Zaubermantel

31.07.2014 um 14:54 Uhr

Blitzschach

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Blitzschach bedeutet,
mit Absicht im Willen zu agieren.
Mit Sozialverhalten anfangen.
Und über dem die Seele.
Dadrüber die Absicht
und dann geht`s schon.

[image]

 

31.07.2014 um 13:13 Uhr

Russland

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Russland braucht Hilfe. Russland ist nicht selbstbestimmt. Es ist
nicht das Land mit einem schwerreichen Putin, wo Milch und Honig fließt.
Die haben keinen Spielraum. Der Westen hat ein bißchen Spielraum.
Der Westen könnte lieber humanitäre Hilfe schicken, statt der Sanktionen.
Es gibt keine Politiker Konferenzen mehr. Stattdessen wacht Pink Floyd auf
und singt: just another brick in the wall.

[image]

http://www.youtube.com/watch?v=5IpYOF4Hi6Q

 

31.07.2014 um 12:28 Uhr

Einfachheit

"Man darf die Entwicklung des Bewusstseins niemals beschleunigen. Selbst wenn man weiß, wie die Bewusstseinsentwicklung eines Kindes forciert werden könnte, sollte man es keinesfalls tun. Wenn man ein natürliches Wachstum zulässt, gerät der Verstand nicht aus dem Gleichgewicht. In den Köpfen und Herzen der Menschen auf der ganzen Welt herrscht Leid. Die Konditionierungen sind so stark, dass man geneigt ist, den Glauben und das Vertrauen in das Leben zu verlieren." (Maitreya, Share International, Dezember 1990)


Der Text stammt aus der Rubrik "Zitate - Vertrauen" - ich hab mal den Direktlink rausgefischt:
http://www.shareinternational-de.org/hefte_2009/0906_vertrauen.htm


[image]

 

30.07.2014 um 20:52 Uhr

Ohne Eselsbrücken

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Hinweis: die Kraft für sich verwirklichen.
Die Alltäglichkeiten ohne Eselsbrücken pflegen, ohne Wecker,
ohne nachzugucken. Leben ist halt lebensgefährlich.
Solange alles pflegen, bis es klappt - das heißt lernen.
Von sich aus sich kümmern, egal ob es klappt.
Ein großer Lernschritt heißt Liebe. Heißt Liebe durch Mut.


[image]

 

30.07.2014 um 13:30 Uhr

Kassierer sind auch nur Menschen

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Der Glaube an Wunder. Die Enttäuschung, wenn es anders kommt.
Erlebnisse beim Einkaufen. Kassierer sind auch nur Menschen. Gestern
ist einer geflüchtet. Die Chefin hat weiter gemacht und er hat aus der Ferne
zugeguckt. Nicht persönlich nehmen. Und nicht gleich den Glauben an die
Menschheit verlieren. Die Hitze schafft sie alle. Wieder viele günstige
Gelegenheiten, die innere Gelassenheit zu umarmen.


[image]

 

28.07.2014 um 22:49 Uhr

Es glüht die Luft

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

"Über die Heide ziehen Spinneweben
von Halm zu Halm ihr silberweißes Tuch,
am Himmelsrande weiße Wölkchen schweben
und weißes Wollgras wimpelt überm Bruch.

Es glüht die Luft wie ein Maschinenofen,
kein Menschenleben regt sich weit und breit,
der Baumpieper nur schmettert seine Strophen
und hoch im Blau der Mäusebussard schreit."



(Hermann Löns)

 

26.07.2014 um 10:26 Uhr

Bucheckern

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

Bucheckern in Hannover und Walsrode. In Walsrode gibt es das einzige
Freibad, das in einer Buchecker drin ist. Die Bademeister in Walsrode passen
auf, dass keine Messer im Wasser sind. Wenn jemand Bademeister werden will,
muss er erstmal Messer auf sich werfen lassen, wie die Indianer im Zirkus.
Ein Négligé ist dazu da, dass die Haut beim Messerwerfen keine Kratzer
abbekommt. Hüstel. Isis hat die letzte Wand für Messer
und kann ganz oft den Job wechseln.

