Zaubermantel

31.01.2017 um 23:38 Uhr

Der Weggefährte

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte


Der Weggefährte

Gemeinsam gehen wir durch dick und dünn.
Immer füreinander da. Treu bis zum letzten. Bis dass
der Tod euch scheidet. Spiel mir das Lied vom Tod.
Phantasievolle Blumengebinde. Schleifen, Kränze, Herbst-
gestecke. Grababdeckung. Wir bezahlen die Grabpflege
vierteljährlich. Der Grabstein mit Goldchrift. Das schlichte
Holzkreuz. Ein großer Marmorengel. Die größten
Friedhöfe der Welt. Städte in Städten. Kerzen flackern
in ihren Glasbehältern. Katzen halten Wache.
Rührende Inschriften. Nachrufe verhallen.
Okt. 2007

[image]


29.01.2017 um 08:31 Uhr

Der ältere Bruder

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Der ältere Bruder entspricht einem Meister der Weisheit. Wenn ich etwas nicht kann, erlaube ich dem älteren Bruder das für mich zu tun. Der ältere Bruder wird sich dann enttarnen. Wenn etwas nicht geht, sich weigern es zu tun. Dann bin ich freigestellt und ein anderer kann es tun. Das ist das Gesetz. Man wird ja närrisch mit der Zeit, wenn einen hundert Leute zwingen, was zu tun. Die werden sehen, was sie davon haben. Verblendung ein Weltproblem.

Bindungen sind wie Kredit aufnehmen. Dem älteren Bruder erlauben.
Die Disposition andere zu suchen, als hätte man einen Suchhund in sich drin.
Einen Schnüffelhund gebären oder Karriere machen mit einem inneren Polizeihund.
Das ist mit dem Willen verbunden. "Leben ist lebensgefährlich".





26.01.2017 um 00:40 Uhr

Innere Gelassenheit

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Ein neuer Tag, neue Möglichkeiten,
WUNDERVOLLE Chancen warten auf uns.
Hört auf Eure Herzensimpulse, sie vermitteln
Göttliche Botschaften. Freut Euch auf himm-
lische Impulse und verschenkt liebevolle
Energie. In herzlicher Verbundenheit
kommen LIEBESGRÜSSE zu
Euch von Barbara

DU hast ein großes, liebe- und lichtvolles Herz.
Ein Mensch der NEUEN ZEIT heilt durch sein liebevolles,
mitfühlendes Herz. Du kannst Deine gute Energie in alle
Lebenslagen hineintragen. Fülle und Harmonie im
Innern zieht auch im Äusseren Liebevolles an.

Dein Herz, das zur Entfaltung dient, bindet auch Ganzheit
und ein liebevolles Miteinander. Verständnis, Vertrauen und
LIEBE sollen in ALLEM die Oberhand haben. Jeder Situation
etwas Positives, Lernendes abzugewinnen, macht weise, reife
Persönlichkeit aus. So entsteht über gelebte Erfahrungen
eine liebevolle, spirituelle Lebensphilosophie und Vertrauen
in das Leben zu spüren zum Wohle des Ganzen.
Barbara Trapp-Hüngerle

[image]

25.01.2017 um 13:52 Uhr

Hüftgold

von: Zaubermantel   Kategorie: Notizen

Asket geht nach draußen.

Eremit ist die innere Haltung, ohne Außenkontakte.
Die Inder verwechseln das, raffen das nicht.

Der Wunsch, da wäre ich jetzt gerne,
ist ein frommer Wunsch.
Mit den bestehenden Formen arbeiten.

Die Leute reisen viel zuviel.
Sich lieber nicht überall hinziehen lassen.

Hüftgold verwandelt sich in Salamander.
Die fallen dann runter und werden ausgewildert.

FröhlichFröhlich

25.01.2017 um 00:20 Uhr

Dickhäuter

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Disorbitation. Frank und frei. Goldtaler. Die vielen Währungen.
Umrechnungstabelle. Im Plus sein. Minuszeichen. Stoppschild. Haltesymbole.
Verkehrsbeeinträchtigungen. Schneefall und Eisglätte. Gefrorene Böden. Rodelbahnen.
Kinderfreuden. Sand sieben. Eimer und Schaufel. Tragischer Ausgang? Kommt auf
die Ebene an. Des einen Freud ist des anderen Leid. Verdrehte Welt. Punkte
sammeln. Bonuspakete schnüren. Heftiger Regen. Sintflutartig.
Ins Haus flüchten. Feierabend. Ruhe kehrt ein.

