Zaubermantel

24.11.2017 um 18:58 Uhr

Respekt

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Alle Achtung und Hut ab. Respekt zollen. Die Vorbilder dieser Welt.
Das Werk schreitet vorwärts. Die Pausen machen sich ganz von selbst.
Die braucht man sich nicht groß vorzunehmen. Wenn`s nicht mehr geht,
dann geht`s nicht mehr, weil`s nicht mehr geht. So einfach. Fangfragen
wollen wir nicht. Eine schlichte Frage in den Raum gestellt und schon
kommt was zu. Wir brauchen nur noch die Früchte zu pflücken.



24.11.2017 um 03:24 Uhr

Gute Nacht, Marie

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Nicht groß Federlesen machen. Gleich groß Reinemachen. Mach auf die
Tür, das Tor mach weit oder so. Luft reinlassen und mit dem Wasser nicht
sparen. Diese vielen Spartasten und Sparprogramme können die Kanalisation
lahm legen. Pfundweise Essenreste aus den Geschirrspülmaschinen. Und der
Gulli biegt sich vor Vergnügen. Restaurant mit Aroma von der Straße her.
Die Erdwärme nutzen wollen und nicht an die möglichen Folgen gedacht.
Risse, die ein Haus zum Einsturz bringen. Gute Nacht, Marie.




23.11.2017 um 06:57 Uhr

Wanderung

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Viele Male die Erde umkreist. Alle Planeten gesehen. Und wieder
als kleiner Punkt zurückgekommen. Immer noch ein Eckchen gefunden,
wo es etwas aufzuräumen gab. Das Kalte der Nacht weicht den Strahlen
der Sonne. Erkenntnisse blitzen kurz auf. Alles zu Papier bringen? Keine
Chance. Das weltweite Netz ist immer hungrig. Es will gefüttert
werden. Guten Appetit.




20.11.2017 um 10:26 Uhr

Mit Lebenskraft und Lebensfreude



Ihr Lieben!
Wir sind immer verbunden mit der
Göttlichen Quelle, so können Herzensbotschaften
uns wertvolle Infos schicken und bei Entscheidungen
und Handlungen hilfreich unterstützen. Deine Freiheit
erlaubt Dir zu entscheiden, was Du in Deinen Taten
und Entscheidungen einfließen lässt. Einen Licht
vollen und gesegneten Tag. In herzlicher
Verbundenheit von Barbara


Mit Lebenskraft und Lebensfreude
überwinden wir Begrenztheiten und erkennen
neue Möglichkeiten. Sei offen für geistige Botschaften,
für himmlische Hilfe und lass Dich überraschen. Gehe bewusst
durch den Tag und gehe liebevoll und herzlich mit allem um. Dein
SELBST-Vertrauen ist hilfreich und notwendig, dann verbreitest Du
mit Deinen Gedanken und Handlungen Zuversicht und Begeisterung.
Versuche Menschen, Ereignisse, Geschehnisse nicht zu verurteilen.
Mögen Deine Gedanken lichtvoll und tolerant sein, dann hilfst
Du mit himmlischer Energie einen wertvollen Beitrag zu
leisten für das Wohl des Ganzen.



17.11.2017 um 04:12 Uhr

Zauberkasten

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Ein Hase
und eine weiße Taube.
Blumensträuße aus Papier.
Viele bunte Taschentücher.
Ein schwebender Zauberstab.
Der hohe Zylinder.
Gelenkige Finger spielen
mit Münzen und Karten.
Die Zirkusarena.
Clowns in der Manege.
Waghalsige Nummer am Trapez.
Elefanten dressieren?
Tiere hinter Gitter?
Die Tiger rauslassen.
Freiheit für die Löwen.
Und für die Pferde auch.



