Zerissenheit

31.08.2010 um 13:45 Uhr

Gesammelt

von: MariaHilf   Stichwörter: Vogelzug, Schwalben, Herbst, Sommerende

...haben sie sich am Freitag und Samstag - heute sehe ich keine einzige mehr....die Schwalben sind auf und davon....

31.08.2010 um 12:51 Uhr

Nichts denken bringt auch nichts

Stimmung: guten Abend.

.....man solle nur! und nur! dann Stellung beziehen wenn man sich umfassend informiert habe - also wenn man Ahnung habe....Ahnungen hab ich ne Menge...Visionen auch....und Meinungen erstmal!....in unserer Welt....dem Heute....da gibt es ne Menge Ahnungen, Meinungen und zu wenig Visionen....Informationen gibt es allüberall und ne Menge davon widersprechen sich....Wissenschaftler sagen auch was sie wollen, bzw. wer sie bezahlt bekommt von ihnen, für was er bezahlt hat....so gerät alles in den Bereich des Unfassbaren....weil ja alles richtig sein könnte....allein wir dürfen uns aussuchen was wir für richtig halten wollen....die Vorstellung von der reinen Lehre...oder Leere?!....die kann man erfüllt bekommen wenn man an die Bibel glauben will....ansonsten bleibt alles frei denkbar....scheint es eben grade nicht so oder SO zu sein....davon dürfen wir uns verabschieden, dass wir endlich wieder einen Vorbeter finden, der uns vom Denken befreit und der immer recht hat. (Wie gesagt, dafür ist der Papst zuständig, aber da muss man auch ne gehörige Portion Gutgläubikeit mitbringen - sonst aber nix....)

31.08.2010 um 08:09 Uhr

Die Schönen, die Reichen - ein Blick ins schwarze Loch

Stimmung: da ist der blaue Himmel über mir...ich lass ihn rein

Da geht einer und ich weine ihm keine Träne nach...ein Maulheld war er...für mich, DIE Personifizierung des hässlichen Deutschen - machthungrig und mediengeil. Da durften es auch schon  mal rechte Parolen sein....jetzt geht er....nach dem er uns aufrecht belogen hat und lauthals verkündet hat, er sei nun wieder Ministerpräsident von Hessen und Gottesgnaden - das Volk hatte ihn ja nicht wählen wollen...Geh ruhig...Nein! Gutes wünsche ich ihm nicht...der Made der deutschen Politik....jetzt bekommt er noch ein halbes Jahr seinen Dienstwagen und seine Sekretärin spendiert - wieviele Hartz Vier Empfänger können davon ein Jahr lang in römischer Manier leben?....Na nun, gekündigt hat er ja selbst könnte man ja glauben er werde erstmal beim Arbeitsamt gesperrt...wahrscheinllich hätte jeder andere eh darauf verzichtet dorthin zu maschieren mit einem guten Job schon in der Tasche....Minister dürfen kündigen und bekommen dann neben Dienstwagen und Sekretärin auch noch Übergangsgeld...Herr Roland Koch - man hätte sich schon im Amt anderes von ihnen gewünscht....

Berlusconi hat übrigens in seiner Ferienvilla einen funktionierenden künstlichen Vulkan....ach! und er hätte ja nie behauptet selbst Berlusconi zu sein.....

Und alle schauen zu wie sich Sarazin immer tiefer rein reitet....der Mann scheint ja zu all seinen Proffessionen auch noch Biologe zu sein....großzügig spricht er da von Genen, die nur die oder die hätten....meine Güte...Völkerwanderungen, Kriege....da gabs ne Menge Gendurchmischung.....jetzt kann man natürlich sagen, wir täten doch in einer Demokratie leben und da dürfte doch jeder seine persönliche Meinung....also wenn ich hinter meinem Herd sitze und darüber herziehe das Guidos schwules Händchen von den großen Herren der Weltpolitik geschüttelt werden muss....hat das keinerlei Bedeutung, außer das ich mich klammheimlich fragen kann - hab ich nun doch was gegen Schwule?...pflege ich meinen kleinen intellektuellen Rassismus? - meine Vorurteile gegen Dumme?...Das kann ich mich fragen - tue es auch, und versuche immer offen zu bleiben zu bescheniden was da vielleicht wuchern wollen könnte, weil ich es nicht haben will! ...wie leicht ist es zu schreien, das sich doch mal alle Fremden und alles Fremde anpassen solle....und komisch...mir kommen sofort diese deutschen Rentner in den Sinn, die nun über Mallorca kommen - und bleiben!....sie sprechen nur mit Deutschen, gehen nur in deutsche Restaurants, kaufen nur bei Deutschen.....und genießen die spanische Sonne und ihre Rente, die sie mal besser in Deutschland ausgeben sollten, um hier Arbeitsplätze zu erhalten....so! jetzt hab ichs gesagt....erst kommt das Fressen und dann die Moral...nur hier greifen die alten Weisheiten, mögens auch die von Binsen sein nicht mehr....Wenn es allen gut geht, gehts uns allen gut!....Das Immermehrhabenwollen sitzt so tief in uns drin und auch der dumme Glaube daran, dass das tatsächlich geht....

