Zaubermantel

18.12.2017 um 18:59 Uhr

Mooji

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

When Doubt and Confusion Arise
https://www.youtube.com/watch?v=XfnKExTuqxg
(mit deutschen Untertiteln)



17.12.2017 um 13:32 Uhr

Über die Schnelligkeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Tagesgedanken

"Nichts kommt an die Schnelligkeit des Lichts heran.
Deshalb kann man sagen, dass das Licht das Voll-
kommenste unter den Geschöpfen Gottes ist. Ja,
die Schnelligkeit ist ein Kriterium der Vollkommenheit.

Wenn euer Denken verlangsamt abläuft, könnt ihr
nicht auf es zählen, es ist dann nicht in der Lage,
euch schnell eine klare Sicht der Situation und eine
Idee für die nötige Abhilfe zu verschaffen und ihr
könntet einen Unfall verursachen oder irgendwo

in eine Falle geraten. Auch wenn ihr zulasst, dass
euer psychisches Leben verlangsamt abläuft, wird
alles viel schwieriger; ihr spürt, dass ihr stagniert
und ihr verliert den Geschmack an den Dingen.

Das Licht ist ein Maßstab, ein Kriterium. Da es rein,
selbstlos und frei von jeder Last ist, kommt es immer
als Erstes an und dringt überall ein. Wenn ihr das
menschliche Herz, das Universum, alle Reichtümer
der Universalseele erforschen wollt, so versucht,
innerlich die Schnelligkeit und Intensität des Lichts
zu erlangen." (O.M. Aïvanhov)




17.12.2017 um 13:20 Uhr

Treibsand

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Alles wird weggeweht. Immer weiter vor. Es gibt kein Hinunter
und kein Zurück. Häftlingswärter sein? Wie kommt es zu solch einer
Tätigkeit. Nach dem höchsten Gut streben. So handeln, dass es zur Maxime
für andere gelten kann. Lass den Kopf nicht hängen. Raus aus dem Sand.
Frische Luft tanken. Auf die Tür und ran an den Speck. Tüchtigkeit.
Man tut was man kann.




12.12.2017 um 01:04 Uhr

Spätlese

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus dem Verteiler



Ihr Lieben! Die neue Energie erlaubt uns Wundervolles
zu leben und zu erfahren. Lebt Eure Herzensimpulse. Seid mutig
ganz neue Entscheidungen zu treffen. Es sind verschlossene Türen
geöffnet worden und wir dürfen in eine neue Zeit eintreten, die
uns himmlische Erlebnisse schenken wird. Ich schicke Euch
von Herzen kommende Liebesgrüße. Barbara


Du hast die Freiheit Deiner Entscheidungen.
Du kannst Dich in Deinem Leben so entfalten, wie Du es für richtig hältst. Glaube von ganzem Herzen an Deinen Erfolg, dann wirst Du den richtigen Weg finden. Immer bewusster wird uns die innige Verbindung zur Göttlichen Essenz. Neue Wahrnehmungen, neue Türen öffnen sich. Es braucht Mut, sich über die bisherigen Muster der Begrenzungen hinauszubewegen. Fange an aktiv zu werden und neue Wege für Dich zu ebnen. Löse Selbstzweifel und Unschlüssigkeit auf. Viele liebevolle, unterstützende Engel sind immer bei uns. Achte auf die Signale Deines Körpers, denn sie sind wichtig für Dein Wohlergehen, dann können Körper, Verstand und Geist miteinander in Einklang kommen und Du strahlst eine wundervolle Energie aus zum Wohle des Ganzen.



10.12.2017 um 23:51 Uhr

Steppke

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder


Was will der kleine Steppke hier? Forsches Auftreten
und eine klare Rede. Eine gewählte Sprache. Gekonnte Formulierungen.
Da mag man gerne zuhören. Die stillen Leser. Aufmerksame Zuschauer. Gebannt
lauschende Zuhörer. Vermerke im Klassenbuch und ein mündlicher Tadel. Prädikat
wertvoll. Die gute Kinderstube. Wer viel fragt, kriegt viele Antworten. Das
Wendemanöver. Rückwärts einparken. Spiegelverkehrtes Denken.
Gegen den Strich gebürstet. Ende.