15.11.2017 um 14:19 Uhr

Im Felde

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen


"Der Bauer
steht vor seinem Feld und
zieht die Stirne kraus in Falten:
"Ich hab den Acker wohl bestellt
auf gute Aussaat streng gehalten,
nun sieh mir eins das Unkraut an,
das hat der böse Feind getan!"

Da kommt sein Knabe hochbeglückt
mit bunten Blumen reich beladen,
im Felde hat er sie gepflückt,
Kornblumen sind es, Mohn und Raden.
Er jauchzt:"Sieh, Vater nur die Pracht,
die hat der liebe Gott gemacht!"
(by Julius Sturm)




14.11.2017 um 03:16 Uhr

Windsbraut

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Aus alt mach neu. Was herbeizaubern. Sich rausreden. Feines Leder. Hut mit Feder. Teppich klopfen. Halle mit Kunstrasen. Steinzeitmenschen. Mittelalter. Das sind ja schöne Methoden. Stumm wie ein Fisch. Zur Salzsäule erstarren? Gucken wie ein Auto? Dumm aus der Wäsche gucken. Steht da wie ein Holzklotz. Sägespäne sammeln. Hobeln wie ein Meister. Gut drauf sein. Fass mit doppeltem Boden. Ein prima Versteck.

[image]


14.11.2017 um 02:18 Uhr

Leben

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Nachtwanderung. Gehölzarten bestimmen. Fehler machen. Sich das eingestehen und draus lernen. Alles im RuckZuck Verfahren. Umdenken und umwerfen. Pläne schmieden. Die Absicht zählt. Ständiges ermahnen? Als Vorbild leben. Keinen Kopp um Dritte machen. Leben und leben lassen. Bei den eigenen Macken anfangen. Himmelsstürmer. Die Gottesanbeterin. Grünfinken und Freunde. Der eine wirft die Körner raus. Die anderen freuen sich.




14.11.2017 um 00:53 Uhr

Liebäugeln

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Mit einer ganz speziellen Sorte liebäugeln.
Sie nicht aus den Augen lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn?
Beziehungen pflegen. Neue Kontakte knüpfen? Warten, bis sich was ergibt.
Aushalten und zulassen. Unterm Ladentisch. Nicht für jeden. Mit zweierlei Maß messen?
Bei sich selber anfangen. Das Maß aller Dinge. Kuriositäten. Die Sendung mit der Maus.
Das Handtuch werfen? Ein freies Plätzchen ergattern. Und sich diebisch freuen.




12.11.2017 um 11:45 Uhr

Neutral

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Neutral
Neutral bleiben. Geht das überhaupt? Es zerrt und zuppelt an einem.
Innen und außen. So viele Infos. So viele Eindrücke. Das will verkraftet sein.
Die Dinge wie von dritter Stelle betrachten. Das Auge des Beobachters sein.
Alles mal von oben sehen. Aus der Einheit heraus. Ohne Vorurteile. Ohne
Haltungsnoten zu verteilen. Die anderen als Lehrer nehmen.




11.11.2017 um 17:17 Uhr

Strahlen

von: Zaubermantel   Kategorie: Strahlen


Strahlen
Strahlen wie ein Honigkuchenpferd. Die Sonnenstrahlen sehen, wie sie
durch die Regenwolken scheinen. Den Regenbogen begrüßen. Stutzig werden,
was andere über dich reden. Schräge Urteile und Vorurteile. Klickert was? Die
Umkehrung sieht auch nicht gerade rosig aus. Sie sollten mich nicht bewerten.
Turn it around. Ich sollte sie nicht bewerten. Another turn around. Ich
sollte mich nicht bewerten. Loving what is.




11.11.2017 um 10:51 Uhr

Die herbeigesehnte Stadt

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

Kalendergeschichte von Tiziano Terzani ...

