Zerissenheit

31.05.2009 um 19:00 Uhr

Ja WIR!

Stimmung: Nomen est omen

Wir bereiten unsere Suppen und Soßen selbst. "Maria Hilf" - so nennen Gastronomie-Insider, die industriell gefertigten Streuwürzen und Soßenpulver - bleibt bei uns in der Kiste ja! wir haben so etwas noch nicht mal im Haus.

31.05.2009 um 07:17 Uhr

Das ALLES

Stimmung: die Vögel meinen GUT

Die Gaukelung. Gestern - "ich geh nur noch ganz schnell Katzenfutter kaufen" und gut - wir wollen zwei Tage essen und ALLE kaufen für drei Wochen ein - manchmal wünscht ich, wir hätten ne Wirtschaftskrise....was hat das nun wieder mit der Gaukelung zu tun?....Wir können alles kaufen und was es nicht zu kaufen gibt, ist im Internet zu haben. Manchmal da wünscht ich mit es gäbe EIN Auto, das gäbe es dann in für mit Familie und für mit ohne  meinetwegen in drei Farben. Gestern: Wie es ist mit 270 kmh über die Autobahn zu fahren? - erlässlich und ne Umweltsünde! Außerdem saulaut...so schnell braucht kein Mensch! Und bei der ersten Zugfahrt dachten die Menschen noch sie würden ob dieser unglaublichen Geschwindigkeit von, ich glaub es waren 15 kmh platzen oder sie kämen sonst wie da nicht lebend raus - wie die wohl auf platzen kamen...Und es gäbe bei mir auch nur EINE Sorte Waschmittel und das bräuchte auch keine aufwendige Verpackung mehr, aber es dürfte ruhig ein wirklich gutes sein, so mit Bio und trotzdem sauber und ohne Allergie

- ach uns würde dann wohl die bunte Einkaufswelt verloren gehen? und alles wäre so grau wies immer in der DDR war - die hatten da ja nicht mal blauen Himmel....vor 100 Jahren hatte ein auf dem Land lebender 70jähriger Mann in seinem ganzen Leben soviele Sinneseindrücke zu verarbeiten wie heute ein dreijähriges Kind an einem Tag! So - da gehen wir jetzt mal drüber nachdenken, was das für unsere Kinder bedeutet....

Und dann das mit der Partnersuche...jaja....das Angebot ist groß....und die Liebe darin? auf MAß gebracht. Und weiter? Na klar, und für jede noch so bescheuerte Abart des Menschsein findet man heut ein Forum und irgendwann hoffentlich das passende Gegenüber. Und wenn ich mal Lust hab jemand zu essen, ich find den! Beim Sterben lassen wir uns öffentlich zuschauen und ne Kamera bekommt man auch ab und an in den Hintern geschoben....wir wissen bevor es gezeugt wird obs Junge oder Mädchen wird und in all dem WOLLENWISSENMÜSSENKÖNNENDÜRFENSOLLEN bleibt das Glück immer noch in den kleinen Dingen, in den kleinen Momenten versteckt. Wir vertrauen dem Leben nicht mehr. Die Liebe vielleicht kommt sie eines TAges auf leisen Sohlen zu uns an den Einkaufswagen oder steht vor der Ladentheke hinter der wir stehen...vielleicht haben wir lange auf sie gewartet und vielleicht....kommt sie wenn sie kommen will und nicht wenn sies soll...unsere Uhr tickt??? Uhren ticken schon immer und vielleicht würd man sich so manche Enttäuschung , die nach zu großen Hoffnungen, die mit dem  Idealen geschmiedet wurden einstellen muss einfach ersparen. "Mancher wär froh wenn ers nicht hätt!" hat mein Opa immer gesagt und meine Oma? "Nach Käs kommt kei Butter!" 

Was ich grade lese? Die Geschichte eines Idioten von ihm selbst erzählt von Felix de Azua. Eine kleine Abhandlung über die Suche nach dem Glück und eine Geschichte über das Leben unter Franco.

 

Entscheidungen? Ob dieses oder jenes Waschmittel, diese oder jene Hose, dieses oder jenes Auto, diesen oder doch lieber jener MAnn....Entscheidungen sind immer ein kleiner Tod und ob sie wirklich SO wichtig sind, im Nachhinein betrachtet...wird mans erst sehen, wahrscheinlich nicht.

