Zaubermantel

31.10.2016 um 18:55 Uhr

Mooji

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Remove what I am not.

Mooji
https://youtu.be/pP4w3PkBRyU
Attachments: An Ancient Battle





31.10.2016 um 18:35 Uhr

Die Fülle

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

[image]
Wo kommen die vielen Ideen her? Wie von Zauberhand sind sie da. Und wollen alle
umgesetzt werden. Das ist ein Gedrängel. Im Zweifelsfalle eine kurze Notiz. Aber dann
geht`s los. Eins nach dem anderen. Die Zeit anhalten. Das hilft. Oder einmal um den Pudding
gehen. Die nächste Kirche umrunden, falls vorhanden. Das geht auch. Und das Atmen nicht
vergessen. Manchmal halten wir die Luft an. Dabei wollten wir doch die Zeit anhalten.

[image]


31.10.2016 um 18:27 Uhr

Vertraue

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Freut Euch über ganz neue Herzensimpulse.
ALLES ist in großer Veränderung. Fühlt die liebevolle
Göttliche Verbundenheit und plötzlich kommen geniale Ideen.
Es ist ein großes Geschenk JETZT auf unserem Planeten sein
zu dürfen, es war Euer eigener HERZENSWUNSCH. Freuen
wir uns gemeinsam auf die WUNDER, die JETZT ein-
treten. In herzlicher Verbundenheit kommen
LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


Vertraue dem GÖTTLICHEN Plan.
Es gibt Lebensphasen, in denen wir viel Geduld, Verständnis und
Vertrauen brauchen. In diesen Phasen sollten wir Fähigkeiten entwickeln,
von ganzem Herzen die Engel um Kraft und Hilfe zu bitten. Die Geistige Schöpfer-
kraft ermöglicht ein weitsichtiges Ergebnis. Fragen haben eine unbegrenzte Antwort-
fülle. Vertrauen und Aufrichtigkeit erschaffen lichtvollen Fluss des Lebens. Aufrichtiges
Interesse am Leben und an unseren Mitmenschen verbindet uns auf allen Ebenen
heilsam. Das ganze Leben besteht aus Veränderungen. Wir müssen selbst ent-
scheiden, was aus unserem Hiersein wird. So kann wahre LIEBE existieren
für jeden Einzelnen und kann Heil schaffen für wahre Nähe und
liebevolle Verbundenheit zum Wohle des Ganzen.

[image]


31.10.2016 um 18:19 Uhr

Die Säuberung des Augiasstalles

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

Die Arbeiten des Herkules
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc24.html

Auslegung der 11. Prüfung

"Augias, der Sohn des Neptun, Gott der Gewässer und der Sonne, hielt sich
zahlreiche Viehherden. Aber seit dreißig Jahren waren die Ställe nicht
gereinigt worden, so dass sich ungeheure Mengen Mist angesammelt hatten.
Herkules wurde beauftragt, etwas zu unternehmen. Viele hatten vorher schon
versucht, die Stallungen zu säubern und hatten versagt, denn es ging über
ihre Kraft.

Herkules, der ein Eingeweihter war und wie alle wirklich Eingeweihten viel
gesunden Menschenverstand besaß, stieg vom Gipfel des Berges herunter und
überlegte sich das Problem; er studierte die Ställe.

Zuerst riss er die Mauer nieder, welche die Ställe umgab, dann machte er
zwei grosse Löcher in die gegenüberliegenden Seiten und leitete zwei Flüsse
hindurch. Er versuchte nicht, auszukehren und zu putzen, wie es andere getan
hatten, sondern er beseitigte die Hindernisse, indem er zwei Flüsse dazu
benützte. Ohne Mühe von seiner Seite wurden die Stallungen sauber.

Sehr mit sich zufrieden eilte Herkules zu Augias und rief: «Ich habe die
Ställe gereinigt. Sie sind jetzt vollkommen sauber.» Und wir lesen, dass
Augias sich gegen ihn wandte, seinen Erfolg nicht anerkennen wollte und
sagte, es sei nur eine List gewesen."

[image]


31.10.2016 um 18:14 Uhr

Lebenslinien

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Zweigstelle. Verästelungen. Lebenslinien. Wasseradern.
Rutengänger. Ungünstige Lagen. Gestörte Energien. Wegweiser
ins Nirgendwo. Allabendliche Sonnenuntergänge. Die ganz dünne Mond-
sichel. Ein großer Abendstern. Postkartenreif. Oder auf die erste Seite.
Titelbilder. Schlagzeilen. Wünsche werden wahr. Das große Durch-
einander. Die Vielen und der Einzige. Würzige Morgenluft. Ein
verlockender Kaffeeduft strömt durchs Haus.

[image]


29.10.2016 um 21:39 Uhr

Ein Tierchen

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"In einem indischen Geschäft passierte mir einmal,
dass ich, von dem Besitzer des Ladens auf ein an
meinem Rock sitzendes Tierchen aufmerksam gemacht,
dasselbe mit echt westlicher Achtlosigkeit und
Gleichgültigkeit hinwegknipste und es dabei wohl tötete.