Lassen wir also das Fremde fremd sein?...kann das unsere Gesellschaft aushalten?....geben wir den Menschen in ihrem Fremdsein trotzdem eine Chance? Wir haben vor uns selbst Angst - vor dem bösen Deutschen, der brutal und rücksichtslos alles vertreibt und umbringt was fremd ist, der in uns wohnt. So können wir keine Stellung beziehen und ganz tief in uns bleibt diese Angst...die Angst vor dem Fremden....Nein! Sarazin darf so NICHT reden...sein Buch habe ich ja nun noch nicht gelesen - keiner!....was er gesagt hat....ein gebildeter Mann mit Macht und großem Einfluss....ein Vorbild - so wie er da in der Öffentlichkeit steht....warum er so denkt...das wäre interessant....ach! er würde uns allen aus dem Herzen sprechen?....Ach!....na dann holen wir doch die Braunen rein - die warten nur drauf....deshalb bin ich ihm schon ein wenig dankbar, dafür das wir uns mal wieder anschauen....sehen, das wir gar keine Lust haben mit Ausländern zu reden und das wir auch gar nicht wollen, dass die alle studieren...und unsere fetten Kinder gehen nur auf die Hauptschule und bekommen beigebracht wie sie Anträge auf Stütze ausfüllen können......wo kämen wir denn da hin?...dann doch lieber alle auf die Hauptschule....????

Und da sind wir dann wieder bei der Bildung...und dem Geld das wir dafür nicht ausgeben wollen, weil wir lieber Banken retten und....vieleicht weil wir auch gar nicht wissen, an welcher Ecke wir den Karren aus dem Dreck ziehen sollen.....fangen wir bei der Lehrerausbildung an? oder beim System?....oder bei den Werten, die wir ändern müssten?.....Kinder kann man nicht mit einem Pc und nem Handy erziehen - DAS reisst dann auch das beste Schulsystem und der beste Lehrer nicht mehr raus, wenn wir der Meinung sind, das unsere Kinder dran sterben wenn sie mal was tun müssen was ihnen nicht so passt....wenn wir zum Anwalt rennen weil unser Kind eigentlich zu blöd ist um Abitur zu machen, aber heut kann man ja alles einklagen.....unsere Gesellschaft krankt...da stinkts oben, da stinkts unten, da stinkts mittendrin....

WENN wir ein ganzes sind....wie der Physiker mir erklärt hat....wenn alles zusammen hängt.... welche kleine Stelle, welchen Punkt müssen wir ändern damits anders wird?....damit alle Menschen wieder eine Chance bekommen....

Wo die Dekadenz blüht, da gehen Reiche vor die Hunde.... vielleicht wie bei einer Blume, die aufblüht und dann eben irgendwann verblüht....alles Natur - sogar ganze Gesellschaften....ich hab halt gedacht wir könnten das heut anders machen...wir könnten tatsächlich unseren Fortschritt einsetzen damit es allen Menschen gut geht, damit alle Menschen genug haben, um leben zu können....aber vielleicht muss ich einfach einsehen, dass das keiner  will...

30.08.2010 um 08:52 Uhr

Prof. Hans Peter Dürr - Träger des alternativen Nobelpreises

 
Buchtipp: Prof. Hans-Peter Dürr, "Warum es ums Ganze geht. Neues Denken für eine Welt im Umbruch". Geist und Materie, Physik und Transzendenz. Atombomben und Atomkraftwerke. Isolieren und ganzheitliches Denken. Homöopathie und Gentechnik.

