Zaubermantel

17.11.2017 um 04:12 Uhr

Zauberkasten

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Ein Hase
und eine weiße Taube.
Blumensträuße aus Papier.
Viele bunte Taschentücher.
Ein schwebender Zauberstab.
Der hohe Zylinder.
Gelenkige Finger spielen
mit Münzen und Karten.
Die Zirkusarena.
Clowns in der Manege.
Waghalsige Nummer am Trapez.
Elefanten dressieren?
Tiere hinter Gitter?
Die Tiger rauslassen.
Freiheit für die Löwen.
Und für die Pferde auch.



14.11.2017 um 03:16 Uhr

Windsbraut

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Aus alt mach neu. Was herbeizaubern. Sich rausreden. Feines Leder. Hut mit Feder. Teppich klopfen. Halle mit Kunstrasen. Steinzeitmenschen. Mittelalter. Das sind ja schöne Methoden. Stumm wie ein Fisch. Zur Salzsäule erstarren? Gucken wie ein Auto? Dumm aus der Wäsche gucken. Steht da wie ein Holzklotz. Sägespäne sammeln. Hobeln wie ein Meister. Gut drauf sein. Fass mit doppeltem Boden. Ein prima Versteck.

[image]


14.11.2017 um 02:18 Uhr

Leben

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Nachtwanderung. Gehölzarten bestimmen. Fehler machen. Sich das eingestehen und draus lernen. Alles im RuckZuck Verfahren. Umdenken und umwerfen. Pläne schmieden. Die Absicht zählt. Ständiges ermahnen? Als Vorbild leben. Keinen Kopp um Dritte machen. Leben und leben lassen. Bei den eigenen Macken anfangen. Himmelsstürmer. Die Gottesanbeterin. Grünfinken und Freunde. Der eine wirft die Körner raus. Die anderen freuen sich.




14.11.2017 um 00:53 Uhr

Liebäugeln

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Mit einer ganz speziellen Sorte liebäugeln.
Sie nicht aus den Augen lassen. Aus den Augen, aus dem Sinn?
Beziehungen pflegen. Neue Kontakte knüpfen? Warten, bis sich was ergibt.
Aushalten und zulassen. Unterm Ladentisch. Nicht für jeden. Mit zweierlei Maß messen?
Bei sich selber anfangen. Das Maß aller Dinge. Kuriositäten. Die Sendung mit der Maus.
Das Handtuch werfen? Ein freies Plätzchen ergattern. Und sich diebisch freuen.




12.11.2017 um 11:45 Uhr

Neutral

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Neutral
Neutral bleiben. Geht das überhaupt? Es zerrt und zuppelt an einem.
Innen und außen. So viele Infos. So viele Eindrücke. Das will verkraftet sein.
Die Dinge wie von dritter Stelle betrachten. Das Auge des Beobachters sein.
Alles mal von oben sehen. Aus der Einheit heraus. Ohne Vorurteile. Ohne
Haltungsnoten zu verteilen. Die anderen als Lehrer nehmen.




11.11.2017 um 10:49 Uhr

Durcheinander

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Nichts ist mehr, wie es mal war. Alles Kraut und Rüben.
Vereinzelt guckt was Blühendes hervor. Es wagt sich. Es traut sich.
Verwegene Blicke. Wohin des Wegs? Keine Ahnung. Immer der Nase nach.
Nase an Nase, wie die Eskimos. Das muss mit den Eisschollen zusammen
hängen. Dicht aneinander kleben. Nicht voneinander loskommen.
Aber die Zeiten ändern sich. Und auch das geht vorüber.



10.11.2017 um 07:51 Uhr

Wendungen

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Wendungen
Passt dir was nicht? Gehste auf die andere Seite.
Ungeahnte Möglichkeiten. Sichtweisen von hier und Sichtweisen von da.
Vor dem Vorhang und hinter dem Vorhang. Auf dieser Seite vom Spiegel ist niemand?
Das schwarze Schaf? Ist schwarz auf der uns zugewandten Seite, sagt der freundliche
Mathematiker. Wer weiß, wie weiß die andere uns nicht zugewandte Seite sein mag.
Das doppelte Lottchen. Die doppelte Moral. Doppelt gemoppelt. Und doppelt
hält besser. Ja ja, die ewigen Sprüche. Wer kann die noch hören?




