Zaubermantel

29.12.2015 um 18:43 Uhr

Die Kurve kriegen

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

ich hatte damals grad noch die Kurve gekriegt
und lachend wieder angerufen am nächsten Morgen.

Klingende Freude im Außen ist Pflicht

Disziplin statt maulen - maulen ist destruktiv,
maulen ist ein technisches Problem, nichts moralisches.
Nicht persönlich nehmen, leidenschaftlich sein wäre technisch falsch.
Die technischen Dinge laufen lassen und erst dann kommt was persönliches.

Grummeln ist noch etwas größeres,
das Grummeln ist die Hochpersönlichkeit in der Moral.

Ärger transformieren = trotz Ärgernis in der klingenden Freude sein,
dann ist der Kanal frei für Beziehungen im geistigen Bereich.
Und man hat das Ärgernis immer noch in Reserve,
um es in einer ruhigen Minute vorzutragen.


und wieder weg ... [image]


27.12.2015 um 11:17 Uhr

Rettungspaket

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Es ist ein trüber Tag in einer kleinen Stadt.
Es regnet und alle Straßen sind wie leergefegt.
Die Zeiten sind schlecht, jeder hat Schulden und alle leben auf Pump.

An diesem Tag fährt ein reicher Tourist durch die Stadt und hält bei einem kleinen Hotel.
Er sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer anschauen möchte, um vielleicht eines
für eine Übernachtung zu mieten und legt als Kaution einen 100 Euro Schein auf den Tresen.
Der Eigentümer gibt ihm einige Schlüssel.

1. Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den Geldschein,
rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger und bezahlt seine Schulden.
2. Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Straße runter und bezahlt den Bauern.
3. Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Rechnung beim Genossenschaftslager.
4. Der Mann dort nimmt den 100 Euro Schein, rennt zur Kneipe und bezahlt seine Getränkerechnung.
5. Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden Prostituierten, die auch harte Zeiten
hinter sich hat und dem Wirt einige Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte.
6. Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt ihre ausstehende Zimmerrechnung mit den 100 Euro.
7. Der Hotelier legt den Schein wieder zurück auf den Tresen.

In diesem Moment kommt der Reisende die Treppe herunter, nimmt seinen Geldschein
und meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und er verlässt die Stadt.
Niemand produzierte etwas. Niemand verdiente etwas.
Alle Beteiligten sind ihre Schulden los und schauen mit großem Optimismus in die Zukunft...

[image]

(in einem anderen Forum ohne Quellenangabe entdeckt)


25.12.2015 um 21:38 Uhr

Wasserfall

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Reden wie ein Wasserfall? Manchmal geht`s nicht anders.
Balkonprobleme. Schneetreiben in die falsche Richtung. Balkon
mit garantierter Wetterseite und ohne Seitenschutz. Das Tauwetter
lässt die Rosinen wie in einem See schwimmen. Können Amseln
schwimmen? Um die Walnusshälften für die Eichhörnchen
mach ich mir weniger Sorgen. Das sind bekanntlich
stabile Boote. Muh ! (Dezember 2012)

[image]

http://feenlicht.solaria-2362.net/index.php


25.12.2015 um 21:11 Uhr

Licht, Liebe und Schwert

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]

In der Mitte des Zimmers stand ein Engel

Ein Schwert aus Licht

Eine Tochter schreibt über ein Erlebnis,
das ihre 93 jährige Mutter mit einem Engel hatte.

http://www.kgsberlin.de/archiv/eintrag/art78313.html


[image]


24.12.2015 um 22:55 Uhr

Weihnachten ohne Mutter

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]

ein Netzfundstück – Autor nicht bekannt

Liebe Kinder,
dieses Weihnachten werdet ihr ohne mich verbringen müssen; denn ich werde über die Feiertage verreisen. Ich weiß noch nicht genau wohin, aber ich möchte dieses Christfest einmal auf eine andere Weise feiern. Vater konnte ich nicht überzeugen, mich zu begleiten, ihr könnt also ruhig nach Hause kommen. Da die Feiertage schon seit so vielen Jahren nach festen Ritualen ablaufen, werdet ihr es auch ohne mich schaffen.

Zwar habe ich sonst ein paar kleine Vorbereitungen getroffen, aber unter euch sind ja drei perfekte Hausfrauen, die mir so oft gut gemeinte Ratschläge geben konnten. Die Gästebetten könnt ihr bei Schmidts nebenan und bei Hansens ein Stück die Straße runter leihen. Ich wollte euch das Festmahl nicht vorschreiben, deshalb habe ich nichts eingekauft. Die Menge für 12 Personen errechnet ihr einfach, indem ihr den Viertagesbedarf eurer drei Familien zusammenrechnet. Mit meinem kleinen Wagen musste ich ein paarmal fahren, aber ihr habt alle so schöne große Limousinen. Wenn ihr zusammen fahrt, ist es auch mit den schweren Getränkekästen bequemer.

