bitchwitch's way to paradise

20.01.2006 um 00:25 Uhr

do it yourself

Stimmung: yeeeehaaaaaaaa!


heute beglücke ich euch mal mit ein paar bildern meiner arbeitslosigkeits-projekte (nein ela, die missratene kappe für sehr kleine menschen poste ich hier garantiert nicht!).
das erste bild ist für schneemaennchen. sie hat auch ein blog hier und tippt uns aus finnland zu. ich hab ihr rezept für laugenbrötchen ausprobiert und bin begeistert!
kleine abwandlung: statt margarine hab ich etwas öl genommen. und dem teig  zusätzlich noch schwarzkümmel beigemengt (der genau genommen gar nix mit kümmel zu tun hat, sondern im gegensatz zu diesem seeehr lecker ist. ihr kennt den bestimmt auch. erinnert ihr euch an zahllose grillabende und die pechschwarzen krümel auf dem türkischen fladenbrot? jepp genau, das waren keine überreste eurer verkohlten billig-grillwürstchen, DAS ist schwarzkümmel.).

das rezept war wirklich absolut genial, simpel und superlecker. weiß nicht woran es lag, hatte jedenfalls noch nie so fluffigen hefeteig. (oh göttin! ich mutiere wirklich zum heimchen! holt mich hier raus!!!! *schluchz*)

 

die nächsten bilder betreffen mein letztes kleines nähprojekt. einige erinnern sich evtl. noch an den mit blut und tränen bestickten weihnachtsstrumpf, den ich meinem liebsten angedeihen ließ? nunja... äh..  also da war irgendwie noch ein wenig zebrafellstoff übrig... und der lag hier so rum...  und... mh.. *rotwerd* tierdruckinschlangenleooderzebraprint is ja sonst wirklich nicht mein fall...  aber.. *rumdrucks* ich fand die idee so niedlich..  und.. ähja...  so hab ich das hier verbrochen:

man beachte die süßen katzentapsen, die aufgenäht hab! *husträusper* neeein.. ich wandere dieses jahr noch nicht näher auf die 30 zu *lüg*.. ich fühl mich.. äh.. jung? auf jedenfall kätzisch... ich vereine in mir die dicke, faule schwarze katze die auf dem ofen hockt, sich gerne kraulen lässt, aber auch durchaus zeigen kann, dass einige ihrer vorfahren in altägyptischen tempeln als gottgleich verehrt wurden. jawohl.

ok, den vergleich den ein tutor mal anbrachte, dass meine geschwätzige beste freundin und ich (meines zeichens ebenso geschwätzig), wie zwei junge, kreischende katzen wären, die grade hektisch zeternd versuchen NICHT in eine wanne voller wasser zu rutschen - lassen wir hier mal gekonnt beiseite...
der kerl hat auch andere wesen als katzenhaft bezeichnet, die diesen ausdruck definitv nicht wirklich verdienen... (es sei denn die betreffende, zum vergleich heran gezogene katze wäre genetisch sehr nah mit einem oger verwandt) .. aber lassen wir das.. ich schweife ab.. (wie üblich).

so hier noch der rest der bilder, an meinen zarten, grazilen, elfengleichen händen.....



(jaaaa ich weiß, dass es seeehr 80ties ist....na und? die sind doch jetzt angeblich wieder in? ich bin also eine TRENDSETZERIN, trotz meines voran schreitenden alters. los! bejubelt mich, werft mir eure (hoffentlich unbenutzte *iierks*) unterwäsche zu und schriebt mir fanpost! yeeeeha!!!!)

hochachtungsvoll, eure bitchwitch. :-)

15.01.2006 um 20:01 Uhr

Berlin - Kinokarten zu gewinnen!

