Where Rainbows End.... x3

22.03.2013 um 09:34 Uhr

~> Fünfeinhalb

Noch fünfeinhalb Stunden, bis ich die Welt wieder von oben sehen darf.

 

20.03.2013 um 20:48 Uhr

~> Hartes oder weiches T?

Ich buchstabiere meine Emailadresse.

"Und dann noch 'K-A-T'."

"Hartes oder weiches T?"

"Bitte was? Wo ist da der Unterschied?" :D

 

Ich kann mich jedes mal wieder über diese Verständigungsschwierigkeiten hier amüsieren. Das ist zu herrlich, wie die gleiche Sprache so unterschiedlich sein kann.

18.03.2013 um 21:47 Uhr

~> Nur 'mal eben

Und manchmal wird ein "Nur 'mal eben" zu drei Stunden, in denen alles vollkommen schief läuft und an dessen Ende man dennoch einfach nur aus tiefstem Herzen heraus lachen kann.

18.03.2013 um 21:13 Uhr

~> Wieder da

Es ist wundervoll, dass du wieder da bist, obwohl du nie wirklich weg warst.

 

18.03.2013 um 19:32 Uhr

~> Die Welt ist so klein

Die Welt ist ja so klein.

Da schicke ich eine Postkarte an eine von 395180 Menschen und das ist ausgerechnet eine liebe ehemalige Blogigouserin.

Ich komme aus dem Grinsen gerade echt nicht heraus.

17.03.2013 um 21:43 Uhr

~> Als wärst du hier

Ich schreibe die Erinnerungen an dich.

Und irgendwie ist es als wärst du hier. Als wärst du nur gerade kurz aus dem Raum gegangen...

17.03.2013 um 17:30 Uhr

~> Ich sehe dich

Ich sehe dich.

Noch immer.

17.03.2013 um 16:11 Uhr

~> Steine gegen Schmetterlinge tauschen

Und irgendwann tausche ich die Steine gegen Schmetterlinge und gehe nach Hause.

16.03.2013 um 18:05 Uhr

~> Distanziert

Ich dachte immer, unser Verhältnis würde besser werden, wenn ich nicht mehr bei euch wohne...

Aber irgendwie wird es schlechter und schlechter und es macht mich so wahnsinnig traurig.

 

14.03.2013 um 23:36 Uhr

~> Natürlich blond

Natürlich blond.

~ Danke für den fantastischen Abend. ~

13.03.2013 um 20:49 Uhr

~> Chemie

Chemie geschafft. Bestanden. Was eine Teamarbeit und was für super liebe Prüfer!

Ich freue mich so unbeschreiblich sehr!

Danke für's Daumendrücken! ;) Mir ist wirklich ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen.

12.03.2013 um 17:59 Uhr

~> Done

  • Physik bestehen √
  • Statistik wunderbar meistern √
  • Dabei neue Freunde finden √

Und nun widme ich mich der Chemie.

 

11.03.2013 um 14:23 Uhr

~> Lächeln

Und manchmal kann man einfach nur noch lächeln.

08.03.2013 um 17:01 Uhr

~> Statistikübungen

Bis jetzt macht Statistik viel mehr Spaß als ich je gedacht hätte.

Ich bin gespannt, ob das so bleibt.

08.03.2013 um 16:59 Uhr

~> Pegasus und ein Einhorn

Kurz vor der Haltestelle hole ich die beiden Postkarten aus meiner Tasche, um sie in den Briefkasten werfen zu können.

Direkt neben mir ist eine Kinderansammlung auf dem Weg in den Zoo.

Ein kleines Mädchen sieht die Karte und strahlt, woraufhin ich ihr auch die andere zeige.

Pegasus auf der einen. Ein Einhorn auf der anderen.

Die Augen leuchteten und sie kam aus dem Grinsen nicht mehr hinaus. Schöner hätte der Morgen wirklich nicht anfangen können. :)

05.03.2013 um 22:59 Uhr

~> To-Do-Liste

  • Physik lernen für den Test am Dienstag
  • Statistik lernen für die Abfrage am Dienstag
  • Chemie lernen für den Test am Mittwoch
  • Für die riesen Prüfung, die ich nocheinmal machen darf, irgendwann dazwischen lernen

Käme mir ganz gelegen wieder gesund zu sein...

Hab keine Zeit meine Tage im Bett zu verbringen.

05.03.2013 um 22:57 Uhr

~> Krank

Es gibt doch nichts Schöneres als bei Semesteranfang so richtig doll krank zu sein...

05.03.2013 um 22:55 Uhr

~> Das, was bleibt

Da, was immer bleibt, sind die Herzensmenschen, die Seelenfreunde, die Sternenkinder...

... und unendlich viele Erinnerungen an sprachlos machende Augenblicke.

03.03.2013 um 22:37 Uhr

~> Versetzt

Irgendwie konnte ich gerade super damit leben versetzt worden zu sein...

Aber seit ich geschrieben habe, dass er das nächste Mal bitte Bescheid sagt, wenn ihm nicht nach unserer wöchentlichen Verabredung sein sollte, macht es mich einfach  nur wahnsinnig traurig.

Vielleicht hätte ich 'mal besser nichts gesagt.

03.03.2013 um 16:01 Uhr

~> Allein

Wie ungewohnt ein paar Tage nun ganz alleine in diesem großen Haus zu sein.