 


30.05.2009 um 23:22 Uhr

Gedanken von Gestern

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres

....keinem der Treu ist, ist es egal was der Partner macht...vielleicht ist die Liebe doch nur ein Tauschgeschäft?....mich beruhigt das übrigens, obwohl ich so nen seltenen Menschen gern mal näher begucken wollte. So psychisch und so...was da wohl dahinter stecken würde...geben tuts das zu Hauf, nur wollen tut das keiner....ich atme schwer...

Übrigens steht meine Mutter im Stau, zwei Stunden oder so und um HAmburg rum ist alles zu...naja, sag ich - die fahrn halt alle nach Pfingsten, wo immer das lliegt und.....ich kann ja mal bei den Koreanern nach ner Atombombe fragen - nur dann funktioniert auch dein Auto nicht mehr und wenns regnen tät würden die vielleicht alle zuhause bleiben, ach was - dann fahrn die auch weg, werf ich hinter her und kann meiner Mutter mal wieder nicht helfen, aber wenigstens weiß ich wo sie ist.....

ob ich heut irgendwie komisch bin?.....Clowns schmecken so zum Frühstück.

30.05.2009 um 06:28 Uhr

Intimes

von: MariaHilf   Kategorie: Äußeres   Stichwörter: Rituale

Stimmung: ruhig, in Erwartung eines hellen leichten Blaus
Musik: Funny van Dannen

Der Tag hat früh begonnen und oben am Hang leuchten die ersten Gebäude schon im strahlenden Schein der aufgehenden Pfingstsonne. Die Katze sitzt am Fenster und schaut versonnen hinaus, der Hund schnarcht und auch der Kater nickt noch ein wenig....

Rituale. Sind sie es die unserem Tag Struktur geben? Uns den nötigen Halt?....Jeden Abend....ich will schlafen gehen und mein Hund?..." geh auf dein Kissjen", sie setzt sich und schaut mich mit ihren großen runden Robbenaugen an, hebt ihre Schnauze erwartungsvoll zu mir ich streichle ihr über den Kopf mit einem "Mach du schön schläfel"....ruhig sucht sie sich dann den besten Platz auf dem Kissen und rollt sich zusammen, während ich zwei Schritte weiter in mein Schlafzimmer gehe....manchmal...es ist schon spät oder sie ist noch in der Küche am fressen....geh ich ohne diese Worte, ohne ihren Kopf zu streicheln und....auch wenn sie Am Tag tausendmal auf ihrem Kissen schläft schleicht sie nun ruhelos durch die Wohnung, als wüsste sie nicht wohin mit sich.....die Menschen, die mich bei diesem Ritual schon sehen durften " Keiner sagt so wie du - Geh auf dein Kissjen....und mach schön schläfel"....

29.05.2009 um 18:45 Uhr

Grass

Grass? die Rättin???? DIESES BUCH GEHÖRT MIR NICHT UND ICH DISTANZIERE MICH DEUTLICH! Das werf ich weg! war mein erster Impuls....und jetzt? doch lesen? damit ich weiß was der doofe Grass schreibt....ich kann den einfach nicht leiden....wen ich noch nicht leiden kann? die fette Gabi von nebenan - das Jugendamt gibt IHR Pflegekinder....ich atme schwer! vor allem weil sie jetzt noch ein Baby dazu bekommen hat...also ordentlich ist es bei der UND sauber! aber man schaue sich ihre beiden eigenen Kinder an um zu wissen was soziale Verwahrlosung ist und wohin sie führt....und Kundera aus meinem Bücherregal den mag ich auch gar nicht - alter Frauenfeindarsch...und der CDU Mensch, der mich jeden Morgen mit seinem Blick vom Wahlplakat anschweint, den find ich auch - erlässlich.....

29.05.2009 um 18:19 Uhr

Selbst...

...den Bots scheint nix mehr einzufallen....hier wärs dann mal sau ruhisch, ob ein Rechtschreibprogramm das wohl ohne H schreiben tun wollen tät...ach wenn alles langsam ist, sinds auch die bots....das geht dannwohl nicht mehr im sekundentakt....ich sag doch,....blogigo und ich darin - wir beide kreisen um uns selbst...sonst? ich könnt ne Umfrage machen wie andere Menschen ihr Bücherregal durchsortieren. Also bei mir geht das konsequent alphabetisch und dann gibts verschiedene Genre

Romane, modern

Romane Nachkrieg, allerdings steht dabei auch Kafka und bei den modernen steht Balzac, das zu konsequent

Kinder- und Jugendbuchliteratur und Märchen, kann man übrigens in Frankfurt studieren - konnt ich mal empfehlen ist aber ja schon Äonen her das ich dieses Institut beehrte

Krimis

Esotherisches, Horoskope, Numerologie, Drunvalo Melchizedec (zu dem fahr ich irgend wann mal, das ist der derzeitige Gott unter denen die an sowas glauben)

dann gibts da ein Regalbrett mit allerbesten Kochbüchern, da stehen aber auch die Gedichte und zwei Tango Bücher, was über Hundeerziehung und was über Kinder- und Jugendhilfe

Politisches

und die bots werden wieder schneller - die hatten nur Siesta

der Rest meiner Bücher? in Kisten im trockenen Keller und aufm Regal in meinem alten Zuhause bei meinem Exmann.