10.12.2017 um 02:14 Uhr

Sieger

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Springlebendig auf das Siegertreppchen hüpfen. Den anderen
den Sieg gönnen. Wir wollen nicht über Leichen gehen. Hoch erhobenen
Hauptes. Die Verhandlungen laufen immer noch. Es wird vertagt und wieder
vertagt. Wem können wir vertrauen? Der Stimme unseres Herzens. Wem
glauben wir? Der inneren Stimme. Führungskräfte und Führungsqualitäten.
Herzensbildung. Eine ganze Universität nur für Herzensbildung.
Von Seele zu Seele gibt es keine Mißverständnisse.



09.12.2017 um 09:08 Uhr

Verlass

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder


Niemand will dir was. Alles was dir begegnet,
begegnet dir, um was zu lernen. Du kannst es freudig begrüßen.
Oder die beleidigte Leberwurst spielen. Soweit die Theorie. Von der Praxis
sind wir noch weit entfernt. Beleidigte Leberwurst klappt aber schon ganz gut.
Versäumtes nachholen. Einen Schub machen. Plötzlich flutscht es. Wer
hätte das gedacht. Wir wollen mal zuversichtlich sein.



07.12.2017 um 23:07 Uhr

Seiltanz

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Der Seiltanz ist mal wieder dran. Gratwanderungen. Entscheidungen treffen.
Entschlüsse fassen. Allen gerecht werden? Geht ja gar nicht. Guck hin, wo du gehst.
Pass auf, wo du hinwillst. Was machst du denn da? Gestrenge Mütter. Rollentausch im Alter.
Die Befehle von früher passen später gut für die alten Eltern. Die neue Zauberformel:
Ja und Amen sagen! Das spart Nerven. Das entspannt. Wenn sie das unbedingt
haben will, dann bekommst sie das eben. So einfach ist das.



07.12.2017 um 09:48 Uhr

Muttersprache

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Philosophie-Kalender

Heißt es Muttersprache, weil der Vater nie zu Wort kommt?

Wenn weder Reden noch Schweigen Gold ist

"Frauen reden viel und Männer sind schweigsam. Und zwischen beidem besteht ein Zusammenhang: Frauen reden viel, WEIL die Männer so schweigsam sind - und umgekehrt. Wir haben es hier mit einem ziemlich abgegriffenen Klischee zu tun, das aber auf ein faszinierendes Phänomen (jenseits der Geschlechterrollen) aufmerksam macht: Je mehr man miteinander zu sprechen versucht, desto weniger hat man sich zu sagen. Die Soziologen Niklas Luhmann und Peter Fuchs haben diese Beobachtung gemacht und sind zu folgendem Schluss gekommen: jeder kommunikative Akt geht ein Wagnis ein.

Wer spricht, lässt seinem Gegenüber zwei Optionen: die Annahme des Gesprächsangebots oder aber dessen Ablehnung durch schlichtes Schweigen. Folglich ist Schweigen ein besonderer Akt der Kommunikation: "Ich werde NICHT mit dir sprechen." Und je öfter man Reden mit Schweigen und Schweigen mit weiterem Reden beantwortet, umso schneller gerät man in eine Spirale wechselseitigen Unverständnisses. - Aber wir sollten hier stoppen, denn sonst würde Martin Heidegger nervös, der einmal leicht genervt fragte: "Wer vermöchte es, vom Schweigen zu schweigen?"




05.12.2017 um 22:36 Uhr

Lücke

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Mut zur Lücke. Die Zahnlücke. Ein lückenloses Alibi. Eine Parklücke
finden. Die Gesetzeslücke. Durchs Raster fallen. Und wieder aufgefangen
werden. Einen Gönner haben. Sind sie mir wohlgesonnen? Oder eher nicht?
Rausfinden, was Sache ist. Und immer wieder Fragen stellen, damit was
zukommen kann. Sand im Getriebe? Pustekuchen. Lieber an was
schönes denken.



