Zaubermantel

31.10.2014 um 10:25 Uhr

Bedient

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Jeden Tag was neues. Darf`s ein bißchen mehr sein? Einbruch beim Nachbarn.
Also das geht jetzt aber zu weit. Die vielen Filme, die daraufhin im Kopf ablaufen,
bringen so einiges ans Tageslicht. Nicht nur, was die Einbrecher alles sehen, sondern
was die Polizei alles sieht, wenn sie den Einbruch zu Protokoll nimmt. Tür zu und ich
bin in meinem Reich war gestern. Das muss jetzt erstmal verarbeitet werden.
Das eine ist sicher, nix ist mehr sicher.


[image]


30.10.2014 um 11:17 Uhr

Lover of reality

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Byron Katie for president -
she is a lover of reality and a follower of the truth

rumjammern, ich bin ja so durstig?
einfach was trinken!

die anderen geben zwar vor, uns zu verstehen,
aber sie packen ihre eigene Geschichte obendrauf
und werden dem Nächsten dann was ganz anderes wiedergeben.

die anderen hören zwar, was du sagst,
aber sie hören nicht, was du meinst.

jeder hat seine eigene Wahrheit (this was your mother`s truth).
Das sieht man an so simplen Sachen, wie z.B. der Farbwahrnehmung.
Ich wollte sie überreden, die weiße anstatt der grauen Blumenschale zu nehmen.
Wieso? Die sind doch beide weiß, war ihre Antwort.

Und vom Restaurant gegenüber?
Sie fand, es riecht nach Fisch, aber für mich war das der
Geruch von einem Braten, zumindest irgendein Fleischgeruch.

Isn`t it exciting?
Yes, it is.

Byron Katie findet es spannend, wenn sie unter Menschen ist,
sie lauert förmlich darauf, Kritik zu hören, um dann zu sagen:

Really? Tell me more about it.

Und erzählte von einem Workshop in einem Gefängnis,
wo jemand weit abseits saß und irgendwann rausblubberte,
sie sei so hässlich! Und sie ging zu ihm hin:
really? tell me more about it.
Your damned glasses! You should take contacts!
Haare und Klamotten wurden auch kritisiert.

Sonstige 


Introduction to The Work
http://www.youtube.com/watch?v=5EP88LrO8k0


30.10.2014 um 10:38 Uhr

Zum Wohle des Ganzen

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Die SELBSTLIEBE, die eigene Zufriedenheit sind eine wundervolle
Energie und eine perfekte Einrichtung für die Wahrnehmung GÖTTLICHER
Impulse. Lasst Euch heute überraschen von besonderen Ideen, denn
die neue Energie auf unserer Erde erlaubt noch nie dagewesenes
Neues. In herzlicher Verbundenheit schicke ich Euch
LIEBESGRÜSSE. Barbara


Alles wird sich fügen zum Wohle des Ganzen.

Manches braucht Zeit und Geduld. Lebe D E I N E Herzensimpulse. Habe Vertrauen zu DIR und zu Deiner geistige Führung und lass die Geschehnisse voller GOTTVERTRAUEN auf Dich zukommen. Deine Offenheit, Deine Bereitschaft erweitern Deine Aufnahmefähigkeit und schaffen Raum für Geisteskraft und weitsichtige Erkenntnisse. Eine tägliche Ruhepause, einige Minuten der Stille am Tage schaffen Platz für Erkenntnisse und Achtsamkeit. Plötzlich bekommst Du Ideen und Wünsche, die Dir bis jetzt fremd waren und so kann Deine innere Weisheit und Dein Herzenswissen Dir WUNDER offenbaren, dass ein liebevolles und herzliches Miteinander sich auf unserer Erde endlich einrichten kann zum Wohle des Ganzen. 


[image]


28.10.2014 um 17:22 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
In diesem Zeitenwandel ist himmlische Hilfe
und Unterstützung s e h r wertvoll. Scheut Euch nicht,
wenn Euer Herz Euch ganz neue Impulse, noch nie dagewesene
Informationen vermittelt. Die NEUE ZEIT hat bereits begonnen und
ALLES wird sich zum GUTEN verändern. In herzlicher
Verbundenheit schicke ich Euch LIEBESGRÜSSE.
Barbara