[image]

24.01.2017 um 05:48 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Aus purer LIEBE sind wir als GÖTTLICHE GESCHÖPFE
erschaffen worden. Lebt Eure Herzensimpulse. Eure Gefühle
führen Euch durch ein Leben mit himmlischer Begleitung. Freut
Euch und lasst Euch überraschen, was der Himmel Euch heute
geplant hat. In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBES-
GRÜSSE zu Euch von Barbara


DEINE LIEBE entspricht der LIEBE GOTTES.
Durch Dein Mitgefühl vermittelst Du GOTTES LIEBE. So, wie DU bist, bist DU stets in GOTTES LICHT eingehüllt. Sei immer DU SELBST. Strahle Deine Zuversicht aus und lebe so das himmlische Licht vor, so kommt Schöpferkraft ins Spiel und bestimmt die Prozesse. Erkenne die LIEBE als ein göttliches Geschenk. Wir können die LIEBE von ganzem Herzen leben, wenn wir sie liebevoll, mit Ruhe und Vertrauen, ALLEM im Leben begegnen. Die LIEBE lebt von der Freiheit des Gebens und entsprechenden Entscheidungen. LIEBE schenkt inneren Frieden, Freude, Heilung und Aussöhnung zum Wohle des Ganzen.

[image]

22.01.2017 um 22:52 Uhr

noch was ...

von: Zaubermantel   Kategorie: Tipp des Tages

Erkenntnis auf der Hinfahrt:
sich selber nicht so wichtig nehmen.

Erkenntnis auf der Rückfahrt:
das Eis der Sorte Magnum Mandel
ist sooo lecker !!!

[image]

20.01.2017 um 23:16 Uhr

Nur eine Episode

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Sie hatte damals ein Reclam-Heftchen geschenkt bekommen: Bhagavadgita - das Lied der Gottheit. Die Gita ist (nur) eine Episode aus dem Sanskrit-Epos Mahabharata. Das war ihr bis dahin noch gar nicht klar gewesen. Und die Gita setzt dort ein, wo Arjuna am Boden liegt und flennt, weil er auf beiden Seiten der Schlacht Verwandte und Freunde sieht. Aber die Umstehenden spotten nicht. Der Weise hat genauso viele dumme Gedanken wie der Dumme, aber er spricht sie nicht aus. Während Arjuna also da liegt und flennt, hat er eine innere Erfahrung mit Krischna. Der legt ihm quasi die Karten und das ist in der Bhagavadgita nachzulesen. Jahre später hieß es, in der Bhagavadgita kann man auch regelmäßig lesen. Jeden Tag einen Vers für die Arbeit. Dann hat man eine Form gebildet, die den Chef beherrschen wird am nächsten Tag. Und plötzlich wird man seine Arbeit dort Lebensfreude nennen !

FröhlichFröhlich


19.01.2017 um 13:26 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Voller Freude und Begeisterung seid Ihr mit GÖTTLICHER LIEBE
erschaffen worden. Eure Herzensimpulse sind himmlische Botschaften
für Eure Interessen, Entscheidungen und Aufgaben. Lebt sie von ganzem
Herzen und Ihr beschenkt die Welt mit himmlischem Segen. In herz-
licher Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch
von Barbara


Betrachte die Welt voller Offenheit. Lebe mit dem Herzen eines Kindes. Die Sprache eines Kindes ist emotional und berührend. Entdecke diese Kraft voller Freude auch in Dir und handle im Leben flexibel, spontan und verständnisvoll. Bündle Kräfte um zu spielen, dann nehmen Vorstellungen Gestalt an. Erkenne mit Freude und HERZLICHEM Interesse das Leben in seiner Vielfalt und Vollkommenheit. Dazu gehört die Reife einer jeden individuellen Persönlichkeit und die Würdigung aller Emotionen, was ein tiefes Empfinden und vor allem auch Würde ermöglicht. Dieses Vertrauen ermöglicht, das Leben friedvoll anzunehmen, so wie es ist zum Wohle des Ganzen. (aus dem Verteiler von Barbara Trapp-Hüngerle)

[image]

18.01.2017 um 13:21 Uhr

Brückentext

von: Zaubermantel   Kategorie: Aus eigener Feder

Krämerseelen sind harmlos. Aber es kann auch zur Gewohnheit werden. Sieben mal sieben Traumdeuter verrichteten ihr Werk und verdeuteten sich fast nie. Lasst sie allein mit ihren Illusionen. Dann werden sich die Illusionen schnell auflösen. Hurtigrouten Richtung Norwegen und die Mittsommernacht erlebt. Samtweiche Mooshügel und Laubteppiche. Federnde Schritte und barfuß laufen. Nadelstiche sind wie kleine Weckrufe. Nagelbretter gibt es noch. Die Fakire erledigen die Pflicht und erreichen höchste Höhen. Soldaten in Reih und Glied, zum Abmarsch bereit. Aber wohin? Überall herrscht Frieden. Rührt Euch!