Verrückt 

23.07.2014 um 10:51 Uhr

Der Harz und Berlin

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

Wir waren auf`s Sofa geplumpst, nix ging mehr.
Das sei kein Wunder, es läuft ja sehr viel durch den Harz hindurch.
Das Schicksalsgebirge, wir hatten das schon mal: der Harz geht durch Berlin.
China kopiert sich ein Dorf aus Österreich, aber Berlin hat den Harz gleich mehrfach kopiert.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-69236.html

Jeder Stadtteil hat einen Harz, außer Reinickendorf, da wird nämlich Hartz 4 bearbeitet.
Zehlendorf, Schöneberg und noch ein Stadtteil haben den Harz im 1. Aspekt.
Die anderen haben ihn im 2. Aspekt.
Im 3. Aspekt ginge nicht, dann hätten immer 3 Stadtteile zusammen einen Harz.

Der Harz ist der Liebe/Weisheit Aspekt von Berlin.
Und was ist der Liebe/Weisheit Aspekt von ihr selber?
Das ist Herrschaft/Wahl - erst die Herrschaft und dann die Wahl.
Wenn man umgekehrt von der Wahl in die Herrschaft ginge,
würde man das gar nicht aushalten.
Das weiß man, wenn man mal Platon "getroffen" hat.
Platon geht immer von der Wahl in die Herrschaft und scheitert immer.

[image]

23.07.2014 um 09:24 Uhr

Drachenkultur

Der Drache auf dem Friedhof
von Richard Weber-Laux erschienen in Hagia Chora 3435/2010

"Im Familienalbum der Eltern fand ich ein Bild aus dem Jahr 1929, das mich immer wieder beschäftigte: ein Bild vom Rathaus in Quedlinburg. Im Jahr 2000 schaute ich dann im Internet nach, wo diese Stadt im Harz genau liegt. Ich war erstaunt, einen geschichtsträchtigen Ort mit Dom und alter Innenstadt vorzufinden, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Heinrich I. (876-936) und sein Sohn Otto der Große (912-973) feierten in Quedlinburg das Osterfest."

http://www.geomantie.net/article/read/6020.html

[image]

 

16.07.2014 um 00:17 Uhr

Herzensquelle

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

Ihr Lieben!
ALLES ist im Wandel. Wirkliche Hilfe und beste Informationen für
unsere persönlichen Fragen bekommen wir aus unserer Herzensquelle.
Nutzt sie. Achtet auf Eure Inspirationen, dann wird es ein WUNDER
VOLLER gesegneter Tag. LIEBEVOLLE Herzensgrüße sendet Euch
Barbara


Lebe Deinen individuellen, lichtvollen Weg.
Folge Deinen Herzensimpulsen. Viele Problemlösungen kommen durch die inneren Botschaften der Gefühle und Inspirationen. Nutze Deine LIEBESenergie, die ALLES weiß, alles kennt, niemals endet und die einzigste Kraft ist, auf die man sich voller Vertrauen verlassen kann. Schenke und gib niemandem mehr die Erlaubnis und die Macht, über Deine persönlichen Entscheidungen. Du trägst SELBST die Verantwortung für Deine persönlichen Entscheidungen und für Deine Handlungen. Es ist Dein Lebensweg, für den Du Dich entschieden hast, als Du auf die Erde kamst. Sei achtsam, schöpfe Kraft für das NEUE aus Deinem Herzen und freue Dich auf das WUNDERVOLLE Kommende.


[image]

 

15.07.2014 um 22:29 Uhr

Was ins Ohr flüstern ...

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Wenn dir jemand was ins Ohr flüstert -
sei versichert, nichts ist so anspruchsvoll,
wie eine Wahrheit aufzunehmen.

[image]

 

15.07.2014 um 08:27 Uhr

Die Sprache

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Sie will immer mit Gefühl was sagen,
aber man kann mit Gefühl nicht sprechen.
Gefühl rausnehmen und dann sprechen.

[image]

 

13.07.2014 um 13:11 Uhr

Sie hören, was du sagst

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

Sie hören, was du sagst,
aber sie hören nicht, was du meinst.

Byron Katie - turn it around
http://www.youtube.com/watch?v=537k_2J3xnM

Another Mother - who would you be without this thought
http://www.youtube.com/watch?v=q71APV6LUjI

Die Erkenntnisse sind nicht nur auf Mütter anwendbar.

FröhlichFröhlich

 

13.07.2014 um 13:07 Uhr

Im Alter von 60 Jahren

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Im Alter von 60 Jahren "stehen" die Grundsätze
langsam, sofern man alles eingehalten hat.

