Zaubermantel

31.07.2012 um 17:59 Uhr

Seneca

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

"Den Worten des Zornigen
darf man nicht glauben.
Sie machen großen
Lärm und drohen,
inwendig aber ist
die zaghafteste Seele."

31.07.2012 um 09:23 Uhr

Komma

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

In Null Komma nichts. Die ganze Welt erobern. Die einen haben Fahrenheit,
die anderen nicht. Gepflogenheiten studieren. Sitten und Gebräuche. Ein deftiges
Frühstück genießen? Oder lieber wenig. In die Rundschau blicken. Sich das Abendblatt
am Morgen bringen lassen. Diener und Bedienstete. Und diejenigen, die sich gern
bedienen lassen. Alles hört auf mein Kommando? Wunschdenken ist out.

[image]

 

30.07.2012 um 22:34 Uhr

Die Knie und grünes Licht

Der zunehmende Mond ist heute im Steinbock [image]

"Mondrhythmus und Meditation: Meditieren mit dem Einfluss der Mondrhythmen ist nicht schwer und sehr wirksam. Versuchen Sie einmal, sich an Steinbocktagen die Knie einige Minuten lang in grünes Licht getaucht vorzustellen. Wenn Sie darin keine Übung haben, schließen Sie einfach die Augen, stellen Sie sich ein farbiges Tuch vor und hüllen Sie mit dem Tuch die Knie ein. Diese Form der Meditation wirkt kräftigend, ausgleichend und heilend auf die Knie, auf das Knochensystem im Allgemeinen und auf die gesamte Hautoberfläche. Das funktioniert auch, wenn Sie einem anderen Menschen helfen wollen und ihn gedanklich in die Farbe Grün einhüllen."

[image]

 

die Quelle - http://www.paungger-poppe.com/index.php

 

30.07.2012 um 21:41 Uhr

Der Speiseplan der Wespen

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Wespen werden nicht nur von süßem Obstkuchen
oder Limonade angelockt, sie mögen es auch herzhaft.
Während sie zuckerhaltige Nahrung vorwiegend selbst
fressen, ernähren sie mit Wurst oder Fleisch die Brut.

Mit ihrem Mundwerkzeug raspeln sie kleine Stücke
aus der Wurst und tragen sie in den Bau. Dass Wespen
nicht nur hinter Süßem her sind, nutzt auch dem Menschen,
indem die Wespen Käferlarven und kleine Insekten verspeisen,
leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Schädlingsbekämpfung.

Bild

(vom Kalenderblatt abgetippt)

 

30.07.2012 um 10:40 Uhr

Befreiung

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Plötzlich wissen, was zu tun ist. Der innere Ratgeber. Keine voreiligen Schritte.
Auf die Stunde X warten. Dann geht`s wie von selbst. Die Hindernisse können sich
vorher auflösen. Warten, bis die Luft rein ist. Der Herbst guckt schon um die Ecke.
Die Spinnen spinnen große Netze. Und ziehen einzelne Grenzfäden. Haben den
Balkon erobert. Bis hierher und nicht weiter. Das ist ihre Sprache.



[image]

 

30.07.2012 um 01:18 Uhr

Die Ameise

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

"In Zentralthailand, nicht weit von der Grenze zu Malaysia, gibt es einen abgelegenen Ort Chayah. Mitten in einer großen Bucht liegt eine kleine Insel und auf dieser Insel ist ein buddhistisches Kloster. Es gibt dort kein Süßwasser und deshalb muss es in einem Boot vom Festland geholt und in einem großen Regenfass aufbewahrt werden.

Mein buddhistischer Lehrer erzählte mir eine Geschichte. Er sagte: "Du hast den ganzen Tag hart gearbeitet. Du kommst von der Arbeit zurück und möchtest von dem kostbaren Wasser trinken, das, wie du weißt, nicht vergeudet werden darf. Du nimmst den Deckel vom Regenfass und wenn du deine Schöpfkelle ins Wasser tauchst, siehst du eine Ameise. Du bist wütend!

