Nur ein paar Memos

06.08.2013 um 10:55 Uhr

Luxusproblem

Ich habe etliche Jahre meines Lebens darauf verwendet, mir Gelassenheit, geistige Entspanntheit und innere Ruhe zu erarbeiten. Es lebt sich so viel leichter damit, und ich bin ehrlich froh darüber, diese Schwelle vollständig und (hoffentlich) dauerhaft überschritten zu haben.
Ein Problem gibt es da trotzdem: Wenn ich mich selbst beobachte, muss ich feststellen, dass ich Menschen, die sich nicht auf einem vergleichbaren Gelassenheits-Level bewegen, zunehmend aus dem Wege gehe.  
Ich finde das irgendwie paradox, wenn ich als einer, der sich selbst als gelassen und tiefenentspannt ansieht, offenbar doch nicht entspannt genug ist, um unentspannte Menschen in seiner Nähe zu ertragen.
Vielleicht ist aber auch meine Gelassenheit zerbrechlicher, als ich meine, und das Ganze ist einfach nur ein Selbstschutzreflex. Ich habe keine Ahnung.