Still Words

23.06.2006 um 06:11 Uhr

:)

von: Yaryara

...ich hab durchgeschlafen :) und ich bin sogar vor meinem Wecker aufgewacht und aufgestanden :))))) und ich hab nichts Schlimmes geträumt :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Derzeit fühle ich mich mit meiner Entscheidung gut, ich hab mich schon gestern Abend nachdem ich dir die Mail geschrieben habe erleichtert gefühlt. Ob das jetzt so bleiben wird und wie es dann sein wird wenn ich dich wiedersehe - das steht auf einem anderen Blatt geschrieben und wird sich dann zeigen. Aber so just in the moment geht es mir echt gut damit und wer weiss vielleicht war es ja tatsächlich die richtige Entscheidung für mich ganz persönlich diesen Schlussstrich zu ziehen.

22.06.2006 um 21:27 Uhr

ABSCHLUSS Klappe die Zweite?

von: Yaryara

...ich hab ihm ne email geschrieben, ich kann nicht mehr warten das wir reden - ich halt das nicht mehr aus und ich hoffe das ich das jetzt so in den griff bekomme... !!!

Die Mail:

..ich hab den Roman gelöscht, den ich schon verfasst habe, dann hast du weniger zu lesen...
 
Ich hab das Gefühl du hast mir zwar gesagt, dass wir darüber reden, aber es kommt mir nicht wirklich so vor als wolltest du es und irgendwie kann ich es verstehen...
 
Ich denke wir lassen das einfach und ich für meinen Teil werd dir soweit es halt möglich ist aus dem Weg gehen, bis ich für mich klar bin und es mir nicht mehr so schrecklich scheisse mit dir geht. Also sei mir nicht böse, wenn wir uns sehen sollten und ich nicht so zu dir sein kann, wie ich gerne würde - eben normal.
 
Es tut mir wahnsinnig leid, dass du soviel von meinem Chaos abbekommen / mitbekommen hast. Ich wollte einfach nur für mich versuchen zu verstehen, warum es mir mit dir so schlecht geht obwohl du mir nie was getan hast und ich hab mir in den letzten Wochen nichts mehr gewünscht, als das ich normal mit dir umgehen kann. Aber ich kann nicht ewig auf dich warten, weil es mich auffrisst - ich bin müde der vielen Tränen und des vielen mich so fühlen, wie ich mich fühle. Es ist nicht deine Schuld, im Grunde genommen bist du eben nur eine Person die durch Ihre Art und durch meine Reaktion auf sie, Gefühle in mir hochgeholt hat, mit denen ich absolut nicht umgehen kann und die mir unheimlich weh tun.
 
Das alles ist nicht dein Problem und ich habe auch nie erwartet, dass du meine Probleme löst - ich dachte nur es hilft mir vielleicht es wieder klar zu kriegen, wenn ich mich damit konfrontiere indem ich eben mit dir darüber spreche. Ich versteh mich selbst nicht, ich bin mir so fremd wie ich mir schon lange nicht mehr war. Ich kenne ähnliche Reaktionen von mir im Bezug auf andere Personen, aber sie waren alle nicht so heftig und beständig wie bei dir.
 
Und bevor du mich für völlig bescheuert erklärst, den das möchte ich nicht :( - ich wäre nie auf dich zugekommen, wenn ich mir anders hätte zu helfen gewusst - den ich mach gerade was das angeht - die dinge soweit wie möglich mit mir alleine aus. Und ich bin nicht aus irgendnem PillePalle heraus so, es hat seinen Grund das dem so ist. Manche Dinge kann man eben leider nicht einfach ausradieren oder aus seinem Leben streichen.
 
Ich weiss nicht ob es richtig oder falsch ist dich zu meiden oder ob ich doch hätte warten sollen bis du zeit hast mit mir zu reden, aber da es mir auch niemand sagen kann was richtig oder falsch ist und es Dinge gibt die andere einfach nicht verstehen und nachvollziehen können gleich wie sehr sie sich bemühen, muss ich für mich alleine einen weg daraus finden muss, weil ich sonst irgendwo mit mir ankomme wo ich absolut nicht hin will.
 
Bitte glaub mir, es tut mir alles schrecklich leid, ich wollte dich da nicht so reinziehen und ich wünschte es wäre nicht so wie es ist... ;(. Und es liegt echt absolut nicht an dir, auch wenn es dir evtl. egal ist - mir ist es wichtig das du das weisst.
 
Ich hab mich diesmal echt bemüht nicht so ewig viel zu schreiben ;), Bye XXX

18.06.2006 um 22:31 Uhr

Warum?

von: Yaryara

Diese Warterei macht mich wahnsinnig. Was soll ich den noch tun, was soll ich den noch sagen? ...ich hab doch schon gesagt das es mir nicht gut damit geht und es wichtig für mich ist - ich hab auch nochmal danach gesagt, dass ich es gern hinter mich bringen würde und was hat es gebracht? NICHTS! ...muss ich erst vor dir stehen und weinen damit du mir zuhörst? ...muss ich erst zeigen wie es mir geht, reicht es nicht das ich es sage? Worauf wartest DU? ..oder denkst du dir einfach, dass es sich von alleine erledigt, wenn du lange genug wartest? ....warum fragst du andere wie es mir geht, warum fragst du mich nicht selbst? ....WARUM????????????????????????????? Oh Martin, ich möchte doch nichts weiter als mit dir reden und der Vorschlag das wir reden - kam doch auch von dir... Ich weiss du steckst nicht in meiner Haut und ich weiss du weisst nicht wirklich wie ich mich fühle, aber mehr als sagen das es mir nicht gut geht damit kann ich nicht. Ich hab mir die letzten beiden Male als wir uns gesehen haben echt Mühe gegeben dich nicht zu ignorieren und irgendwie mit dir umzugehen und irgendwie hat es auch funktioniert, aber ich hab jedes Mal mit mir gekämpft, damit ich nicht weine und ich hab mich jedesmal scheisse danach gefühlt. Das kann doch nicht so weiter gehen... Ich weiss dir kanns eigentlich egal sein, weil es ist mein Problem und nicht Deines - aber wenn du mich auch nur einen kleinen Funken magst - dann bitte lass mich keine Ewigkeit mehr warten...