Vielleicht solltet ihr auch auswärts essen, das Spülen der Geschirrberge hält immer so auf. Ansonsten benutzt ruhig mein gutes Geschirr. Ich habe jetzt eines mit Nachkaufgarantie, es macht also nichts, wenn die Kinder etwas zerschlagen. Die Preisliste liegt in der Schrankschublade; legt einfach das Geld dazu, ich vervollständige dann später das Service.

Eines macht mir allerdings Sorgen: Wer wird den Schlichter bei euren Diskussionen machen, wenn ich nicht da bin? Ihr wisst ja, dass Vater sich lieber raushält, weil seine Nerven zu empfindlich sind. Am besten, ihr bleibt alle ein bisschen gelassener, auch bei Erziehungsfragen. Jeder macht schließlich bei der Aufzucht des Nachwuchses Fehler. Ich habe mir da auch einiges vorzuwerfen. Aber glaubt mir, es ist nie zu spät, mit dem Umerziehen anzufangen.

Übrigens finanziere ich mit dem Geld, das ich sonst für eure Geschenke verwandt habe, dieses Jahr meine Reise. Löst doch die Gutscheine, die ihr für mich gekauft habt, ein und kauft euch selbst eine Kleinigkeit.

Fröhliche Weihnachten wünscht euch
Eure Mutter

[image]


22.12.2015 um 11:40 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

frisch aus dem Verteiler ...


[image]

Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch einen gesegneten und lichtvollen Tag.
Himmlische Überraschungen warten auf uns. Wir werden mit
Wunder, Schönheit und himmlischer Kreativität beschenkt.
In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE
zu Euch von Barbara


Lebe und freue Dich an der Schönheit des Lebens.
Sei Dir von ganzem Herzen bewusst, dass Du stets von vielen Engeln begleitet wirst.
Deine liebevolle Ausstrahlung, Deine innere Schönheit und Herzlichkeit ziehen viele Lichtwesen an.
Gemeinsam beschenken und wecken wir in anderen Seelen das GÖTTLICHE im Herzen. Vertraue Deiner
Herzenskraft und lebe mit offenem Herzen. Nimm Dich voller Freude, Dankbarkeit und Begeisterung
an so wie Du bist, dann lebst Du LIEBE, Großzügigkeit, Offenherzigkeit für ein gesundes und
erfülltes Leben. So fließen alle Kräfte für Harmonie, Schönheit, Herzlichkeit und Kreativität
für einen Tag zum Wohle des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -

[image] 


21.12.2015 um 22:53 Uhr

Lücke

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Mut zur Lücke. Die Zahnlücke. Ein lückenloses Alibi. Eine Parklücke
finden. Die Gesetzeslücke. Durchs Raster fallen. Und wieder aufgefangen
werden. Einen Gönner haben. Sind sie mir wohlgesonnen? Oder eher nicht?
Rausfinden, was Sache ist. Und immer wieder Fragen stellen, damit was
zukommen kann. Sand im Getriebe? Pustekuchen. Lieber an was
schönes denken.

[image]


21.12.2015 um 11:01 Uhr

Eselgrüße

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Fröhlich

Esel setzen auf die Reinheit der Menschen
und deshalb verkörpern Esel die Reinheit.


[image]


19.12.2015 um 06:37 Uhr

Ochs und Esel

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

FröhlichFröhlich

Wie Ochs und Esel zur Krippe im Stall von Bethlehem kamen

„Das wird wohl nicht einfach werden“, sagte sich Erzengel Michael und strich sich sorgenvoll über seine wallenden Locken. Er war eigens vom Erzengel Gabriel beauftragt worden, passende Tiere für den Stall zu bestimmen. Die Zeit drängte, denn die Geburt des kleinen Jesuskindes im Stall von Bethlehem stand kurz bevor. Die Hirten wie auch die drei Weisen aus dem Morgenland waren bereits unterwegs, um dem Stern von Bethlehem zu folgen, der sie zu dem Kind in der Krippe führen würde. Erzengel Michael rief sogleich alle Tiere aus dem Umkreis zu sich, um eine Entscheidung zu treffen.

