Zerissenheit

17.07.2011 um 12:35 Uhr

Früher....

......da hat sich der Mesnch wahrscheinlich gefragt "Was brauche ich?"...z.B. um zu jagen....dann gabs ein Messer oder ein Beil aus Stein, das konnte sich auch jeder selbst bauen, einmal bei jemandem gesehen und für praktisch befunden....was den Menschen dann wohl dazu bewegte immer mehr zu wollen?...wollen Tiere auch immer mehr?.....heut morgen lag ich im Bett...lange....und dachte über Mord nach....ich dachte daran, das nun langasam doch Zeit sei auf der GANZEN Welt ALLE Reichen einfach umzubringen...ALLE!.....punktausende....können dafür mal ein paar Außerirdische runterkommen?...wer solls sonst machen?....die jetzige Welt sei die momentan bestmögliche.....ich zweifle und verweise auf das kleine Königreich Bhutan....das steht nicht allein, immer wieder gibts Überraschungen auf unserem Ball....steht heute keiner gegen die Reichen auf, weil wir lieber unsere Fertigpizza auf dem Sofa fressen?....oder haben wir keine Zeit?...ich sei zu radikal höre ichs munkeln....und endlich müsse ich Kompromisse in mein Leben lassen und sie auch noch akzeptieren....mir ist nach KEINEM Kompromiss....mir ist nach SO oder GARNICHT. Herr Graf ich bleib dabei....kann nicht anders....weil ich nicht anders will....wahrscheinlich bin ich ne religiöse Fanatikerin....ich glaube an die Liebe....so wie ich  sie mir denkefühleweiß.....

Und sonst?....Herr Herz hat eine Anzeioge aufgegeben "Suche mein Herz....Finderlohn garantiert!".....vielleicht hat er ein kleines Stück davon gefunden....ich weiß nicht....denke wir werden sehen...denke ich setze ein Kind in eine Scheißwelt und war doch froh bald nicht mehr Schulbrote schmieren zu müsse, lieber bleibe ich doch im Bett mit einer Tasse Kaffee und nem guten Buch von denen es ja doch noch ein paar gibt....und in meinem Bauch?...ists ganz still....seltsam ist das.

11.07.2011 um 12:29 Uhr

Wonach mir ist?

....ich taet gern mein Leben zerstoeren, so wie es andere Menschen tun....wuerd gern Drogen und Alkohol in mich wegmachen....wuerd nichts essen wollen....durch Nacht und Tag ziehen ohne Ziel und Sinn.....mir waer gern alles egal....meine Kinder, Herr Herz....Hund, Katz, Maus, Tod.....mein Herz liegt unter dem Fallbeil der Worte, die gesprochen unter ungetanen Taten....und getanen.....ich wuerd gern aufhoeren zu atmen...mein Herz will ich an einem stillen Ort begraben, weit draussen im Eismeer

11.07.2011 um 12:16 Uhr

Mariechen meets Hausfrauenpsychologie oder als mir einmal die Ohren wehtaten

.....AHHH! höre ich förmlich am Telefon...."Sie haben da negatives Denken!".....och, denk ich....gibt Menschen, die würden es Intuition nennen....und ich werde wütend "Sie wollen mir also sagen, das ich durch mein Denken an der Situation schuld bin?!"....Schuld darf man NIE Sagen, verantwortlich h;rt sich irgendwie besser an....meint das nicht das gleichselbe?....Ich  bin schrecklich traurig....unsaeglich....da ist jemand in mir, der mir die Seele in kochendem Wasser enthaeutet....ich versuche mich fernzuhalten von solchen Gedanken /bleib weg von offenen Fenstern/....meine Tastatur spinnt nun...in meiner Not habe ich die Telefonseelsorge angerufen, dort sollten nur einfache, oberflaechliche Gemueter mit Lebenstrennungsgedanken anrufen...."Denken Sie positiv!" waren ihre "warmen" Abschlussworte.....Kunststueck!...dachte ich....aber...mach ich einfach....klar...in Gedanken "das hier ist nun der Endpunkt meines Lebens - da kommt jetzt nichts mehr, ausser ein Kind bekommen und grossziehen, was NATUERLICH nicht Nichts ist....und trotzdem bleibt dieses Gefuehl zurueck....die Kunst ist zu Wollen was es eben gibt.....ob sich das in meinen Ohren gut anhoert?.....neee.

