Zerissenheit

31.01.2011 um 23:04 Uhr

Jeden Tag geschehen wichtige Dinge....

Stimmung: ich würd gern Bilder hochladen.....ich bin zu müde....allein ich bin zu müde
Musik: Gedankenreihen

Menschen gehen für Freiheit auf die Strasse....weder arm noch unterdrückt wollen sie weiterhin sein.....wenn wir nach Ägypten fahren tun wir das weil wir dort billig Tauchurlaub machen können - die Ägypter waren uns schon immer scheißegal.....Hurghada!.....überall kann Bürgerkrieg sein - DA nicht....der Urlaub ist gebucht.....da ists immer warm....ich hab ne Dusche....also...eine zum einbauen....und .....ich will mir jetzt noch keine Gedanken darüber machen, das ich irgendwann nicht mehr in eine Duschwanne mit einem Rand von sechs Zentimeter reinkomme...dann bin ich wohl zu alt zum duschen.....WENN ich so alt werde...dann dauert das doch noch!?......ich mein.....wann kann man Sechscentimeterduschwannenrand nicht mehr übersteigen, wann erscheint der Gipfel des Mount Everest am Rande meiner Dusche?.....früher war man mit 40 uralt, aber ne ebenerdige Dusche hatte keiner.....heute müssen wir uns mit 40 noch knackigjung fühlen und jeder hält es für total unvernünftig ne Dusche mit unüberwindlichen Rändern einzubauen.....ich atme schwer.....Löcher in Wänden, ohne Terrassentüren da ziehts...bei dem Wetter ganz besonders.......und Dächer die abgerissen werden.....sind teuer UND Ganzgroßeriesenlöcher.....Bäume mit nem dickeren Stamm als meine Mitte ausmacht.....die müssen AB!....sind jetzt ab......wie schnell ein Baum gefällt ist.....es war doch nur ne Thuja....so was hässliches ohne Blätter UND keine Nadeln......scheußlichzeuch.....aber ein schönes Holz irgendwie....naja und bis er so groß war hat er wohl lange an der Ecke gestanden......Glaswolle ist dermaßen unsexy!.....Unsexyer gibts nicht....es glimmert und glitzert, wenn man die Atmenluft einzieht.....ich atme schwer!.....das is dann auch schwer!.....mit der ganzen alten Glaswolle in der Luft.....hmmm, da kommt jetzt Hanf hin....oder Schaf......ich würd gern mit Schaf dämmen.....ich höre das Grinsen der Dame in der stillgewordenen Telefonleitung am anderen Ende....hmmm...WOLLE....ähm Wolle mein ich.....wenn man erstmal alles in den Rohbauzustand versetzt hat......naja.....manchmal muss ich dann doch weinen....der Mounteverest ist nämlich gar nicht am Rand meiner Dusche....der ist um die Dusche drumrum!.....Wenn mal einer versucht hat einen Kostenvoranschlag eines Dachdeckers mit einem Kostenvoranschlag eines Dachdeckers zu vergleichen wird er feststellen, das er nicht mehr weiß.....gar nicht mehr...und was ist ein Ortgang.....eine Ortgangziegel...oder eine Krakplatte......Krakplatte ist ein schönes viel zu selten benutztes Wort......Menschen gehen für die Freiheit auf die Strasse....das liegt uns Deutschen fern.....wir haben andere Probleme......wichtige Dinge?.....persönlich wichtig?....gesellschaftllich wichtig?.....All wichtig?.....hmmm.....in 20 Jahren ist die zweithäufigste Krankheit Depressionen......der Sinn?....geht der durch den bevorstehenden Tod verloren?.....hmmm...naja zumindest relativiert sich da ne ganze Menge...alles?.....hmmm....vielleicht bleibt die Liebe....vielleicht bleibt uns die....

28.01.2011 um 08:11 Uhr

Lasst uns der Seele Klänge lauschen oder das Mädchen im roten Kleid

Musik: Sophie Hunger - Niemand

...da ist eine wilde Seele, sie stürmt durch die Zeit und den Raum...sie stillt....am Klavier sitzend sind es die stillen Töne und die Lauten, die sie die Farben der Welt malen lässt und sie schreit uns zu, das wir unsere Seele nicht vergessen dürfen....da ist ein junger Mensch - ist sie jung?....ich weiß es nicht...sie ist! und lässt sich nicht greifen, so präsent sie auch sein mag....es ist ein Sausen und Brausen, ein Wirbeln und Winden, ein Wüten, ein Rocken.....selbst die ganz dünnen - die mit dem verkniffenen Lebenshunger...sie beginnen zu wippen, denn zwischen dem Lauten, sind es leise feine Töne, dieser feinen freien Seele.....Sophie Hunger!....und ich mag Konzerte in Luxemburg!.....Es ist das Publikum....und es ist diese Fabrik...man geht hin!....weil man Musik hören möchte.....und man freut sich an dem Besonderen, an dem Schönen was man von diesen Menschen geschenkt bekommt.....

