Zaubermantel

24.08.2012 um 08:29 Uhr

Das Gesetz der Veränderung

von: Zaubermantel   Kategorie: Alltag

Man sollte es nicht blockieren - das erzeugt Leid.
Grashalme wachsen in die Höhe und werden abgemäht.
Fingernägel wachsen und werden abgeschnitten.
Anerkennen, was wir im Außen sehen.
Das, was wir im Außen sehen, will uns was sagen.

Bei Platon ist die Seele das sich selbst bewegende Prinzip.
So wie der Fingernagel - er wird zwar regelmäßig abgeschnitten,
aber die Idee des Fingernagels bleibt.

Wie haben die das früher gemacht?
Da gab es doch noch keine Nagelschere?
Die hatten diese Erscheinung gar nicht im Außen.

Die verschiedenen Jahreszeiten - anerkennen.
Innerlich und im Außen, rekapitulieren und anwenden.
Wir haben keine intellektuelle Kontrolle.
Den Wünschen nicht hinterherspringen.
Verliebt sein in das Gesetz der Veränderung.
Mittels des Gesetzes der Veränderung Karma abarbeiten.


[image]


(by Onkel Sim)

 


Diesen Eintrag kommentieren