Du sagst: "Wie kannst du es wagen, in meinem Regenfass unter meinem Baum in meinem Schatten auf meiner Insel - in meinem Wasser zu sein!" Und du zerquetschst die Ameise. Das heißt gebunden, verhaftet sein! Oder du überlegst es dir, bevor du sie zerquetschst und du sagst: "Es ist ein sehr heißer Tag und dies ist der kühlste Platz auf der Insel. Du schadest meinem Wasser nicht." Dann schöpfst du das Wasser neben der Ameise und trinkst es. Das ist Gelassenheit. Und dann sagte der Mönch: "Es gibt auch etwas und das heißt 'nicht gebunden'. Weißt du, was das ist? Im Augenblick, da du den Deckel von der Regentonne nimmst und die Ameise siehst, denkst du nicht an gut, schlecht, richtig, falsch. Du bietest der Ameise sofort ein Stückchen Zucker an. Das ist Liebe!" (by Leo Buscaglia) 

30.07.2012 um 01:11 Uhr

Die Frage

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Wir erinnern uns? Ein Lehrer stellt die Frage immer so, als ob alle das wissen müssten. Das muss so sein. Das öffnet einen Raum und es kann was kommen. Nach außen hin hat man nie ne Ahnung. Da ist ein Vakuum. 20 Jahre wird man nix kapieren, aber das ist ganz normal, man muss es einfach immer weiterpflegen. Und warum sagt einem das niemand? Es gibt keine Erklärungen, weil die Deutschlehrer es nicht können. Das liegt am Deutschen Sein, aber der Deutsche lässt es den Lehrer nicht spüren.

[image]

(by Onkel Sim)

30.07.2012 um 01:07 Uhr

Pfarrer und Lehrer

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Es gab einen Spruch im Mittelalter:
Pfarrer und Lehrer Kinder werden nichts.
Was war gemeint?
Die Kinder in einem selbst waren gemeint,
es gilt, Pfarrer und Lehrer in sich zu finden.
Nur dafür sind die äußeren Pfarrer und Lehrer da.

[image]

29.07.2012 um 10:13 Uhr

Überbringung

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Der reitende Bote und die singende Sonne. Tanzende Lichter
und hüpfende Kinder. Tautreten am Morgen und barfuß durch den Tag.
Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt? Das sind die Hormone,
die tun ihren Job. Sorgen für ein geordnetes Durcheinander.
Nichts ist so verlässlich wie die Ungewissheit. Hoffen
und harren, hält manchen zum Narren. Halleluja!


[image]

 

Tipp des Tages - http://britblog.blog.de/

 

29.07.2012 um 08:03 Uhr

Der berühmte Clown Grock

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen


Bild

"Der berühmte Clown Grock erhielt eines Tages einen Brief,
der von handfesten Beleidigungen nur so strotzte.
Seine Freunde rieten ihm, den Briefschreiber zu verklagen.

Grock aber winkte ab. Er hatte eine bessere Methode.
Er schickte den Brief an den Absender zurück und fügte hinzu:

Gestern wurde mir beiliegender Brief zugestellt.
Ich sende Ihnen den Brief zu, da Sie als angesehener Bürger
wissen müssen, dass irgendein unverschämter Kerl in Ihrem Namen
beleidigende Briefe schickt. Mit freundlichen Grüßen."

Bild

28.07.2012 um 13:43 Uhr

Schütze im zunehmenden Mond

von: Zaubermantel   Kategorie: Gesundheit

[image]

Das Kleine Mondlexikon für Neulinge

- Die "Körperzone" an Schützetagen: Jedes Tierkreiszeichen wirkt auf eine bestimmte Körper- oder Organregion. Dieses Wissen können Sie in erster Linie fürs Gesundbleiben und Gesundwerden nutzen. Zum Beispiel: Was Sie in den zwei bis drei Schützetagen für die Oberschenkel tun, wirkt doppelt wohltuend, vorbeugend und heilend. Mit Ausnahme von chirurgischen Eingriffen in diesem Bereich. Alles, was die Oberschenkel in den Schützetagen besonders belastet, wirkt schädlicher als an anderen Tagen - beispielsweise eine anstrengende Bergtour für Ungeübte. P & P

http://www.paungger-poppe.com/index.php

 

28.07.2012 um 11:54 Uhr

Schönheit im Inneren

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

"Glaubt nicht, dass ihr außerhalb von euch etwas entdecken werdet, was ihr nicht zuvor in euch gefunden habt. Ja, denn selbst an allem, dem man im Äußeren begegnet, geht man vorbei, ohne es zu bemerken, wenn man es nicht bereits im Inneren gefunden hat. Je eher ihr deshalb Schönheit im Inneren findet, desto mehr werdet ihr sie auch um euch herum entdecken. Ihr denkt vielleicht, weil ihr sie zuvor nicht gesehen habt, sei sie auch nicht da gewesen. Doch, sie war da, aber ihr habt sie nicht gesehen, weil in euch selbst etwas gefehlt hat. Nun, da ihr die Schönheit in euch entdeckt habt, seht ihr sie auch im Äußeren. Alles, was wir in der äußeren Welt sehen können, ist nur eine Widerspiegelung unserer inneren Welt. Erwartet also auch nicht, der Liebe, Weisheit, Reinheit oder Wahrheit oder sonst etwas zu begegnen, wenn ihr euch nicht zuvor bemüht habt, diese in euch zu suchen und zu entwickeln."