18.06.2006 um 21:13 Uhr

....

von: Yaryara

Sag mir warum es hier so dunkel ist, wo du doch für mich heller strahlst, als die Sonne es je könnte!

Sag mir warum ich keinen Regenbogen sehe, wenn du lächelst und ich weine!

Sag mir wo ICH bin, wenn du in meiner Gegenwart bist!

Sag mir warum ich keine Sterne sehe, obwohl ich dir jeden einzelnen schenken möchte!

Sag mir warum ich so friere, obwohl ich mich bei dir so sicher und geborgen fühle!

Sag mir warum ich so traurig bin, wenn du mir in die Augen schaust!

Sag mir warum sich in Dir all das Schöne und das Unschöne für mich spiegelt!

Sag mir wie es sein kann das du für mich Freude und Leid in einem verkörperst!

Sag mir... wirst du mir die Chance geben, dass alles für mich zu klar zu kriegen?

Es ist jetzt über eine Woche her, wir sind uns seither schon ein paar Mal über den Weg gelaufen - erst heute wieder und geredet haben wir leider immer noch nicht. Heute war es wieder ganz schlimm als du da warst, ich stand am Fenster und kämpfte mit meinen Tränen damit sie ja niemand sieht. Sag mir warum das so ist? ..ich möchte es einfach nur verstehen...

18.06.2006 um 01:02 Uhr

....

von: Yaryara

Warum musste das passieren,
warum hab ich mich so gut gefühlt in deinen Armen,
warum hat es sich so wundervoll angefühlt deine Hand zu halten,
warum hab ich mich so geborgen gefühlt in jenem kurzen Moment als ich mich einfach bei dir anlehnen / mich fallen lassen konnte... ???

Du bist einfach in mein Herz getreten ohne zu fragen, ohne anzuklopfen, einfach eingetreten. Und nun weint und schreit es... Du tust mir nicht gut, weil es einfach nur unendlich weh tut. Ich weiss du kannst nichts dafür und es tut mir leid, dass ich manchmal so ignorant dir gegenüber bin, weil ich nicht weiss wie ich mit dir und mit dem allen umgehen soll. Ich weiss das ist nicht fair. Du hast dich nie anders mir gegenüber verhalten, im Gegenteil - gestern hatte ich so ein stückweit das Gefühl das du sogar den Kontakt zu mir suchst um es mir einfacher zu machen und ein stückweit einfacher war es ja dadurch auch für mich. Ach Martin, wenn ich dich ansehe, wenn du mich ansiehst - dann schaltet mein Verstand völlig ab und es gibt nichts mehr für mich ausser dich, alles rund um mich herum verblasst. Ich weiss ich kann das nicht von heute auf morgen abschalten, selbst wenn ich nichts lieber täte - aber ich weiss auch, dass ich endlich aufhören muss an diesem Gefühl für dich festzuhalten. Ich weiss nur noch nicht wie....

17.06.2006 um 11:10 Uhr

....

von: Yaryara

Leise Worte,
stumme Schreie,
auf einer unendlichen Reise,
durch ein Meer voller Nichts!

17.06.2006 um 03:06 Uhr

:(

von: Yaryara

Musik: The Gathering - Broken Glass

..da sind wir wieder, im dunklen Tal der Tränen, im Sumpf der Gefühle angelangt. Ich bin es so satt und es macht mich so müde... Ich schlafe schon seit Tagen nicht mehr richtig, fast garnicht und wenn dann träume ich meist schlimme Dinge - nur wenige Stunden die ich wirklich gut schlafe. Ich vermisse meinen gesunden Schlaf so sehr. Die Augen schliessen, mich wohl fühlen, einschlafen und nichts Schlimmes mehr bis der neue Tag erwacht.

Oh man... dieser Abend war sowas von *kopfschüttel* ...ich habs gepackt, ich habs echt gepackt in seiner Gegenwart für meine Verhältnisse gefasst zu sein. Ich konnte ihn sogar ein paar Mal anschauen, mit ihm rumblödeln und lachen... wenn auch nicht viel, aber es ging. Ich hab neben ihm gesessen und ich habe nicht gezittert.. und dann? ...dann sagt mir ein Mensch der mich nur in seiner Gegenwart kennt, dass ich immer schlecht gelaunt sei wenn er mich sehen würde und fragt mich vor all den leuten warum das so ist... Ich hab dagesessen, nichts gesagt, er hat nochmal energisch gefragt "warum?" ..ich hab geschwiegen... ich musste mich so zusammenreissen, dass mir nicht die Tränen kullern... ich wusste nicht ob ich aufstehen und raus gehen soll oder sitzen bleiben... Ich bin sitzen geblieben, hab alles runtergeschluckt und geschwiegen... Ich wollte einfach nur noch nach Hause...

Erstens fragt man jemanden sowas nicht so indiskret vor anderen. Zweitens hat er genau ins Schwarze getroffen und das gerade wo ich mich einigermassen gefangen hatte und mich gut damit fühlte und drittens... tut es mir weh zu sehen, wie mein Bild das andere sich von mir machen plötzlich so anders ist, als es war bevor das mit Martin anfing. Viertens hat es mich total verletzt das ich nichts sagen konnte, wieder schweigen musste und es hat mich verärgert, dass Daniel so plump war... auch wenn ich es ja einerseits schön fand das er nachgefragt hat, aber so? ...naja...

Irgendwann platz ich... nein, tu ich nicht. Ja, ich hab das Gefühl das ich irgendwann platze, aber das hatte ich schon so oft und es war nie so - dazu hab ich mich dann doch noch immer viel zu sehr unter Kontrolle - zumindest und eben in Gegenwart von anderen! ..wenn ich alleine bin, ist das was anderes...

Oh man... ich muss raus aus dieser Kiste, ganz egal wie - ich muss einen Weg finden - so kann es nicht weitergehen, dass frisst mich auf.

16.06.2006 um 20:10 Uhr

....

von: Yaryara

Musik: Within Temptation - Our Farewell

Als ich dir in die Augen schaute, bin ich so tief in jenen versunken, dass ich keinen Weg mehr zurück fand. Verzaubert von deinem Lächeln, fühlt es sich in manchen Momenten an wie ein Fluch. Kein Wort vermag zu beschreiben wie wundervoll es ist in deiner Gegenwart und doch auch zeitgleich so schmerzhaft. Wie kann es sein, dass etwas so reines, klares - so dunkel und bitter schmeckt?