[image]


(Text zur Flammenübertragung in der Brücke zur Freiheit Anno 2005)

http://bruecke-zur-freiheit.de/home.php


18.01.2017 um 10:53 Uhr

Der Sinn des Lebens

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste

"Ein Investmentbanker stand in einem kleinen mexikanischen Fischerdorf am Pier und beobachtete, wie ein kleines Fischerboot mit einem Fischer an Bord anlegte. Er hatte einige riesige Thunfische geladen. Der Banker gratulierte dem Mexikaner zu seinem prächtigen Fang und fragte, wie lange er dazu gebraucht habe. Der Mexikaner antworte: "Ein paar Stunden nur. Nicht lange." Daraufhin fragte der Banker, warum er nicht länger auf See geblieben ist, um noch mehr zu fangen. Der Mexikaner sagte, die Fische, reichten ihm, um seine Familie die nächsten Tage zu versorgen. Der Banker wiederum fragte: "Aber was tun Sie dann mit dem Rest des Tages?" Der Fischer erklärte: "Ich schlafe morgens aus, gehe ein bisschen zum Fischen, spiele mit meinen Kindern, mache mit meiner Frau Maria nach dem Mittagessen eine Siesta, gehe im Dorf spazieren, trinke dort ein Gläschen Wein und spiele Gitarre mit meinen Freunden. Sie sehen, ich habe ein ausgefülltes Leben."

Der Banker erklärte: "Ich bin ein Harvard-Absolvent und könnte Ihnen ein bisschen helfen. Sie sollten mehr Zeit mit Fischen verbringen und von dem Erlös ein größeres Boot kaufen. Mit dem Erlös hiervon wiederum könnten Sie mehrere Boote kaufen, bis Sie eine ganz Flotte haben. Statt den Fang an einen Händler zu verkaufen, könnten Sie direkt an eine Fischfabrik verkaufen und schliesslich eine eigene Fischverarbeitungsfabrik eröffnen. Sie könnten Produktion, Verarbeitung und Vertrieb selbst kontrollieren. Sie könnten dann dieses kleine Fischerdorf verlassen und nach Mexiko City oder Los Angeles und vielleicht sogar nach New York City umziehen, von wo aus Sie dann ihr florierendes Unternehmen leiten."

Der Mexikaner fragte: "Und wie lange wird dies alles dauern?" Der Banker antwortete: "So etwa 15 bis 20 Jahre." Der Mexikaner fragte: "Und was dann?" Der Banker lachte und sagte: "Dann kommt das Beste. Wenn die Zeit reif ist, könnten Sie mit Ihrem Unternehmen an die Börse gehen; Ihre Unternehmensteile verkaufen und sehr reich werden. Sie könnten Millionen verdienen." Der Mexikaner sagte: "Millionen? Und dann?" Der Banker sagte: "Dann könnten Sie aufhören zu arbeiten. Sie könnten in ein kleines Fischerdorf an der Küste ziehen, morgens lange ausschlafen, gehen ein bisschen zum Fischen, spielen mit Ihren Kindern, machen eine Siesta mit Ihrer Frau, spazieren ins Dorf hinein, genießen am Abend ein Gläschen Wein und spielen mit ihren Freunden Gitarre!" Hinweis vom 17. Januar 2017: bei dem Text handelt es sich um eine leicht adaptierte Form der "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" von Heinrich Böll.