[image]


(O.M. Aivanhov)

28.07.2012 um 08:23 Uhr

Entlastung

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Ballast abwerfen. Mein Haus, mein Pferd, mein Ferrari? Und am liebsten noch die Segelyacht?
Keine Zeit mehr zum Genießen. Die Belastung wird zu groß. Kleine Brötchen backen. Schluss mit lustig.
Schuster bleib bei deinen Leisten. Sich verlieren im Weltgetriebe? In den eigenen Kreisen bleiben.
Seinen Job machen, da wo das Leben einen hingestellt hat. Und dann sehen wir weiter.


[image]

http://britblog.blog.de/

27.07.2012 um 15:55 Uhr

Monde und Jahre

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Monde und Jahre vergehen
und sind auf immer vergangen,
aber ein schöner Moment leuchtet
das ganze Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


[image]

 

27.07.2012 um 08:42 Uhr

Wahlzeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Wir haben die Wahl, wann wir unsere Lektionen lernen, allerdings nicht,
ob wir sie lernen. Elegant die Klippen umschiffen. Mit und ohne Fährmann.
Der Fluss ist überall gleichzeitig. Alles andere auch. Erkenntnisse am frühen
Morgen. Erschöpft zu Boden sink am späten Abend. Die Hitze gleichmütig
ertragen? Das müssen wir noch üben. Das Jammern bringt leider keine
Kühlung.


[image]

 

26.07.2012 um 14:20 Uhr

Die Milde

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Die Milde ist unsere Stärke.
Sie löst alle Schwierigkeiten
und überwindet jedes Hindernis."
(Johannes XXIII.)

[image]

 

26.07.2012 um 13:31 Uhr

Weltgeschehen

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Den Zahn der Zeit treffen. Blühender Handel. Übereifrige Warenverschiebung.
Die Brötchen für Deutschland in Polen backen lassen. Partnerland Indien. Was wären
wir ohne dem. Ins Kraut schießen. Ihre Kinder sind in die Höhe geschossen. Große
Versprechungen machen? Manchmal kommt es anders, als man denkt. Und
der Traum ist ausgeträumt.

[image]

 

25.07.2012 um 16:13 Uhr

Der Engel des Tages

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

 

Bild

Der Engel des Tages
RAPHAEL

schickt Euch folgende Botschaft:


TUE DAS, BEI DEM SICH DEIN HERZ VÖLLIG FREI FÜHLT.


Gönne Dir das, was Dir große Freude bereitet.

Nimm Dir Zeit zum Beispiel für Sport, einen
Spaziergang, Meditation, liebevolle Gespräche.
Kümmere Dich um DEIN HERZ.
Liebe Dich und Dein Leben.

Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch allen einen WUNDERVOLLEN,
GLÜCKLICHEN TAG!
In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch
Barbara


Bild

 

25.07.2012 um 11:58 Uhr

Wendung

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Die Wendung zum Guten. Grad noch die Kurve gekriegt. An der Ampel warten.
Die Rot-Phasen. Bei Rot über die Ampel gehen? Gewagtes Spiel. Nimm dir Zeit und
nicht das Leben. Lebens - und liebenswert. Eine Ansammlung von Kleinigkeiten. Eins
kommt zum anderen. Nicht mehr wissen, wo einem der Kopf steht? Hauptsache,
der Kopf bleibt oben. Dann ist alles im grünen Bereich.

[image]

Nikola - http://baumgesicht.blog.de/ 

25.07.2012 um 01:06 Uhr

Auto und Castaneda

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

mal bei Castaneda gelesen; der war auch immer stinkig geworden,
wenn er öffentlich vorgeführt worden ist - einmal wollte er nach einer
peinlichen Szene, dann ins Auto rein und wollte nach Hause losfahren oder
irgendwie weit weg, das ging aber nicht, weil er den Schlüssel nicht
gefunden hat oder vergessen hat wo er den Schlüssel reinstecken muss und er
musste so lange warten und wusste nicht, wie das mit dem Schlüssel ging, bis
sich der Juan Matus wieder in sein Auto neben ihn gesetzt hat, ihn anguckte
und fragte, was das denn eben gewesen sei und ihm erklärte, dass das auch
für ihn neu war. Und dann war er immer noch stinkig und hat aber dann den
Juan Matus gefragt, ob er jetzt endlich losfahren könne, er wolle von ihm
weg und nie wieder kommen und dann hat der Juan Matus gesagt, Ja - er sitzt
ja jetzt im Wagen und wegen ihm könne es losgehen. (Post vom Schiff)

Bild