 

Sie steht dort zart in ihrem roten Kleid...nur Stimme, die man hört.....still hört man den schweizer Worten zu und versucht ihr Geheimnis zu finden.....die Musiker sind gut!....und nach einem Lied ertappe ich den Schlagzeuger, wie er freudestrahlend dem Bassisten ein PERFEKT still zuruft .....es ist die reine Freude, es ist das Lächeln auf meinem Gesicht, es ist die Verwobenheit mit den eigenen Tönen....Töne , die zu Farben werden, Worte Musik geworden....sie hat was zu sagen.....und mit all ihrere Lebensrkraft, all ihrem Schöpfungsmut ruft sie es uns zu.....LEBT!....LEBT!....LEBT!

 

Sie gibt alles....ALLES....Laut und wild und voll...Raumfüllend....und im nächsten Moment setzt sie sich still ans Klavier und ein fein zisselierter Teppich aus Klängen umschwebt uns, um in einem Klängebrausen von unglaublicher Fülle und Dichtigkeit über uns hinweg durch uns hindurch zu ziehen.....

 

Da steht sie in ihrem roten Kleid, zart und...ergriffen von der Zugewandheit , von unserer Eingenommenheit für diesen großartigen Menschen auf der Bühne, nie habe ich Musiker erlebt, die mehr MITEINANDER......durch ihre Instrumente geredet?....Kommunikation?....ich schüttle den Kopf, weil mir das Wort fehlt, für das was ich dort gehört habe....ein intimes Gespräch zwischen Menschen, die sich kennen, sehr gut kennen und verstehen....und lieben...... ein Miteinander in einem Wohnzimmer...sie sitzen dort und reden....gemeinsam.....mit ihren Gitarren und Schlagzeug und Bass und Blas und Ping und Klavier....

 

Mit erstaunt weit aufgerissenen Augen steht sie dort hingerissen von den Klängen.....fortgetragen in ihre ganz eigene Welt....entrückt......wunderbar. Dank Dir Sophie Hunger!