...auf Wolken fliegen und im Dunkeln kriechen, die Sonne spüren während es Wasserfälle regnet. Ständig in deiner Nähe sein zu wollen, aber eben jene soweit wie möglich zu meiden. Sich in deiner Nähe sicher zu fühlen und soviel Angst vor dir zu haben. So vertraut und doch so befremdend. Ein so freies Gefühl von Liebe und doch so gefangen sein.

Ich fühle mich schuldig! Schuldig an mir selbst, schuldig an der Situation. Ich habe das Gefühl ich habe von Anbeginn an alles zerstört was vielleicht hätte sein können. Ich habe uns niemals eine Chance gegeben uns in irgendeiner Art und Weise nah zu kommen, weder auf menschlicher und erst Recht nicht auf sonstiger Ebene. Und ganz gleich wieviel ich dafür kann oder eben nicht kann, dass ich so war und dir gegenüber so bin - ich kanns mir gegenwärtig nicht verzeihen.

Ich habe diesen Kampf schon so oft auf mich genommen und letzten Endes habe ich ihn jedesmal verloren. Bei dir hab ich ihn schon im Anfang versucht zu ersticken. Ist mir nicht wirklich gelungen und besser macht es das jetzt auch nicht. Im Gegenteil....

Und verdammt ich liebe dich, keine Ahnung warum, aber ich schätze genau das ist es, genau das bringt es auf den Punkt auf den man es eben nicht bringen kann - das man es einfach nur fühlt und ich fühle es, so intensiv das ich mich fühle wie ein auf Erden wandelndes Gefühl!

Ja....

15.06.2006 um 23:55 Uhr

...

von: Yaryara

Liebe... ein wunderschönes Gefühl, doch wenn es so wunderschön ist, warum ist es dann für mich so unendlich quälend?  Die Zeit wirds richten, ja... die Zeit... Ich weiss, irgendwann wird es sich neutralisieren, dieses Gefühl... ...ich wünschte die Zeit wäre schon gekommen...

Ich würde nicht sagen, dass du ein schlechter Mensch bist - eigentlich kann ich kaum etwas über dich sagen, weil du so verschlossen bist, so unnahbar... Aber mir gibst du durch dein Dasein und deine Art das Gefühl wertlos zu sein, nicht liebenswert zu sein, ein Nichts zu sein und das fühlt sich überhaupt nicht schön an :(  Ich wünschte du könntest mich verstehen!

Ich weiss nicht ob wir noch reden werden, ob du dich melden wirst - aber selbst wenn... Ich frage mich was das bringen soll, ob es überhaupt was bringt? ...eigentlich will ich wohl nur noch meinen Arschtritt, den ich unterbewusst schon längst wahrgenommen habe - aber den du noch immer nicht ausgesprochen hast.

Mein Verstand weiss, dass ich mit dir niemals wirklich glücklich werden könnte, weil es einfach zuviele Dinge gibt die mir weh tun, was dich angeht - aber wie sag ich das meinem Herzen? ...einem Herzen das dich bedingungslos aufgenommen hat und einfach nur liebt...

Ich weiss es ehrlich gesagt nicht. Die Kommunikation zwischen den Beiden ist schon immer schwierig gewesen und auch wenn Herr Verstand oft Priorität von mir bekommt - hiergegen ist er einfach machtlos. Ein Herz das einfach nur liebt, setzt man nicht so einfach ausser Gefecht.

Jetzt weiss ich wenigstens wieder wie es ist zu lieben, aber will ich das überhaupt? Werde ich jetzt alles was in Zukunft kommt daran messen, oder mich mit irgendwas zufrieden geben, was dem nahe kommt - aber mir nicht zu nahe kommt?

Ich bin mal wieder, oder besser gesagt immer noch total verwirrt! ...ich weiss nicht mehr was ich denken oder nicht denken soll.

Mein Date hat heute nen Abgang gemacht, er hätte wen anderes gestern kennengelernt und aufgrund dessen könnten wir uns nicht mehr sehen. So ein Hirnriss *kopfschüttel* Ich meine klar war ich irgendwie enttäuscht, aber so ganz verstanden hab ich das nicht. Dieser Typ ist dreissig Jahre alt und schreibt mir sowas per SMS - es lebe die Technik *ironiemodus* - ausserdem hab ich ihn weder heiraten wollen, noch mir gross nen kopf gemacht von wegen beziehung. ich fand ihn einfach nett und punkt. Und klar hätte ich ihn gerne näher kennengelernt, aber halt auch einfach deswegen weil ich ihn nett fand und ich gerne neue Menschen kennenlerne. Also eigentlich bin ich davon ausgegangen das man in dem Alter etwas mehr Verstand hat. Aber sowas... *kopfschüttel*  Naja was sollte ich dazu sagen, ich hab ihm nur zurückgeschrieben, dass ich nicht wirklich verstehe warum wir uns deswegen nicht mehr sehen können und das ich das wohl auch nicht verstehen muss und das es für mich nichts weiter dazu zu sagen gibt.

Dann hab ich mir gestern die Nr. von Mister X besorgt, derjenige welche den ich vorgestern seit Wochen wieder gesehen hab. Dem hab ich heute Mittag gesimst, kam nichts zurück.

Und das geile daran ist, es ist mir sowas von scheissegal...

So langsam gehts mir einfach nur noch tierisch auf die Eierstöcke, dass man jemanden nicht einfach toll finden kann ohne das gleich en riesen Drama draus gemacht wird und alles verkompliziert wird bevor überhaupt mal irgendwas angefangen hat.

Wie soll man den so jemanden kennenlernen? ...ist mir echt zu hoch...

Ist klar ne, wenn ne Frau nen Mann gut findet ist sie gleich unsterblich verknallt und malt rosa Herzchen auf Ihren Schreibblock?

Total bescheuert!!!

Und besser noch, wenn ne Frau nem Mann zeigt das sie ihn mag muss man gleich auf Abstand gehen, weil es könnte ja die Möglichkeit bestehen, dass sie was von ihm will und Mann will aber nicht, also gleich Abschuss!

Ob man denen vielleicht mal sagen sollte, dass es Menschen gibt die sich einfach nur gut verstehen können und das es Menschen wie mich gibt, die gerne Kontakt zu Menschen aufnehmen die sie gut finden? ...ich bin ja bei Weiblein da nicht anders, als bei Männlein... Was ist so falsch daran auf Menschen zuzugehen die einem gefallen? ...ich verstehs echt absolut nicht...

