3 months in London

09.07.2005 um 15:53 Uhr

Der 7. Juli....

Einige Bilder von Aldgate East und Liverpool Street....







Bereits am Nachmittag war in London wieder relative Ruhe eingekehrt. Abgesehen davon, dass weder U-Bahn noch Busse fuhren und die Strassen teilweise gesperrt waren bzw., die die nicht gesperrt waren, waren mit Autos verstopft. Alle, die auf das Londoner Verkehrssystem angewiesen sind, haben ihren Heimweg zu Fuß angetreten. Es war die reinste Völkerwanderung. Bin selbst von Aldgate East nach Oxford Circus gelaufen und dann wieder zurück. Habe ungefähr 2,5 Stunden gebraucht.....
Mittlerweile fahren U-Bahn und Busse wieder. Allerdings sind die U-Bahnstationen und die umliegenden Straßen von Aldgate East und Liverpool Street immer noch gesperrt. Bin schon sehr gespannt, wie ich morgen früh um 6 mit dem Taxi zur Liverpool Street komme. Von dort fährt mein Zug zum Flughafen....Ja, dann sind die 3 Monate schon wieder um und wir sehen uns wieder in München. Freue mich auf jedenfall euch wieder zu sehen. Bis dahin, alles Liebe, Angie

07.07.2005 um 18:27 Uhr

Hier ist die Hölle los...

Für 3 1/2 Stunden sind über meinem Zuhause die Hubschrauber gekreist.... Die Sirenen heulten ununterbrochen.... Dann habe ich auch noch erfahren, dass auch meine U-Bahnstation Aldgate East betroffen ist und nicht nur die zwei direkt umliegenden Stationen Liverpool Street und Algate....
Dienstag und Donnerstag habe ich immer College ab 9.30.... Heute hätten wir ausnahmsweise erst ab 13h Vorlesung, aber dass ist nun ausgefallen...Gott sei Dank war also um 8.50h niemand von unserem Kurs auf dem Weg zum College. Ich hoffe es zumindest....
Ansonsten kann ich nur sagen: Ich lebe noch, ihr braucht euch keine Sorgen zu machen. Unkraut vergeht nicht :-)

27.06.2005 um 18:10 Uhr

Ein paar Eindrücke von den letzten Tagen in London

Aktzeichnen am 16.6.







Meiner ist der ganz linke :-)





Ausflug zum Hamsted Park im Norden von London. Es gibt hier auch einen kleinen See, der in der Mitte nochmals (wahrscheinlich für die Enten und Fische) geteilt worden ist, zum Baden. Allerdings masslos überfüllt, was man jetzt nicht unbedingt auf dem Foto erkennen kann....





Unterricht im Freien. Was sehr angenehm war, denn unser Raum (im 7.Stock) wird bei Hitze einfach unerträglich warm....





Drei, (eigentlich vier, aber der vierte hat nicht mehr aufs Bild gepasst) schlafende Japaner in der Tube [:tjub] (nicht [:tube])







Eine total überfüllte Grünfläche zur Mittagszeit in der Nähe vom Trafalger Square

15.06.2005 um 13:23 Uhr

Schweinhälften in Aldgate East und Packaging Design at St. Martins

Zur Zeit ist einfach zuviel zu tun.... War die letzten Tage sogut wie nur mit Arbeiten beschäftigt.... Wir mußten bis gestern zwei ungewöhnliche CD Verpackungen gestalten und ich kann euch sagen, dass hat enorm viel Zeit gekostet... War letzte Woche an zwei Tagen 5 bis 6 Stunden unterwegs, nur um Materialien zu suchen bzw. diese bearbeiten zu lassen....
Gott sei Dank hatte ich mehrere Ideen, denn manche konnte ich einfach, entweder wegen der fehlenden Materialien oder weil sie niemand für mich bearbeiten konnte, nicht umsetzen.... Zum Beispiel wollte ich eine Acrylbox machen, doch leider wusste niemand, wo ich das Acryl schneiden lassen kann....

