Where Rainbows End.... x3

31.10.2012 um 20:33 Uhr

~> Ich denk an dich

Pur - Ich denk an dich

Du bist weit weit weg und ich sitze hier
vor einem gähnend leeren Blatt Papier
und überlege, was ich schreiben kann.
Es ist soviel um mich passiert, daß einzuordnen irritiert.
Am besten fang ich mal ganz einfach an:


Ich denk an Dich!
Ich vermisse Dich!
Ich denk an dich!
Ich vergess Dich nicht!
Ich denk an Dich!


Durch ein großes Fenster seh ich in die Welt,
manches seh ich da was mir gefällt,
denn die Sonne zeigt mir heute ihr Gesicht.
Es sind tausend Dinge die ich sagen will,
das ist jetzt und hier für mich viel zu viel,
denn momentan bleibt einfach unterm Strich:


Ich denk an Dich!
Ich vermisse Dich!
Ich denk an Dich!
Ich vergess dich nicht!
Ich denk an Dich!


Ich seh jetzt nicht mehr nur was ist,
ich seh auch was draus werden kann.
Jeder Tag fängt deshalb schöner an.
Ich weiss, ich hab mich schon besser ausgedrückt und Wortsterne vom Himmel gepflückt.
Doch das hier bringt es einfach auf den Punkt:


Ich denk an Dich!
Ich denk an Dich!
ich vermisse Dich!
Ich denk an Dich!


ich vergess dich nicht!


Ich denk an Dich!
Ich denk an Dich!
Ich vermisse Dich!
Ich denk an Dich!


ich vergess Dich nicht!

 

... Du fehlst. So unendlich sehr... 

30.10.2012 um 22:50 Uhr

~> In your eyes

"Man sieht schon in deinen Augen, dass du besonders bist", sagt dieser doch noch fremde Mensch zu mir.

Und mich macht es einfach nur sprachlos...

Wow.

29.10.2012 um 20:57 Uhr

~> Gehen lassen

Wenn man einen Menschen nicht verlieren will, muss man ihn ziehen lassen, wenn ihm nach Gehen zumute ist.

27.10.2012 um 23:55 Uhr

~> Herzensstädte

Am Anfang sind es nur die Namen, denen man begegnet. Sie werden zu Zielen, zu grauen Städten. Mit Gassen und Winkeln und noch mehr Namen.

Und irgendwann werden sie ein Ort des Herzens. Ein Ort, dem man durch seine Erinnerungen Farbe verleiht, weil man durch die Straßen wandert. Weil man fühlt. Weil man lebt.

Und weil sich der eigene Herzschlag mit dieser Stadt vereint.

Um niemals mehr zu verklingen.

27.10.2012 um 23:48 Uhr

~> 103

Noch 103.

27.10.2012 um 23:27 Uhr

~> Bunt

Bunt arbeitet es sich einfach besser.

27.10.2012 um 23:26 Uhr

~> Geburtstagsplanung

Es berührt mich unendlich sehr, wenn Menschen, mit denen ich gerade mal ein "Hallo" ausgetauscht habe, sich etwas Besonderes für meinen Geburtstag ausdenken wollen...

27.10.2012 um 23:14 Uhr

~> Die ersten Flocken

Und so fallen die ersten Flocken vom Himmel.

25.10.2012 um 23:59 Uhr

~> Meinesgleichen

"Du bist nicht hier, um es zu lernen. All dies kannst du schon. Du bist hier, weil du deinesgleichen gesucht hast."

Ja... 

Genau deswegen und wegen dieser Atmosphäre, die ich niemals mehr missen möchte.

24.10.2012 um 00:19 Uhr

~> Realize a lifetime dream

Mein Weg zu den Sternen.

Von der Schule, über die Zeit des Wartens und das Gefühl niemals aufgegeben zu haben bis jetzt. 

All dies und all die Kleinigkeiten, die am Wegesrand geschehen sind, haben nun eine eigene Kategorie bekommen.

~ Realize a lifetime dream.

Um es immer vor Augen haben zu können, ohne groß suchen zu müssen.

23.10.2012 um 22:10 Uhr

~> Überwältigt

Und dann gibt es diese Momente, in denen man einfach nur vollkommen überwältigt ist...

23.10.2012 um 17:39 Uhr

~> Merci

Ich wusste gar nicht, dass ich dir so viel bedeute.

Ich wusste gar nicht, dass du so ein Vertrauen zu mir hast.

Ich bin sprachlos und erfüllt von Dankbarkeit.

... Danke, dass du mir deine Geschichte erzählt hast. Sie bringt mich wirklich vor Glück zum Weinen.

23.10.2012 um 16:04 Uhr

~> Ponyspaziergang

So belegt man dann ein Wahlfach und geht mit Ponies über den Campus spazieren.

Und irgendwie ist das cool. 

23.10.2012 um 16:03 Uhr

~> Vermisst

Und als sich die warmen Pferdenüstern in meine Hand gedrückt haben, ist mir erst einmal bewusst geworden, wie sehr ich es vermisst habe mit Tieren zu arbeiten...

22.10.2012 um 22:55 Uhr

~> Sparkling

If I could cry now, my happiness would reflect in the tears of my soul.

And this - I am sure - would sparkle fantastically. <3

22.10.2012 um 22:52 Uhr

~> Weinen wollen

Noch nie habe ich mir so sehr gewünscht zu weinen wie momentan...

Ich glaube, es wäre so unendlich befreiend. Ich fühle, wie alles noch festsitzt, wie es mich belastet, weil es so viel ist...

Der "Abschied" zu Hause. Das Heimweh. Der Tod meiner Oma. Dieses unendliche Vermissen...

Es ist nicht eine Träne geflossen, seit ich hier bin, obwohl ich sonst so nah am Wasser gebaut bin.

Ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Hier so sehr wie noch niemals zuvor. Und doch möchte ich all das loslassen können.

22.10.2012 um 22:50 Uhr

~> Der Regenbogen unseres Lebens

Vielleicht sollte man sich in traurigen Momenten bewusst machen, dass auch diese Tage besonders und wertvoll sind. Denn erst wenn unser Herzensregen und die Seelenfreude aufeinandertreffen, kann sich ein Regenbogen über den Himmel unseres Lebens spannen.

Und was könnte es Schöneres geben als einen Regenbogen?

22.10.2012 um 22:47 Uhr

~> Schreiben

Manchmal ist es, als würde mir schreiben beim Einschlafen helfen.

19.10.2012 um 22:00 Uhr

~> Selbst übertreffen

Manchmal weiß man schon vorher, dass man sich am Ende selbst übertroffen haben wird.

19.10.2012 um 14:30 Uhr

~> Wochenenden

An den Wochenenden fehlst du mir am meisten.