09.11.2017 um 19:31 Uhr

Fachausdrücke

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Die neue Trasse ist fertig. Fachausdrücke sammeln.
Begriffe bilden. Das Schlaraffenland neu erfinden. Nichts
zum Essen. Nur Bilder betrachten. In den schönsten Farben.
Zum Patent anmelden? Klüge Köpfe können das. Helfersyndrom
ausleben? Immer zur Stelle sein? Blumen gießen. Kinder hüten.
Pakete annehmen. Die Seele des Hauses. Von früh bis spät
auf den Beinen. Auch mal für sich selber da sein.




06.11.2017 um 04:14 Uhr

Samt und sonders

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Samt und sonders? Geschenkstübchen. Phantasievolle Namen erfinden. Einen eigenen Laden eröffnen. Und das oberste Gebot? Der Kunde ist König. Auf uns ist Verlass. Verlass dich drauf und du bist verlassen. Der alte Schnack. Etwas pessimistisch. Die Liga der Positivdenker wird immer größer. Wissen wo`s lang geht. Sich gar nicht lange aufhalten, im Gestrüpp am Wegesrand. Die Gegend können wir später genießen. Von oben, mit dem nötigen Abstand.




05.11.2017 um 11:07 Uhr

Vollendet

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Das Werk ist vollbracht. Verbeugung aller Mitwirkenden.
Gebührender Applaus vom Publikum. Widerhall im Brunnenschacht.
Ein Frosch sitzt auf dem Brunnenrand. Wer wird ihn erlösen? Der rettende
Kuss. Kiss me Kate. Auf die Pferde und losgeritten. Die Steppe durchqueren.
Tundra und Taiga. Erdkunde Unterricht. Große Landkarten. Wer soll sich
das bloß alles merken. Unterricht in Geschichte? Noch schwieriger.
Kein Durchblick. Man kann nicht alles können. Genau.



02.11.2017 um 02:22 Uhr

Vergangen

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Alles geht so schnell vorbei. Nur die Probleme wollen kein Ende nehmen?
Wer kennt die Lösung? Fragen Sie Frau Irene. Briefkastentanten. Frieden auf Rezept.
Verschreibungspflichtig. Die Menschheit ist in einem fanatischen Sinne idealistisch?
Weltverbesserer auf die Stirn geschrieben. Am Rad drehen. In Gleichnissen sprechen.
Die mit den Elfen tanzt. Gnomenartige Geschöpfe. Schemenhafte Gestalten.
Leutseligkeit. Mit dem Finger auf der Landkarte reisen.

[image]


01.11.2017 um 23:56 Uhr

Aufwachen

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Träume sind Schäume? Mal mehr, mal weniger Schaumschläger.
Und schlafen ist Schwerstarbeit. Den ganzen Psychomüll abarbeiten.
Das erfordert kräftige Werkzeuge. Stabile Küchengeräte statt herkömmlicher
Schaumschläger. Wie gerädert aufwachen. Wie durch einen Wolf gedreht. Völlig
zerditscht. Oder auch das ganze Gegenteil. Vom Geräusch der Regentropfen
begrüßt werden beim Aufwachen. Das klingt gemütlich, klingt nach Liegen-
bleiben. Aber nochmal umdrehen kann sehr müde machen.



31.10.2017 um 11:07 Uhr

Wassergeflüster

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Das Plätschern der Bäche. Die Sprache der Wellen.
Das Flussgemurmel. An die Kaimauer klatschen. Das Rauschen
der Bugwelle. Das Klickern der ankernden Segelboote. Das Tuckern
der Motoren. Das Tuten der Dampfer. Der Klang der Schiffsglocke.
Über Bord gesprungen? Hechtsprünge und Freudensprünge. Das
Lachen der Delphine. Reisen mit Delphinbegleitung.