Eine meiner Verpackungen aus Plastik gefüllt mit Wasser





Für diese Verpackung bin ich stundenlang am Herd gestanden und habe das Plastik geschmolzen. Bin mal wieder mitten in der Nacht fertig geworden (habe schon festgestellt, dass ich besser nachts arbeiten kann....).
Hat übrigends prima gehalten bis zum nächsten Morgen. Da hatte sich das Wasser bereits einen Weg durch die verklebten Plastikkanten gebahnt. Es gab einen riesigen See aus pinken Wasser auf dem Küchentisch....Dank Feuerzeug konnte ich aber zumindest für die Präsentation den Wasserfluss aufhalten...
Auf jedenfall kam es sehr gut an....

Tja, ansonsten war ich noch auf Handtuchsuche (für das CD Projekt). Da kam mir doch grad einer mit einem halben Schwein entgegen....





Achja, und das Beste hätte ich ja fast vergessen...
Habe nämlich Karten gewonnen für das Life8 Konzert in London... Hippie!!!

08.06.2005 um 22:29 Uhr

Mein Wochenende in München und Buchbinden am Dienstag

Ja, ja ich weiß.... hab schon lange nix mehr geschrieben. Aber anderseits ihr habt auch schon lange nichts mehr in meinen Blog geschrieben... Schade, eigentlich! Nun ja, vielleicht lässt sich einer von euch erweichen und hat ein Herz für meinen vereinsamten Blog.... :-)
Tja, ansonsten hat sich einiges getan. War in Good Old Germany von Freitag bis Montag. Hatte eigentlich mit Super Wetter gerechnet, leider hat es nur geregnet.... Dafür hat in London die Sonne geschienen. Das nenne ich Abwechslung.
Das Wochenende war sehr nett. Habe mich gefreut alle wiedergesehen zu haben und freue mich entweder Euch bald in London zu sehen oder wenn ich wieder da bin in München....
Die Woche vor meinen Münchenausflug war sehr anstrengend und ohne Schlaf. Wir hatten Projektabgabe am Donnerstag und nachdem man hier nach den Materialen, die man zu den Arbeiten benötigt in ganz London suchen muss und London noch dazu der absolute Zeitfresser ist, habe ich den ganzen Mittwoch mit arbeiten verbracht. Dazu kam, dass ich keinen Drucker hatte (Jetzt hab ich Einen. Habe meinen aus München mitgenommen :-)) Naja, die Zeit ist so dahingerannt.... und es wurde später und später. Aber ich war nicht die Einzige, der es so erging. Boris, mein lieber Zimmernachbar, hatte das gleiche Problem. Als wir dann nach ewiger Zeit endlich fertig waren zum Drucken. War es schon 4h früh. Gott sei Dank gibt es in London 24h Druckereien. Allerdings nur zwei. Und die Drucker, die zu uns am nächsten ist, war total ausgelastet. Wir haben dann ungefähr eine Stunde gebraucht, um zur anderen Druckerei zu fahren. Dort wurde uns gesagt, dass sie unsere Daten erst in einer Stunde drucken können. Also, um 6h früh.... Fantastisch! Wir sind dann in den St. James Park (direkt beim Buckingham Palace) und haben uns dort auf die Parkbank gelegt. Bin, glaub ich auf der Parkbank eingeschlafen. Aber eh nicht lang, weil ich sooo gefroren habe. Um 6h haben wir dann unsere Unterlagen abgeholt, um 6.30h waren wir zurück und bis 11h habe ich dann gearbeitet.... Bin zu keinem Schlaf gekommen.
Naja, konnte mich dafür ein wenig in München erholen... Montag abend bin ich wieder zurück geflogen. Und am Dienstag war ich schon wieder im College. Wir hatten Buchbinden. Was sehr viel Spaß gemacht hat und was ich sicherlich sehr gut gebrauchen kann.
Hier ein paar Fotos:









Mein erstes selbstgenähtes und geklebtes Buch (Vorder- und Rückseite)



Hier seht ihr meinen unaufgeräumten Schreibtisch... Von diesem tollen Platz sende ich euch immer die aktuellsten News aus Big City London.

So, meine Lieben, werde mich jetzt wieder um meine Arbeit kümmern. Habe ja ein Haufen zu tun :-)