Gleich darauf merkte ich jedoch, wie auffallend sich
das bisher freundliche Wesen des Mannes verändert hatte
und dadurch kam mir zum Bewusstsein, dass der Mann
nicht meinetwegen mich auf das Tierchen aufmerksam
gemacht hatte, sondern wegen der Tatsache -
dort kriecht ein kleines Lebewesen - also Achtung!
Diese Lektion ist mir außerordentlich dienlich gewesen;
nie wieder habe ich sie missachtet." (Paul Dahlke)


Kommentar: Das indische Lebewesen ist mitnichten die Erscheinung.
Der Inder identifiziert sich mit den Lebewesen in der Welt
statt für die menschliche Erscheinung.

[image]

29.10.2016 um 21:21 Uhr

Inspirieren

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Einfach nur inspiriert schreiben?

Man kann nicht inspiriert schreiben.
Schreiben muß andere inspirieren können.

[image]

29.10.2016 um 21:17 Uhr

Die Wahrheit

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Was ist die Wahrheit?
Erstmal ist es:
wahrhaftig zu sein.

[image]

29.10.2016 um 21:14 Uhr

Mitgefühl

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Begegnung beim Spazierengehen ...

ein Kind schreit und ein Herr bleibt stehen.
Ein zweites Kind geht zu ihm und fragt:
Wer bist du denn?

Antwort: Ich bin derjenige, der stehenbleibt.
Das ist Mitgefühl. Ein Schritt nach rechts ist Mut
und ein Schritt nach links bedeutet Vernunft.

Dann sehen sie den Teddy am Boden, das zweite
Kind will was sagen. Hinweis des Herrn: nichts sagen,
sondern aufheben. Das ist Tantra, nicht reden,
sondern einfach tun.

[image]

29.10.2016 um 18:59 Uhr

100 Watt

von: Zaubermantel   Kategorie: Fundsachen

"Stellt Euch einen Raum oder ein Lager vor, in dem Ihr jahrelang Eure Sachen abgestellt habt. Der Raum wird von einer 40W-Birne beleuchtet. Wechselt die Birne durch eine 100W-Birne aus und beobachtet, was geschieht. Ihr werdet das Durcheinander und den Staub sehen, von dem Ihr vorher dachtet, dass es ihn gar nicht gibt. Der Schmutz tritt klarer hervor. Das ist das, was auf der Welt passiert. Und das ermöglicht, dass viele Menschen dies lesen ohne zu denken, dass es Unsinn ist – was sie vor einigen Jahren wohl noch getan hätten." (Interview mit Sai Baba)


[image]

 

28.10.2016 um 18:47 Uhr

Die Palme

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Die Palme wächst im Sand der Wüste. Die Sonne brennt entsetzlich,
es fehlt das Erdreich, es gibt kaum Wasser und trotzdem sagt die Palme:
'Schaut, was ich unter den schlimmsten Bedingungen schaffen kann,'
und sie bietet Datteln dar, die die zuckersüßesten von allen Früchten sind.

Die Palme ist ein wahrer Alchimist: Sie verwandelt den Sand in Zucker.
Ein Strauch hingegen, der in einem reichhaltigen, gut bewässerten Boden,
in einem günstigen Klima wächst, schafft es lediglich, ein Schlehdorn zu
werden mit herben Früchten. Viele Menschen gleichen dem Schlehdorn.

Sie führen ein Leben unter günstigen Bedingungen und trotzdem sind
ihre Früchte herb. Sie beklagen sich ständig. Dies beweist, dass sie
die Reichtümer nicht kennen,die in ihnen sind und die Art und Weise,
wie sie sie nutzen können." (Aivanhov)


[image]


28.10.2016 um 15:37 Uhr

Mitgefühl statt Kritik

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

"Wenn man zur Kritik geneigt ist, sollte man etwas ausfindig machen, das zu loben ist.
Wenn Sie sich ärgern, dann suchen Sie etwas, das zum Scherzen oder Lachen Anlass gibt
und wenn Sie es selbst sind. Wenn Sie ängstlich sind, dann sagen Sie sich, dass Sie sich
morgen über Ihre Angst lustig machen werden. Hat jemand Sie verletzt, versuchen Sie,
dem Betreffenden gegenüber Mitgefühl statt Verstimmung oder Zorn zu empfinden."
(Joseph J. Weed)
[image]


28.10.2016 um 13:32 Uhr

Friede

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Der werfe den ersten Stein? Bibel-Sprüche.
Kant-Zitate. Ein argwöhnischer Blick. Was will er
damit sagen? Die Holzhammer-Methode. Das Hau Ruck
Verfahren. Insolvenz anmelden. Stilecht. Sie ist ganz
natürlich geblieben. Es dabei belassen. Warten wir`s ab.
Spannende Zeiten. Einen Drehwurm haben. Hochdroben.
Die Aussicht genießen. Den Überblick haben. Die ver-
gessenen Rechnungen. Jetzt aber schnell.
(Anno 2009)

[image]


27.10.2016 um 10:04 Uhr

Der sich Läuternde

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

"Anstatt unbeteiligt oder mit kritischem Geist herumzulaufen,
versucht der sich Läuternde jede ihm begegnende Person zu verstehen:
ihre Bedürfnisse, ihre Schwächen, ihre Schwierigkeiten.