"Hamburg ist ein Hafen. Das weiß man. Doch richtig verstanden habe ich es erst,
als ich wie ein hanseatischer Seemann nach monatelanger Fahrt übers Meer zurückkehrte.
Zuerst erblickte ich die Dächer von Cuxhaven am Horizont, dann die Kapitänshäuschen
und die weißen Villen der reichen Kaufleute ... und schließlich die kupfergrünen
Kirchtürme der herbeigesehnten Stadt."


[image]

 

11.11.2017 um 10:49 Uhr

Durcheinander

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Nichts ist mehr, wie es mal war. Alles Kraut und Rüben.
Vereinzelt guckt was Blühendes hervor. Es wagt sich. Es traut sich.
Verwegene Blicke. Wohin des Wegs? Keine Ahnung. Immer der Nase nach.
Nase an Nase, wie die Eskimos. Das muss mit den Eisschollen zusammen
hängen. Dicht aneinander kleben. Nicht voneinander loskommen.
Aber die Zeiten ändern sich. Und auch das geht vorüber.



10.11.2017 um 07:51 Uhr

Wendungen

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Wendungen
Passt dir was nicht? Gehste auf die andere Seite.
Ungeahnte Möglichkeiten. Sichtweisen von hier und Sichtweisen von da.
Vor dem Vorhang und hinter dem Vorhang. Auf dieser Seite vom Spiegel ist niemand?
Das schwarze Schaf? Ist schwarz auf der uns zugewandten Seite, sagt der freundliche
Mathematiker. Wer weiß, wie weiß die andere uns nicht zugewandte Seite sein mag.
Das doppelte Lottchen. Die doppelte Moral. Doppelt gemoppelt. Und doppelt
hält besser. Ja ja, die ewigen Sprüche. Wer kann die noch hören?




09.11.2017 um 19:31 Uhr

Fachausdrücke

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Die neue Trasse ist fertig. Fachausdrücke sammeln.
Begriffe bilden. Das Schlaraffenland neu erfinden. Nichts
zum Essen. Nur Bilder betrachten. In den schönsten Farben.
Zum Patent anmelden? Klüge Köpfe können das. Helfersyndrom
ausleben? Immer zur Stelle sein? Blumen gießen. Kinder hüten.
Pakete annehmen. Die Seele des Hauses. Von früh bis spät
auf den Beinen. Auch mal für sich selber da sein.




08.11.2017 um 11:51 Uhr

Von Herzen


Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch einen gesegneten und
lichtvollen Tag. Ich bin s e h r dankbar, dass ich
Euch etwas verspätet, nach einer Störung in meinem
Programm, die Tagesbotschaft jetzt schicken kann und
darf. Einen gesegneten, lichtvollen Tag wünsche ich Euch.
In herzlicher Verbundenheit schicke ich Euch Herzens-
grüße. Eure Freundin Barbara


Erhalte Dir ein liebevolles HERZ.
Betrachte die Welt mit den Augen des Herzens, dann wirst DU
LIEBE erfahren. Nimm es Dir täglich vor. Achte auch darauf harmonisch
zu atmen. Gestalte Deine Gedanken frei und fließend. Entfaltungskräfte bündeln
die Aufmerksamkeit und Ziele können erblühen. Erkenne die Vollkommenheit in ALLEM.
Bei dem Bemühen um ein erfülltes Leben sollten wir uns die Vollkommenheit vergegenwärtigen
und nicht im Übereifer Idealen nachjagen. Es geht darum, das Bestmögliche zu machen, zu
fühlen und durch die Impulse der Engelbotschaften im eigenen Herzen und aus eigenen
Lebenserfahrungen dem Leben eine lichtvolle Richtung geben. So werden sich
himmlische WUNDER im Herzen bemerkbar machen und ein gesegnetes
und lichtvolles Dasein auf unserer Erde ermöglichen
zum Wohle des Ganzen.


07.11.2017 um 13:45 Uhr

Mach ein Nickerchen

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

In einer bunten Zeitschrift vom Mütterlein las ich
ein Interview mit der Schauspielerin Lara Joy Körner.
Nach acht Jahren Ehe hat sie sich von ihrem Mann
getrennt, sie haben vier Kinder.