30.08.2010 um 08:42 Uhr

Wollen wir denken?

Stimmung: denkend
Musik: schön!

Wer nicht denkt ist glücklicher?

Die Regierung gibt ein Gutachten in Auftrag - Ist es sinnvoll die Laufzeiten für Atomkraftwerke zu verlängern?

Ich denke.....

- da ich ganz persönlich einen "unabhängigen" Gutachter kenne, weiß ich...wer bezahlt bekommt auch geliefert für was er bezahlt hat....von unabhängig ist dann schnell keine Rede mehr! Da wird Druck ausgeübt, damit auch in dem Gutachten drin steht was man hören will. Erst konnte ich es selbst nicht glauben, aber da werden systematisch Menschen dazu gebracht Tatsachen zu fälschen....Gradzahlen, die berechnet werden können werden verändert. Schließlich möchte die Firma wieder Aufträge für Gutachten bekommen. Ganz einfach!

- Das Gespenst vom dunklen Deutschland und unbezahlbaren Strompreisen geht um und macht die Menschen gefügig.... wir sind ein Stromexportland. Es wird zu viel Strom in Deutschland produziert und der wird natürlich gewinnbringend ins europäische Ausland verkauft. Nach den Greenpeace-Zahlen exportiert Deutschland  knapp die Hälfte der von den acht sofort abschaltbaren Atomkraftwerken produzierten Strommenge ins Ausland. Nein! Für uns wird Strom deshalb nicht billiger.

- komisch! ich denke....jetzt hab ich immer mehr stromsparende Geräte im Haushalt und trotzdem ist meine Stromrechnung wesentlich höher als vor zehn Jahren...und!...Atomstrom wird doch angeblich eben nicht teurer...ich denke also falsch! hierzu:

"Eine US-Studie zur Kostenentwicklung von Atomstrom einerseits, Solarstrom andererseits belegt: Der vermeintliche Kostenvorteil der atomaren Energieerzeugung löst sich langsam auf. Die New York Times meldet in der Ausgabe vom 26. Juli 2010 , die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom (Photovoltaik) sei in den vergangenen zwei Jahren gemäss John O. Blackburn, Ökonomieprofessor an der Duke University in North Carolina, nämlich stark gesunken. Gleichzeitig steige der Preis für Atomstrom wegen der immer höheren Anlagekosten stetig – übersteige bei korrekter Berechnung den Solarstrompreis sogar: Ein «historic crossover» habe bereits stattgefunden. Dieser Kreuzungspunkt liege bei 16 US-Cents pro Kilowatt-Stunde (kWh). Die Autoren der Studie unterstellen dabei einen AKW-Preis von gegen 10 Milliarden US-$, eine Schätzung, die durch die jüngsten Preissteigerungen für die Reaktoren in Frankreich und Finnland nur bestätigt wird. Die Studienverfasser gestehen auch zu, dass die Berechnung der tatsächlichen Kosten diskutabel sei: Fehlende Risikoabsicherung, Terrorgefahren und die langfristige Abfalllagerung liessen AKW-Kosten  noch höher ausfallen." (von Franziska Rosemund Greenpeace Schweiz)

-  Auch ohne die sieben ältesten Meiler und den nicht produzierenden Pannen-Reaktor Krümmel werde es keinen Strommangel geben, erklärte die Umweltorganisation Greenpeace unter Berufung auf Berechnungen des Aachener Instituts EUtech. Die Werke trügen nur noch zu 5,4 Prozent zur Versorgung bei. Die übrigen neun moderneren Atommeiler könnten bis zum Jahr 2015 abgeschaltet werden.

- Wie lange steht der Atomausstieg schon fest? Und warum wurde nicht genug geforscht und entwickelt um nun auf regenerative Energien umsteigen zu können? 16% der Energie kommt heute aus regenerativen Energiequellen.

