Zaubermantel

30.03.2016 um 15:42 Uhr

Die Rente von Bismarck

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Die Rente von Bismarck? Das ist Schöpfung.
Manche Menschen sagen: Was? Ich bin alt? Ich soll in Rente?
Und sie werden Wutrot. Dieses Rot nährt dann die Rente.

[image]


23.03.2016 um 00:10 Uhr

Eisen und Seide

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

Chinesische Kampfkunst und Mark Salzmann. Das Buch von ihm: Eisen und Seide hab ich etwa um 1990 'verschlungen' und auch den Film gesehen, aber wieder vergessen. Heute Morgen beim Staubwischen entstaubte ich das Buch und ein Feuer in mir wurde neu entfacht. Wow! Hab gegoogelt und diesen Blog gefunden, wo eine Zusammenfassung über ihn steht, auch das Video mit dem Film in ganzer Länge. http://www.www-blogger.de/2014/01/film-iron-and-silk-auf-youtube.html

Iron and Silk (Eisen und Seide)
https://youtu.be/cOIbalP7dj8

Als Lehrer in China
http://www.zeit.de/1988/13/als-lehrer-in-china

FröhlichFröhlich

 

22.03.2016 um 22:56 Uhr

Parabolisch

von: Zaubermantel   Kategorie: Goethe

"Zu Regenschauer und Hagelschlag
gesellt sich liebeloser Tag,
da birgst du deinen Schimmer;
ich klopf am Fenster, poch am Tor:
komm, liebes Seelchen, komm hervor,
du bist so schön wie immer."
(by Goethe)

[image]

22.03.2016 um 20:12 Uhr

Klarheit

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Am Himmel ziehn die Wolken. Der Wind gibt keine Ruh.
Hier unten stehn die Menschen und schauen ihnen zu. Erkannt
zu werden hat was. Dann kommt man aus sich raus und rennt nicht
mehr durchs Leben, wie eine arme Maus. Zeigt her eure Hände, zeigt
her eure Schuh. Den alten Kinderliedern, den hört man gerne zu. Die
Kinder lernen wirklich schnell. Das ist zu aller Freude, ein ewig
junger Quell. (Oktober 2011)

[image]


16.03.2016 um 08:24 Uhr

Wandelbarkeit

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

"Alle Dinge tragen,
so wie sie geschaffen werden,
Wandelbarkeit auf ihrem Rücken."
(Ekkehart)


[image]


16.03.2016 um 05:54 Uhr

Geld muss fließen

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Geld kann man nicht ausgeben. Geld muss Fließen.

Das Pfund bringt Gewicht auf die Waage ohne Gewicht zu haben. Many aus Amerika soll ja kein Gewicht haben. Das Stück hat aber immer Gewicht. Many kann also auch ein Stück (aus Deutschland) sein. Der Dollar ehrt die Stückdialektik aus Deutschland und ist garantiert Many aus Amerika. Brasilien ist nicht automatisch Amerika.

[image]

 

16.03.2016 um 05:50 Uhr

Die Geltung rausnehmen

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Rezeptieren und gucken und die Geltung rausnehmen.
Gott reagiert nicht auf Geltung. Den Fanatismus rausnehmen.
Schritt für Schritt unterwegs sein, um zu lernen.
Gesetz des Dienens.

[image]


13.03.2016 um 21:37 Uhr

Lethargie und sowas ...

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Kosmisches Geflüster vom 11. März

https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2016/03/11/shift-update-1112133/

Zitat: "Konntest du in den letzten Stunden wieder diese Lethargie spüren? Es ist die Freigabe des Giftes, der Toxine in dir. Durch die anhaltende Expansion unserer Herzen, immer schubweise in Wellenartiger Wahrnehmung entwickeln sich immer mehr und mehr alle zu reinen wunderbaren Empathen."

