher Seite brüsk zurück!!

Das Kriegsende und die Nürnberger Prozesse sprachen eine andere Sprache - statt eines ehrenhaften Friedensvertrages gab es nur Zerstörung, Haß und Rache und Deutschland wurde erneut großer Teile seines Landes beraubt und der Rest unter den Siegermächten aufgeteilt!!

Am 17. Juni 1953 erwuchsen Arbeiterproteste aufgrund von Unzufriedenheit und sie mündeten schließlich in einen Marsch mit Forderungen nach Freiheit und staatlicher Einheit für alle Deutschen!! Die sowjetische Besatzungsmacht wußte sich nicht anders zu helfen und entsandte Panzer, um die Proteste im Keim zu ersticken. Mutige Freiheitskämpfer zu Fuß leisteten in Erfurt, Halle und Ost-Berlin und anderswo Widerstand und forderten ihre Freiheitsrechte ein! Mittels Gewalt wurde dem Aufstand in der sowjetischen Besatzungszone ein Ende bereitet!

Erst Jahre später - Ende der 80er Jahre führte beharrlicher, friedlicher Protest der Bürger Mitteldeutschlands zur Teilvereinigung.

Freiheit und Bürgerrechte werden seit dem 11. September 2001 erneut beschnitten - ausgehend von der USA leisteten willfährige Marionetten an der Spitze der Bundesregierung den Forderungen der US-Ostküste Vorschub - unter dem Vorwand die Bürger gegen Terror von islamischen Fundamentalisten zu schützen! Dieser Terror entstand nur durch die hinterhältige US-Kriegspolitik, welche nicht die Freiheit der Völker in Afghanistan, Irak und anderswo zum Ziel hatte, sondern die Erringung der letzten Ressourcen dieser Erde!!

Der "Terror" in London, Paris, Berlin oder anderswo ist nichts anderes als ein Freiheitskampf der, durch die durch US-Repression unterdrückten Völker, die vor dem aufgezwungenen Krieg souverän waren und durch eine starke Hand diszipliniert wurden - nach Ausschaltung der, von ihren Völkern gewählten Regierungen, herrscht in den "befreiten" Ländern Chaos und Anarchie - dies wurde die Wiege des IS und die Saat für neuen Terror!! Die erniedrigten Völker suchen im Freiheitskampf jene, die erreichbar für sie sind, und die sie als Verbündete der USA ausgemacht haben!! Leider treffen sie mit ihren Taten meist Unschuldige - sie sollten die Regierungen angreifen, die ihnen das giftige Brot in die Suppe eingebrockt haben!!

In Afghanistan haben US-GI´s nun die Bewachung der Mohnfelder übernommen - uns haben sie gesagt, sie wollen den Drogenhandel bekämpfen! In Wahrheit ist es nur die Ausschaltung von Konkurrenz in diesem Segment!! Die US-Ostküste und Regierung sind die größten Drogendealer unserer Welt!! Sie benötigen diese Einkünfte, um ihren Militärapparat und ihre Kriegspolitik am Leben zu erhalten!!

Freiheit - was bedeutet Freiheit?! Freiheit kann nur beständig sein, wenn sie aus den Wurzeln der Gerechtigkeit für alle Völker sprießt!! Ungerechtigkeit und Gier erwirken nur Haß, Krieg und Unfreiheit!! Eine Befriedung der Welt, die Rückführung von Flüchtlingen in ihre befriedeten Herkunftsstaaten und eine aufrichtige Partnerschaft auf Augenhöhe wird zu mehr Frieden und Freiheit auf dieser Welt führen!!

Ungerechte Gebietsabtrennungen in Europa müssen am Verhandlungstisch revidiert werden, um den Nationen Europas ihre gewachsene Struktur und Identität zurückzugeben! D.h. das ehemalige Ostpolen zurück an Polen, das ehemalige Ostdeutschland zurück an Deutschland, sowie die anderen in Frage kommenden Gebietsansprüche betroffener Nationen!!

Nur dies kann zu einem ehrlichen und dauerhaften Frieden in Freiheit und zum erneuten Aufkeimen gegenseitigen Respekts führen!! Europa braucht Frieden und gegenseitigen Austausch und Befruchtung!! Am allerwenigsten benötigt Europa einen neuen Weltkrieg, den die USA im Auftrag der Hintergrundmächte forcieren soll und muß, um die letzen souveränen Staaten dieser Welt zu beseitigen, um die alte Ordnung auszulöschen und eine Weltherrschaft des Kapitals - die sogenannte New World Order zu erzwingen!!

Freiheit bedeutet in meinen Augen die Achtung aller Kulturen und deren Erhalt, Achtung der Meinungsvielfalt und den Einsatz für Wahrheit und Gerechtigkeit!! Dies alles kann nur auf einer gerechten Wirtschaftsordnung basieren, die nicht auf Ausbeutung und Gewinnmaximierung aus ist, sondern auf einen gerechten Handel auf Augenhöhe, auf Ausbildung der Menschen in Staaten der Dritten Welt, um die Kluft zwischen den Ländern zu verringern, eine Partnerschaft um dort Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, die Not in den armen Staaten zu lindern, wie es einst die vorbildhafte deutsche Kolonialpolitik des Kaiserreiches darstellte!!

In Europa wünsche ich mir eine Partnerschaft der souveränen Vaterländer - ohne Wasserköpfe in Straßburg oder Brüssel - eine befruchtende Gemeinschaft, die nicht auf ihre Souveränitätsrechte im eigenen Staat verzichten muß - diese kann nur gedeihen durch eine gerechte Friedensordnung für Europa!!

Denkt einmal darüber nach ...

Schönes Wochenende!!

Wolfsgeheul

16.06.2017 um 08:00 Uhr

Wochenend-Weisheit

Stimmung: morgenfrisch

 

Man muß das Wahre immer wiederholen,

weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird,

und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse.

In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten,

überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich,

im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

 

Johann Wolfgang von Goethe