Zettel An Meiner Wand

06.05.2013 um 23:19 Uhr

Veganes Wochenende

von: Sterntalermaedchen   Kategorie: GoVegan :)

Dann berichte ich euch mal von meinem veganen Wochenende!

Freitag: 

Wir haben anlässlich eines Geburtstages gegrillt und ich war natürlich top vorbereitet! Für mich gab es Kräuterknacker-Grillvürstchen im Brötchen mit Curryketchup, dazu Gemüsepäckchen, bestehend aus Paprika, Zwiebeln, Zucchini, und Tomaten. Außerdem hatte ich auch noch Curry-Mango-Tofu, der sehr lecker war. Zum Nachtisch gab es Erdbeeren und Mangostückchen. Die anderen hatten nur das Übliche: Salate und Fleisch. Die Salate waren leider auch alle nicht vegan. Eine Freundin hat in ihren Salat sogar Fleischwurst getan, obwohl sie ja von meiner Ernährung weiß. das finde ich aber GUT, weil sie die einzige ist, die keine extra Rücksicht nimmt und auch kein Trara darum macht, was ich esse und was nicht. Wenn ich bei ihr bin, sucht sie mir immer etwas Veganes, aber sie würde nie ihren Salat dafür anders machen als sie ihn haben will und das finde ich sehr angenehm. Es gab natürlich ein paar blöde Reaktionen, aber mein Freund ist mit Fleisch in der Hand für mich in die Bresche gesprungen. ;) Mittlerweile sind auch soviele Tofuwitze out... da geht kaum einer mehr drauf ein.

 

Samstag: 

Am Abend war ich auf einem Junggesellinnenabschied und ich kannte die Location vorher gar nicht. Es war natürlich sehr mutig von mir hungrig dorthin zu gehen, aber ich habe es gewagt. Ein veganer Freund von mir isst meistens vorsichtshalber zu Hause, aber ich möchte mich da nicht so ausschließen. Für mich gab es Pommes mit Salsa. Die meisten anderen haben auch Pommes genommen oder Salate. Da es da keine veganen Dressings gab, konnte ich ja nicht anders als etwas Ungesundes zu essen. Aber immerhin vegan. ;)

 

Sonntag: 

Ich habe bei der zukünftigen Braut übernachtet und sie hat morgens Frühstück für uns gemacht. Sie hatte sich echt soviel Mühe gegeben mit Eiern und Käse und Honig und Croissants, aber sie war auch nicht böse, als ich dann Vollkornbrötchen mit Marmelade oder wahlweise Tomate gegessen habe. Ich war am Ende des Wochenendes echt sehr stolz auf mich, dass ich das so durchgezogen habe. Das Problem ist ja weniger, dass ich vegan esse, sondern eher, dass ich mich vor anderen damit oute. ;) Ich will niemanden vor den Kopf stoßen. Aber so schlimm war es gar nicht.

 

Meine Mutter: 

Heute am Telefon:

Sterntalermaedchen: Mama? Ich esse jetzt im Mai vegan... können wir das Essen am Donnerstag dann so einrichten, dass das funktioniert? (im Kopf hatte ich vor allem das Feiertagsproblem)

Sterntalermama: Machst du das jetzt immer oder nur im Mai???

Sterntalermaedchen: Erstmal nur im Mai und dann mal gucken...

Sterntalermama: Achso. Naja du kannst ja mal gucken, wie du dich dann  fühlst, du solltest ja eh schon länger ein Blutbild machen lassen... *ich höre den erhobenen Zeigefinger* Dann kannst du Ende Mai ja mal zum Arzt gehen. Und iss genug grünes Gemüse wegen des Kalziums!

Sterntalermaedchen: Ja, Mama. ._.

Sterntalermama: Gut. Und mit Donnerstag ist ja gar kein Problem, ich gehe ja Mittwoch einkaufen.

Gespräch beendet. Und ich war sooooo in Sorge, wie sie reagieren würde. :D

02.05.2013 um 02:17 Uhr

Erster Tag vorbei :D

von: Sterntalermaedchen   Kategorie: GoVegan :)

Den ersten Tag habe ich hinter mir. Er war... durchwachsen. Vegan war gar kein Problem, aber eine Freundin war da und wir tranken Sekt. Immerhin veganen. ;) Da ich ja letztes Jahr ganz erfolgreich mit Schlank im Schlaf abgenommen habe, möchte ich versuchen an den meisten Tagen abends kohlenhydratarm zu essen. Vielleicht kann ich sogar eine Rohkost-Malhzeit einführen. Heute hat das nicht funktioniert, aber ich gebe ja nicht auf.