15.01.2017 um 23:47 Uhr

Vertraue Deiner Intuition

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

Ihr Lieben! Veränderungen
auf allen Ebenen finden JETZT statt. Seid
offen für neue Impulse und Ideen. Nichts will bleiben
wie bisher. Lebt Eure Herzensimpulse, sie schenken Euch
die besten Entscheidungen. In herzlicher Verbundenheit
kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


Vertraue Deiner Intuition.
Traue Dich von ganzem Herzen, lichtvolle Wege zu gehen. Deine Herzensliebe
wird Dir Vertrauen und Sicherheit geben. So bist Du unabhängig und stark und Kräfte
für Harmonie und Schönheit können wirken. Plötzlich erlebst Du das Geschenk von neuen
Impulsen und Deine Kreativität weitet sich aus. Lebe voller Dankbarkeit und Freude Deine
Herzensliebe es ist auch ein Geschenk für Deine Mitmenschen. Es ist wichtig, dass wir
zu uns SELBST stehen, unsere liebevollen von ganzem Herzen kommenden Engel -
botschaften leben, denn neue Aufgaben warten auf uns zum Wohle
des Ganzen. (aus dem Verteiler von Barbara Trapp-Hüngerle)

[image]

15.01.2017 um 23:07 Uhr

Im Forum schreiben

von: Zaubermantel   Kategorie: Grundsätze

Im Forum zu schreiben hat keinen Selbstzweck. Es ist ein Zweck für etwas anderes. Inhaltlich hat Sim das damals schon erledigt in den Foren. Sich selber transformieren beim Schreiben in den Foren. Wenn man feststellt, dass keine Kommunikation stattfindet, einfach anfangen, etwas zu schreiben, was die anderen berühren könnte (eher keine copy & paste Texte). Die Spiegelgesetze anwenden: die anderen kommunizieren nicht? Ich selber kommuniziere nicht. Ein Forum ist keine sinnbildliche, sondern eine materielle Tatsache. Oder das Forum streicheln, anstatt zu schreiben. Hüstel. Nicht bloß konsumieren (wie etwa die Buchstabenkräfte unserer Gedanken).

[image]

15.01.2017 um 22:37 Uhr

Alltag

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Noch sehen wir ganz zufrieden aus und noch stehen wir auch ganz gut da. Aber wenn sich nicht bald was ändert, sehen wir ganz schön alt aus. Traumatische Bedingungen und traumhafte Möglichkeiten. Die Ideentafel ist gedeckt. Das Büffet ist eröffnet. Nehmt Euch das, was Eure Herzen zum Klingen bringt. Fallt nicht rein auf gieriges Haben wollen. Unterscheidet die Regungen. Ist es ein Seelenwunsch? Oder ist es Prestige Denken. Wer hat das schnellste Auto? Das ist mir wurscht. Die U-Bahn fährt alle 10 Minuten. Das reicht. Und sonntags mit dem Fahrrad? Führerschein Entzug kann auch ganz heilsam sein. Genauso wie ein Knieschmerz. Wer nicht hören will, darf fühlen. Wir gehen zu Fuß und wir gehen ganz langsam und plötzlich entdecken wir Dinge, die wir sonst nie bemerkt hätten. Das Glück im Unglück? Ich liebe es!

[image]

12.01.2017 um 22:07 Uhr

Heilende Kraft

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]
Ihr Lieben!
Nutzt das JETZT, um Eure Ideen, Eure Gefühle, Eure Impulse zu leben.
Der große Wandel braucht die JETZT-Impulse, lebt sie, zeigt sie und ermuntert
somit auch andere Seelen, ihre Herzensimpulse um­zu­setzen. Nichts verschieben!
Leben im JETZT ist die himmlische Botschaft für jeden neuen Tag. In herzlicher
Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


In der Gegenwart liegt heilende Kraft.
Mache Dir bewusst, was Dir in Deinem Leben wirklich wichtig ist. Lebe im JETZT.
Zentriere Dich in DIR mit jedem Atemzug. So handelst Du aus tiefstem Herzen und behältst
einen klaren Blick für das Wesentliche. Deine herzliche und liebevolle Aufmerksamkeit trifft auf
das JETZT und regt sinnvolle Ziele an. Liebe und pflege Deine Beziehungen. Für eine gute
Partnerschaft sollte man bewusst Zeit haben für einander, auch außerhalb der täglichen Routine.
Es ist wichtig und sinnvoll, sich gemeinsam auf neue Lebenserfahrungen einzulassen, was dann
auch neue Freude und neue Begeisterung bedeuten wird, um gemeinsam zu wachsen
zum Wohle des Ganzen.

[image]

11.01.2017 um 22:51 Uhr

Hölzern

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte


Hölzern

Ohne Holzrahmen? Kein Halt. Die Holzschräge. Auf der Kippe stehen.
Seitlich runterrutschen. Halt suchen. Nahtlos ineinander übergehen. Argumente
hervorzaubern. Herangehensweise. Restlos. Fristlos. Ihre Zeit ist abgelaufen.
Komme was wolle. Trantüten. Neigungswinkel. Zu ebener Erde. Heiße Herdplatten.
Kaltes Büffet. Traumzeit. Endlos vereint miteinander. Umgarnen. Siegerlächeln.
Haben wollen. Anfeuern. Einheizen. Gewissheit tanken. Ende.