17.01.2011 um 23:20 Uhr

Verschiebung von Kontinentalplatten der Wahrnehmung

von: MariaHilf   Stichwörter: Hauskauf, renovieren, baubiologisch

Kratzen...es ist klein.....auch kleines kann Freude bringen....bei Fitzel hört der Spass auf!....ich spreche hier schließlich von Tapete....und wenn...also Löcher die jetzt nicht gemacht werden.....die bleiben für IMMER verschlossen oder so.......mir fehlt beim Renovieren die Philosophie....die Frage nach dem Warum.....oder dem Sinn....sie geht doch verloren wenn man erstmal MUSS.......wenns reinregnet hilft nur abdichten und!.....wenns schon reingeregnet hat UND alle Trocknungsversuche fehlschlugen...DANN hilft nur der freundliche Herr mit dem Bohrhammer....ich seufze immer noch schwer...daran wird sich wohl nie was ändern......man könnte ja....aber soll man auch wirklich......???.....die Verschiebung?.....alles andere verschwindet.....selbst Herr Schmerz wartet geduldig in seiner wohnlichen Zimmermannshöhle am Anfang meines Rückenmarks......ich denke nur noch in Kalksäcken, dabei wäre mir Sumpfkalk lieber - den gibts auch gar nicht in Säcken.......und wenn einer Angst vor Fehlern hat, der MUSS sich doch ein Haus kaufen...hier wartet einer auf den Andern...also Fehler warten aufeinander und folgen...die Angst verschwindet...mit der Anhäufung von dem was man da alles gemacht und falsch hat......ach!...selbst mein Feindbild wandelt sich.....ich beobachte es seit Tagen.....Guido und andere treten beiseite...gut heut wars nochmal kurz der feiste korrupte brutale Haitianer.....der erdreistet sich!.....ich bin doch bei manch einem für Mord und Todschlag......aber sonst?....Handwerker!......da sitzt der Feind!.......ich seufze wieder.......die sinds ja auch nicht umsonst geworden.......weiterhelfen tun die auch irgendwie nicht......so ist es das Kratzen und dabei erstaunliches zu Tage fördern....Tapete aus den Fünfzigern war auch mal schön!.....und die ist noch so gut erhalten unter den Lagen aus vergangenen Jahrhunderten.....es wird schön! unter all dem da wächst und gedeiht was....erstmal im Kopf und auf dem Papier.....da wird gekrempelt und eingerissen.....Platz für neues entsteht......hell und Grün das bis ins Haus wachsen soll.....nee......erstmal roden wir alles!....so siehts nämlich aus.....ich bin ne Baummörderin!.......eine angehende...und das!...auch wenns Tannen sind, die sowohl zu hoch als auch zu viel da so wild und wuchernd warten...warten auf den Gezeitensprung....das tut doch weh zur Mörderin zu werden, auch wenns dadurch Licht gibt und Ordnung....NAtur ist der Gegensatz dazu..........wir kratzen weiter...nach dem Schlafzimmer kommt die Küche...und immer schön von oben nach unten.....und immer schön alles sauber hinterlassen....wie geht das bei zwei Tonnen Tapetenresten auf denen man Fuss gefasst hat?.......Baumärkte?...da geh ich nicht mehr hin!...die verkaufen nur Dreck, den ich dann wieder entsorgen muss......Styropor in hellgrauer Holzoptik.....PVC in Holzoptik für über ne tadellose Holztreppe.....erklär mir den Geisteszustand bitte mal einer?!.....da ist es....die Fragen....nach dem SINN UND DEM WARUM.....lesen hilft da auch nicht immer........vielleicht schreib ich aber mal ne kleine Abhandlung über Kalkputz und dessen unvergleichlichen Vorteil...fast schon vergessen - schade eigentlich......

10.01.2011 um 15:49 Uhr

Kurzmeldungen aus den Tropfsteinhöhlen von saarländisch Sibirien

........Löcher sind nach wie vor teuer.

.....DAS MACHT IHNEN KEINER!

....und wenn - DANN WIRDS TEUER!

.....neuer Holzfussboden oder alte Fliesen lassen?

.....Kalk oder Lehm?

......und jetzt ist Klavierstunde

 

03.01.2011 um 22:21 Uhr

Nichts kann teuer sein

Das Nichts...oder ein Loch an sich.....ist im Nichts ein Loch enthalten?....Im Loch gibts auf jedenfall aber doch ein Stück Nichts.....Löcher sind TEUER!...das weiß der Mensch vom Zahnarzt und jetzt weiß ich es auch von Mauern.....Bruchsteinmauern sind dick...dicke Löcher sind noch teurer......Löcher sind das was das Innen mit dem Außen verbindet.....manchmal lohnt sich das ein oder andere Loch....

03.01.2011 um 22:20 Uhr

Ruhe!

...ein schönes Buch las ich die letzten Tage....."Der Duft von Apfelkernen" - ein Weihnachtsgeschenk.....viel ging es um Erinnerung und Gedächtnis.....eine alte Frau, die alles vergisst, am Ende sogar das Atmen.....und ihre Enkelin, die alles vergessen wollte und sich gegen die Wellen der Erinnerungen nicht wehren kann im Haus ihrer Sommerferien....ich?....dachte das erste mal, wie gut es ist wenn man irgendwann vergessen kann, wo ich doch immer soviel Angst davor hatte etwas von meinen Erinnerungen zu verlieren - der Satz "Das gute an unserem Gedächtnis ist, das es vergessen kann" trage ich nun wie einen Kinderschatz in meiner Hosentasche.....die eigene Ruhe ist es....die wir da vielleicht wiedergewinnen können.....wir, die wir nicht vergessen dürfen, weil uns nie jemand geglaubt hat..und wir unseren eigenen Bildern nicht trauen können wollen.....ruhen lassen...es geht doch nichts verloren.

01.01.2011 um 20:23 Uhr

Der Mensch ohne Hoffnung

...egal wie lang man lebt....die Hoffnung ist es, die uns bleibt.....jedes Jahr aufs neue....das Inunsdrin.....bleibt......alt. Das neue in uns.....es wächst langsam.....mit dem Maß, in dem wir es zulassen können.....Neues macht ANGST.