Süßigkeiten, Chips oder süße Getränke (außer Sekt) gabs heute aber nicht. Fühlt sich schonmal gar nicht so schlecht an. ;) Ich will mir nicht soviele strenge Regeln festlegen, sonst bin ich nachher frustriert. 

Sportlich war ich heute insofern, dass ich mit dem Rad zur Arbeit und zurück gefahren bin ( je 20 Min.) und eine Dame im Rollstuhl durch die Gegend kutschiert habe. :D

29.04.2013 um 20:56 Uhr

Meine Challenge im Mai

von: Sterntalermaedchen   Kategorie: GoVegan :)

Musik: Adele - Don't you remember

Ich werde eine ganz persönliche Challenge starten. Im Mai werde ich so leben, wie ich es immer wollte. Ich werde so sein, wie ich es immer wollte und ich werde das tun, was ich immer wollte. Ich möchte für das einstehen, was ich für richtig halte und ich möchte mich für das lieben, was ich bin. Mir ist klar, dass ich nicht alles von jetzt auf gleich ändern kann, was mir an mir nicht gefällt. Aber wann starten, wenn nicht sofort? Für mich beinhaltet das:

Ein veganer Mai ohne Ausnahmen, eine gesunde Ernährung ohne Junkfood, ohne Fastfood, ohne überflüssiges Fett, ohne Kristallzucker, aber mit viel Rohkost. Dafür soll der Mai sportlich werden, er soll freundlich und liebevoll werden, er soll altruistisch werden. Der Mai soll ein Monat des Zuhörens, nicht des Redens werden. Er soll Arbeit enthalten, aber auch Entspannung. Ich möchte viel Zeit mit Menschen verbringen, die mir wichtig sind. Im Mai will ich viel mehr im Freien sein, als in der Wohnung. Ich möchte mehr lesen und musizieren, weniger TV schauen und im Internet surfen. Ich möchte Zeit aktiv erleben. Ich möchte einfach alles intensiver erleben und nicht herumsitzen in meinem eigenen Sud aus Unzufriedenheit und Frustration.

Ich werde so oft ich kann hier berichten. Wie alles klappt, wie ich mich fühle und ob es wirklich so schwer ist, wie ich glaubte.  

15.04.2013 um 22:37 Uhr

Vegane Probleme

von: Sterntalermaedchen   Kategorie: GoVegan :)

So so so... ich verzweifle. Ich habe früher als Kind diese "Schnüre" so gern gemocht. Sehr ungesund, aber auch sehr lecker. Ich bin schon durch so viele Läden gerannt, aber es gibt sie einfach nicht in vegan. Vegetarisch gibt es sie z.B. von Hitschler, aber da ist Bienenwachs verarbeitet. Und ich bin außerdem auf der Suche nach veganer Zartbitterschokolade mit Nüssen oder Mandeln. Natürlich kann man das sicher irgendwo bestellen, aber mir wäre es lieber, ich wüsste hier einen Laden, wo es sowas gibt.

Ansonsten funktioniert die vegane Ernährung halbwegs gut. Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, was ich mit den ganzen Ostersüßigkeiten machen soll. Verschenken geht schlecht, es will sie niemand haben. :D Heute Mittag gab es Couscous und heute Abend (also jetzt gleich irgendwann) mache ich mir wahrscheinlich noch Brokkolisuppe. Ich kann ja nicht immer nur vom Backofenpommes und Schokokuchen leben. ;) Noch gar keinen Durchblick habe ich was Getränke angeht. Was da wo mit Gelatine geklärt ist... keine Ahnung. Natürlich gibt es da so Listen im Internet, aber ich will jetzt erst einmal das Essen komplett umstellen und dann kümmere ich mich um die Getränke. Ich habe ja schließlich noch andere Dinge zu tun. ;) Kompromiss-vegan bin ich jetzt zumindest bei Kosmetik-Artikeln. Kompromiss-vegan deshalb, weil ich gelesen habe, dass bei der Produktion mancher Kosmetikprodukte doch noch irgendwo bei einer von dem Hersteller angeheuerten Firma Tierversuche gemacht werden. Wäre ja auch zu schön gewesen... :/ 

14.04.2013 um 02:42 Uhr

Jaja, ich bin zu nachlässig...

von: Sterntalermaedchen   Kategorie: GoVegan :)

... deswegen gibt es auch keinen veganen Blog, Schluss, aus. Ich poste ja hier schon viel zu selten. ;) Also werde ich das hier hin und wieder evtl. mal einflechten. Ohje ohje... wie unstet ich doch bin.