Es gibt auch noch sowas wie Freundschaft und so... ja das sollte man mal irgendwo aushängen und bekannt geben.

Und was die Suche nach dem Etwas im Nichts angeht, so wäre es für mich sinnvoll wieder meinen altbewährten Grundsatz aufzunehmen "Es kommt alles so wie es kommen soll." ..damit hat man am wenigsten Stress und macht sich auch den wenigsten!

Gute Nacht!

15.06.2006 um 17:08 Uhr

*seufz*

von: Yaryara

..hat alles super funktioniert... *seufz*

Diese Situation ist sowas von zum kotzen, ich kann und mag dir nicht ständig aus dem Weg gehen. Ich hab mich unmöglich gestern verhalten dir gegenüber, ich hab dir nicht einmal hallo gesagt, hab so getan als seist du garnicht da, bin an dir vorbei gegangen, wie an einem Unbekannten und überhaupt... Später dann konnte ich dich wenigstens mal anlächeln, wenn du rüber geschaut hast - ok, da hatte ich auch genug Alk intus...

Am liebsten hätt ich dich geschnappt, wäre mit dir irgendwo hingegangen, hätte dich einfach in den Arm genommen und nur geweint.. ich hab echt ein paar mal ganz schön geschluckt wo mir zum weinen zumute war und heute morgen hab ich mich natürlich wiedermal zum kotzen gefühlt und geweint, geweint, geweint....

Soviel dann zu der Frage wie ich wohl reagiere, wenn ich dich sehe...

Jetzt gehts... bin wieder abgelenkt, aber das kann doch nicht ewig so weitergehen, dass es mir so geht wenn ich dich sehe...

Ich hab auch echt ein Händchen für sowas. Männer die mir nicht gut tun... Du tust mir absolut nicht gut, es geht mir mehr schlecht als gut mit dir - aber wenn ich dich sehe, so wie gestern - dann sind alle anderen sowas uninteressant und jeder ist nicht du. Es gibt Typen die sind superlieb und gehen auch dementsprechend mit einem um - aber nein, die sind nicht du! Keiner ist Du!

Das ich mich nochmal so verfange in jemandem, hätte ich selbst nicht gedacht. Es ist richtig schlimm, es hat mich voll erwischt. Ich sag es zwar nie, aber tief in meinem Herzen weiss ich genau - ich bin total verschossen in dich!

14.06.2006 um 20:54 Uhr

Dann wollen wir mal...

von: Yaryara

...so... zu achzig prozent wirst du heute abend da sein, wie ich bereits vermutete. Ich weiss nicht wie ich auf dich reagieren werde, zur Zeit bist du noch weit weg... aber wenn du vor mir stehst *schulterzuck* ...aber ich habe beschlossen a) heute besonders gut auszusehen b) mich nicht von deiner gegenwart aus der fassung bringen zu lassen c) gut einen mit den mädelz zu trinken d) dir die kalte schulter zu zeigen und e) wenn du meinst heute abend auf diesem event die sache ansprechen zu müssen, obwohl sie da definitiv nicht hingehört - werd ich explodieren....

Also c ist zur Zeit das einzigste was sicherlich funktionieren wird ;). We will C... Bericht gibt es dann morgen, soweit ich morgen fähig dazu bin...

13.06.2006 um 22:15 Uhr

....

von: Yaryara

....so jetzt isses aber komplett heute, oder? ...ich glaubs fast nicht... vor einigen wochen hab ich mir gewünscht genau Dich wiederzusehen - hab dich aber nach diesem Abend nicht mehr gesehen und ausgerechnet heute läufst du mir über den weg? ..ist das zufall, schicksal oder will mich jemand ärgern... uiuiui... was mach ich bloss? ...ich bin gerade total completly verwirrt... ..und so langsam fang ich wieder an, an mir selbst zu zweifeln... ich hab dir eben einmal in die augen geschaut, wir haben uns angelächelt und oh seufz.... ...wenn ich mich recht erinnere, hab ich schonmal in meinem anderen tb über dich geschrieben - es ist schon etwas her....

Mein Gefühl für M. ist plötzlich wie weggeflogen - mal sehen ob das auch noch so ist wenn ich ihm gegenüberstehe, oder ob ich nur mal wieder erfolgreich verdrängt habe. *schulterzuck*

13.06.2006 um 19:27 Uhr

Ich, mein Date und Du

von: Yaryara

..klingt wie die Überschrift einer dieser total überdrehten Liebeskomödien, in denen ein endloses WirrWarr herrscht und am Ende kriegen sie sich doch... ..ist nur immer fraglich, wer mit wem und überhaupt...

So mein Date war echt schön, ein echt lieber Kerl, offen, haben viel erzählt, herzlich, echt nett. Hab mich gut gefühlt, war einfach ich und war einfach schön so wie es war. ...und ich schätze er weiss wie man mit ner Frau umgeht - hat mir zum Abschied rechts und links ein Busserl gegeben - echt süss... und als ich dann nach seiner Festnetznummer fragte und wir nochmal reingingen und ich ihn zum zweiten Mal an die Tür brachte gleich nochmal - weil er meinte er hätte mal gehört das doppelt besser hält *lächel*

ABER... klar das musste ja jetzt kommen, gelle... Er ist halt nicht DU, niemand ist das und ich hab keine Ahnung wielange du noch da sitzen bleiben willst wo du sitzt. Wie wärs wenn du dich einfach verkrümmelst? ..du willst mich doch eh nicht, also was machst du noch da in meinem Kopf? ...in meinem Feeling? ...raus da... !!!

 

12.06.2006 um 23:24 Uhr

REAKTION

von: Yaryara

Musik: Nightwish - Forever Yours

Morgens halb zwölf in Deutschland *dingdingding* ..eine SMS, nichts ungewöhnliches... und dann der Absender DU. Zitternde Hände, ich öffne sie und lese... du hättest meine mail gelesen und wir sollten vielleicht nochmal ein klärendes gespräch führen in welcher beziehung wir jetzt zueinander stehen ...!?