Die Grundsätze erstmal anerkennen.
Nicht nur schlucken - irgendwann geht das in Kraft,
in Bereichen, wo die Wahrheit ist.

[image]

 

11.07.2014 um 00:41 Uhr

Ohne Verstandesdenken

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Alle hängen sie an den Augen.
Nicht in den Spiegel schauen,
um den Bauch mittels Verstandesdenken
zu verurteilen und hässlich zu finden.

Das Selbstgefühl ist entscheidend.

Mit Verstandesdenken auf die Waage zu steigen wäre Horror.
Die Leute verleugnen ihr Selbstgefühl (Körperverleugnung).
Wir können ja mal zur Loreley fahren
und uns von dem Horror entspannen.

[image]

http://www.ecosia.org/search/images/q/loreley
http://www.tal-der-loreley.de/

 

06.07.2014 um 08:35 Uhr

Schwitz

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

[image]

Frühschicht -

wir haben keine Religion, das ist
als Qualität von Philosophie zu verstehen.

Relat ist (programmierte) Empfindung -
durch Mitgefühl, nicht durch Verleugnung oder so.
Wenn dies Relat mit Empfindung durch einen
durch geht, haben wir das Gefühl.

Das ähnliche Relat ist immer dasselbe.
Begriffen? Nein. [image]

Der Mensch identifiziert sich als materielles,
anstatt als geistiges Wesen. Ganz schön dumm.

Erscheinung von Shamballa - mit Zeus verbunden,
Moral von Walhalla - mit Jupiter verbunden.
Hannover will mit denen ein Rudra Dreieck machen,
will aber einen eigenen Zeus.

Da sehen wir wieder, wie wichtig doch
Unpersönlichkeit und Leidenschaftslosigkeit sind.

Nicht intellektuell, sondern willentlich empfangen.
Es kommt auf das Empfangen an.
Alle Fußballmannschaften machen das,
außer der deutschen, die wollen immer aussenden.
Peinlich, was da in Brasilien abgeht, sprach der Onkel.

[image]

 

04.07.2014 um 23:28 Uhr

Die eigene Stadt wertschätzen

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

Da waren die vielen ungelesenen mails und wir erfuhren, die Kommunikation über mails sei orientalisch. Das hängt zusammen mit den höheren Strahlen, wie bei Claire Avalon beschrieben, die bilden ein Bewusstsein. Sie wirken nicht technisch, sondern sie bilden ein Bewusstsein, um damit das Technische zu regeln. Dann ging es um den 7. Kumara - also nicht um den 7. Strahl, der sei überall. Aber der 7. Kumara ist genau das. Das Bewusstsein wird technisch unmittelbar wirksam. Wie Maitreya sagt: das sehen, was ist und nicht das, was sein soll. Im Kapitalismus wird einfach nur der Pfusch erhöht. Und man sollte z.B. auch seine eigene Stadt wertschätzen, sonst wäre man gar nicht richtig da. Als Hamburger sich z.B. vornehmen, 1x im Jahr nach Hagenbeck zu gehen oder dem Rathaus einen Besuch abzustatten oder an die Alster zu gehen oder per Busfahrt mal die Stadt zu erkunden. (ausgegraben von Januar 2009)


[image]

02.07.2014 um 11:40 Uhr

Lücke

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Mut zur Lücke. Die Zahnlücke. Ein lückenloses Alibi. Eine Parklücke
finden. Die Gesetzeslücke. Durchs Raster fallen. Und wieder aufgefangen
werden. Einen Gönner haben. Sind sie mir wohlgesonnen? Oder eher nicht?
Rausfinden, was Sache ist. Und immer wieder Fragen stellen, damit was
zukommen kann. Sand im Getriebe? Pustekuchen. Lieber an was
schönes denken.


[image]

 

01.07.2014 um 11:14 Uhr

Wünsche werden wahr

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Heutzutage ist alles so schnelllebig,
kaum hat der Mensch einen Wunsch ausgesprochen - poff -
darf er auch schon in selbige Erfahrung gehen.
Das geht ganz schnell und kaum hat er den nächsten Wunsch ausgesprochen - poff -
darf er auch in diese nächste Erfahrung gehen ... ist es nicht entzückend?
Bis er sich irgendwann nur noch auf ganz wenige, sinnvolle Wünsche beschränkt.

[image]