Kritikfrei Dinge geschehenlassen,

ist eine große Herausforderung. Lebensphasen, in denen wir viel Geduld brauchen, lehren uns Verständnis und Vertrauen zu entwickeln und dem göttlichen Plan zu vertrauen. Nutze und achte auf Deine Herzensweisheit, sie ist eine wertvolle Entscheidungshilfe. So kann das neue Tagessein mit Freude und Dankbarkeit beginnen. Sei aufmerksam, voller Vertrauen und fühle und lausche Deiner himmlischen Führung. Achte auf Deine Engelbotschaften, sie kennen und wissen die besten Lösungen. Du hast die Freiheit der Entscheidung, wie und was Du HEUTE leben und erfahren möchtest. Je glücklicher, zufriedener und liebevoller Du in den Tag startest, umso mehr verstehst und fühlst Du Deine Herzensimpulse und kannst sie für Dich und zum Wohle des Ganzen umsetzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -


[image]


28.10.2014 um 14:46 Uhr

Frauen der Welt

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]

Mujeres del Mundo
http://www.youtube.com/watch?v=qepG_pb_ZJ4
[image]

[image]


22.10.2014 um 21:46 Uhr

Als Seele sich begegnen

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

Es geht also darum, rein die energetische Information wahrzunehmen.
Die Unterschiede in den Persönlichkeiten sind zu groß.
Die können in dieser Zeit nicht vereinigt werden.
Als Seele sich zu begegnen und das Persönliche zu übersehen, darum geht es.
Gemeinsam vorwärts zu schreiten und gemeinsam zu dienen.
Das muß persönliche Differenzen ausgleichen.
Das Persönliche muss in Gruppenarbeit ignoriert werden
(außer es dient der Gruppe) und zwar vollständig.

Mensch Meier ! Unterstützt euch !
P.S.: es kam Post von Hilda aus der Schweiz und sie schrieb:
Wichtig ist, dass wir FÜR das LICHT und nicht gegen das Dunkle kämpfen.

[image]

22.10.2014 um 16:43 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
In unserer bewegenden Zeit ist das SELBSTVERTRAUEN ein Schutz und eine große Hilfe.
Fragt Euer Herz, um die besten und passenden Antworten zu bekommen. Es ist DEIN LEBEN
und DU hast die Freiheit und die Verantwortung für Deine Entscheidungen. Ich wünsche
Euch einen lichtvollen, gesegneten Tag und schicke Euch liebevolle Herzensgrüße.
Barbara


In unserem Herzen ist GOTTES
lebendige Weisheit zu spüren. Alle Antworten auf Deine Fragen sind in DIR. In der Ruhe, in der SELBSTLIEBE öffnen sich Türen und Tore und sie zeigen Dir Wege für Glück und Zufriedenheit. Plötzlich begreifst Du, wie viel Freude das Leben für Dich bereithält. Du musst mit einverstanden sein. Dein Tun braucht Deine Erlaubnis. Loslassen von Altem schafft eine neue Dynamik und neue, andere Wege werden möglich. Du bist wissend und weise. SELBSTVERTRAUEN ist die helfende Energie für Heilung, Veränderungen und Frieden. Lausche der Stimme Deines Herzens, sie ist der beste Wegweiser zum Glück. Lebe in Frieden und in Toleranz mit DIR SELBST und der Welt und ALLES WIRD GUT.


[image]


22.10.2014 um 10:43 Uhr

Kenner der Dankbarkeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

"Je mehr Sie zum Kenner der Dankbarkeit werden, desto
weniger sind Sie Opfer von Ärger, Depression und Verzweiflung.
Dankbarkeit wird zum Elixier, das die harte Schale unseres Egos -
unseren Wunsch zu besitzen und zu kontrollieren - langsam auflöst
und Sie zu einem großzügigen Wesen werden lässt. Der Sinn für
Dankbarkeit bringt echte spirituelle Alchemie hervor, öffnet
unser Herz und macht unsere Seele weit." (Sam Keen)

[image]


21.10.2014 um 01:31 Uhr

Goldsucher

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

"Und abends sagte er, dass er gehen wolle. Was? So früh schon? Außer den Bären waren keine Tiere draußen. So trabte er also los, ohne sich umzusehen. Sollte das alles sein? Kein Kuss und keine winkende Hand? Nun gut. Wir werden es verkraften. Sollen sie doch alle gehen. Was bleibt, ist eine Erinnerung, die sich verklärt und verklärt und verklärt. Je weiter weg alles liegt, desto mehr verklärt sich alles und nur das Gute bleibt übrig. Wie durch ein Sieb gesiebt. Ja! Ein Sieb! Ein Schüttelsieb! Wie die Goldsucher haben? Also bleibt immer nur das Gold übrig? Goldene Erinnerungen? Sind wir Goldsucher? Die Menschen sind eigentlich Goldsucher. Menschheit als Erinnerung heißt maximal Gold. Aber Gold als Menschheit heißt mindestens Silber." (bin noch am Grübeln, woher der Text stammt ...)