- ich denke.... keiner kann uns versprechen, das eben kein Unfall in einem Kernkraftwerk passiert - mit Wahrscheinlichkeiten wird uns Sicherheit vorgespielt...es ist ziemlich unwahrscheinlich das man im Lotto gewinnt, hmmmm.....das gemeine an Wahrscheinlichkeiten ist eben, das sie zu jeder Zeit eintreffen können....egal wie unwahrscheinlich es eigentlich gewesen wäre.

- wieso kommt es mir eigentlich so vor, als sei alles schon längst abgesprochen?...es wird versucht den Bundesrat zu umghehen, damit SPD, Linke und Grüne nicht entscheiden dürfen...wieviel Prozent der Bürger ist eigentlich FÜR Atomstrom???.....

- ich denke....und irgendwie ist Denken unbequem....denn wenn ich denke....das Atomkraft scheisse ist, müsste ich auf die Strasse gehen, ich müsste demonstrieren - für meine Überzeugung, für meine Kinder...... wenn ich das nicht tue?....befinde ich mich in einem Zwiespalt....weil ich nichts tue obwohl ich es doch müsste....

Am 18. September findet eine Großdemo in Berlin statt - der Link dazu -> ausgestrahlt.de

Und

Unser Castor rollt wieder - ein Endlager in unserer Stadt? Eine schöne Aktion! LINK

 

Wollen wir denken? Wollen wir Handeln? Oder denken wir lieber "positiv" und bleiben sitzen?....weils eben bequem ist....wird schon gut gehen oder so ähnlich....

 

29.08.2010 um 08:57 Uhr

Vom Wollen und Müssen und Wollenmüssen und den guten Ratschlägen dazu

Stimmung: mein Dank geht an Zero...für diese Gedanken

Vielleicht ist es genau diese Nähe zu uns selbst, die uns blind macht...denn natürlich ist es viel leichter aus einer Distanz heraus zu sehen an welcher Stelle es hakt und öst...nun versuche ich mich vor Ratschlägen zu hüten...natürlich gibt es viele kluge Menschen, die mich immer wieder gefragt haben warum ich es mir so schwer mache und es sich selbst dabei ebenso schwer machten - eine neue Verhaltensweise anzunehmen, mir scheint das immer,  wie aus einem riesigen Granitbrocken einen kleinen fein zieselierten Anhänger für die goldene Kette um unseren Hals zu formen....wir müssen uns selbst in langen Tagen und Nächten erst dorthin bringen (zumindest brauche ich dazu viele Tage und Nächte, weiß ich doch was gut wäre, es umzusetzen scheint schwierig - vielleicht hinkt meine Seele? oder sitzt in einem Rollstuhl dessen eines Rad gebrochen ist?)....manchmal gehen darüber Jahre ins Land und es ist als würde aus einer Steinwüste eine Sandwüste werden wollen müssen- dies geschieht für uns Menschen ja auch unbemerkt....dafür leben wir wohl nicht lange genug...

  Link zu Zero 

29.08.2010 um 08:32 Uhr

Fremdgedanken...

von: MariaHilf   Stichwörter: Philosophie, SInn, Sein, Atmen, Gedanken, Leben

Stimmung: lose Gedankenbündel

Pascal Mercier, schon wieder ein Professor für Philosophie....er hat mir viele Gedanken mit auf den Weg gegeben....fremdes darin....sie wollen gedacht werden. Ich kann sie nicht einfach beiseite legen wie das Buch...ich kann kein neues Buch zur Hand nehmen...die fremden Gedanken wollen gedacht werden...

Die Liebe sei zufällig, darin liege keine Determinierung, - immer ist es die Liebe , der ich mich zuwende...ich zucke...mit den Schultern....ist mein Aszendent sag ich leise...zu mir...,sie sei ohne Bestimmung - die Liebe, der wir begegnen. Wir wehren uns dagegen, als würde es etwas kleiner machen - da muss es doch ein Muss geben...ich sitze an einem Tag irgendwo....gescheitertes im Gepäck, ein großer Rucksack, schwer....steht neben mir...darin gescheiterte Enttäuschungen genährt durch Hoffen und Sehnen, Träume die nun an einem verdreckten Strand im Regen liegen, sie schimmern immer noch durch die grauen kalten Wassermassen wennn wir darauf blicken, was wir immer seltener tun, was nutzt der Schimmer von Zerbrochenem...du triffst auf mich in dem Moment, wo sich mein Blick hebt, weg von dem Rucksack, den ich gern stehen lassen würde. Die Frage, ob ich die Selbe wäre, hätte ich den Rucksack nicht bei mir, bleibt offen...wie der Blick, der mich trifft...mein Blick. Glück! Das Leben besteht aus willkürlichen Aneinanderreihungen.