Ich hab dir geantwortet, dass ich das auch denke und das am besten so schnell wie möglich, weil es mir echt schlecht damit ginge und das zwar mehr an mir liegen würde, aber ich es ohne dich nicht klären könnte - zuviel für per sims zu erklären, wann du zeit hättest?

Und das war ja klar... Morgen vielleicht, meld mich aber nochmal bei dir!

Ausgerechnet morgen? ..ich geantwortet, dass ich morgen nicht kann (hab doch mein Date morgen ;)) und das du dich halt wann anders melden sollst wenn du Zeit hast. Und so wie ich dich kenne dauert das jetzt...

Wie gehts mir damit? ..im ersten Moment hätt ich weinen können, meine HÄnde zitterten und ich stellte mir vor wie es sein würde wenn du da bist und ich hatte panische Angst bei dieser Vorstellung. Im Laufe des Tages hab ich dich so weit wie möglich verdrängt und mich auf morgen konzentriert. Ich bin nicht wirklich aufgeregt, ich freu mich auf mein Date - ich brauch Abwechslung, was Neues und da ich gerne neue Menschen kennenlerne ist das gerade genau das Richtige. Zumal es mir hier auch nicht wirklich schwer fällt, ich kenne ihn nicht, er kennt mich nicht - naja ausser aussem Netz halt und ich bin gefühlsmässig da null drin - von daher wird das sicherlich locker und hoffentlich schön.

Tja ich schätze dann krieg ich doch noch meinen Korb, auf den ich schon seit Wochen warte von dir. Ich weiss nicht wie unser Gespräch, wenn wir uns dann endlich irgendwann treffen, verlaufen wird. Ich weiss nicht wie ich drauf sein werde, ob ich wieder abschalte oder ob ich gefühlsmässig dasein kann. Ich wäre gerne letzteres, aber wie so oft ist mir das selten möglich wenn der Betreffende/die Betreffende dann vor mir sitzt. Deswegen hätte ich mich unheimlich gerne heute mit dir getroffen, den ich war heute noch zu schwach um abzuschalten und hätte gefühlsmässig voll dasein können. Ich weiss nicht was ich dir sagen werde bzw. sagen kann und ob ich dir überhaupt erklären kann,  wie es mir mit dir geht. Es ist schwer es auf den Punkt zu bringen, weil ich selbst für mich nicht auf den Punkt bringen kann. Es ist alles so arg durcheinander...

Erst bist du einfach da, in meinem Herzen - wie vom Himmel gefallen, sämtliche Stopschilder umgerannt und ich frag mich was du da machst, wie du dahin kommst. Es fühlt sich erst gut an, aber dann ALARM EINDRINGLING und mit jedem Mal wo ich dich sehe, deinen Namen höre, werde ich panischer. In deiner Gegenwart gelähmt. Möchte so gerne aus mir raus, ICH sein - in deiner Gegenwart unmöglich. Und da ist es dann, Gefühle vermischen sich, schlechte mit guten - die schlechten sind stärker. Eine Person die einem nah kommen kann, bei der man sich wie gelähmt fühlt, blockiert ist und in sich gekehrt. Als wäre man in sich gefangen und würde durch ein kleines Fenster nach draussen schauen - aber es gibt keinen Weg raus. Du bist da, ich bin da - aber ich bin es nicht wirklich. Angst.... Komm nicht näher.... Angst.... Du hättest es geschafft glaube ich, hättest du mich einmal nur in den Arm genommen und festgehalten wären sämtliche Mauern eingestürzt... ich wäre in deinen Armen zerbrochen...

Und ja... das wäre irgendwie auch schön gewesen, endlich raus aus diesem Gefängnis das mein Eigen ist. Aber die Angst, die Gefühle die hoch kamen waren und sind viel zu stark, es hätte genauso gut ins gänzlich Negative umschlagen können.

Gestern als ich hier sass, spürte ich temporär Hass in mir, Hass gegen dich und das möchte ich nicht. Nicht schon wieder ein Mensch der mir so nah ist, dass ich ihn liebe und hasse im Wechseltakt.

Das alles erinnert mich an die Sache mit Wolfgang. Er hat es getan, er hat mich nicht losgelassen und er ist standhaft geblieben. Ich werde nie den Abend vergessen, als ich bewegungslos neben ihm sass, mich ebenso gelähmt fühlte und er mich irgendwann einfach in den Arm nahm, festhielt, solange bis ich nach und nach auftaute. Er war immer da und er hat sich von nichts abschrecken lassen, gleich wie eklig und gemein ich zu ihm war. Und dennoch umso mehr er festhielt und so schön es auch auf der einen Seite war mich frei zu fühlen umso schlimmer wurde aber auch das Negative und so sehr ich ihn damals auch liebte - so sehr hasste ich ihn auch, ich hätte es niemals zugegeben das ich Liebe für ihn empfand und ich hätte einfach nicht mit ihm zusammen sein können. Wir waren uns sehr nah, er war mir sehr nah und es hätte eigentlich nur einen grossen Schritt meinerseits gebraucht und wir wären zusammen gewesen, aber dieser eine Schritt den konnte ich nicht gehen und als dann der Zeitpunkt kam, an dem er eine Freundin hatte brach für mich die Welt zusammen. ...und dann sagte ich es ihm und dann war es zu spät...

Tja... ich frage mich ob ich je wirklich jemanden lieben kann, so voll und ganz frei sein kann... ...ich möchte lieben ohne zu hassen, ich möchte lieben ohne mich damit schlecht zu fühlen, ich möchte das - ja... aber ich schätze ich werde irgendwann in einer beziehung hängen bleiben in der ich den menschen der mein gegenüber ist zwar liebe, aber nicht mit der nähe und intensität wie ich es mir wünsche...

Wenn ich mir die vergangenen Jahre betrachte, die vergangenen Beziehungen... oh je ich glaub es gibt da nicht wirklich viele von denen ich sagen kann, ich habe frei geliebt... und bei jedem bei dem ich das habe, gab es derartige Schwierigkeiten wie jetzt....

Dennis... er war einer davon und ich weiss noch genau wie schwierig es war anfänglich und als ich mich dann auf ihn eingelassen habe, ich soweit war zu sagen, dass wir zusammen sind - hat er mich kurz darauf wegen einer anderen verlassen...

Wolfi erwähnte ich ja schon...

