Zerissenheit

11.01.2015 um 11:25 Uhr

2015.1. Fauna

.....viele Frösche wollen geküsst sein, bis sich einer dann endlich doch verwandelt.....
..und frau die Kröte schluckt...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenNachtwolf schreibt am 26.01.2015 um 16:51 Uhr:küssen, knutschen ???? ich bin dabei, wer wo wen? ;-)
  2. zitierenMariaHilf schreibt am 27.01.2015 um 09:27 Uhr:küssen?!....gerne überall zu jeder Zeit....

    Hach Wolf...es ist so schön von dir zu lesen!...
  3. zitierenNachtwolf schreibt am 28.01.2015 um 07:21 Uhr:Na dann sollte ich wohl mal wieder öfter kommentieren, wenn du mich so gern liest ;-)

    Ich sinniere in letzter Zeit recht viel... mal Gutes, mal Schlechtes. Was hälst du von denen hier:

    "Das Schöne am Sein ist auch einem wundervollen Menschen begegnen zu dürfen.
    Hält doch die Freundesbande den Karren mit deinem Leben beladen, bei allen Unwegsamkeiten auf dem Pfad zu dir selbst."

    oder der hier

    "Das Leben nimmt dir immer mehr als es dir je geben könnte."

    Lass dich mal umarmen, küssen und dir einen wundervollen Tag wünschen. ;-)

    Wolf
  4. zitierenNachtwolf schreibt am 28.01.2015 um 20:21 Uhr:Du solltest aber auch öfters hier rein schauen, wie kann ich dir Einblick in mich geben wenn du dies hier nicht liest. ;-)
  5. zitierenMariaHilf schreibt am 29.01.2015 um 00:14 Uhr:Das Herzchen ist krank....und ich auch - echte Grippe....nicht nur so ein alswenntuer....wo kommt das ganze Zeug her, was aus so ner kleinen Nase raus kommen kann? Und die halbe Nacht hustet er...aberdas ist echt schon ein Fortschritt....letzte Woche hat er echt minütlich gehustet und dazu 40 Fieber...männo...aber als wäre das noch nicht genug gewesen....MagenUNDDarm....geht auch noch....das Herzchen ist so dünn geworden....die Händchen sehen durchsichtig aus, und ich koche nur noch sein Lieblingsessen...und huste und schnüfe dabei mütterlich mit...aberder Hammer...zu Weihnachten hat er ein Holzmemory bekommen - vorne Bildchen hinten unbehandeltes Holz....kurz haben wir uns gewundert warum er bestimmte Pärchen immer sofort findet.....jetzt bekommt er zum Geburtstag ein Pappmemory, ich nehme an da braucht er etwas länger um die Rückseiten der Pärchen zu identifizieren 8)

    Und ja...Freunde sind wichtigund werfen uns oft im rechten Moment auf uns selbst zurück (liebe Grüße an den Elb...)
    und ob uns das Leben mehr nimmt als gibt?....das kommt auf das Draufschauen an....wie will man das werten...an was mache ich das fest? Wenn ich nun 100 Jahrewerde und alle die ich liebe und geliebt habe, sehe ich sterben....habe ich dann mehr verloren als bekommen? Oder ist es so, das ich all diese wunderbaren Menschen kennen und lieben durfte und geliebt wurde....all die schönen Momente...auch die schweren geben einem was...TIEFE....zB...Schmerzen führen zu Veränderung in uns....und sich selbst verlieren?....ich glaube das nicht...spätestens am Ende unserer Tage kommen wir doch wieder bei uns selbst an....deshalb ist dein erster Satz schön, aber zu uns selbst kommen wir unweigerlich zurück.....

    Lieber Wolf, ich umarme dich auch und Küsse zurück....einen leichten samtenen warmen Tag wünsch ich dirund ebensolche Träume....

    "Ich habe soviel aus meinen Fehlern gelernt, das ich Lust habe noch mehr zu machen"....darüber denke ich grade nach...
  6. zitierenNachtwolf schreibt am 29.01.2015 um 09:16 Uhr:Alter Schwede, ich Idiot... das Herzchen und du sind schwer krank und ich komm mit völlig belanglosem. Möge die Influenza sich schnellstmöglich verziehen. Erkennen das sie völlig unerwünscht ist. Ich wünsch euch baldige Besserung und ganz schnelle Genesung. ;-) Die allgemeine Verseuchung scheint derzeit weit verbreitet zu sein. Auch der Wolf heult weniger als das er mehr die Passanten anbellt. ;-)

    An den Elb hab dabei eher weniger gedacht. ;-) Ist er doch stets irgendwie present... ist mehr ein Bruder. Es sind so wenige die mir wichtig sind, ich ihnen und ich bemerkte mal wieder wie sehr ich sie doch vernachlässigt habe. Und wie wichtig es ist diese Freundesbande zu pflegen.

