Where Rainbows End.... x3

31.05.2011 um 22:16 Uhr

~> Worte fließen lassen

Manchmal muss man aufhören nachzudenken und die Worte einfach fließen lassen. Dann fügen sie sich selbst in die Form, wie man es besser nicht mehr ausdrücken könnte...

31.05.2011 um 22:14 Uhr

~> Traurige Schönheit

Auch in traurigen Momenten kann eine Schönheit stecken, für die es keine Worte gibt.

 

31.05.2011 um 21:38 Uhr

~> Inspiration

Und manchmal ist es nur ein einziger Satz, der den Stein ins Rollen bringt.

31.05.2011 um 21:10 Uhr

~> Annehmen

Jeder Tag in unserem Leben hält so Vieles für uns bereit. Wir müssen nur offen dafür sein und es aus ganzem Herzen annehmen.

 

31.05.2011 um 21:09 Uhr

~> Gesehen

Und manchmal darf man Dinge sehen, die man noch nie im Leben sehen durfte.

 

31.05.2011 um 20:53 Uhr

~> Wie ein leer stehendes Haus

Manche Begriffe sind wie ein leer stehendes Haus.

Wunderbare Fassade ohne Inhalt. 

31.05.2011 um 20:51 Uhr

~> Selbstlüge

Bist du dir bewusst, dass du dich mit deinen Worten selbst belügst?

31.05.2011 um 20:51 Uhr

~> Entschuldigen

Manche Menschen entschuldigen sich, um sich freizusprechen für etwas, was ihnen noch nicht einmal vorgeworfen wird.

 

31.05.2011 um 20:40 Uhr

~> 4444

4444 Einträge.
Schnapszahl.
Yay! :D

31.05.2011 um 20:39 Uhr

~> Mit dem Latein am Ende

Es ist lustig, dass es Momente gibt, in denen Redensarten nicht nur im übertragenen Sinne passen, sondern auch im Wörtlichen.

Heute war ich mit meinem Latein am Ende.

31.05.2011 um 20:30 Uhr

~> Lehrstunde

Und wieder einmal hat sich gezeigt, dass das Leben die beste Lehrstunde ist.

 

31.05.2011 um 20:30 Uhr

~> Konzentration

Und es ist ein wunderbares Gefühl nach einem langen Tag zu wissen, wofür man sich stundenlang konzentrierte.

31.05.2011 um 20:23 Uhr

~> Tierisches Glück

Und manchmal gibt es kein größeres Glück als eine warme, feuchte Hundeschnauze, die sich in die Handfläche drückt.

Als eine Katze, die schnurrt, wenn man sie streichelt und auf den Arm nimmt und als einen wilden Vogel, der sich auf der Schulter niederlässt.

 

31.05.2011 um 20:20 Uhr

~> Die einzige Freundin

Wenn ich nicht wüsste, dass ich der einzige Mensch in deinem Leben war, der immer da war und dir zur Seite stand, dann würde ich mir jetzt nicht solche Sorgen um dich machen.

31.05.2011 um 20:18 Uhr

~> Davon geschlichen

Irgendwie hast du dich aus meinem Leben davon geschlichen. Ganz unmerklich, ganz unscheinbar. Und doch bist du weg. Du fehlst. Du fehlst so sehr und du ahnst nicht einmal wie sehr.

31.05.2011 um 20:10 Uhr

~> Eichelhäher

Nicht fressen könnend und nicht fliegen. Schlafend auf dem Baum sitzen, auf der Hand, wieder auf dem Baum. Wachsen und picken. Flattern. Auf die Hand, auf die Schulter, auf den Baum. Die Welt erkunden. Fliegen. Fressen.

Und bald bist du frei. 

31.05.2011 um 20:06 Uhr

~> Puzzleteil

Und jeden Tag fügt sich ein weiteres Puzzleteil in die Geschichte ein.

31.05.2011 um 19:55 Uhr

~> Gegenleistung

Vieles sollte man einfach für sich selbst tun und nicht weil man eine Gegenleistung erwartet.

31.05.2011 um 19:54 Uhr

~> Kriegst du etwas dafür?

Es ist traurig, dass die erste Frage immer ist: "Und kriegst du etwas dafür?"

Nein. Ich kriege nichts dafür. Nichts, was ich in die Hand nehmen kann. Aber ich bekomme viel mehr als das und viel mehr als ich mir je hätte vorstellen können.

Es sind nicht immer nur die Zahlen, auf die es ankommt. Ganz im Gegenteil. 

30.05.2011 um 21:07 Uhr

~> Durchatmen

Durchatmen. Glücklich sein. Hach.