29.05.2009 um 13:34 Uhr

Boah

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres

ist das hier still heut.....blogigo gehört Serena und mir und der spamflut und selbst die erlahmt...was ist eigentlich ein Medium, das sich mit sich selbst beschäftigt....dann wirds schwierig , gell....geht doch der Sinn des Seins verloren....ich geh da mal drüber denken....

29.05.2009 um 08:30 Uhr

Und

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres

Rechtschreibprogramme sind was für Weicheier!

29.05.2009 um 08:00 Uhr

Verlass

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres

Stimmung: ich will ein Fisch sein und von nem größeren eingeatmet werden

Ist das so, das wenn man weniger erwartet, man mehr bekommt? Ich mach immer wieder Selbstversuche...als ungeduldiger Mensch ist an der Kasse stehen für mich manchmal, je nach innerer Verfassung DIE HÖLLE....so stell ich mich dann an der LÄNGSTEN Schlange an - immer.....und stelle fest, das es da weder schneller noch langsamer geht, nur ich bin entspannter.....Hab ich mich doch auf langes Warten eingestellt - wenn das nur überall so enfach wäre....Fenster putzen? ja mach ich grade und kann ich nicht gut - immer! Streifen....hab ich mich auch drauf eingestellt vorher schon und schon ganz und gar bei Sonnenschein....und? keine Streifen......ich atme schwer, weil - auf nix ist mehr Verlass.

29.05.2009 um 07:54 Uhr

Aber Nein!

von: MariaHilf   Kategorie: Äußeres

Stimmung: schlecht!

Es bewegt sich doch! Und alles wird gut - zumindest bei Blogigo....die Uhrzeit stimmt wieder und das Häkchen muss auch nimmer weg damit der Eintrag direkt erscheint also quasi gut, oder?

29.05.2009 um 07:35 Uhr

Ich find die Liebe scheisse

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres

Stimmung: schlecht!
Musik: Emmylou Harris A love that will never grow old

Wohin ich gehe?...ich bleib einfach sitzen!...in meinem Kopf Gedankendrehen...und in mein Herz tropft eine Infusion aus Traurigkeit. Die Sonne scheint, die Luft kalt und sanft und dazwischen ich mit Wolken in der Seele. Mein Körper funktioniert perfekt! Migräne...so bin ich mit anderem Schmerz beschäftigt....

"Wir sind einfach noch nicht dran, mit dem Glücklichsein"....

Kennen Sie den afrikanischen Elefanten-Rüsselfisch? Der hat unter den Fischen das größte Gehirn im Verhältnis zur Körpergröße und...nicht nur das! im Verhältnis zur Körpergröße hat er auch ein größeres Gehirn , als der Mensch...nur was nützt es ihm?...Die Evolution - da brauchen wir uns nichts einzubilden, macht nicht NUR sinnvolles...und wahrscheinlich ist es überhaupt besser wenn man glücklich sein will ein kleineres Gehirn zu haben.

"Sie sind eben ein sehr sensitiver Mensch und bemerken bei ihrem Gegenüber jede Gefühlsregung. Diese Menschen braucht die Welt, sie können hervorragend helfen" MariaHilf ich hasse dich. LAss mich mit deinem Scheiß einfach in Ruhe du machst mir Kopfschmerzen. Ist überhaupt ein beschissener Name, ich bleib was ich bin - die Terroristin! Ach! dazu vielleicht noch ein schöner Link

29.05.2009 um 07:03 Uhr

Bots 2

Stimmung: schlecht!

Mehr als 24 Stunden ohne Blogigo und die Dinger bleiben uns erhalten....GUte Arbeit!

27.05.2009 um 09:04 Uhr

Plug in????

