Zerissenheit

16.01.2018 um 19:55 Uhr

Was.....

von: MariaHilf   Stichwörter: Freiwillige, Ganztagsschule, saarland

Musik: Schiller

......wenn einem mal langweilig ist kann man beim Ministerium für Bildung anrufen, um sich dort über Zustände in der freiwilligen Ganztagsschule zu beschweren.....die Fenster sind blind, alles ist in freundlichem 70er Jahre kackbraun und nem namenlosen grauengrün gehalten.....ganze Wände in braun mit ausblicklosen blinden Fenstern, die Kinder....Grundschule.....essen in ungemütlicher kneipenatmosphäre an biertheke mit Zapfsäule, da weiß der Pädagoge wo die Reise hingehen soll......auf dem Boden bekannt gehasste bäsche Fließen....falls jemand mit dem Kopf aufschlägt freut sich die Berufsgenossenschaft.....das wird nicht billig.....der Bürgermeister meint, aus seinem Neubau nicht heraustretend, da seien die Kinder gut aufgehoben.....nach meiner Schilderung meinte die Dame vom Ministerium, ich sei die erste, die sich darüber beschwere und eine Beschwerde allein mache noch keinen mai.....ach so, ich könne gern Bilder schicken und wieso so etwas überhaupt möglich sei, wo es doch politisch gewollt sei, dass die Kinder nachmittags in geeigneten Räumen untergebracht seien, woran ja auch die öffentliche Förderung geknüpft sei.....sie gestattete mir auf meine Ausführungen hin meinen Unmut auf Papier an sie zu übersenden......naja, sagte ich, dass mache ich gerne, ich schicke es dann auch noch in Kopie an die Fraktionen des  Landtags......hihi.....schaunmärmal

04.01.2018 um 22:30 Uhr

mich fragt ja keiner

Das Leben ist einzigartig.....Punkt.

28.11.2017 um 12:12 Uhr

Ein Gruß aus der Küche

von: MariaHilf   Stichwörter: Myanmar, Htin, Kyaw, Rohingya

Stimmung: Schwarzer schleim!
Musik: Rawrawraw your boat

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

Rohingya RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

RohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingyaRohingya

Rohingya     

28.11.2017 um 12:01 Uhr

Verschwörung!

es gibt Tage an denen man meinen könnte, Gott habe wahllos auf jemand hier unten gezeigt und derjenige sei nun dran.....dass ist wie beim Lotto gewinnen, lediglich häufiger und es gibt keinen Grund zur Freude.......ich? Ach alles ist doch eine Frage des Blickwinkels.....das menschliche Sein, mein Sein.....ist unwichtig....darin liegt nichts schlimmes......nichts trauriges.....es ist weder beruhigend noch beunruhigend....wir Menschen hinterlassen Schleim.....schwarzen Schleim....und Plastik.....von Hochkultur können wir schon lang nicht mehr sprechen.......welchen Sinn wir uns geben, ob wir es bewusst tun oder darunter leiden, dass es diesen für uns eben nicht gibt oder wir ihn nicht suchen......als Bodensatz unseres Lebens bleibt....was? Vor einiger Zeit saß ich unter Trauernden, Menschen die ich mag, welche mit wenig schwarzem Schleim.......es wurde davon gesprochen welche Bereicherung jener Mensch gewesen sei....und es stimmt.....sie war eine Bereicherung.....was nützt es...diese Worte gegen eine hohle Urne zu sprechen.....hab ich mich gefragt.....unser Blickwinkel auf die Welt bleibt immer jener, welchen wir als Kind erfahren haben.....mein ungenügendsein,.....mein mankannmichtnichtliebenweilichungenügendbin.....bleibt. Zappelnde Bewegungen haben gefangen in einem Spinnennetz noch nie nichts geholfen.......es gibt nichts, woran wir unser Leben hängen können, kein Gott, kein Karma, noch nicht mal das Nichts......wir alle hängen im Spinnennetz....mit mehr oder weniger zuckenden Bewegungen....und alle wollen in Bullerbü leben, aber Bullerbü ist nirgendwo.

25.11.2017 um 11:33 Uhr

Dasdies

ein dunkler enger Tunnel, lang.....atemanhaltend bewege ich mich durch ihn hindurch, manchmal aufrecht, manchmal auf Knien und dann auf dem Bauch robbend....langsam ohne atemzuholen, da ist keine Luft in der dunklen Enge des Raums......hinter mir Geräusche, als wollte jemand kein Geräusch machen.....blutige Hände, Nase, Knie.....Müdigkeit schlägt über mir zusammen und ich sitze auf dem Sofa, meine Hände verharren über den Buchstaben der Tastatur, meine Augen offen ohne etwas zu sehen, mein Hirn wach ohne etwas denken zu können.....leise piept es durch mein Ohr, oder ists ein zischen? Ich sitze in einer Taucherglocke, die mit Wasser gefüllt ist.....pause! Schreie ich still.... das Pendel zwischen Wut und Müdigkeit steht still. 

