Zaubermantel

17.07.2016 um 21:09 Uhr

Hefezopf

von: Zaubermantel   Kategorie: Schatzkiste



Früher hab ich immer einen Hefezopf gebacken und
mitgenommen, wenn ich die Familie meiner Schwester besuchte.
Hier ist das Rezept, wurde heute getippt und per Mehl (mail) verschickt.

Hefezopf

600 g Mehl
1 Würfel Hefe
1/4 Liter Milch (lauwarm)
150 g Margarine (weich bis fast flüssig)
80 g Zucker (ca. 5-6 Esslöffel)
1 Ei
1 Prise Salz

Die Hefe in ein kleines Gefäß bröckeln,
mit 2 Esslöffel Mehl, 1 Teelöffel Zucker
und etwa der Hälfte der lauwarmen Milch verrühren.
Ca. 15 Minuten gehen/ruhen lassen.

Dann alle Zutaten mit den Knethaken verrühren,
bis der Teig wie eine Kugel rollen kann.

Den Teig ca. 30 Minuten in der Schüssel ruhen/gehen lassen,
dabei ein Geschirrhandtuch lose auf die Schüssel legen,
denn Hefeteig mag keine Zugluft.

Dann den Teig in 3 Teile teilen und
auf einer bemehlten Fläche Rollen daraus formen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen,
eine Rolle senkrecht auf das Blech und die anderen
beiden Rollen in der Mitte zu einem X legen und
von der Mitte aus nach oben und unten den Zopf legen.

Das Geschirrhandtuch lose auf den Zopf legen und
wieder ruhen lassen, während der Ofen vorheizt (ca. 15 Minuten).

200 Grad, mittlere Schiebeleiste, 30 Minuten backen.


Herz (01)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenbuchzeiger schreibt am 18.07.2016 um 22:16 Uhr:Hefezopf - lecker !
    Das Rezept kopier ich mir mal.
    Danke.
  2. zitierenZaubermantel schreibt am 19.07.2016 um 11:04 Uhr:Danke für Deinen Besuch!
    Hab Dich heute Nacht noch gelesen
    und dann doch vergessen zu antworten.

    Es ist lange her, dass ich einen Hefezopf gebacken habe, aber beim Rezept abtippen kamen die Erinnerungen nach und nach zurück und ich hab ihn im Geiste nochmal gebacken und deshalb auch die kleinen Ergänzungen, die plötzlich wieder wach wurden. Ich hab die Hefe immer in einer großen Tasse angerührt und auf das hintere Lüftungsgitter vom Kühlschrank gestellt, weil es da so kuschelig warm ist. Auch die Schüssel mit der Hefekugel durfte dort ruhen.

    Liebe Grüße

Diesen Eintrag kommentieren