Sie sieht es so, dass sie ihre Beziehung einfach nur umstrukturiert haben.
Sie sind immer noch Mutter und Vater, haben nur die Mann-Frau Verbindung gelöst.

Einer ihrer Söhne hat ihr mal einen Magneten für den Kühlschrank geschenkt,
auf dem steht geschrieben: "Ärgere dich nicht - mach ein Nickerchen."
Und sie findet, das beschreibt sie ganz gut.

Sie sagt von sich, sie sei ein Familienmensch,
kauft gerne den halben Supermarkt leer, um den Kühlschrank zu füllen.
Und kocht lieber für zehn Personen, als für zwei.





07.11.2017 um 11:33 Uhr

Fundsache




Ihr Lieben! Der neue Tag
bietet uns große Überraschungen. ALLES
ist im Wandel und in Veränderung. Seid mutig
und nutzt die Gelegenheiten des neuen Tages, um
WUNDERVOLLE himmlische Erlebnisse zu erfahren.
In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBES
GRÜSSE zu Euch von Barbara


In GOTTES LIEBE ist Alles heil. JEDES
unglückliche Geschehen kann ein Zeichen dafür sein,
dass wir SELBST aus der göttlichen Liebevollen Harmonie heraus
getreten sind. Zweifle nicht an GOTTES LIEBE. Früher oder später
werden wir ALLES verstehen und liebevoll heilen. Der Verbindungskanal
ist immer geöffnet, um himmlische Ideen zu erträumen und Intuitionskraft
wird angeregt. Möge Dein Vertrauen stets wachsen. Durch die Zunahme
des eigenen Vertrauens, wächst auch das Vertrauen in die Schöpfung,
in den Partner, in die Mitmenschen in den Fluss des Lebens und in die
himmlische Führung. Das Leben ist in steter Wandlung. Wir müssen
uns stets auseinander setzen mit dem NEUEN, um unseren
inneren Frieden zu finden und die himmlische Hilfe in
ALLEM zu erkennen und sie anzunehmen
zum Wohle des Ganzen.





07.11.2017 um 08:14 Uhr

Aivanhov

von: Zaubermantel   Kategorie: Tagesgedanken

"Die Menschen haben die Tendenz, auf die innerlich empfundene Unzufriedenheit
physische Antworten zu geben. Sie tun so, als würde die Unzufriedenheit vom physischen
Körper kommen. Also geben sie ihm etwas zu essen, zu trinken, zu rauchen, etwas zur
Ablenkung, sie führen ihn spazieren, sie verschaffen ihm alle Vergnügungen und der
gemästete, gesättigte Körper leidet und beschwert sich:

"Hör auf, du bringst mich noch um.
Indem du mich vollstopfst, fühlst du dich nicht besser."

Aber die Menschen verstehen die Sprache ihres Körpers nicht.
In Wirklichkeit braucht es sehr wenig, um den physischen Körper
zu befriedigen. Das Begehren in uns kommt von der Seele und
dem Geist, die nicht aufhören zu bitten und zu flehen:

"Ich brauche Reinheit, Licht."

Das sind die Stimmen, die wir in uns unterscheiden müssen
und auf ihre Bitten sollen wir hören, um sie zu befriedigen."
(O.M. Aivanhov)





06.11.2017 um 21:08 Uhr

Schopenhauer

von: Zaubermantel   Kategorie: Kalenderblättchen

"Manche Irrtümer halten wir unser Leben hindurch fest und hüten uns,
jemals ihren Grund zu prüfen, bloß aus einer uns selber unbewussten Furcht,
die Entdeckung machen zu können, dass wir so lange und so oft das Falsche
geglaubt und behauptet haben. So wird denn täglich unser Intellekt
durch die Gaukeleien der Neigung betört und bestochen."


Fröhlich