07.09.2017 um 17:08 Uhr

Ich denke....

....das ist doch normal.....oder???

05.09.2017 um 19:06 Uhr

Nichts nr 7683

"Zahnloser Tiger"......wenn meine besten Argumente....wohlüberlegte......nicht durchdringen.....der Brei muss nicht dem Koch schmecken......ge....du...du willst mich einfach nicht...oder falsch verstehen......neee!.....warum lass ich dich nicht in dein nächstes handgemachtes Unglück unkommentiert laufen......keiner kann keinen retten, ich dich wohl auch nicht.....aber warum Sitz ich nun hier und denk zum millionsten mal, das ich mich aufhängen muss......ich tus nicht, aber immer in diesen Situationen denke ich diesen einen Gedanken zwanghaft tagelang.....völlig unvermittelt ploppt er auf.....wahrscheinlich will ich einmal, dass du gezwungen bist mich zu hören......ich? Finger in die Ohren lalala.......altes miefiges Zeuch......und mein 41 jähriger Bruder, lässt sich von meiner Mutter die Garage aufräumen......och....noch so en miefiges Zeuch......geh da weg, sag ich zu mir....komm in so dunklen feuchten Ecken ists einfach nicht schön......lass die da.....zurück. Und dabei tränen meine Augen still.

10.08.2017 um 08:55 Uhr

Weisenstein

...wenn der Mensch sich nicht mehr zu helfen weiß.....dann kommen die, dies wissen...."Gott hilft dir"......"wenns sichs schlecht anfühlt, ist es auch schlecht"......kann doch jeder ausprobieren....einfache Weisheiten....wenn man was einfaches will....Butterbrot! So en ganz einfaches Brot mit guter Butter....hinsetzen schmieren essen.....hilft! Alles möglich hilft, auch das einfache....vor allem das einfache....nur ist das manchmal recht unbequem. 

 

 

 

 

 

Ganz ehrlich....wie unterschiedlich wir doch alle sind.....dem einen hilft Gott....vor allem dem, der sich nicht hinter ihm versteckt....einer der weiter selbst denkt....selbst denken hilft auch manchmal....Abstand hilft.....nach Norwegen in ne Hütte fahren ohne Strom, ohne alles....außer nem Butterbrot.......unterscheiden lernen, zwischen Wunden, die ich habe und die heilen müssen, erst in dem man sie lange ganz in Ruhe lässt und dann mit frischer Luft......und vermeidungstaktiken um dort zu bleiben wo man sich so wohlunwohl fühlt ......das ist schwer! Und unbequem!.....und dann....ich bleib da wo ich bin....weil ich es will.....wir haben alle Möglichkeiten dieser Welt.....bei mir wird wohl später auf dem imaginären Grabstein stehen....sie hat sich stetig bemüht. Aber wer tut das nicht.

04.08.2017 um 16:23 Uhr

sinnvolle sinnlosigkeit

Wie gläubig muss man sein, wenn man denkt alles hätte einen Sinn?.....alles kann einen Sinn haben, wenn wir ihm einen geben mögen.

17.06.2017 um 20:38 Uhr

Institutionenkampf

mariechen praktikiert...( Praktikum  - praktikiert)...schreibt pädagogische Angebote...ich kotze!......und hängt sich immer wieder an ihren Eingeweiden auf....will heißen.....Inkompatibilität......ich strenge mich über die Maßen selber an......und acht von sechsunddreißig Seiten hab ich geschrieben......das reicht nicht!......wusste gar nicht, das mir schreiben so schwer fallen könnte......allein, das Planen und dessen Festschreibung in schwarz auf weiß wird zur hässlichen Tatsache......es wird gedacht was andere Menschen denken sollen mit allen Wäg-  und Unwägbarkeiten.....wieso muss ich jemand dazu bringen etwas bestimmtes zu denken, in einer bestimmten Weise zu tun? Ich bin der Fluch des Pädagogen......Mariechen!? Warum machen sie das jetzt so und nicht so, wie ich es vorgemacht habe.....heimlich fletsche ich die Zähne und denke an ungeliebte vortänzer die mir gestohlen bleiben können.....störrisch, wahrscheinlich bin ich störrisch....und rechthaberisch.....nee, das nun wieder nicht.....jedoch liebe ich meine eigenen Wege und Gedankengänge....fremde sind mir fremd........ich will mich nicht über Kämme scheren lassen.......dabei bin ich unbequem........und Erzieher sind doof......wenn sies nicht sind werden sie dazu gemacht....."sie sind hier nicht um selbst zu denken"......ich bin dankbar, dass Sie das noch nicht zu mir gesagt hat....die Lehrerin.......was sagt man auf sowas?.....wie soll ich jemand denken bei bringen, wenn ich nur ihr wirres Zeug wiedergeben soll, wie ne Kassette, die man zurückgespult hat?..... sie hat es nicht zu mir gesagt, aber sie hat es gesagt........