Als erster drängte sich der Löwe vor. „Ich bin der König aller Tiere und habe vor nichts Angst!“ Zum Beweis brüllte er kräftig wie es nur ein richtiger Löwe kann, so dass Engel Michael zusammenzuckte. „Ich zerreiße jeden, der dem Jesuskind zu nahe kommt!“, bekräftigte der Löwe zusätzlich. Aber Erzengel Michael schüttelte den Kopf, denn das war ihm doch zu gefährlich. Niemand sollte schließlich Angst haben oder sein Leben verlieren, wenn er die Krippe aufsuchen wollte. Er lobte den Löwen für seine Kraft und seinen Mut, betonte aber, dass alle Besucher beim Jesuskind willkommen seien und keine Angst bekommen dürften. Er wandte sich dem Affen zu, der gleich seine Gewandtheit und Schnelligkeit vor Augen führte und flink herumturnte. Erzengel Michael zeigte sich beeindruckt, doch das war ihm viel zu unruhig.

„Nehmt doch mich“, sagte der Fuchs. „Ich bin ein raffinierter Dieb und kann für das Jesuskind alles stehlen, was es braucht!“ Doch ein solch sündhaftes Verhalten kam für Erzengel Michael überhaupt nicht in Frage. Er wies den Fuchs energisch in die Schranken und forderte ihn auf, künftig auf ehrliche Weise seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Nun trat der Hofhund des Stallbesitzers nach vorne. „Ich bin ein guter Wachhund und habe schon einige Diebe verjagt“ sagte er voller Stolz. „Das zählt hier nicht“, gab Erzengel Michael zurück. „Hier müssen keine Diebe verjagt werden! Aber mach du nur weiterhin deine gute Arbeit.“

Leise schlich sich nun die Hauskatze nach vorne. Sie sagte in ihrem miauenden Singsang „Ich habe ein sanftes Gemüt und würde das Jesuskind abschlecken, bis es ganz sauber ist!“ Erzengel Michael schüttelte sich. „Das ist sicher gut gemeint, liebe Katze, aber das Jesuskind abschlecken, das geht nun wirklich nicht!“ In der Folge stellten sich noch viele andere Tiere vor, darunter auch eine Schlange, ein Mäuslein, eine Giraffe und ein Elefant. Die beiden letztgenannten waren eindeutig zu groß für den kleinen Stall. Sie hätten nicht einmal durch die Tür gepasst. Die Schlange hätte wohl zu große Angst ausgelöst und ein Mäuslein wäre wohl auch nicht passend gewesen. Die Schafe wollten lieber bei ihrer Herde bleiben und der Ziegenbock roch einfach zu streng. Aber Erzengel Michael fand für alle aufmunternde Worte, denn jedes Tier ist ein Geschöpf Gottes.

Schließlich wandte sich Engel Michael dem Ochsen und dem Esel zu, die ganz hinten standen und sich gar nicht nach vorne getraut hatten. „Kommt doch einmal her“ forderte sie Erzengel Michael freundlich auf. „Warum habt ihr euch nicht vorgestellt? fragte er. „Ach Erzengel Michael,“ antwortete der Esel. „Wir haben nichts gelernt und können nur Lasten tragen und Karren ziehen. Wir jagen auch niemandem Angst ein, denn wir sind friedvolle bescheidene Geschöpfe.“ Der Esel ließ traurig seine Ohren hängen und auch der Ochse sah ganz betrübt aus. „Ihr seid doch genau richtig“, rief Erzengel Michael freudestrahlend und klatschte in die Hände. „Das Jesuskind liebt ganz besonders die Sanftmut, die Demut und die Bescheidenheit und es hat ein Herz für alle Leidenden! Kommt nach vorne zur Krippe und leistet dem Jesuskind Gesellschaft!

Gleich wird der Heiland geboren und in der Krippe liegen!“ Erzengel Michael segnete zum Abschluss Menschen und Tiere und kehrte mit rauschendem Flügelschlag wieder in den Himmel zurück. Und so kam es, dass auch heute noch, über 2000 Jahre später, weltweit Ochs und Esel an der Krippe stehen und in harmonischer Eintracht mit den Hirten, den drei Weisen aus dem Morgenland sowie Maria und Joseph dem neu geborenen Jesuskind huldigen."


[image]

(von Eckhard Leyser)


12.12.2015 um 10:33 Uhr

Love what is

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Byron Katie

Beloved Byron Katie hat es auf den Punkt gebracht:
die anderen hören zwar, was du sagst,
aber sie hören nicht, was du meinst.

Zitat: die anderen geben vor uns zu verstehen,
aber sie packen ihre eigene Geschichte obendrauf
und würden einem Nächsten dann ganz was
anderes wiedergeben.