05.12.2017 um 22:23 Uhr

Wadenbeißer

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus dem Verteiler



Ihr Lieben!
Ein neuer Tag mit vielen Möglichkeiten wartet
auf uns. Lebt Eure Herzensimpulse, dann wird es
viele wundervolle Überraschungen geben. Ich bin
Euch von Herzen verbunden und schicke Euch
LIEBESGRÜSSE für einen gesegneten Tag.
Barbara

Lasse die ALL-Liebe in Dir wachsen.
Wenn wir ein liebevolles GOTTESBILD haben, betrachten
wir auch das Leben aus einer sinnerfüllten, positiven Haltung
und können die Angst hinter uns lassen. Die ALL-Liebe ermöglicht
Frieden mit ALLEM. Liebevolle Ideen sind Grundlage für Fülle. Sei
aufmerksam und die Kraft zur Entfaltung kann begrenzende Formen
übersteigen. Wahre HERZENSLIEBE macht frei und schafft Vertrauen
und Nähe. Alles, was uns mit Ruhe und Frieden erfüllt, entspricht
der LIEBE. So sind wir ein Gewinn für uns SELBST und für unsere
LIEBEN. Betrachte Dich mit einem liebevollen Blick und
ALLES entwickelt sich zum Wohle des Ganzen.



05.12.2017 um 01:22 Uhr

Von Herzen

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

Herz-Ernte



05.12.2017 um 00:15 Uhr

Strandläufer

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder


Strandläufer

Strandläufer beobachten. Nicht nur die aufrecht gehenden.
Auch die gefiederten Zweibeiner. Die können viel schneller laufen.
Strandgut sammeln. Treibholz, Flaschen und alte Zahnbürsten. Die
Bernsteinsuche ist schon lange her. Die vielen Fahrten nach Fanö.
Immer wieder. Das kalte Auto und die kalten Holzhäuser. Aber
das Meeresrauschen lässt die Befindlichkeiten vergessen.




02.12.2017 um 06:30 Uhr

Aus dem Verteiler

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus dem Verteiler



Ihr Lieben!
Unser gemeinsamer Lebensauftrag in dieser Inkarnation ist,
ein liebevolles, herzliches, verständnisvolles und respektvolles Miteinander
zu leben. Seid dankbar für jede Chance, die Euch angeboten wird. So richten
wir gemeinsam eine himmlische Atmosphäre auf unserem Planeten ein.
In herzlicher Verbundenheit schicke ich Euch LIEBESGRÜSSE.
Barbara

Sei ein liebevoller, mutiger Mensch.
Die NEUE ZEIT braucht Seelen, die ihre spirituellen Werte leben, ausstrahlen
und in die Welt verschenken. Sei mutig und lebe Deine Impulse und die Hinweise
Deines spirituellen Geistes. Spüre die göttliche Kraft der LIEBE in Dir und bitte um Segen
und Beistand für einen lichtvollen Tag. Deine Lichtbegleiter freuen sich, wenn Du mutig mit
hilfst neue Ideen und Geistesblitze umzusetzen, zu verwirklichen und so in die Welt bringst.
Dein freier Wille bestimmt und aktiviert Dein ICH und plötzlich wirst Du ganz neue Ideen
und Impulse haben. Dein SELBSTvertrauen, Dein Wohlbefinden ermöglichen Deinen
Visionen zielorientiert zu sein. So können durch Dich Weisheit und Wissen
fließen zum Wohle des Ganzen.


