bitchwitch's way to paradise

15.08.2005 um 12:55 Uhr

sister

Musik: khaled

ich glaube ich habe schon des öfteren von meiner familie berichtet...
meine schwester blieb bisher relativ unerwähnt. sie ist (auf den tag genau.. ich hab net mal nen eigenen geburtstag!) 11 jahre älter als ich. und unser verhältnis ist - gelinde gesagt - angespannt.
sie scheint von ner subtilen eifersucht gegen mich besessen zu sein (warum auch immer). ich hab das gefühl ich muss für irgendwas "abzahlen" was ich verbrochen habe. irgendwie wurde es aber verpasst mir mitzuteilen, was genau mein vergehen ist. 

 wenn ich ihr begegne weiß ich meist nicht genau, wie ich mich verhalten soll und fühle mich.. weiß nicht.. wie ein wurm? im gegenzug ist meine sis sehr verschlossen, leicht eingeschnappt, keift gern herum, bezieht alles sofort negativ auf sich, zieht sich sofort in ihr schneckenhaus zurück und neigt zu emotionaler erpressung.. (sie hat ja von den besten gelernt..*richtung eltern schielt*).

sie kann sehr kalt sein. aber wie das meist der fall ist, steckt dahinter ein mensch der um sich herum mauern hoch zieht. die genauen gründe verschließen sich mir leider - und ich denke daran wird sich absehbar auch nichts ändern. sie kann aber sehr nett und cool sein - wenn sie will. und sie liebt ihre kinder abgöttisch (so abgöttisch, dass die beiden mädels (man möge es mir verzeihen und ich hoffe sie liest dies niemals, sonst werde ich meines lebens nicht mehr froh) zeitweise eine fatale neigung dazu hatten sich zu egoistischen, verwöhnten kleinen monstern zu entwickeln.).

ich denke irgendwo bin ich meiner sis wichtig... irgendwie.. hoffe ich zumindest... ich hab sie jedenfalls lieb, egal wie oft ich wegen ihr schon geheult hab. *schiefgrins*
kurz gesagt, sie ist "schwierig", ich komm jedenfalls nicht wirklich an sie heran.

nunja.. nun hatte sich meine sis samt ehemann, 2 töchtern und jüngstem (männlichen) nachkommen in berlin angesagt. bei mir nur für einen nachmittag, sie wohnten bei ner freundin.
das einleitende telefongespräch verlief äußerst... mh.... lasst es mich so sagen.. auch ICH kann eine zicke sein. und ich neige nicht dazu anderen zickigen leuten zucker in den hinternzu blasen, um des lieben weltfriedens willen....
aber kurz darauf ereilte mich mein schlechtes gewissen, ich schriebe eine befriedende sms samt kaffee-einladung und meine sis schrieb gnädig zurück.
kein wunder also, dass ich DIESEM nachmittag mit eher gemischten gefühlen, anflügen von panik und visionen von an der kaffeetafel gemeuchelten familienmitgliedern entgegen sah...

erstaunlicherweise versuchte meine mom mich telefonisch aufzubauen... premiere! (so à la "tschakka! du schaffst das! tief durchatmen! calm down! (ok.. nicht ganz ihre wortwahl, aber die intention.))

der donnerstag an dem sie kamen, ging allerdings erstaunlich gut herum. ich muss sagen, ich war echt dankbar für den kleinen spielplatz bei uns im hof. die beiden mädels waren fast die ganze zeit dort (ok.. *hüstel* ich auch.. endlich mal ein nettes alibi um die wippe benutzen zu können...*unschuldiggrins*).