*/ define("YOUTUBE_WIDTH", 425); define("YOUTUBE_HEIGHT", 350); define("YOUTUBE_REGEXP", "/[youtube ([[:print:]]+)]/"); define("YOUTUBE_TARGET", ""); function youtube_plugin_callback($match) { $output = YOUTUBE_TARGET; $output = str_replace("", $match[1], $output); return ($output); } function youtube_plugin($content) { return (preg_replace_callback(YOUTUBE_REGEXP, 'youtube_plugin_callback', $content)); } add_filter('the_content', 'youtube_plugin'); add_filter('comment_text', 'youtube_plugin'); ?>

27.05.2009 um 08:00 Uhr

Wieviel Schläge verträgt die Seele

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres   Stichwörter: Fehlgeburt, Tod, Trauer

Vor neun Jahren warst du bei mir, überraschend. Du hast uns überrumpelt, ungeplant. Das Thema war abgeschlossen. Und dann du, in mir und ich wusste nicht wohin mit mir. Was will ich? Irgendwann war die Antwort ganz klar da: DICH. Lilly - Du warst es , die ich wollte, ich hab dich gesehen, ich hab uns alle gesehen, Weihnachten mit dir. Und alles ist gut, dachte ich - für uns alle....

Schmerzen, Fieber - Nierenbeckenentzündung, dacht ich - dachten alle, war ja nicht das erste Mal. Antibiotika, wie immer. Es ging nicht weg und nach zwei Wochen gab ich nach....schlimmer war es,ein unruhiges Gefühl in mir, Freitags Abends Krankenhaus, Sorgen in mir, die ein viel zu junger Arzt bei Seite wischte. Dableiben, weiter Antibiotika - NUR zur Beobachtung....NUR! keiner beobachtete, es war ja Wochenende.....Schmerzen in der NAcht, Sonntags....ich klingle und klingle, Schmerzmittel....ich klingle und klingle, Schmerzmittel, ich klingle und klingle.....ich dacht ihr lasst mich verrecken! Frau Moll - da kann ich nichts tun, von den ganzen Schmerzmittel nicht mehr bei mir und sonst auch keiner da....Montagsmorgens wird wieder gearbeitet, auch im Krankenhaus....ich war noch da....dich! dich hatten sie sterben lassen....sie rannten....ernste Gesichter...vor meinem Bett? Zwei Kinder - meine, mit Geschenken in der Hand, meine Geburtstagsgeschenke......dahinter Du, der Vater mit hilflosem Gesicht ohne Zeit.

OP, " Sie können ja froh sein noch zu leben!"Du warst ein gesundes Mädchen und wenn ich das richtige Antibiotika bekommen hätte, wenn man nach mir geschaut hätte, wenn man mich ernst genommen hätte....ja wenn.....und jedes Jahr dieser Scheiß-Geburtstag.

26.05.2009 um 20:13 Uhr

ich werd....

von: MariaHilf   Kategorie: Äußeres   Stichwörter: Testfresser

Stimmung: satt
Musik: Gotan projekt

 

Testfresser

was ne Wortschöpfung, was fürn Job!

26.05.2009 um 08:11 Uhr

BOTS

von: MariaHilf   Stichwörter: Bots, spam

Stimmung: ohne wärs ja auch nicht anders....

DA SIND SE ENDLICH WIEDER - GUTEN MORGEN!

26.05.2009 um 07:34 Uhr

Bewertung

von: MariaHilf   Kategorie: Inneres   Stichwörter: Psychologie

Stimmung: hat sich heut noch nicht gezeigt
Musik: Emily Loizeau

Wann ist der Tag ein guter Tag - wann das Leben ein gutes?

Meine Tochter kam mit schlechter Laune an den Tisch heut morgen, nichts heiterte sie auf. Und ich musste sie so in den Tag gehen lassen und es fiel mir schwer.

Ein weißes Biobrötchen mit Honig und ein großes Glas Milchkaffee - ich mag Kaffee im Glas, versüßen mir den Tag und.....Gedanken rollen durch meinen Kopf....die Kunst das Leben so zu nehmen wie es ist und sich darin, die will ich lernen. Dabei soll mir alles wichtig bleiben, ich mag weiterhin Kaffee im Glas und dazu ein perfektes Brötchen mit Honig mögen und haben wollen....nur WIE wichtig ist es? - das Außen - für das Innere? Und mit dem Außen meine ich auch das Innere.....wo es doch immer Aufs und Abs geben wird, anderes will ich doch auch gar nicht, ist es doch nur unsere eigene Bewertung...und ich? bewerte alles! stelle ich fest.....und das gibt mir Halt.....und HAlt brauche ich.....