[image]

11.01.2017 um 22:40 Uhr

Kosmisches Tageblatt

von: Zaubermantel   Kategorie: Botschaften

[image]

Ihr Lieben!
Mit der liebevollen und herzlichen Begleitung unserer Schutzengel
können wir voller GOTTVER-TRAUEN in den Tag gehen. Der große Wandel
verlangt loslassen und Offensein für die großen Veränderungen auf unserem
Planeten. Fühlt Euch liebevoll behütet, dann erlebt Ihr den Wandel als
himmlische Neueinrichtung für ein verändertes Dasein auf unserer Erde.
In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE
zu Euch von Barbara


Dein Geist ist grenzenlos und frei.
Glaube an Deine Träume, sie werden auf den Punkt gebracht. Lass Dich von ihnen inspirieren und neue Wege öffnen. Gehe mit offenem Herzen an Deine Vorhaben und halte Dir Deine Ziele klar vor den Augen. Segne Deine Pläne mit inniger Freude. Liebevolles LOSLASSEN bedeutet auch vertrauensvolles Zulassen und Seinlassen. Die LIEBE bringt ALLES in einen heilsamen Fluss. In liebevoller inneren Haltung können wir immer wieder die heilende Erfahrung machen, dass loslassen, zulassen und auf andere zuzugehen zu Aufrichtigkeit und mehr Gleichwürdigkeit führen. Wenn wir lernen in LIEBE loszulassen, sind wir frei und können bewusster Entscheidungen treffen und unser Leben lichtvoll gestalten zum Wohle des Ganzen.

[image]

08.01.2017 um 00:12 Uhr

Einen Gruß schicken

von: Zaubermantel   Kategorie: Sichtweisen

[image]

"Eine der Funktionen der Hand ist, uns in Kontakt mit den Menschen zu bringen. Wenn wir Menschen begegnen, die wir kennen oder sogar überhaupt nicht kennen, richten wir einen Gruß an sie oder geben ihnen die Hand. Doch die Hand ist nicht nur ein Mittel, mit den Menschen in Verbindung zu treten, mit ihrer Hilfe können wir auch mit der Natur in Verbindung treten.

Wenn ihr morgens euer Fenster oder eure Tür öffnet, dann gewöhnt es euch an, dem Himmel, der Sonne, den Bäumen einen Gruß zu schicken. Sagt der ganzen Schöpfung guten Tag. Ihr werdet fragen: »Und was bringt das? Was hat man davon?« Damit beginnt ihr den Tag mit einer äußerst bedeutsamen Handlung: Ihr verbindet euch mit den Quellen des Lebens. Als Antwort auf euren Gruß, öffnet sich die ganze Natur ihrerseits für euch, sie sendet euch Energien für den ganzen Tag, der gerade anbricht, und ihr werdet euch viel lebendiger fühlen." (Aivanhov)


06.01.2017 um 19:00 Uhr

Wächter

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte

Hieroglyphen.
An die Wand gemalt.
Botschaften mittels Bildern.
Die Bildersprache. Einfach und gut.
Verlässlich. Eine treue Seele.
Hunderte von neuen Ansichten.
Die vielen verschiedenen Meinungen.
Alles auf einen Nenner bringen?
Das Stopp-Schild übersehen.
Fahrgäste ohne Fahrschein.
Freudige Wiederkehr. Die Feste feiern.
Das Traumauto. Unbezahlbar.
Ein ewiger Traum. Die ewige Flamme.
Mahnmale. Zum Gedenken an die Toten.
Die Wächter sind zur Stelle.
Begleitschutz. Abwehr
der ungebetenen Gäste.
Verschluck dich nicht.
Zu spät.

[image]

06.01.2017 um 12:45 Uhr

Sprüche

von: Zaubermantel   Kategorie: Bettkantentexte


Sprüche

Was sich liebt, das neckt sich? Hochmut kommt vor den Fall.
Sprüche, die sich sofort zu Wort melden. Manchmal drängeln sie
sich vor. Wer andere beherrschen will, der wird beherrscht. Freie Fahrt
den Mutigen. Das tapfere Schneiderlein. Sieben auf einen Streich. Sich
im tiefen Märchenwald verlaufen und die Brotkrumen sind auch nicht
mehr da. Eine Spatzenmahlzeit oder Brot für die Welt.


[image]