Where Rainbows End.... x3

31.05.2016 um 19:18 Uhr

~> Anatomieterror

Irgendwie ist es so unglaublich frustrierend, wie sehr mir diese Anatomieprüfungen zu schaffen machen...
Bevor ich Anatomie hatte, kannte ich keine Prüfungsangst. Seit diesem Psychoterror bin ich jedes Mal ein absolutes Wrack und das teilweise auch schon Tage vor einer Prüfung.

Es belastet mich. Es lässt mich nachts nicht schlafen und wenn doch dann nicht gut, weil mich das sogar in meine Träume verfolgt.
Es setzt mich so unter Druck, dass ich nicht mehr ohne schlechtes Gewissen leben kann, weil ich immer das Gefühl habe zu wenig getan zu haben, egal wie viel ich getan habe.

Mein Tagebuch will seit vier Wochen geschrieben werden und sogar das Jonglieren lasse ich sausen, weil mich mein schlechtes Gewissen verfolgt. Beides ist mein Ausgleich normalerweise und beides macht mich glücklich. Doch auch dabei habe ich ein schlechtes Gewissen... Wenn ich das mache, habe ich eines, wenn ich das nicht mache, habe ich auch eines.
Das ist doch furchtbar.

Und macht mich einfach traurig.

30.05.2016 um 19:19 Uhr

~> Genervt...

Es war 1/3 einer Prüfung...
Da kann man nicht bestanden haben oder nicht.

Ist das so schwer zu verstehen? Müsst ihr mich das alle fragen?...
Ein Endergebnis gibt es erst, wenn 100% der Prüfung abgelegt sind...

24.05.2016 um 11:29 Uhr

~> Herzallerliebst

Dieser Moment, wenn auf einmal der Postbote anruft, um sich zu entschuldigen, dass er die Post ein klein wenig später gebracht hat als sonst.
Er hatte ernsthaft Sorge, dass ich ihm das übel nehmen würde.

Herzallerliebst. Selten habe ich so einen süßen Anruf erhalten.

19.05.2016 um 09:14 Uhr

~> Konzertabend

Was ein zauberhafter Abend. Noch nie habe ich solch ein emotionales und berührendes Konzert erlebt. 

Da hatte ich mehr als einmal Tränen in den Augen. 

16.05.2016 um 15:54 Uhr

~> Seltsames Verhalten

Manche Menschen verhalten sich so seltsam, dass man nicht den geringsten Schimmer hat, wie sie bloß auf solche Ideen kommen.

16.05.2016 um 15:53 Uhr

~> Stimme

Und manchmal ist es ganz zauberhaft eine geliebte Stimme zu hören.

02.05.2016 um 01:15 Uhr

~> Schmetterlingskind

Und manchmal ist die Seele wie ein Schmetterlingskind.

02.05.2016 um 01:14 Uhr

~> Verschließen

Ich fühle mich so unsagbar verletzt. So unsagbar traurig. Und zum ersten Mal in meinem Leben habe ich das Bedürfnis mich zu verschließen und niemanden mehr so unendlich nah an mich heran zu lassen.

02.05.2016 um 01:12 Uhr

~> Logik vs. Gefühl

Ich wünschte, es wäre eine Sache der Logik und nicht eine Sache des Gefühls...

02.05.2016 um 01:10 Uhr

~> Aus der Wanduhr tropft die Zeit

Einsam bist du sehr alleine.
Aus der Wanduhr tropft die Zeit.
Stehst am Fenster. Starrst auf Steine.
Träumst von Liebe. Glaubst an keine.
Kennst das Leben. Weißt Bescheid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Wünsche gehen auf die Freite.
Glück ist ein verhexter Ort.
Kommt dir nahe. Weicht zur Seite.
Sucht vor Suchenden das Weite.

Ist nie hier. Ist immer dort.
Stehst am Fenster. Starrst auf Steine.
Sehnsucht krallt sich in dein Kleid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Schenkst dich hin. Mit Haut und Haaren.
Magst nicht bleiben, wer du bist.
Liebe treibt die Welt zu Paaren.
Wirst getrieben. Musst erfahren,
daß es nicht die Liebe ist ...
Bist sogar im Kuss alleine.
Aus der Wanduhr tropft die Zeit.
Gehst ans Fenster. Starrst auf Steine.
Brauchtest Liebe. Findest keine.
Träumst vom Glück. Und lebst im Leid.
Einsam bist du sehr alleine -
und am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.

Erich Kästner