Einem Sandkorn gestehen wir das eher zu.

Nur weil sich der Zufall bemühte um uns zu finden wird das Uns nicht kleiner....die Liebe, für die wir uns entschieden haben bleibt.

Er schreibt über die Poesie, sie sei nichts was unsere Gedanken schmücke, wie Lametta am Baum....sie sei der Gärtner, der seinen geliebten Garten zum Blühen bringt,  sanfte Hände die uns formen können...würden wir es denn zulassen.

Wer macht sich schon die Mühe,  in den Gedanken des Anderen, an den Punkt zu kommen an dem der Andere steht. Dabei geht es nicht darum zu verstehen warum der Andere an dem Punkt steht, sondern den Weg selbst dorthin zu gehen und zu sehen wie das eigene Ich sich dort fühlt - anders...wahrscheinlich anders.

Ich vermische meine Gedanken mit jenen Merciers und sie schubsen in mir etwas an.... sie sind den meinen ähnlich...deshalb lasse ich es zu.

 

27.08.2010 um 15:14 Uhr

Loyalität?

....Entscheidung der Seele für den Anderen....

27.08.2010 um 08:16 Uhr

Stille

...ohne Stillstand...darin liegt sanftes, vielleicht auch Erschöpfung nach zu vielen Gedanken, die manchmal wie ein hungriges Rudel Wölfe über mich herfallen. Es sind MEINE Gedanken, die da über mich herfallen und dabei kommen sie mir vor, als wäre ich ihr Opfer....aus heiterem Himmel fühle ich mich unbrauchbar...ich kann nichts...plötzlich fühle ich mich dick und hässlich...und alles was ich tue ist ohne Wert - ich bin ohne Wert...die Gedanken irritieren mich in ihrer plötzlichen Heftigkeit und...die Frage, wo sie herkommen? Welchen Impuls sie bekommen haben, um aus der dunklen geheimen Ecke auf mich einzuschlagen...alles was ich versuchte hat nicht gefruchtet...nicht mal meine Musik hat mich gerette...vielleicht ein wenig beruhigt...egal was ich tue...und egal wie gut das dann auch war...die Gedanken bleiben davon unberührt....seltsames! das.

26.08.2010 um 19:09 Uhr

Wie einfach....

...es doch wäre....ob nun die Zahl stimmt - selbst wenn es nur 10% der Kinder sind, die da schulunfähig sind....und damit ist gemeint, dass die Eltern es nicht schaffen, sie aus dem Bett oder aus der Wohnung zu bewegen, dass sie sich nicht konzentrieren können....und später?....das sie nicht selbstständig arbeiten können, weil sie nicht selbstständig denken können...ach es sei doch wieder nur die Schelte auf die neue Generation....der ein oder andere Graf beschwert sich nun darüber, dass die Jugendlichen als Auszubildende unbrauchbar seien, dass die Menschen an sich keine Verantwortung mehr übernehmen wollen....wo wollen wir hin?...ich frage das immer wieder...wir als Gesellschaft....NEIN, die Schule ist nicht schuld!...auch nicht die Lehrer....

Der Mensch....wenn es regnet, nehmen wir einen Regenschirm oder wasserabweisende Kleidung oder wir bleiben drin....sonst? werden wir nass....der Regen lässt sich nicht abstellen, nur weil wir gern trockenen Fußes  unseren Spaziergang machen wollen - was ich damit sagen will? Das Individuum hat sich an die Gegebenheiten anzupassen - und was passiert?....Sommers wie Winters sehe ich Menschen in T-Shirts - die Jahreszeiten verneinend.....na da müssen wir halt die Erde mit dem täglichen Co2Ausstoss erwärmen....geht ja auch....geht auch kaputt......NEIN, wir können nicht die Schuld auf die Schule schieben, nicht dass dort alles bestens wäre....aber wenn wir dort etwas lernen wollen, geht das immer noch...die Frage des Wollens wäre zu klären und!....wer drückt sich vor was?.....wer ist mit was überfordert?....