[image]


13.03.2016 um 17:58 Uhr

Herzblut

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]

Wenn man alles mit Herzblut macht, überall sein Herzblut reinlegt,
dann fehlt es einem irgendwann, psychologisch gesehen.
Man ist überall sehr tief drinnen. Und man muss sich erst daran gewöhnen,
dass es einem nicht selbst gehört, es ist ein Geschenk an die Welt.
Es ist gegen das eigene Selbst. Es ist das Krischnaselbst.


[image]


12.03.2016 um 19:39 Uhr

Vollgas

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Du Tränentier, was machst du denn? Bleibst du hier auf der Strecke?
Es lauert doch die Großkopfuhr und das an jeder Ecke. Sie frisst die Zeit
von allen den, die rasten woll`n und ruhn. Doch die so emsig vorwärts gehn,
gegen die ist sie immun. Die sieht sie nicht, die hört sie nicht, die freu`n
sich ihres Lebens. Da ist die Angst vergebens.


[image]


08.03.2016 um 23:23 Uhr

Die 50 Kochplatten

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Es begann mit dem Thema Hass und der Schwester und sofort wurde abgebrochen, denn man sollte das nicht an Schwester oder Mutter oder sonstwem festmachen. Man weiß letzlich gar nicht, von wo der Hass wirklich kommt. Solange man den Hass in Verbindung mit den bestimmten Personen/Menschen sieht, hat man alles gebunden und wird niemals weiterkommen. Man kann es als einen Spiegel betrachten, der einem die Thematik zeigen will, mit dem man diese Thematik bearbeiten kann, nicht mehr und nicht weniger. Auf keinen Fall deckeln! Den Dampf ablassen! Bevor man sich die Frage stellen kann, was bedeutet dieser Hass denn überhaupt, muss man sich erstmal um all die Kochtöpfe kümmern, die da auf dem Herd zum Thema Hass brodeln. Wobei es sich meistens um einen Herd mit mindestens 50 Kochplatten handelt, mit jeweils verschiedenen Kochstärken. Den Strom bitte auf Null schalten! Überall die Deckel abnehmen! Warten, bis der Inhalt so nach und nach abgekühlt ist. Prüfen, gründlich prüfen, ob auch wirklich alles abgekühlt ist. Erst dann kann man sich an den nächsten Schritt wagen. Die Emotionen müssen restlos entfernt sein. Geduld, Geduld, Geduld. (Anno 2007)

[image]


06.03.2016 um 07:58 Uhr

Schmunzel

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Wer die Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.

[image]


06.03.2016 um 07:38 Uhr

Im Sinne des Himmels

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

"Wenn ihr etwas im Sinne des Himmels wollt,
wird es etwas sein, das euch guttut und anderen
ebenso - das mögen Menschen sein oder auch
Tiere, Pflanzen, die Natur. Ihr tut, was euch
Freude macht, und es gereicht den
anderen zum Wohl." (by Alexa Kriele)

.

Kommentar: Der Sinn des Himmels ist die Großheit der Anthroposophie.

[image]

 

06.03.2016 um 07:35 Uhr

Ein Stern wird geboren

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

"Ein Stern wird geboren, wenn eine riesige Gas- und Staubwolke in sich zusammenfällt.
Der überwiegende Teil Materie bildet den Stern selbst. Der Rest formt sich oft zu einer großen
Scheibe um den Stern. Diese Materie verdichtet sich zu Klumpen und daraus entstehen die
späteren Planeten wie auch unsere Erde und ihre Geschwisterplaneten. Vielleicht ist es sogar
so, dass die meisten Sterne Planeten haben, aber wir sie bisher noch nicht finden konnten."

[image]

 

06.03.2016 um 07:24 Uhr

An den Mond

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

[image]

"Fühlest wieder Busch und Tal
still mit Nebelglanz,
lösest endlich auch einmal
meine Seele ganz.

Breitest über mein Gefild
lindernd deinen Blick.
Wie des Freundes Auge mild
Über mein Geschick."
(by Goethe)