FröhlichFröhlich


21.10.2014 um 00:08 Uhr

Die Fehler der anderen

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Wenn ihr euch darauf versteift,
an die Fehler der anderen zu denken,
über sie zu diskutieren und schlechte Gefühle
ihnen gegenüber zu nähren,
so werdet ihr ihnen dadurch zu ähnlich.

Ja, wenn man nur die schlechte Seite
der anderen sieht, zieht man diese nicht nur an,
sondern man verstärkt sie in sich selbst.

Wollt ihr verhindern, dass dieser Charakterzug
und jenes Verhalten, die euch bei den anderen missfallen,
auch bei euch erscheinen? Dann beschäftigt euch nicht damit,
sonst wird der Tag kommen, an dem ihr euch wie sie
oder sogar noch schlimmer verhaltet.

Denkt viel eher an ihre guten Eigenschaften,
so werdet ihr eines Tages entdecken, dass ihr
auch darin anfangt, ihnen ähnlich zu werden."

(O.M. Aivanhov)

Verrückt 

 

17.10.2014 um 00:05 Uhr

Man schmeckt den Herbst

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

[image]

"Man schmeckt den Herbst,
er schmeckt nach Haselnüssen,
nach Pflaumenkuchen und nach Apfelküssen,
nach Butterbirnen und Erinnerungen,
den - selbst im Alter unzerstörbar jungen.

Man riecht den Herbst.
er riecht nach letzten Rosen,
nach bunten Astern und nach Herbstzeitlosen,
nach Rauch und Feuer auf Kartoffelfeldern
nach Pilzen, selbst gesucht in Heimatwäldern.

Man sieht den Herbst,
er prangt in allen Tönen
und will mit Früchten Mensch und Tier verwöhnen,
man hört sein Lied und spürt die festen Bande,
die man als Kind geknüpft zum Heimatlande."

(Otto Daschowski)

[image]


16.10.2014 um 16:05 Uhr

Tauziehen

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Wer hat die stärksten Nerven? Loslassen statt ziehen. Das spart so
einiges. Wetteifern auch sein lassen. Zu einer Sache hinstreben genügt
schon. Das Sahnehäubchen. Die trockenen Kekse könnte man mit einem
Stück Sahne essen. Autsch! Die freudschen Versprecher kriegen Junge.
Was redet man manchmal für einen Unsinn. Aufzählen wollen, was man
in letzter Zeit so alles vergessen hat? Geht nicht. Vergessen. Es gibt
nur das dumpfe Gewahrsein, dass es ziemlich häufig war.


[image]


16.10.2014 um 00:01 Uhr

Arche und Titanic

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

"Ein wohlbekannter Sprecher startete sein Seminar, indem er einen Scheck von 40 EURO hoch hielt. In dem Raum saßen insgesamt 200 Leute. Er fragte: “Wer möchte diesen Scheck haben?” Alle Hände gingen hoch.Er sagte: “Ich werde diesen 40 EURO Scheck einem von Euch geben, aber zuerst lasst mich eins tun.” Er zerknitterte den Scheck. Dann fragte er: “Möchte ihn immer noch einer haben?”Die Hände waren immer noch alle oben.

Also erwiderte er: “Was ist, wenn ich das tue?” Er warf ihn auf den Boden und rieb den Scheck mit seinen Schuhen am dreckigen Untergrund. Er hob ihn auf, den Scheck; er war zerknittert und völlig dreckig. “Nun, wer möchte ihn jetzt noch haben?” Es waren immer noch alle Arme in der Luft.Dann sagte er: “Liebe Freunde, wir haben soeben eine sehr wertvolle Lektion gelernt. Was auch immer mit dem Geld geschah: Ihr wolltet es haben, weil es nie an seinem Wert verloren hat. Es war immer noch und stets 40 EURO wert.

Es passiert oft in unserem Leben, dass wir abgestoßen, zu Boden geworfen, zerknittert und in den Dreck geschmissen werden. Das sind Tatsachen aus dem alltäglichen Leben. Dann fühlen wir uns, als ob wir wertlos wären. Aber egal was passiert ist oder was passieren wird, DU wirst niemals an Wert verlieren.

