Artemis

19.08.2013 um 15:18 Uhr

Eine neue Weltordnung

Wann genau „Eine neue Weltordnung“ ausgerufen wurde, weiß niemand aus dem „gemeinen“, d.h. normalen Volk. Das täglich die Tagessschau oder die Heute Sendung ansieht, in denen einer/einem versprochen wird, dass wir alle allumfassend informiert werden über die Nachrichten des Tages und das allgemeine Weltgeschehen und ganz bestimmt über alles, was wichtig ist. Dafür zahlen wir alle schön GEZ Gebühren, oder wie es in „Neusprech“ heisst: „Demokratieabgabe“. Die Informationen dieser Medien sind also unsere Demokratie. Warum also, fragt sich die Bürgerin, habe ich bloß nix mitgekriegt, von dieser neuen Weltordnung, von der immer gesprochen wird. Das Stichwort, das überall einfließt in Presseartikeln und Reden von Politikern und hohen Wirtschaftsbossen. Auf einmal ist sie da, wer bei Spiegel-online oder Google das Stichwort eingibt findet gleich unzählige Artikel zum Thema. Es wird sogar von einer „Neuen.-Klima-Weltordnung“ gesprochen.  Es ist klar, dass hier ein Wort, ein Begriff eingeführt werden soll, damit er uns Leserinnen und Fernseh-Zuschauerinnen bekannt wird, damit wir uns daran gewöhnen, dass dies unsere abgemachte Zukunft ist. Und es gibt ein Signal und Informationen an Insider, zu denen der angeblich Souverän, die Bürgerinnen, wohl nicht gehören. Dies ist abgesprochen. Leider habe ich die Tagesschau Sendung verpasst, in der etwa dieses oder jenes berichtet wurde: „In der heutigen Bilderkonferenz wurde, mit großer Begeisterung, beschlossen, eine neue Weltordnung einzuführen, an der sich alle Staaten der Welt beteiligen sollen und die zu einem Einheits-Weltstaat führen soll. Wichtige Staatsfrauen und Männer und Größen aus der Wirtschaft und Adel trafen sich wie immer im Hotel „…“ um die Regeln für diese neue Weltordnung zu entwerfen. Vereinzelte Demonstranten vor dem Hotel hielten der Weltelite vor, diese Entscheidungen undemokratisch und am Volk vorbei zu fällen. Die Personalien dieser demonstrierenden Personen wurden erfasst, sie gelten als terrorverdächtig und verschwinden in einem unauffälligen Moment zur Umerziehungsmassnahmen in extra dafür gebauten Camps.“ Die eben zitierte Nachricht ist natrülich überspitzt und wurde niemals gesendet. Ins Detail wollte ich hierbei nicht gehen, das kann in einschlägiger Literatur nachgelesen werden. Natürlich wurde diese Nachricht nicht gesendet, denn sie gilt als sogenannte „Verschwörungstheorie“. Verschwörungstherorie ist das Totschlagsargument, das jede Kritikerin einer Sache und jede gerechtfertigte Kritik verhöhnen soll und als nicht nachweisbar deklariert wird. Oft wird dabei ganz bewusst über die vielen vorhandenen Nachweise und Beweise hinweg gegangen. Lächerlich machen, verhöhnen und verleumden gehören zum übrigen Tonfall, für alles, was in unserer Gesellschaft tabuisiert werden soll. Es ist ein psychologisches Argument, kein rationales. Eine Sache wird dadurch zum Tabu, an das niemand, die einen guten Ruf zu verteidigen hat und ernst genommen werden will, rühren darf. Niemand kommt mit einer Wahrheit durch diese Mauer und Konsens unserer Medien, wenn diese nicht öffnen. Ein Beispiel ist der NSA Skandal. Die Tatsachen sind schon lange bekannt, wer darüber sprach galt aber als Verschwörungstheoretikerin. Doch nun wurde entschieden, einen Skandal daraus zu machen und die Sache zu veröffentlichen. Es fragt sich warum. Vielleicht kamen sie am heldenhaften Edward Snwoden nicht mehr vorbei, die Beweise sind zu eindeutig. Die Amis sagen es uns: „Jetzt wisst ihr Bescheid“. Jetzt weiß es auch die normale Bevölkerung. Viele wussten es sowieso. Die Salamitaktik funktioniert schrittchenweise und das Volk soll jetzt lernen, dass es sich gegen Totalüberwachung nicht wehren kann. Wenn es dann resigniert und sich daran gewöhnt hat, dann kann man in ein paar Jahren zum nächsten Schritt über gehen: Der Pflicht sich in irgend einer Form überwachen zu lassen… Egal, wie das dann aussieht.

 

 Darum stelle ich also wieder die Frage an unsere Medien: „Wo (verdammt noch mal) wurde der Konsens, dass wir „Eine neue Weltordnung“ aufbauen und zum Ziel haben und wie sie aussehen soll, beschlossen??? WO?“ Immerhin wird ständig in eueren eigenen Artikeln dieses Schlagwort verwendet.

 

 Natürlich kann ich mir denken, was da läuft und wie die Antwort auf die Fragen lautet, aber wisst ihr es auch? Es hilft nicht, wenn ich mit Antworten daher komme, die als „Verschwörungstheorie“ abgetan werden. Also stelle ich die Frage und das kann jeder in den Mainstreammedien verfolgen. Woher kommt dieser Konsens, dieser Begriff, wo wurde er festgelegt und wer hat ihn definiert und wann wurde das Volk in unserer „DEMOKRATIE“ darüber befragt oder informiert? Und ich will jetzt die Wahrheit hören und nicht die übliche Desinformation und Beschwichtigung aus Wikipedia und Mainstream. Präsident Bush sprach davon schon seit Beginn seiner Amtszeit, Frau Merkel verwendet ihn des Öfteren. An ihren Reden kann man erkennen, wer eingeweiht ist, und wer nicht. Das Volk in Deutschland ist jedenfalls nicht eingeweiht. Es wird aufgetischt und serviert, was wir nicht bestellt haben. Entschieden irgendwo, von irgendwem, nur nicht von der sogenannten Demokratie! Steht was von der „neuen Weltordnung“ in irgend einem Wahlprogramm irgend einer Partei? Und wird genauer definiert, was das sein soll? Wann wird das Volk dazu gefragt? Ich nehme gerne Hinweise entgegen, das wär doch mal was. Geht in die Suchmaschinen der großen Zeitungen und Medien, der Begriff taucht tausendfach auf. Er ist hinter den Kulissen ausgemachter Konsens, soviel wird deutlich. Für mich persönlich ist alles klar, wenn ich den Begriff lese, dass alles was hier gesagt wird nicht zu unserem Besten ist. An ihren Taten kann man sie erkennen.

 Das ist meine persönliche Meinung und ich äußere sie noch solange, die Freie Meinungsäußerung noch existiert. Hier wird eine Schlinge um unseren Hals gezogen und viele sagen, es ist schon zu spät, die Menschheit zu retten. Ich sage, das geht noch, aber nur wenn die Leute wach werden. Es fragt sich nur, ist es möglich die Leute zu wecken?

 

SCHÖNE NEUE W….AHL!