Christian... er war der einzigste bei dem und mit dem ich es bisher in den Griff bekommen habe. Ihn habe ich einfach nur geliebt, bei ihm habe ich nie auch nur ansatzweise ein Gefühl von Hass gespürt. Ihn habe ich mit ganzem Herzen einfach nur geliebt, frei geliebt ohne wenn und aber.... *seufz* ...er war der erste Mann den ich als meinen Traummann ernannte *lächel* ..er war der erste Mann bei dem ich das Gefühl hatte, dass ich genau da hin gehöre und das wir einfach füreinander bestimmt sind. ja das ist sozusagen das paradebeispiel... aber es gibt ihn eben nur einmal und eben nicht für mich, dass ist lange lange her und mittlerweile hab ich damit "abgeschlossen"

Tobi... bei ihm bin ich mir nicht sicher, aber es gab schon Zeiten in denen ich dachte das es ähnlich sein könnte. Auch ihn hab ich unwahrscheinlich lieb, auch bei ihm konnte ich frei sein mich gänzlich fallen lassen - auch ihn kann ich zeitweise nicht in meiner Nähe ertragen und empfinde ihn als bedrohlich...

Jens... ach herrje das ist ja schon über zehn jahre her. Er war damals derjenige welche bei dem zum ersten Mal was in mir hoch kam und was hab ich damals gelitten als ich noch nicht verstand was mit mir los ist, als ich noch nicht verstand warum ich mich vor diesem Menschen ekelte, den ich doch so lieb hatte. Als ich ihn aufgrund dessen abschoss und mich doch so sehr nach ihm sehnte... ..als es mich jedesmal zerriss wenn ich ihn sah, weil ich bei ihm sein wollte, aber ich nicht bei ihm sein konnte, weil ich es nicht ertragen konnte...

..wer weiss ob sich das jemals ändern wird...

All die anderen Männer, ich würde nicht sagen, dass ich sie nicht geliebt hätte, auf meine Art und Weise hab ich das - aber es war anders als bei Ihnen. Es war auf seine Art und Weise auch schön, aber es war eben nicht derart intensiv, frei... und dementsprechend eben auch erträglicher... auch wenn es dort auch probs gab für mich - aber die waren irgendwie zu handhaben mit der zeit.

12.06.2006 um 06:59 Uhr

....

von: Yaryara

...wie bekomme ich dich aus meinem Kopf / aus meinen Emotionen raus?

Ich fang an wütend auf dich zu sein, weil du der Auslöser dieser vielen schlimmen Gefühle bist und es dich scheinbar einen Dreck kümmert wie es mir geht?

Klar heute morgen bin ich verdammt wütend, weil ich es einfach bis zum Hals stehen hab wie es mir mit dir geht. Ich hab schon wieder die halbe Nacht nicht geschlafen und meine Augen sehen mal wieder aus, als hätte ich zwei Fäuste drauf bekommen. Ich hab mal wieder sämtlichen Mist geträumt, den man träumen kann und ich habe grundsätzlich keine Lust darauf, dass es mir wegen oder/und aufgrund einer Person so beschissen geht.

Ich hab morgen ein Date. Ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg, aber gerade im Moment ist andererseits auch ein guter Zeitpunkt dafür, den gerade im Moment bin ich so fixiert auf dich, dass ich bei anderen wenigstens ich sein kann und mir da keinen großen Kopf mache. Und vielleicht ist gerade das auch gut so und wie sagt man immer so schön, jede Scheisse hat irgendwo ihr Gutes!

Gerade im Moment hab ich das Gefühl und den Gedanken "Du kannst mich mal ...." ..und glaub mir, ich wünschte das würde so anhalten, solange bis du aus mir verschwunden bist.

Gerade im Moment bin ich im Gegensatz zu gestern Abend auch einigermassen klar und ich frage mich ernsthaft ob ein Mensch, der mich derart in der Luft hängen lässt wie du es tust es wirklich wert ist, dass es mir so beschissen geht. Und verstandtechnisch gesehen ist es das nicht.

Ich wünschte die Türen würden endlich zugehen. Ich weiss wie ich bin, wie ich ticke und ich kenne mich gut genug um zu wissen, dass wenn ich unter einer Sache lange genug gelitten habe oder sie heftig genug war - ist nicht an einem Zeitpunkt fest zu machen - das ich dann gänzlich dicht mache, weil es nicht mehr tragbar ist. Dann wärst du mir in erster Linie scheiss egal und somit auch alles andere was mit dir verbunden ist. Gestern Abend hätte ich dir am liebsten gesimst, dass es echt beschissen ist wie du dich mir gegenüber verhälst.

Selbst wenn es dir nicht so geht wie mir, selbst wenn du nothing für mich empfindest, selbst wenn ich dir egal bin - dann wäre es zumindest von Charakter gewesen irgendwas zu sagen. Du hast nicht eine meiner Ansagen mit Ja oder Nein beantwortet - nicht eine einzige - weder meine SMS damals, noch irgendwas danach und meine Email auch nicht. Du lässt mich einfach so dastehen und ich soll mir meinen Teil denken?! ..was ist das für eine Art mit einem Menschen umzugehen? ...ich finde das ist keine Art mit einem Menschen umzugehen, gleich wie man zu ihm steht...

..ich muss zur Arbeit...

11.06.2006 um 23:18 Uhr

....

von: Yaryara

..ich hab dir vertraut, ich hab dir so sehr vertraut, blind vertraut... und jetzt? ....jetzt stehen meine Worte irgendwo geschrieben in dieser mail, geschrieben von mir, gelesen von dir und das wars? ....selbst wenn du mich nicht magst, kann man so gemein sein?  Wie soll ich denn daraus kommen, wenn du nicht mit mir redest, mir nichtmal irgendwas dazu sagst?

Ich bin gerade so verzweifelt, ich finde keinen Weg daraus und der einzigste Mensch der mir vielleicht daraus helfen könnte, der tut so als gäbe es mich nicht?

Ja... ich weiss du kannst nicht in mich reinschauen, so wie auch niemand anderes das kann. Ich fühl mich so alleine, so alleine mit mir selbst, mit meinem Problem, so unverstanden und alleine... Ich kann niemandem und erst Recht nicht dir klarmachen, wie ich mich fühle, weil weder du, noch einer der anderen fühlen kann, was ich fühle..