Schmutzig oder sauber, zerknittert oder fein gebügelt, DU bist immer noch unbezahlbar für all jene, die dich über alles lieben. Der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, was wir tun oder wen wir kennen oder wie wir aussehen … sondern dadurch wer Du bist. Du bist was besonderes und wertvoll – Vergiss das NIEMALS! Und denk daran: Einfache Leute haben die Arche gebaut –  Fachmänner die Titanic.” (aus dem weltweiten Netz)

FröhlichFröhlich

12.10.2014 um 02:17 Uhr

Wiederholungen sind wertvoll

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Lichtnahrung ist keine so große Sache. Lichtnahrung konfrontiert die Bindungen an die physische Ebene auf rechte Weise. Man verbindet gerade im Westen sehr viel mit dem Essen. Essen führt die Lichtnahrung zur Mahlzeit.

Den Solarplexus muß man beherrschen. Man muß den Solarplexus von den anderen Chakren unterscheiden und dann muß man den Solarplexus beherrschen. Der Solarplexus kann keine Eigenheit haben. Der Solarplexus kann nur Leidenschaften und Probleme produzieren. Der Solarplexus hat zu funktionieren.

Das Sakralzentrum muß man erziehen. Das Sakralzentrum will gerne funktionieren. Aber das Sakralzentrum ist mit dem inneren Kind verbunden. Indem man recht und geduldig mit dem Sakralzentrum umgeht entfaltet sich das innere Kind.

Das Kollektiv macht über Solarplexus und Sakralzentrum Eindrücke. Das Gattungswesen macht sich über das Sakralzentrum bemerkbar und der Geltungsanspruch macht sich über den Solarplexus bemerkbar. Der Solarplexus enthält alltägliche Basisinstinkte und geht das Kollektiv gar nichts an. Konfrontationen des Solarplexus sind immer ganz nahe an der kriminellen Energie gebaut.

Das Englische ist gewissermaßen ein Krieg der Solarplexusse untereinander. Das Englische will NUR den anderen Solarplexus aus dem Gleichgewicht bringen. Diesen Kontakt im Englischen nennt man dann power. Dadurch ist an der Stelle der Reaktion in England "die feine englische Art". (by Onkel Sim)


[image]


12.10.2014 um 01:47 Uhr

Lebensfreude

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Sie hatte damals ein Reclam-Heftchen geschenkt bekommen: Bhagavadgita - das Lied der Gottheit. Die Gita ist 'nur' eine Episode aus dem Sanskrit-Epos Mahabharata. Das war ihr bis dahin noch gar nicht klar gewesen. Und die Gita setzt dort ein, wo Arjuna am Boden liegt und flennt, weil er auf beiden Seiten der Schlacht Verwandte und Freunde sieht. Aber die Umstehenden spotten nicht. Der Weise hat genauso viele dumme Gedanken wie der Dumme, aber er spricht sie nicht aus. Während Arjuna also da liegt und flennt, hat er eine innere Erfahrung mit Krischna. Der legt ihm quasi die Karten und das ist in der Bhagavadgita nachzulesen. Jahre später hieß es, in der Bhagavadgita kann man auch regelmäßig lesen. Jeden Tag einen Vers für die Arbeit. Dann hat man eine Form gebildet, die den Chef beherrschen wird am nächsten Tag. Und plötzlich wird man seine Arbeit dort Lebensfreude nennen !

FröhlichFröhlich 


12.10.2014 um 01:33 Uhr

Hausputz

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Wenn du dem Kreislauf von Geburt und Tod ein Ende setzen willst, solltest du alles wegwerfen, was du je in deinem Geist hochgehalten hast. Dann sind deine sechs Sinne von sich aus rein und nackt. Eines Tages wird die Einsicht in dir aufblitzen und du wirst dir keine Gedanken mehr darüber machen müssen, ob der Kreislauf von Geburt und Tod beendet werden kann.

Wenn du hingegen nicht einmal die grundlegendste Anstrengung auf dich nimmst und statt dessen ein umfangreiches Wissen und intellektuelles Verstehen anstrebst und mit den Feinheiten der Selbstverwirklichung liebäugelst, dann wirst du dem Wind des Wissens und intellektuellen Verstehens ausgesetzt sein, der dich unablässig, Tag und Nacht, umweht und dich einmal in Kälte und dann wieder in Hitze hüllt, bist deine Nase verstopft und dein Kopf benommen ist. Das ist ein Unheil, das du dir selbst eingebrockt hast - es ist nicht der Fehler irgendeines anderen." (Zen-Text von Ying`an)


[image]