09.07.2011 um 20:07 Uhr

Vom....

Musik: Penguin Café

....Nichts....weder hören noch sehen...ist mir vergangen das Sehen und Hören......mir ist das Hören und Sehen vergangen.....wo ist der anfang in all dem Enden?.....das Sterben ist ein einsamer Ort...die Liebe....?.....vielleicht ist die auch ein einsamer Ort....jaja, Zero hat recht....zwischen Geburt und Tod ist da dieser seltsame Moment......brechen Herzen leise....an eienm verborgenen Ort....geht das langsam....geht das schneller wenn man älter ist?.....die Tage bleiben darin was sie sind....voller Leben...unaufhaltsam.....und schön...da hilft das ganze gebreche und gesterbe nichts....kommt dagegen gar nicht an, ist was privates.....was doch so unprivat weil in der Vielzahl der Geschehnisse auf dieser Welt unter uns Menschen keineswegs einzigartig, sondern ein sich ständig wiederholender Vorgang....wie oft ich schon davongegangen bin....im Geiste?.....abermillionenmal....ist wie ein Mantra....!ICH MUSS GEHEN"...so oft wiederholen bis es geht....das Gehen.....so gehts.......

Ich sehe mich alt sein .....rückblickend.....Momente...sind es immer gewesen....umdrehendgehend.....ohne mein zutun....ich darin mir hängenden Schultern zuschauen könnend......wo immer ich mich hin drehte.....wahrscheinlich ging ich erstmal in meine inneren Katakomben......

Meine LIebe ist nicht mehr was sie mal war....die trägt ein Wind fort.....an Stürme nicht zu denken.

Und dann ist alles wieder anders oder auch nicht.....in all dem stelle ich nur fest, das der Moment sich nicht aufhalten lässt und danach kommt was....wahrscheinlich Wiederholung.... in der Wiederholung....vielleicht sollte ich mich in so ner Stimmung mal mit dem Priester und nem Psychologen zusammensetzen....vielleicht würden sie ihren Glauben verlieren können.....

09.07.2011 um 19:48 Uhr

Muziken.....

 
 
 
Harmonium?....mal was anderes.

08.07.2011 um 09:56 Uhr

Ist es nicht so....

...ich bekomme Post....wer bin ich?....für Gegenüber.....mein inneres Erleben, ist ein anderes, immer wieder.....und ist es das was ich gern sein will?......die Verschiebung von Kontinentalplatten in unserer Wahrnehmung.....ich liebe die Zeit.....Zeit morgens in aller Stille für mich....ich bin keine Mutter mehr für ein kleines Wesen....wird man das wieder....oder hab ich mich ausgekümmert?....abgekümmert.....ich bin traurig...traurig vergangenes, traurig über gegenwärtiges....Zukünftiges?....weder Theater....noch Spiel, keine Aufführung...ist es für mich.....eine alte Frau auf dem Totenbett sagt sie ihren Enkeln, dass es das Leichte sei, das Tanzen....die Fülle des Ganzen ausschöpfen im Wagen, wagen des Möglichen und manchmal des Unmöglichen.....sie sagt das in ihrem Scheitern an dem.....heute?.....ich fühle mich?....alt.... eingesperrt....in diesem...."Wie soll das nur gehen?"...und dem "dasgehtnicht.....ichkanndasnicht"....was nicht meins ist....nicht heut, an manchen Tagen oder manche Dinge, denen ich so begegne.....so sitze ich....denke, schreibe ohne zu denken....warum auch.....der innere Frieden?.....macht der fett und träge...oder ist das sowas ausgemerkelt gesundes?....sedierend?....wachrüttelnd?.....frage ich mich immer noch was richtig wäre?....weiß ich das nicht....das es richtig nicht gibt?....was ist?...ist.

07.07.2011 um 19:08 Uhr

Is ja auch mal schön....

....jetzt fehlen die kompletten Einträge vom Juli bei Blogigo....hmmm.....gefällt mir GAR NICHT