Schatten sind viele

03.12.2014 um 01:09 Uhr

Flussabwärts schwimmende Korken

von: Alcide

„‘Ach, sagen Sie mir, was habe ich inmitten dieser politischen Marionetten, Gesandten und Botschafter zu suchen, sämtlich ohne Seele, sämtlich dumm und schlau, dynamisch und steril, flussabwärts schwimmende Korken, die sich einbilden, die Strömung folge ihnen, joviale Schwätzer auf den Fluren und in den Wandelhallen, Schulterklopfer und Umarmer des Rückens des lieben verhassten Freundes, sämtlich damit beschäftigt, einander zu schaden und sich wichtig zu machen, um auf der Leiter der Wichtigkeit ein paar Sprossen höher zu steigen [...]'.“

(Aus: Albert Cohen: Die Schöne des Herrn)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLyriost schreibt am 05.12.2014 um 10:44 Uhr:Besser, man hält sich fern davon.
  2. zitierenAlcide schreibt am 05.12.2014 um 10:56 Uhr:Man muss es ertragen können... Gretchenfrage: Wie hältst du's mit der Macht? Mir waren diese von ihrer eigenen Bedeutung aufgeplusterten 'Krawattenzombies' immer äußerst unangenehm...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.