She is a Lover of Reality
and a Follower of the Truth

Isn`t it exciting? Yes, it is.
Byron Katie findet es spannend, wenn sie unter Menschen ist,
sie lauert förmlich darauf, Kritik zu hören, um dann zu sagen:
Really? Tell me more about it.

Und sie erzählte von einem Workshop in einem Gefängnis,
wo jemand weit abseits saß und irgendwann rausblubberte,
sie sei so hässlich! Und sie ging zu ihm hin:
really? tell me more about it.
Your glasses! You should take contacts!
Ihre Haare und die Klamotten wurden auch kritisiert.

There are no mistakes, no mistakes !
We are on the right path.

Love what is !
http://thework.com/sites/thework/deutsch/video_krieg.asp


09.12.2015 um 22:50 Uhr

Der Erwachte

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Es schafft sich Schläger, wer da schlägt,
Bezwinger schafft sich, wer bezwingt,
Beleidiger, wer beleidigt,
Zürnende schafft der Zornige -
endlos rollt´s durch des Wirkens Lauf:
Wer rauben geht, wird auch beraubt."
Der Erwachte (S 3, 15)

[image]

09.12.2015 um 22:45 Uhr

Bin auf dem Mäuse-Tripp

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Gebt das fortwährende Verlangen auf,
Euch über so viele, viele Dinge zu beschwerden
über Menschen, Situationen, Anlässe, die Euch unglücklich,
traurig und depressiv machen. Niemand, keine Situation kann
Euch unglücklich, traurig machen, solange Ihr es nicht erlaubt.
Unterschätzt niemals die Kraft des positiven Denkens. In
herzlicher Verbunden heit kommen LIEBESGRÜSSE
zu Euch von Barbara


Du bist ein GEISTIGES Wesen.
Werde Dir bewusst, was für ein großes, lichtvolles Wesen Du bist.
Im Herzen sind wir Menschen innig bemüht, das GÖTTLICHE in und um uns zu erfahren
und zu erleben. Schätze das Geschenk, dass Du JETZT ein Mensch auf der Erde sein darfst
und lass Dich liebevoll inspirieren für WUNDERVOLLE Erlebnisse. Vereinigte Visionskräfte wirken
schöpferisch und helfen oft, Grenzen zu überschreiten. Bewahre in allen Situationen Dein GOTT
VERTRAUEN. Lebe von ganzem Herzen Respekt, Achtung, Nächstenliebe und Dankbarkeit. So
kannst Du voller Souveränität Deine wichtigen geistigen Fähigkeiten ausstrahlen und um
setzen zum Wohle des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -


[image]


09.12.2015 um 02:52 Uhr

Schwerstarbeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

[image]

[image]

Gute Nacht!

Erkenntnis: schlafen ist Schwerstarbeit!

http://avatars.rc-welt.com/avatar.bereich0_702_0.html

 

07.12.2015 um 10:57 Uhr

Inspiration

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben! Verstand ist ein prima Instrument,
wenn er richtig benutzt wird. Falsch benutzt jedoch
wirkt er sehr zerstörerisch. Viele Menschen verletzen sich
selbst auf Grund ihrer negativen, belastenden Einstellungen.
Ich wünsche Euch einen glücklichen, gesegneten Tag und
schicke Euch in herzlicher Verbundenheit LIEBES -
GRÜSSE. Barbara


Lebe den Zauber der Inspiration.
Jeder Augenblick birgt etwas Besonderes. Lebe ganz im Hier und Jetzt. Dein freier Wille und Dein herzliches GOTTVERTRAUEN beschenken Dich mit Weisheit und himmlischen Ideen. Nutze die Chancen und Möglichkeiten, die Dir Befreiungskräfte ermöglichen. Segne Deine Zukunft und öffne Deinen Weitblick. Achte darauf, dass Deine Entscheidungen aus vollem Herzen, in Liebe und Freude geschehen. Unbegrenzte Möglichkeiten können sich verwirklichen durch Liebe, Gebete, Gespräche, erhöhte Aufmerksamkeit. Persönliche Erfahrungen verändern unser Leben, beschenken und helfen uns, uns an unseren Lebensplan zu erinnern so kann sich ALLES zum Wohle des Ganzen verwirklichen. - Barbara Trapp-Hüngerle -

[image]


05.12.2015 um 22:54 Uhr

Eine Karte ziehen

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

[image]

Erzengel Michael
http://meinemacht.ch/Karten/Engel/ES/E32.htm

[image]


03.12.2015 um 00:30 Uhr

Noch mehr Frieden ...