Na - DAS ist mal ne anspruchsvolle Aufgabe! denk ich lächelnd....und ists wohl dieses blöde " aus allem das Beste machen"...aber das triffts auch nicht richtig.....ich werd dafür was loslassen müssen, wenn ich mich dorthin bewege, das merke ich....

Und der schönste Satz, den ich gestern las? " Ich kann nur unglücklich Lieben"

25.05.2009 um 20:00 Uhr

ich hasse Schwimmbäder!

von: MariaHilf   Kategorie: Notizen aus der Provinz   Stichwörter: Schwimmbad, Mai

Unter Bäumen schau ich ins Blau, ein Bach fließt zu meiner Seite und ganz hinten hört man Schwimmbadtöne...die Vögel singen ihr Maienlied für mich, fette Kinder allenthalben und Jugendliche trinken fertige Mixgetränke unserer heiligen Industrie und werden über den Sommer zu Alkoholikern. Ich lese....Der Tag, an dem mein Bein fortging...ein Neurologe, der plötzlich selbst an neurologischem erkrankt, er wird zum Patient, seine Sicht ändert sich....er sieht plötzlich die Angst und Unsicherheit, erlebt sie selbst, sieht den Umgang mit den Patienten und ......erschrickt!......Patient sein heißt geduldig sein....heißt ein Kapitel - da bin ich noch nicht! Auf meinem Balkon werd ich jetzt die laue Luft genießen und in den Abend hinein Pernod trinken - oder doch nur Wasser?....

Was ist der Abstand eines Punktes zu einer Geraden?

Die Wäsche gefaltet über Mittag draußen getrocknet - beruhigend ihr Anblick!

25.05.2009 um 10:09 Uhr

Und sonst?

von: MariaHilf   Kategorie: Äußeres

Stimmung: warm und trocken
Musik: scheußliche Rumtataklassik ausm Radio

Helles Grün ist eigentlich unlesbar, warum es dann als Schriftfarbe angeboten wird bleibt unbeantwortet...dabei denk ich an handschriftliche Notizen, Briefe mit der Hand geschrieben, also so richtig mit Tinte und Füller auf Briefpapier, individuell und so...ganz anders für das Times New Roman gewöhnte Auge....und ich hätt gern Briefe in leserlicher Handschrift....denn was ist schlimmer, als den Text immer wieder zur Hand zunehmen und die Auflösung stimmt einfach nicht, aber da gibts keine Einstellung zum schärfer stellen....

Und Verstehen wir nur was wir verstehen?....Ein Buch - zwei Leser. ER: Sie wird gehen! SIE: Sie wird natürlich bleiben, kann gar nicht woanders hinwollen, obwohl er im Koma liegt! Für ihn ists vom ersten Satz an klar, das sie den, im Koma liegenden Protagonisten verlassen wird, dabei spricht sie doch von Fixierung, von der unglaublichen Macht der Liebe. Ich bin versucht die letzten Seiten von "Kleine Lichter" zu lesen und werd warten müssen, bis sie dran sind und wer von uns beiden die Realität des Autors wirklich erkennt bleibt abzuwarten - ich natürlich! ist doch klar.....

und dann.....Wahlen werden boykottiert in dem man hingeht, ein großes Kreuz quer über den Stimmzettel wandern lässt und dieses gegebenenfalls noch durch "Alles Verbrecher" ergänzt - großer Beschluss im denkenden Freundeskreis...so nimmt man den Parteien das Geld weg, was sie auch für jeden Nichtwähler bekämen....ich werf ein, aber wenn ich doch der Meinung bin, das es nichts wählbares gibt in unserer politischen Landschaft, bin ich dann nicht aufgerufen politisch aktiv zu werden - wir, die wir doch denken tun.....dagegen spräche die persönliche Bequemlichkeit, höre ich ruhigen Gewissens sagen und man hätte dort eh keine Chance, entweder man verrate seine Ideale oder man werde immer nur ein kleines Licht bleiben....gut dann werd ich halt Terroristin sag ich - ist sowieso die einzige Alternative.....aber das sei nun tatsächlich ausgesprochen unbequem...ich bin keine Befürworterin der Abschreckung, ich halt mehr vom präventiven Endschlag.......

25.05.2009 um 10:00 Uhr

Und...

von: MariaHilf   Kategorie: Notizen aus der Provinz   Stichwörter: kurze, hosen, mode, männer

...noch ein Grund lieber Frau als Mann zu sein: Kurze Hosen gehen gar nicht!!!!.....also die paar Männer, die damit gut aussehen rechtfertigen nicht den unansehnlichen Rest! es grüßt die Frau Modepapst