31.10.2017 um 10:55 Uhr

Perlen

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Der Strandkorbvermieter. Die Perle von Holstein. Das Volksparkstadion.
Die erhitzten Gemüter. Sich anfreunden mit einem Gedanken. Der Blitzgedanke.
Die Blitzidee. Blitz und Donner. Das reinigende Gewitter. Der lachende Dritte.
Der reitende Bote. Der sterbende Schwan. Das sinkende Schiff. Eine heiße Nacht.
Der strahlende Sieger. Die eiserne Faust. Der Krug und der Affe und die Erdnüsse.
Obstschälmesser. Teppichschneidemesser. Einmachgläser. Wegwerfhandschuhe.
Deckelöffnermaschine. Elektrorührgerät. Haarschneidemaschine. In die Tonne
treten. Müllverbrennungsanlage. Donaudampfschiffahrtskapitän.





29.10.2017 um 01:17 Uhr

Glückstag

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Hohlkopf. Ausgehöhlter Kürbis. Die Fenster schließen bei Gewitter?
Sich vortasten. Nachtblindheit. Immer eine Taschenlampe dabei haben.
Das liebe Federvieh. Alles abgegrast. Schafe halten. Lebende Rasenmäher.
Eine Durststrecke überwinden. Die Talfahrt genießen. Schnell wie der
Wind. Apfelwein aus Frankreich. Heimische Ernte. Das Faß ins
Rollen bringen. Liebende Güte. Bis zuletzt.




29.10.2017 um 00:58 Uhr

Wunschdenken

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Sich den Tatsachen stellen? Ungern. Wunschdenken ist so gemütlich.
Wolkenkuckucksheime bauen. Schönfärben kann heilsam sein, kann aber
auch daneben gehen. Auf die lange Bank schieben? Sehr gern. Aber dann?
Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht. Manche Dinge lassen
sich nicht sofort erledigen. Wenn der rechte Moment da ist, geht
alles wie von selbst. Oder auch nicht. Oh, wat`n Kram.





26.10.2017 um 13:09 Uhr

Wagnis

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Werden wir es heute schon wissen? Raubbau auf der ganzen Linie.
Zuckerrübenernte. Zuckerrohrschneider. Sklavenarbeit. Sowas verjährt nicht.
Hüben wie drüben. Es geht drunter und drüber. Die längste Rutschbahn der Welt.
Eine Rutschpartie. Die Windjammer Parade. Die Klageweiber. Die kleinen Zettelchen
in der Klagemauer. Feindliches Gebiet. Todfeinde. Friedensangebot. Friedens-
verträge. Nicht nur auf dem Papier. Auch in ihren Herzen.




24.10.2017 um 14:32 Uhr

Ernüchterung

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante

Verrückte Zeiten. Ein Sturm jagt den nächsten. Alles niet- und nagelfest?
Denkste, es weht alles um und dumm. Vorbei ist`s mit der Harmonie. Ernüchterung
macht sich breit. Die Vorlieben wurden angegriffen. Aus der Traum, wird nix mit einem
romantischen Balkon. Und der Regen spiegelt die Trauer wider. Danke für den Hinweis.
Der äußere Sturm zeigt uns den inneren Sturm. Der hat noch einiges umzufegen,
was ihm quer im Magen liegt. Wird er sich je beruhigen?




22.10.2017 um 07:44 Uhr

Grenzenlos

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Grenzenlos
Grenzenlos leben. Das getrennte Denken kann mal umdenken. Der Trend
geht zum Einheitsbewusstsein. Wir sind ja alle Nachbarn. Tratsch im Treppenhaus.
Der eine weiß vom andern nichts? Doch, so nach und nach ist uns was zu Ohren gekommen.
Auch das laute Türenknallen. Und die Raucher auf dem Balkon haben wir
in der Nase. Yeah! Auf gute Nachbarschaft.



21.10.2017 um 18:02 Uhr

Vielfalt

von: Zaubermantel   Kategorie: Schreibtischkante


Vielfalt
Die alte Bauernregel: etwas Warmes braucht der Mensch. Tagelang
von Knäckebrot ernährt. Natürlich neben Obst und so wichtigen Dingen
wie Schokolade. Aber dann war sie da, die Stunde X und es wurde was
anständiges gekocht. Hackpfanne und Nudeln. Piff, paff, nix geht mehr.
Das rechte Maß finden. Auch bei Nudeln sehr wichtig. Wie man
leider zu spät erst gemerkt hat.