30.11.2017 um 06:59 Uhr

Fallbeispiele

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder


Fallbeispiele

Etwas aus dem Ärmel schütteln. Die Trumpfkarte ausspielen.
Unterm Tisch weiterlachen. Der Nebel so dick, den kann man durchschneiden.
Heute gibt es Wassersuppe. Mit Sternchennudeln. Die Zebrafamilie macht einen
Ausflug. Der Asphaltcowboy reitet aus der Stadt. Die Dame des Hauses bittet zu
Tisch. Viele hungrige Mäuler sind noch zu stopfen. Aber am Ende des Tages
sind alle gesättigt.




30.11.2017 um 05:19 Uhr

Pfannkuchen

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Tiere brauchen ja auch geistliche Nahrung, wie z.B. die leckeren Pfannkuchen.
Und Tiere sind so schlau, dass sie die leckeren Pfannkuchen nicht "Berliner" nennen.
Yogananda, Yoga Ananda und Yogi Ananda. Letzterer ist mehr germanisch und
hat anstatt des I-Punktes einen Pfannkuchen obenauf.



24.11.2017 um 18:58 Uhr

Respekt

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Alle Achtung und Hut ab. Respekt zollen. Die Vorbilder dieser Welt.
Das Werk schreitet vorwärts. Die Pausen machen sich ganz von selbst.
Die braucht man sich nicht groß vorzunehmen. Wenn`s nicht mehr geht,
dann geht`s nicht mehr, weil`s nicht mehr geht. So einfach. Fangfragen
wollen wir nicht. Eine schlichte Frage in den Raum gestellt und schon
kommt was zu. Wir brauchen nur noch die Früchte zu pflücken.



24.11.2017 um 03:24 Uhr

Gute Nacht, Marie

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder


Nicht groß Federlesen machen. Gleich groß Reinemachen. Mach auf die
Tür, das Tor mach weit oder so. Luft reinlassen und mit dem Wasser nicht
sparen. Diese vielen Spartasten und Sparprogramme können die Kanalisation
lahm legen. Pfundweise Essenreste aus den Geschirrspülmaschinen. Und der
Gulli biegt sich vor Vergnügen. Restaurant mit Aroma von der Straße her.
Die Erdwärme nutzen wollen und nicht an die möglichen Folgen gedacht.
Risse, die ein Haus zum Einsturz bringen. Gute Nacht, Marie.




23.11.2017 um 06:57 Uhr

Wanderung

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Viele Male die Erde umkreist. Alle Planeten gesehen. Und wieder
als kleiner Punkt zurückgekommen. Immer noch ein Eckchen gefunden,
wo es etwas aufzuräumen gab. Das Kalte der Nacht weicht den Strahlen
der Sonne. Erkenntnisse blitzen kurz auf. Alles zu Papier bringen? Keine
Chance. Das weltweite Netz ist immer hungrig. Es will gefüttert
werden. Guten Appetit.




20.11.2017 um 10:26 Uhr

Mit Lebenskraft und Lebensfreude

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus dem Verteiler



Ihr Lieben!
Wir sind immer verbunden mit der
Göttlichen Quelle, so können Herzensbotschaften
uns wertvolle Infos schicken und bei Entscheidungen
und Handlungen hilfreich unterstützen. Deine Freiheit
erlaubt Dir zu entscheiden, was Du in Deinen Taten
und Entscheidungen einfließen lässt. Einen Licht
vollen und gesegneten Tag. In herzlicher
Verbundenheit von Barbara


Mit Lebenskraft und Lebensfreude
überwinden wir Begrenztheiten und erkennen
neue Möglichkeiten. Sei offen für geistige Botschaften,
für himmlische Hilfe und lass Dich überraschen. Gehe bewusst
durch den Tag und gehe liebevoll und herzlich mit allem um. Dein
SELBST-Vertrauen ist hilfreich und notwendig, dann verbreitest Du
mit Deinen Gedanken und Handlungen Zuversicht und Begeisterung.
Versuche Menschen, Ereignisse, Geschehnisse nicht zu verurteilen.
Mögen Deine Gedanken lichtvoll und tolerant sein, dann hilfst
Du mit himmlischer Energie einen wertvollen Beitrag zu
leisten für das Wohl des Ganzen.