Was ist Erziehung und brauchen wir die?

Dazu ist es wichtig zu schauen, was der Mensch braucht und an was es ihm somit fehlt....

Wir als Eltern, wir sind überfordert....wir sind mit uns selbst beschäftigt, mit unserem Leid, mit unserem Innen, mit neuer Partnersuche, mit Job, mit Selbstverwirklichung....wir drehen und drehen uns....unfertig....

Regeln - ?...für was die gut sind?....was passiert wenn Kinder weder Halt durch Regeln noch durch Anforderung erhalten?....wir wollen Teil sein, Teil einer Gemeinschaft, sind wir doch Herdentiere....dabei sitzen wir stundenlang allein vorm PC...der widerspricht nicht, der ist einfach.... auch Kinder brauchen das Gefühl gebraucht zu werden, nützlich zu sein...das gibt Halt...und Können...denn was ich einmal gekonnt habe nimmt mir keiner mehr weg....was wir tun?....wir lassen unsere Kinder allein....vor dem PC, vor dem Fernseher....wir machen sie zu unseren Freunden, zu unseren Vertrauten,weil uns der Partner fehlt oder nicht das erfüllt was wir von ihm wollen....wir wollen nicht alt werden...wollen uns jung fühlen, haben ein schlechtes Gewissen, weil wir sie zu viel allein lassen und statt ihnen Werte zu geben....sagen wir ihnen, wenn was nicht gut läuft, sind immer die anderen Schuld - der Lehrer, die Schule, das System.....sie haben dann ADHS, weil Kinder lieber draußen spielen und dann auch gesünder sind - einem Hund gestehen wir ja auch eine Stunde spazierengehen zu. Aber alle Kinder sind drin - mit wem sollen sie da draussen spielen? - und uns ist das Draussen viel zu gefährlich als Spielplatz, drinnen ists sicher!???....Kinder haben keine Intimsphäre mehr....Kinderspiele, nur Kinder, ohne uns als Zuschauer....Kinder brauchen Freiraum...aber nicht den den wir ihnen heute geben....

Irgendwas machen wir falsch....ich frage und denke schreibend.....sie schaffen es nicht sich zu konzentrieren und bekommen Medikamente, die wir früher in der Pubertät als Drogen genommen hätten....die Kinder bekommen Aufputschmittel....hat mal einer ein Buch über ADHS gelesen?...ich schon - also ich habs auch...könnt ich denken....stimmt aber nicht....aber die Symptome treffen auf ganz viele Menschen zu....hmmm....Neurodermitis?...ist ja auch nur ne Hauterscheinung/reizung....nicht näher spezifiziert, das Kind hat halt nur nen Namen gebraucht...man geht dann mit so nem Namen heim - "Mein Kind hat ADHS" und alles ist gut, irgendwie übersichtlich und so ganz ohne Schuld.....aber vielleicht hat gar keiner Schuld und es ist unsere Zeit....

26.08.2010 um 07:51 Uhr

Mein Eintrag ist weg.

klare Gedanken hab ich gefasst...in Worte - "Am Anfang war das Wort"...Worte, die es uns er,öglliche unsere Inneres und das drumrum zu beschreiben....jetzt? Worte sind veschwunden und ich geh Kaffee trinken....vielleicht noch eins....ein Viertel unserer Kinder - der Kinder Deutschlands haben so große psychische Problem das sie die Schule nicht besuchen können????....kam gestern als unkommentierte Nachricht im Heutejournal....was wir falsch machen?....darüber MÜSSEN wir jetzt nachdenken!

25.08.2010 um 16:39 Uhr

Ein Gast - ein Kommentator

....da schreibt jemand...ein Mensch....einem Menschen....will er ANtworten auf Fragen die er nicht stellt?....Grüne, blaue , gelbe Pullover - er hat seine Pullover verliehen?....

Manchmal scheint klares durch seine Worte und dann wieder ist es wie eine Geheimschrift...Botschaften, die ich nicht lesen kann....manchmal denke ich sind meine Texte ähnlich, auch wenn ich spreche, mich unterhalte, vieles scheint mir nicht erwähnenswert, weil es mir so klar erscheint, ich vergesse, dass der Andere nicht wissen kann - manches....und bin erstaunt, halte mitten in meinem Gedenke inne und....muss mich erklären.