Stimmung: verrenkte schulter, sehnsucht nach massage & hunger



ihr habts gelesen... das lebenskunst magazin "SEIN" (bei welchem ich zuuuufällig ein praktikum absolviere *hüstel*) verlost freikarten für "what the bleep do we know?" in einem berliner kino.

mitmachen könnt ihr theoretisch noch bis morgen früh, dann werden die gewinner aus den tapferen teilnehmern gelost. dachte es interessiert vielleicht einige mitlesende berliner/innen...?

an der auslosung nehmt ihr teil, wenn ihr euch HIER im SEIN-forum registriert und dort euer persönliches leit-und lebensmotto, oder einen segensspruch für das jahr 2006 postet. (registrieren deswegen, damit man euch nachher benachrichtigen kann)

die chancen karten zu bekommen sind recht gut, wenn ihr also nicht wollt, dass ich mir die dinger unverdienterweise unter den nagel reiße, beteiligt euch. :-)

liebe grüße, eure - dezent von blogigos extrem lahmen und einträge-vernichtenden servern genervte - bitchwitch.


p.s. tut euch doch bitte mal mein faerie tale blog an. soooo schlimm isses doch gar nich...

07.01.2006 um 18:19 Uhr

.... and a happy new year


so.. nur noch ein paar einsame brösel und krümel zieren den boden der keksdose und zeugen so von den letzten minuten  der restlichen weihnachtsplätzchen und ihrem knabbernden tod.
die eltern sind alle wieder heim gefahren (oder die braven kinder, die es notgedrungen zu ihren eltern verschlagen hatte..), das zucken des linken augenlids lässt langsam nach, im fernseher sind nach der väterlichen löschaktion ("aber ich habe doch gar nichts gemacht! nur kurz angefasst! *bedröppelt in gegend rumsitz und von schwiegersohn und tochter getröstet werden mus*") auch wieder alle TV-programme vorhanden... und ich  habe auch nicht mehr einen dermaßen großen stress-hektik-anfall, dass ich alle nächte a) kopfüber in den sanitären anlagen verbringe, weil ich vor magenkrämpfen fast sterbe oder b) mit literweise kamillentee und zwieback  auf dem sofa hocke, weil ich wegen der grauenhaften krämpfe meine erste, selbst gemachte weihnachtsgans nicht essen kann *schluchz*.

nein, nein.. weihnachten war wirklich ganz schön. cevs mom und ihr lebensgefährte waren da, ein bruder von ihm und halt meine eltern. lief wirklich alles erstaunlich nett und ab, (ok.. meine mutter saß nach ihrem 3. whisky nachts im garten auf der schaukel und versuche den nachbarn die hausgemeinschaftliche holzbank von der terrasse zu zerren. ich bin beinahe im boden versunken...) bis auf meinen verräterischen körper der im letzten jahr diese sadistische, verräterische art entwickelt hat mich darauf aufmerksam zu machen, dass es ihm zu viel wird.
ich denke dann meistens ich muss sterben. ist wirklich so.  die wollten mir auch schon deswegen die galle rausschnibbeln, bis sie vermeintlich bei ner CT entdeckten, dass ich (außer einem wuuunderbar sanft und unheimlich schön geschwungenem gallenweg, wie mir erklärt wurde) angeblich gar kein solche organ  besitze.
es tauchte dann irgendwann zufällig bei ner ultraschall untersuchung doch wieder auf.. so ein zufall...

nunja.. also bin ich nicht mal ein midzinisches wunder.. fuck..
so nebenbei zum jahresanfang: ich bin immer noch arbeitslos, ich mache immernoch mein kleines (leider unbezahltes, aber nettes) praktikum in nem eso-verlag. hat zufällig jemand einen job in berlin für eine arme, kleine, aber wirklich uuunheimlich talentierte germanistin?
nein? dacht ichs mir doch...

also job- spenden sind hier jedenfalls gern gesehen. genauso wie geld- oder sachspenden *fg*, z.b. in form von büchern.
(womit ich eine perfekte überleitung habe)
BÜCHER
welche lagen bei euch auf dem gabentisch?
von meine mom gabs "das buch in dem die welt verschwand".
einen guten rat an alle mitlesenden, büchersüchtigen wesen:
KAUFT ES NICHT!
ich habe selten eine dermaßen platte verschwörungsstory gelesen, die zeit ist recht gut recherchiert auch die sozialen flechtwerke, dass ist in meinen augen neben seitenweisen, teilweise recht ihnhaltsleeren philosphischen phrasen allerdings auch das einige was dieses machwerk zu bieten hat.