    Und der andere, da geb ich dir recht kommt es auf die Betrachtungsweise an. Mein Grossvater verliess diese Welt fast auf den Tag genau vor 2 Jahren. Ein Mensch der mir sehr wichtig war. Er mir mehr über das Leben lehrte als es der leibliche oder der Stiefvater es je taten. Hat mich aus so viel Scheisse geholt in der ich mich immer wieder suhlte. Kaum ein Jahr später wollte auch die Grossmutter nicht mehr allein sein und folgte ihm nach. Und die Tatsache das nun auch noch ihr Haus verkauft wird, zwei Etagen und ein Dachboden voll wundervoller Erinnerungen, all das liess mich fühlen das ich gerade mehr an mir wichtigen Menschen verliere als das neue gewonnen werden. Sicherlich auch daraus resultierend das das Leben mir mehr als einmal fest ins Gesicht schlug. Ich wohl weniger bereit bin andere an mich heranzulassen, als ich es wohl früher getan habe. Mann vertraut nicht mehr. Mit Virus verseucht, emotional etwas aufgewühlt lässt mich immer weich werden. Ich mag nicht weich. Bähhhhhh...

    Dein Gedankenspiel ist aber auch sehr interessant. Bewusst Fehler machen ???? Find ich ihrgendwie gut. ;-)

    Habt einen entspannten Tag, mit mehr Wohlgefühl und Besserung in Sicht. Ich umarm dich mal.

    Mit lieben Grüssen
    Wolf
  7. zitierenMariaHilf schreibt am 29.01.2015 um 23:13 Uhr:Ach Wolf woher solltest du das wissen...und esgeht uns ja schon besser, aber der fiese Virus lässt uns einfach nicht aus seinen Fängen....aber heute habe ich mir nur etwa 25mal die NAse putzen müssen und nicht mehr ununterbrochen...deine guten Wünsche scheinen zu wirken :)

    WEICH....keiner will das sein und ich hab mich gefragt warum nicht....denn ist es nicht so, das nur die stark sind, die weich sind und bleiben, egal was Ihnen das Leben zumutet und nimmt. Bedeutet hartsein nicht nur angsthaben? Ich werde hart, wenn ich denke mein Gegenüber überrollt mich, wenn ich meiner sicher wäre könnte ich weich bleiben und dabei trotzdem gut für mich sorgen. Weich ist stark werden und sein....für mich.

    was verstehst du unter weich.....waren wir früher weicher? Schwierig für mich zu beantworten, weil ich in einem familiären und persönlichen Kriegsgebiet aufgewachsen bin....gerade momentan stoße ich innerlich immer wieder an Traumata....keine Ahnung warum....ich fühle sie mehr....dabei weiß ich doch, das es besser ist, wenn sie unter Verschluss bleiben.....

    Und Wolf.....manche Verluste treffen uns sehr....nun wird auch noch das Haus deiner Großeltern verkauft....all der Schmerz, wird wieder nach oben geschwemmt...noch ein Abschied, ein schwerer...gerne würde ich dich in den Arm nehmen....

    manchmal wir seien zu schwer für andere und ziehen uns deshalb zurück, wir wollen uns niemand zumuten, auch und grade nicht unseren Freunden....gute Freunde....die bleiben auch ohne pflege.....so ist das zumindest bei mir....ich bleibe....selten binde ich mich an jemand, aber wenn dann bleibe ich.

    Dir auch gute Besserung und manchmal ist es gut seine Rüstung morgens aus dem Schrank zu holen....ohne die fühlt man sich vielleicht sonst wie eine Schildkröte ohne Panzer.

    Und gut das du den Elb hast, und er dich!

    Habs fein und schlaf gut....sanftes wünsch ich dir.
  8. zitierenNachtwolf schreibt am 01.02.2015 um 12:22 Uhr:Ich hoff mal dem Herzchen und dir geht es wieder viel besser.
    Der Wolf ist wieder fit. ;-)

    Lass mal ganz liebe Grüsse da.
    Wolf

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.