11.10.2014 um 08:39 Uhr

Dankbarkeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Sorgt mit Freude und Achtsamkeit für Euer eigenes Befinden.
Eure LIEBEvolle Ausstrahlung ist SELBSTverständlich für Jeden und
für ALLES ein Geschenk, wo immer Ihr Euch aufhal­tet. Eine gesegnete
Zeit und ein zufriedenes und dankbares EIGENSEIN wünscht Euch
von Herzen Barbara


Nimm Dich voller Dankbarkeit an,
so wie Du bist, dann kannst Du auch andere Seelen so annehmen, wie sie sind. Durch Deine liebevolle, herzliche und heilsame Beziehung zu Dir SELBST, strahlst Du Energien aus, die auch für andere Mitmenschen ein Segen sind. Deine positive, innere Haltung segnet Deinen Lebensweg. Wir ALLE sind eingebunden in die schöpferische Ganzheit und können mit unserer LIEBE, unserer HERZLICHKEIT einen segensreichen Beitrag bringen. NEUES will gelebt werden. Spontane Ideen können Kraft und Erleuchtung bringen, damit neue Aspekte auf unserer Erde umgesetzt werden können. Ein Mensch, der von Herzen lebt, ist gütig, geduldig und offen für ein WUNDERVOLLES Miteinander zum Wohle des Ganzen.


[image]


11.10.2014 um 01:05 Uhr

Weltweit Teilen

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Das Septemberheft wurde übersetzt:

Der Weg in die Zukunft

http://www.shareinternational-de.org/hefte_2014/1407_hefte_frame.htm

Willkommen beim Fest.


[image]


11.10.2014 um 00:15 Uhr

Bericht eines Berlin-Reisenden

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]

Zitat: "Sehr beeindruckend war das Pratyahara (Ablassen vom Verlangen), welches wir in Berlin wahrnehmen durften. Der Buddhismus lehrt ja, das Aufhören vom Leiden, Ablassen vom Verlangen und nicht die Sucht/Gier, etwas im Aussen "erfahren" zu müssen. In dem Falle wurde man dann von den Gunas affiziert (Gier oder Hass). Nur die Beherrschtheit hilft da, weder Schuldzuweisung noch sonstwas. Etwas pflegen, sich kümmern. Dies bedeutet primär, zu denken, bzw. das Denken zu erlauben. Leer zu sein. Zu Erlauben.

Es ist eine innere Arbeit, man braucht den Willen dazu, man muss seine Faulheit jede Sekunde wieder aufs Neue überwinden! Alles im Außen, jeder Handgriff, das Öffnen der Haustür usw., hat eine Beschaffenheit und ist eine Gelegenheit zu DENKEN. Man erlaubt das Denken. Man sieht in dem Gegenstand, z.B. dem Türgriff, der Tasse, der Klobürste etc. einen MENSCHEN. Man behandelt den Gegenstand, als ob er ein Mensch wäre. Man sieht den/die Menschen, der in dem Gegenstand IST und wird ihm gerecht. Als Mensch kann man das tun, weil wir uns bewegen können. So können wir den Gegenständen oder den "Menschen" in den Gegenstanden helfen. Das ist ein Pflegen. Man denkt, und behandelt alles mit Liebe."


[image]

 

07.10.2014 um 23:20 Uhr

Neue Ziele

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Geht mit Freude und vollem Vertrauen, ohne Angst in den Tag.
Ihr werdet liebevoll von Euren Lebensengeln begleitet und unterstützt.
Die neue Zeit ist voller Überraschungen. Es ist ein besonderes Geschenk
JETZT auf unserem Planeten sein zu dürfen und den Wandel zu erleben.
Seid offen und bereit N E U E S zu erkenne, zu erfahren und leben
zu dürfen. In herzlicher Verbundenheit schicke ich Euch
LIEBES-Grüße. Barbara


Neue Ziele, neue Vorhaben

erfüllen sich, wenn wir Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen schaffen. Um unsere Herzenswünsche erfüllen zu können, brauchen wir diese Eigenschaften. Segne Deine Vorhaben. Erlaube liebevollen helfenden Engeln ihre Unterstützung und Begleitung. Durch Loslassen bisheriger Regeln und Vorschriften werden neue Möglichkeiten verwirklichbar. Sei neugierig und so kann Schritt für Schritt schöpferisches Potential nach „Außen“ fließen. Fühle und lebe das, was Dir Sicherheit und Zufriedenheit vermittelt. Betrachte ALLES aus Deiner liebevollen, toleranten Herzensperspektive. Setze Deine Impulse und Deine Gefühle mit Freude und Begeisterung um. Dein SELBSTVERTRAUEN hilft Dir, dass Träume wahr werden für Dich und für das Wohle des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -


[image]