der kleine verteilte in der ganzen wohnung eine spur aus angekauten gummibärchen (der is jetzt 1, kann grade laufen und hoppelt mit seinem dicken baby-windel-po wie wild durch die gegend... und ich muss sagen er ist furchtbar süß - nicht nur wegen der gummiviecher), welche meine sis ihrem mann gehässig in dem mund stopfte, was zu äußerst interessanten reaktionen führte... (*hüpf* *spring* *arrrrg* *washastdumirdaindenmundgestäääääääääckt??* *ieeeeeeeh*)

ansonsten ist alles heil geblieben, bis auf die lampe die ich von cev zum geburtstag bekam. mein neffe hat es geschafft das ding auf magische weise zu zerschmeißen, ohne sie auf den boden zu werfen... er stand glucksend davor, die lampe lag genau an selber stelle, hatte sich allerdings spontan in einen splitternden scherbenhaufen verwandelt..

ahja und mein küchentisch hat ein paar macken mehr... aber nunja, dafür sind küchentische da. ein guter küchentisch muss vermackt sein und dinge erzählen können. :-)

aber an dieser stellle mal ein paar tips zur allgemeinen nofallvorbereitung bei plötzlich hereinbrechendem kinderbesuch: kauf massenhaft
a) apfelschorle
b) schokobons und
c) gummibärchen ein.
als möglichkeit d) backe einen riesigen schokoladenkuchen um sie durch den totalen zuckerkonsum glücklich zu stimmen...

das seit generationen inter-familiär übelieferte torfmullblechkuchen-rezept hat selbst bei meiner äußerst komplizierten schwester funktioniert... "ohhhh du hast für UNS kuchen gebacken?!?! *lächel*".
ich bin fast in ohnmacht gefallen so gut und unkompliziert ging alles...

übrigens hat meine theorie, dass menschen, die nichts zu schenken wissen, einem zum einzug kerzenleuchter schenken, neue nahrung erhalten. ich brauche jedenfalls auf jahre hinaus keine kerzenleuchter mehr erwerben... ich ertrinke darin.

ansonsten.. ich litt seit einigen tagen an einer magen-darm-grippe... hat meine wochenendeplanung (ausgedehnte flohmarktbesuche in treptow *schnief*) dann doch dezent eingeschränkt. ich lag statt dessen mit ner großen schüssel schokopudding auf dem sofa und hab - in den zwischen-phasen in denen ich nicht de toilette stürmen musste - gelangweilt cev angejammert. aber er übersteht das schon.. irgendwie ist er immernoch in der liebes-phase, wo er mein jammern und anknatschen als "total süß" und "niedlich" (!!! *grrrrr*) beschreibt und mich mit glänzenden äuglein verliebt mustert.

wahrscheinlich irgend so ein männliches höhlen-gen, das sich aktiviert wenn frauchen auch nur annähernd hilflos wirkt.: "*ugh* kleine, schwache, kranke frau (die-dauernd-jammernd-in-tabu-höhlenecke-rennt) beschützen muss! *keuleschwing und verliebtguck*".

nicht das ich was dagegen hätte... *gurr*
wenn ich ihn normalerweise auffordere: "los schatz! umhege und umpflege mich! sofort!" - verweigert er das eigenartigerweise immer.. weiß auch gar nicht warum... *unschuldigguck*
naja ich genieß es jedenfalls hemmungslos rumknurren und knatschen zu dürfen und dafür noch in den arm genommen und getröstet zu werden....

geweckt wurde ich heute jedoch telefonisch vom zarten stimmchen meines chefs, ("öhm.. hallo....? uli hier. wie gehts dir denn?" - *aus koma erwach* "besser!" *knurr*) der mir mitteilte, dass meine änderungen bei dem buch-menschen doch plötzlich sehr gut angekommen wären (obwohl frühere kommentare eher darauf hindeuteten, dass er aufgrund meiner änderungen und der rezension die ich ihm boshafterweise dazu geschrieben hatte, eine vendetta gegen mich plant), und dass dieser mir - als dank - einige flaschen wein von seinem weingut zukommen lassen will..

(n paar euro vom weingut wären auch net soo schlecht gewesen... aber was solls...ich nehm auch alkoholi--äh naturalia... darf ihm nur nicht verraten, dass ich dazu neige rotwein eher in meiner weltberühmten tomatensauce zu versenken, als ihn zu trinken...)

blessed be,
eure bitchwitch.