Weisst du, ich hab das Gefühl ich hab alles kaputt gemacht, weil es ist wie es ist... aber ich kann doch nichts dafür ;( ..ich wünschte mir nichts mehr, als das es anders wäre. Ich wünschte es würde nicht so weh tun und ich wünschte ich könnte es einfach auslöschen, aber das kann ich nicht - weil es eben da ist und es wird immer dasein irgendwie in irgendeiner Art und Weise.... Was soll ich den tun? ...ich kann dir doch nichts von meiner Vergangenheit sagen...

Obwohl ich es am liebsten gerade vor dir rausschreien würde... Vor der ganzen Welt...

Du musst mich doch für völlig verrückt halten... ja zumindest stell ich mir das so vor, nachdem du dich noch nicht gemeldet hast - so von wegen "was will die überhaupt von mir"

Es geht mittlerweile mehr um mich als um dich und schon fast garnicht mehr um ein UNS... Ich hab so Angst vor dir, bzw. vor dem was du ausgelöst hast und auslöst - das ich heute sogar zuhause geblieben bin, weil ich wusste das du auch dort bist wo die anderen hingefahren sind. Man, dass war ein verdammt beschissenes Gefühl... seither heul ich mir die Augen aus dem Kopf...

Weisst du, ich wünschte es wäre einfach jemand da bei dem ich mich fallen lassen kann, der mich einfach nur festhält, bei dem ich weinen darf und ich einfach sein darf und kann so wie ich mich gerade fühle..

Es gibt viel zuviele Momente in meinem Leben in denen ich alleine mit mir selbst und dem was ich fühle bin. Viel zu viele in denen ich mir wünsche nicht alleine damit sein zu müssen und doch alleine damit bin und weiss, dass selbst wenn jemand da wäre ich mich immernoch alleine damit fühlen würde.

Ich hab in den letzten Wochen immer wieder vereinzelt versucht mit dem ein- oder anderen darüber zu sprechen und ein stückweit hab ich auch darüber gesprochen und doch hab ich mich immer alleine und unverstanden gefühlt. Und das tut noch mehr weh....! Ich hatte teilweise das Gefühl das bei den Leuten nicht wirklich angekommen ist was ich gesagt habe, dass es bis zu nem gewissen Punkt gekommen ist aber nicht weiter gegangen ist.

Ich hätte es nicht gedacht, aber seit du mir über den Weg gelaufen bist wünschte ich ich wäre noch bei meinem Thera. Er könnte mir jetzt bestimmt weiterhelfen, er könnte mir bestimmt helfen Sortier in mein Gefühlschaos reinzubekommen. Er könnte mir bestimmt sagen, warum ich so dolle heftig auf dich reagiere, vor allem warum ich so dolle heftig negativ reagiere...

Warum ich so Angst vor dir habe, warum du soviel in mir losgerissen hast was mit meiner Vergangenheit zu tun hat, warum ich in deiner Gegenwart wie gelähmt bin und keine Kontrolle mehr habe...

Das könnte es sein *lichtaufgeht* ...Tobi hat mich heute gefragt ob du mich an irgendwas erinnerst, was mit damals zusammenhängt... ...und mir ist nichts eingefallen, aber jetzt wo ich hier so schreibe...

Diese Dinge - Gelähmt fühlen, keine Kontrolle haben, den Mund nicht aufkriegen, hilflos fühlen, blockiert sein, auf der einen Seite diese Vertrautheit, auf der anderen dieses extrem Befremdende... all diese Dinge... all diese Gefühle... Auf der einen Seite diese extreme Nähe die ich verspürte von dem Moment an, als ich deine Hand hielt und dann auf der anderen aber auch diese extreme Distanz... all das sind Emotionen, Situationen die mir wahrlich nicht fremd sind... Aber es sind Emotionen / Situationen die mir extremst negativ bekannt sind...

Warum du? ...ausgerechnet... ...warum der mensch dem ich mich seit jahren innerhalb weniger sekunden so nah gefühlt habe, dass es mich wie ein blitz getroffen hat? ...oder gerade deswegen?

Ich schätze ich könnte dich noch so sehr lieben und das würde immer im Weg stehen, also kann ich es auch eigentlich gleich aufgeben, was?

Ich wünschte ich wäre ein ganz normales Mädchen, dass ganz normale Sorgen hat mit einer ganz normalen Vergangenheit. Ich wünschte ich könnte ganz normal lieben und ganz normal Kummer über die Liebe haben. Ich wünschte ich könnte ganz normal auf einen Mann zugehen und einen Mann ganz normal auf mich zukommen lassen.

Ich wünschte ich könnte dir das alles erklären, aber selbst wenn ich könnte - könntest du es nicht fühlen und somit wie alle anderen auch nicht wirklich verstehen.

 

10.06.2006 um 17:27 Uhr

...

von: Yaryara

...diese warterei ist schon nervig irgendwie. Ich weiss nichtmal worauf ich warte, darauf das du dich garnicht meldest? ..darauf das du dich meldest? ...auf irgendwas? ...ich schätze mal auf irgendwas... vor allem hab ich angst dich zufällig zu sehen, bevor du überhaupt irgendwas dazu gesagt hast - dann weiss ich garnicht mehr wie ich mit dir umgehen soll... aber das wusste ich ja vorher auch schon nicht, von daher macht es jetzt wohl keinen grossen unterschied - es ist mir halt nur wirklich arg peinlich das du das jetzt alles weisst.  ach ich hab auch keine ahnung, am liebsten würde ich das alles ausblenden, solange ich dich nicht sehe oder dein name nicht fällt (was ja nicht gerade selten vorkommt) kann ich das auch ganz gut, dann isses gaaaaaannnzzz weit weg und ich kann es aus der Ferne betrachten. Ist übrigens ein angenehmer Blickwinkel, kann ich gut mit um. Weniger gut damit um, oder garnicht damit um kann ich wenn es nah ist und das ist es immer dann, wenn jemand dich erwähnt oder/und eben extrem wenn ich dich sehe.

..jetzt werd ich meiner freundin erstmal ausreden, dass sie dich fragt ob ihr morgen mit wollt, gesetzt der fall wir fahren ans maar.

10.06.2006 um 11:09 Uhr

Bloßgestellt?

von: Yaryara

..oh je... was hab ich da nur gemacht? ...ob das mal so gut war..???