Wenn er sieht, wie viele verzweifelte, bedrückte Geschöpfe es gibt,
die vergebens versuchen, sich aufzurichten, wird sein Herz von Liebe
und Mitgefühl überflutet.

Er stellt sich die Frage: "Wie kann ich nur meinem leidenden Bruder,
meiner unglücklichen Schwester helfen?"
Dann wird er sich all der Schätze bewusst, die in ihm angehäuft liegen.

Er beginnt daraus zu schöpfen, um sie zu verteilen und entdeckt
dabei, wie sehr er dadurch auch selbst bereichert wird." (Aivanhov)

[image]


26.10.2016 um 20:55 Uhr

Ruhe

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Alles in Ruhe machen. Bloß keine Hektik. Zwischendurch immer mal kleine
Pausen einlegen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Den Ziegenpeter
haben? An Scharlach erkranken. Das Einhorn geht in Kraft, weil ich dran glaube.
Wir sind die Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit. Morgen, morgen, nur nicht
heute. Komm ich heut nicht, komm ich morgen. Das Spiel mit der Geduld
wird uns noch lange beschäftigen.


[image]


26.10.2016 um 14:15 Uhr

Fundsache

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

August 2015

Der lange Bremsweg

Als (Krach-)Extrovertierte kann sie sich schlecht zurücknehmen.
Ihr Bremsweg ist so lang, obwohl sie langsam wie eine Schnecke ist.
Immerhin sieht sie die Dinge ein. Sie beendet jetzt erst den
Bremsweg, den sie vor 40 Jahren begonnen hat. Kicher.


Fröhlich



26.10.2016 um 13:47 Uhr

Schiller

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Willst du dich selber erkennen,
so sieh, wie die andern es treiben,
willst du die andern verstehn,
blick in dein eigenes Herz."

[image]


26.10.2016 um 12:39 Uhr

Sinn des Lebens

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Eingehüllt und in tiefster Herzensverbundenheit
bekommen wir Hinweise und Impulse für unsere Entscheidungen
und Aufgaben. Wir sind ALLE liebevoll begleitet von unseren Lebensengeln
und so kann ALLES sich zum Wohle des Ganzen einrichten. In herzlicher
Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


In der inneren Stille findest Du den Sinn des Lebens.
Du kannst GOTTES lebendige Weisheit in Deinem Herzen spüren.
Die Antworten auf alle Deine Fragen sind in Dir, dahin gelangst Du durch
LIEBE und Aufmerksamkeit. Das Lebensspiel bindet ALLES ein und die Ideen
Deiner Träume werden konkret. Fühle Deine LIEBE. SELBSTLIEBE kann sich wie
eine warme Welle auf der Haut anfühlen. Sei ganz in Deiner Eigenliebe verbunden,
sie stärkt uns und Zweifel und Verstimmtheit lösen sich auf. Wir sind in diesem
Leben auf der Erde, um uns in allen Aspekten unseres SEINS wahrzunehmen.
Innere Werte sind die Wegweiser im Leben und sind ein wertvoller
Ausdruck zum Wohle des Ganzen.
[image]


26.10.2016 um 11:57 Uhr

Ein Hotelzimmer

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

[image]

"Ein Hotelzimmer zu nehmen,
ist für normale Menschen eine Kleinigkeit.
Für unsereinen aber, für uns Neurotiker,
Schlaflose und Psychopathen, wird dieser
banale Akt, mit Erinnerungen,
Affekten und Phobien phantastisch
überladen, zum Martyrium."

(Hermann Hesse)


26.10.2016 um 11:27 Uhr

Mit staunenden Augen

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Von ganzem Herzen haben wir die große Chance
unser Leben mit Liebe und Freude zu gestalten. Nutzt die
himmlischen Gaben und formt Euch einen lichtvollen Tag mit
WUNDERVOLLEN Überraschungen. Es wartet NEUES und
HIMMLISCHES auf uns! In herzlicher Verbundenheit
kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


Betrachte das Leben täglich mit staunenden Augen.
Lass Dich aus der inneren Stille von Neuem inspirieren. Plötzlich kannst Du begreifen,
wie viel Glück und Freude das Leben für Dich bereithält. LIEBE stellt Verbindung her und
Du wirst voller Freude den Ausdruck von Herzenskraft erleben. Durch Freude und Vertrauen
gestaltet sich eine lichtvolle Zukunft. Je mehr wir SELBST-Vertrauen haben, umso mehr kann
auch Stress abfallen und Lebensfreude zunehmen. Unser Dasein gestaltet sich durch unsere
Wirklichkeit, mit jedem Gedanken und mit jedem Empfinden und jeder Handlung. Freude
bringt eine lichtvolle und liebevolle Resonanz und so wird es ein wundervoller
Tag zum Wohle des Ganzen. (Barbara Trapp-Hüngerle)

[image]