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

Ihr Lieben! Nutzt die Freude und himmlische Begeisterung
für Eure liebevollen und herzlichen Entscheidungen für ein Wohlsein
auf unserer Erde. Wir leben im großen Wandel und dürfen uns auf WUNDER
und himmlische neue Energien auf unsere Erde freuen. In herzlicher
Verbundenheit schicke ich Euch LIEBESGRÜSSE. Barbara


Bewusstseinserweiterung für Geist, Körper und Seele.
ist das größte und beste Geschenk, dass Ihr Euch SELBST machen könnt. Fühlt, erlebt
voller Dankbarkeit und Freude die unendlich fließende LIEBE in vollem GOTTVERTRAUEN. Lebt Eure intuitiven Fähigkeiten im Einklang mit Eurem Herzen, dann wird ALLES GUT. Mit Himmlischer Engelhafter Liebe und Treue werden wir unterstützt, um mit Gemüt, Körper und Geist auf natürliche Art und Weise zu kommunizieren. Hört voller Vertrauen auf Eure Herzensimpulse, dann seid Ihr im EINklang mit Euren höchsten und größten himmlischen Begleitern. Öffnet Eure Herzen und Sinne für neue Möglichkeiten und Antworten, die Ihr erwartet und wünscht, dann könnt Ihr das Leben als großes Wunder erkennen zum Wohle des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -

[image]

02.12.2015 um 23:49 Uhr

Frieden

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

.

Ohne Frieden keine Schöpfung.
Die Wünsche auf Frieden umlenken -
das bedeutet, selber "ge-teacht" zu werden.
Kohäsion ist ein höherer Ort als Frieden.

[image]

Frieden - von ganz oben betrachtet
https://www.youtube.com/watch?v=Ip2ZGND1I9Q

.

02.12.2015 um 23:39 Uhr

Advent

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

Bereit sein, ist alles! [image]

„Advent“ bedeutet „Ankunft“!

Die „Schleier“ werden dünner.

Immer gleißender strahlt die Sonne,

sobald der Nebel sich verzogen hat.

Bereit sein, ist alles!
Es ist nicht wichtig, ob der Stollen bereits gebacken ist
oder der Schreibtisch abgeräumt ist. Es geht um die Bereitschaft des Herzens!
Wissen, dass Gäste auf dem Weg sind – auch wenn man die genaue Ankunftszeit nicht kennt.

Was bedeuten ein paar unerledigte „Äußerlichkeiten“, wenn ein solches Fest bevor steht!
Viel wichtiger ist es, die Zeichen zu deuten, die uns erkennen lassen, wenn es soweit ist!
Und dann zählt nur noch die Herzlichkeit, mit der die Gäste empfangen werden
und die Freude des Wiedersehens! Seien wir bereit! Lange kann es nicht mehr dauern!

Die gesamte Botschaft:
http://www.christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout...

[image]


02.12.2015 um 22:18 Uhr

Mit Verspätung ...

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Wir müssen lernen in unserer NEUEN ZEIT viel Altes loszulassen.
Gebt es auf, immer Recht haben zu wollen, seid gütig und respektiert
die Freiheit des Anderen, seinen Weg gehen zu dürfen. Lebe Deine Herzens -
impulse, sie sind gesegnet und erfüllt mit himmlischer Energie. In herzlicher
Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch Allen von Barbara


Geistige Erkenntnisse und liebevolle Erlebnisse
gehören zu einem bewussten Leben. Sei Du Dir selbst dein Meister, denn ALLES Wissen ist in uns gespeichert. In HARMONISCHEM SEIN fließen Prinzipien für Schönes, Herzliches und Liebevolles. Weisheit bedeutet, Sinnvolles und Lichtvolles in ALLEM zu erkennen. So fühlst Du Dich in einem guten, stimmigen Gleichgewicht. Gehe liebevolle, befreiende, neue Schritte aus vollem Herzen, dann stehen Dir SELBSTverständlich Liebe, Heilkraft, Weisheit und himmlische Erkenntnisse für Deine Entscheidungen zur Verfügung und wirken als Geschenk für das Wohl des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -


[image]


02.12.2015 um 21:10 Uhr

Der Kosmos

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

Der Kosmos ist viel größer als dieser Planet.
Die Materie des Kosmos reicht hier rein, ist aber
nicht auf diesen Planeten abgestimmt,
sondern ist auf den Kosmos abgestimmt.
Die Menschen müssten rezeptieren statt perzeptieren.
Maitreya ist hier unten, aber die Menschen
wollen ihn da oben erreichen.
(heute Morgen am Telefon aufgeschnappt)


dazu passt ...
Kosmisches Geflüster
https://kosmischesgefluester.wordpress.com/

[image]