Hab ihm gestern eine ganz lange E-Mail geschrieben, darüber wie es mir mit ihm geht, wie blockiert ich in seiner Gegenwart bin, wie nah er mir gleich war und so weiter und so weiter...

Als ich die Mail schrieb fand ich es noch gut, aber gestern Abend kamen dann die ersten Zweifel ob es wirklich so gut war, ob ich mich damit jetzt nicht gänzlich blamiert habe... Ich hab sogar reingeschrieben, dass ich ihm an dem einen Morgen den Kaffee nicht selbst gegeben habe, weil ich so am zittern war und ich nicht wollte, dass er das sieht *anstirnpatsch*

Ich war zwar nicht gänzlich offen, aber doch sehr offen und natürlich hab ich jetzt erst Recht Angst... Eben weil ich so offen war... wie wird er damit umgehen? ..wird er überhaupt damit umgehen? ..oder lässt er es einfach so stehen, als hätte ich nichts gesagt? ....und vor allem, was ist wenn ich ihm begegne? ...wahrscheinlich bekomme ich dann nen hochroten Kopf weil es mir so unangenehm ist das er jetzt soviel von mir weiss und wenn sich ne Fluchtmöglichkeit ergeben sollte, ergreife ich die wohl als erstes.... *kopfschüttel*

Ich konnte das alles nicht einfach so stehen lassen, weil es mich doch noch mehr beschäftigt als ich mir selbst vor paar Tagen noch eingestehen wollte und ich hab auch trotz meiner ganzen Angst und trotz allem was es in mir losgerissen hat, dennoch das Bedürfnis das für mich klar zu kriegen.

Irgendwie seh ich es auf der einen Seite eben auch als Chance vielleicht etwas zu begegnen und etwas mit mir klar zu kriegen, was mir vielleicht jetzt bei ihm zwar nicht mehr weiterhilft, aber er wird ja so hoffe ich nicht das letzte männliche Wesen sein dem ich begegne das ich mag und auf das ich gerne zugehen würde.

Lebensübungen... jaja...

Im Laufe der Jahre und mit meinen Therapien hab ich gelernt, dass Lebenssituationen eben nicht bloss das sind, sondern eben auch Herausforderungen, Übungen, etc. - und mit dieser Ansichtsweise hab ich schon echt viel gelernt, was mir zwar in der gegebenen Situation nicht mehr viel gebracht hat, aber für die Zukunft. Gerade dann wenn es um Dinge geht, die nicht einfach von selbst verschwinden, die ich mit mir rumschleppe und die ich ausarbeiten muss bis ich für mich einen guten Weg gefunden habe mit Ihnen umzugehen.

Das dumme ist bloss, dass die meisten Menschen um mich herum das nicht verstehen/nachvollziehen können und ich damit oft gegen Wände laufe. Dabei gibt es eben Situationen die kann man einfach nicht mit sich alleine klären/ausmachen. Gerade dann, wenn wie hier eine zweite Person Auslöser und Betroffen ist.

Klar hab ich auch Angst ihn damit jetzt erschlagen zu haben, es war schon ganz schön viel was ich geschrieben habe und einem Menschen der einen nicht kennt, soviel zu offenbaren, ich schätze das haut einen erstmal um. Ich weiss nicht was für ein Bild er von mir hatte oder hat, aber nach dieser Mail wird sich das wohl grundlegend ändern - entweder zum positiven oder zum negativen.

Vielleicht bin ich ihm auch so gleichgültig das ihn auch das nicht wirklich interessiert und er überhaupt keine Lust hat sich mit sowas auseinanderzusetzen. Wenn dem so ist, kann ich es nicht ändern - aber ich habe es wenigstens versucht. Ich vermute das dem so ist. Ich meine, er hat mir nie was anderes vermittelt als das ich ihm ziemlich gleichgültig bin. Auch das hab ich ihm geschrieben, zwar nicht so direkt, aber eben schon im Ansatz.

Ich schätze die meiste Angst habe ich davor, dass er mich jetzt als völlig durchgeknallt sieht. Und ich schätze für Menschen die mich nicht kennen und die Hintergründe nicht kennen, könnte das auch manches Mal genau so rüberkommen. Natürlich hab ich ihm nicht gesagt, dass ich Probleme mit Männern habe und erst Recht nicht warum ich die habe.

Andererseits wenn jemand wirklich Interesse an einer Person hat, gleich ob freundschaftlich oder beziehungstechnisch... dann ist es einem nicht egal wie sich das gegenüber fühlt und man versucht zumindest zu verstehen und da zu sein, oder seh nur ich das so? ..ich glaube nicht...

Tja ich kann Million Spekulatius anstellen, was jetzt passiert oder nicht passiert. Die Mail ist weg, zurück holen ist nicht und somit gibt es auch kein Zurück, sondern nur das hier und jetzt und das was kommen wird. *seufz*

08.06.2006 um 16:51 Uhr

Gerade im Moment...

von: Yaryara

..hab ich dich gesehen, glaub ich zumindest, bin mir nicht sicher - viel eher noch war es dein Auto - aber auch da bin ich mir nicht sicher... wie auch immer, es reicht ja schon aus, dass ich glaube dich/dein auto gesehen zu haben und es haut mich völlig raus....

Es ist besser wir sehen uns nicht in nächster Zeit, besser ich sehe dich nicht in nächster Zeit - aber ob sich das vermeiden lässt? ...die ganze Zeit wo ich dich so oft wie möglich sehen wollte, hats nicht so funktioniert und es ist doch meist so, dass wenn man jemanden nicht sehen will er einem öfter über den Weg läuft...

08.06.2006 um 06:16 Uhr

Gedankenspiel die Zweite

von: Yaryara

Musik: Mortal Love - Everything

..der Tag ist erwacht. Seichtes Sonnenlicht blendet die Erde während die Vögel Ihr Lied von den Dächern pfeiffen. Die Bäume sich noch in tiefem Schlaf befinden bis der Sommerwind sie sanft erweckt. Kleine gläserne Perlen benetzen die Gräser damit sie sich auf diesen langen dürren Tag vorbereiten können.

Lass mich dein Sommerwind sein, der dir sanft durch deine Haare streicht. Dein Sonnenstrahl der dich zärtlich wach küsst, der Vogel der dir ein Lied singt und eine kleine gläserne Perle die dich wohlbehalten durch den Tag bringt bis erneut die Nacht einbricht.