Wenn ich schreibe bin ich ganz....ganz in meine Gedanken versunken....manchmal schreib ich nur was mir schwer ist, oder was ich grade gehört habe...mir fehlt die Phantasie....ich denk mir nichts aus....ich beschreibe, darin war ich immer gut...im Beschreiben....

Mir ist jetzt nach therapeutischem Bügeln - die einzige mögliche Art des Bügelns...danach ist alles glatt in mir, ich sehs an der Wäsche, die sich um mich herum stapelt....Körbe, die darauf warten gibts bei mir nicht....entweder landet es so - oder so im Schrank....gebügelt wird nur, wenn mir nach innerer Gläöttung ist.

25.08.2010 um 15:43 Uhr

Telefon!

....es klingelte und mein erster und mitlerweile einer meiner besten Freunde war dran...lange hatten wir nichts voneinander gehört...."dir gehts gut!....du hast so einen leichten und glücklichen Unterton in deiner Stimme"....Ja, er hat gut gehört.

25.08.2010 um 07:29 Uhr

Gelernt....

...in der Klinik....wenn mich Gefühle überrollten, was in einer Traumatherapie ja nun ständig passieren kann und auch passiert...."Gibt es einen Ort den Sie besonders schön finden, mit dem sie viel positives verbinden?"...es ist "meine" Wiese, die Wiese mit den Gräsersoldaten....mit den sanften Hügeln auf denen sich manchmal die Nebel türmen, so das es scheint als sei ich irgendwo oben im Gebirge....dieser Platz ist es, der mir Halt gibt wenn meine wildgewordenen Gedankenpferde mit mir davon galoppieren wollen um mich abzuwerfen....wenn ich dort morgens stehe atme ich die Schönheit der Welt ein...immer ist es diese Wiese....sie hat mich begleitet in den schlechtesten Tagen....sie ist sicher, weil sie einfach da ist....keiner kann sie wegnehmen.....und wenn ich an sie denke, egal wie es in mir aussieht...dieses Bild, das ich an jeden Ort mitnehmen kann und das ich mir immer aus meinem Schatzkästchen hervorholen kann....ich hab gelernt, das ich nicht in den belastenden Erinnerungen festhängen muss....immer dachte ich, ich müsse sie festhalten um sie nicht zu vergessen.....sie bleiben mir...da habe ich keine Angst mehr vor....und so kann ich sie beiseite lassen....an meienr Wiese stehen und ruhig über die schönheit der Welt atmen.....

24.08.2010 um 22:42 Uhr

eine Headline....

Stimmung: Manchmal ist es gut den Gedanken eine Richtung zu geben, damit sie nicht wie scheuende Pferde den Reiter abwerfen

Nur noch sieben Plätze im Himmel frei

....nach den vielen Leserbriefen mussten sie die Meldung dementieren -

DEMENTI!

Wir haben uns geirrt!

Noch zwölf Plätze im Himmel frei!

Is also noch Platz im Paradies....das Weltretten kann sich noch lohnen....

23.08.2010 um 22:40 Uhr

Anderes

23.08.2010 um 22:16 Uhr

Mehr!

23.08.2010 um 22:06 Uhr

Mal wieder Musiken

23.08.2010 um 18:26 Uhr

Beeindruckende Leistungen der freien Marktwirtschaft

Stimmung: Heute der......

Bauchwegstring

23.08.2010 um 12:55 Uhr

Nachtzug nach Lissabon

von: MariaHilf   Stichwörter: Literatur, Philosophie

Stimmung: aus gegebenen Anlässen - klug gedacht

Mercier schreibt über die Wut....die Wut , die über uns kommt und das wir uns damit in die Hände derer begeben, die Auslöser unsrer Wut sind und er stellt die verzweifelte Frage, wie wir ohne fremdgesteuert Wut zu empfinden und damit unsere kostbare Lebenszeit zu vertun, während der Auslöser sich ganz und gar wunderbar fühlt...wie wir trotzdem nicht alles einfach gefühllos hinnehmen müssen....er fragt warum uns unsere Eltern und Lehrer nicht eben die Lösung dafür mit auf den Weg geben....