der rest wirkt irgendwie fadenscheinig und dermaßen simpel gestrickt (tausend mysteriöse verflechtungen und illuminaten-verschwörungen (immer müssen die armen kerle hin halten) und am ende auf den letzten 5 seiten dermaßen bescheuerte erklärungen, dass ich mich ernsthafte fragte, was im  namen der allmächtigen göttin der lektor zu sich genommen hatte, als er diese geschichte für den druck frei gab.
gibt es denn wirklich dermaßen wenige, gute deutsche roman-autoren, dass dieses DING hochgelobt in den buchhandel kam und  dem unschuldigen adressaten sogar in einer zeitung als fortsetzungsroman aufgetischt wurde...?

denk ich an dieses sinnentleerte pamphlet in der nacht (na gut, es hat einen sinn, aber einen dermaßen verquasten.. ) bin ich wirklich (aber wirklich sowas von! echt ey!) um den schlaf gebracht...

aber es gibt ja auch noch andere bücher, gute bücher (die ich mir leider nicht leisten kann *grrrrml* scheiß buchpreisbindung. wer zur hölle braucht das? ich als teil der  lesenden elite (jaaaa... ich zähle mich durchaus dazu, wenn auch nur am entfernten rande), muss es mir echt gründlich überlegen, ob ich es mir leisten kann etwas gedrucktes und dann auch noch (wow) sogar gebundenes zu zulegen.).
 25-30 euro für eine neu-erscheinung, und teilweise 15-20 euro für ein paperback sind echt ein witz.

aber ich schweife wieder ab...was sind denn eure lieblinge? würde mich wirklich mal interessieren.

ich kram auch mal kurz in meinem gehirn, was mir an unprätentiosen, trivialen, bösen, bösen roman-autoren mal so auf die schnelle einfällt...:

Ted Williams
Die Saga um den Drachenbeinthron ist reine, alte, gute Fantasy im stile Tolkiens (nur besser lesbar - jaa los!!! steingit mich! ich mag seinen stil halt nicht.)
Otherland ist eine ganz andere Welt aber auf ihre Weise einfach fantastisch. besonders: Williams gelingt es (im gegensatz zu vielen, vielen anderen autoren) in allen büchern der abgeschlossenen serie  den gleichen hohen erzähl-level zu halten.
momentan lechze ich sabbernd nach shadowmarch und der blumenkrieg. unbezahlbar.

Terry Pratchett
Muss ich dazu überhaupt noch was sagen? Ich meine, wer kennt und schätzt ihn nicht? ein unvergleichlicher meister seines fachs, der unserem leben mit seiner bizarren scheibenwelt immer wieder gekonnt einen spiegel vor die feiste nase hält.

Tamora Pierce
sehr schöne fantasy, zwar auch mit starken kerlen, aber vor allem mit durchsetzungsfähigen frauen. meine absolute lieblingsautorin. für ihre bücher hab ich sogar angefangen englisch zu lesen.

Sue Harrison & Jane Auel
Steinzeitmenschen, Flaschschädel & co. schöne geschichten (bei auel gegen ende etwas.. äh.. simpel... und die seitenweisen abhandlungen über seifenkraut neigt man gegen ende des 4. bandes auch langsam zu überblättern...), sehr gute recherche über lebensumstände, werkzeuge, mögliche religiöse ansichten und zusammenleben der clans damals.

Cornelia Funke
Tintenherz & Tintenblut. sollen ganz toll sein, vielleicht bekomme ich sie mal als iregndwann als mängelexemplare in meine gierigen fingerchen.

Rebecce Gablé
Ken Follet
Judith Merkle Riley
Baraba Wood
Marion Zimmer-Bradley
Eonin Colfer
Jonathan Stroud
Joanne K. Rowling
Diana Gabaldon
...und.. und.. und...die liste lässt sich bestimmt noch weiter führen und ich habe betimmt auch viele vergessen... also, beteiligung ist mal wieder für euch angesagt!