2005 Geertje in Vietnam

18.10.2005 um 19:51 Uhr

Berlin

Stimmung: entspanntr muede

Liebe Leute , ich bin wieder gut angekommen, nach einer 20 stuendigen reise. hie rin berlin ist es gerade ziemlich kat udn alle sso anders. ich freue mich sehr dass mein liebste rmich begruesst und auch noch frei hat, um mich wieder einzugewoehnen.
ausserdem muss ich den zeitrhythmus wieder intus bekommen, auf bald. weiterhin das versprechen, das webtagebuch von gestern zu komplettieren und alles ander zu ueberarbeiten, dann gibt es das auch vollstaendig als pdf download auf meiner webseite............

bis bald

17.10.2005 um 13:26 Uhr

Hanoi

Stimmung: vorfreude auf zuhause
Musik: vietnamesische water puppet theater musik

eine nacht im hotel mit fernsehen udn allen anehmlichkeiten und ein guter tag mit gemaechlichen shoppen durch hanoi. und einem kroenenden abschluss: water puppet theater. das ging ans herz. jetzt mach ich ich zum hotel auf udn fahre dann zum flughafen. 23.40 uhr ortszeit geht mein flieger anch frankfurt und da lande ich dann hoffentlich morgen gegen 6 uhr ortszeit in frankfurt.

den tag gibts noch mal ausfuehrlicher spaeter.....

weil ich mich ein bisschen beeilen muss.....

viele gruesse an alle, die mir bis hierhin mit dem lesen udn auch sonst treu geblieben sind:)

eure geertnerin

16.10.2005 um 15:06 Uhr

Halon Bay II - fire on boat

Stimmung: gedaempft

 Es ist 2.00 uhr morgens. sareb ist ganz aufgeregt aufgestanden und erzaehlt irgendwas von feuer, ich blicke nicht durch , sehe aber in den naechsten sekunden nach draussen, wo es lautes getrappel von der crew gibt. udn das schiff brennt ca 3-4 m von unserer kabin entfernt, wir sind die dichtest kabine am feuer, in 10 sekunden haben wir unsere sachen verpackt und stuermen ans andere ende des schiffes. ein anderes boot kommt uns zur hilfe mit leuten mit feuerloeschern, ansosnten schoepfen sie mit eimern wasser. wir wechseln auf das andere boot udn eigentlich war ich der meinung, dass ich dahin nicht mehr zurueckkommen wollte,a ber der guide meinte als alles unter kontrolle schien, dass es nicht erlaubt sei, dass wir auf dem andern boot blieben, wir muessten zurueck. in die verrauchte kabine ging ich aber auf keinen fall, wir schliefen zu dritt auf deck... das fuehlte sich besser an. aber richtig shclafen konnte jetzt niemand mehr. alle erwarteten das tageslicht, da sahman erst wirklich das ausmass der verwuestung. es wurde aber schnell alles aufgeraeumt und ich habe das gefuehl, vertuscht. selbst das namensschild vom schiff wurde abgebaut. man erwartete jetzt auch,d ass sich die crew oder der guide ebsonders kuemmern ode rman einen kaffee umsonst angeboten bekommt oder so, aber nix war.....
der morgen war ausgefuellt mit lesen an deck , im dunst di eberge um uns herum. wir setzen di e3 tagestourler in einem nationalpark ab udn kehren zum halonhafen zurueck, alles etwas frueher als gedacht, weil das schiff repariert werden muss, so haben wir nicht wirklich eine zwei tages tour. warten dann 2 stunden auf den bus der uns zum lunch und zurueck nach hanoi bringen soll. meine stimmung wird nicht besser. das einzige was den guide kuemmert ist, dass die die aircondition gebucht haben, ihr geld 7dollar zurueckbekommen, da e snur fan gab..... aber von den andern in dem fall nur mir.. weil die andern vom feuer betroffenen die 3 tagestour fortsetzen.
die afhrt dauert wieder 3 stunden zurueck und es ist anstrengend, ich kann wenigstens mal eine ander musik hoeren , ich tausche mp3 player gen md player fuer 3 stunden....aber das macht meine stimmung auch nicht viel besser. im vietnam fun hotel angekommen, machen die jungs grosse augen,w as ich da erzaehle. der boss vom hotel , 29. ist gerade papa geworden vor 3 tagen und laedt mich zum kaffee und springrolls ein.... das fidne ich angebracht... udn er ist wirklich nett. udn es entspannt mich etwas, weil man das gefuehl hat, jemand macht sich um die sitaution gedanken.
dann, jhetzt schreibe ich alles im icafe nieder und hoffe es auch so loszuwerden udn hoffe uach,d ass ich diese nacht in ruhe schlafen kann. wenn man es sicht recht ueberlegt ist ein feuer hier gefaehrlicher ,wenn man im 4 stock in zimmer hat wie ich.....auf die strasse wuerde man nicht so schnell springen wie ins wasser.

Morgen werde ich den tag noch hier in hanoi verplempern, vielelicht muss ich zur stimmungsverbesserung shoppen und gehen ode reinfach nur sightseeing.

auf jeden fall freue ich mich shcon auf zu haus...........udn das ist gut!

 


 

15.10.2005 um 13:46 Uhr

Halong Bay I

Stimmung: ganz gut gelassen

Der TAg beginnt im Zug, sechserabteil , hard bed von sapa nach Hanoi in 9 Stunden. Zum glueck ist wenigstens ein englischsprechender typ im Abteil,Hai, ein brueckenbauer aus HAnoi, der fuer klassische Musik schwaermt.Ich unterhalte mich gut mit ihm obwohl ich eigentlich schlafen wollte, aber das ist auf den 50 cm breiten harten liegen nicht moeglich. ich habe wiedermal am falschen ende gespart. manche touris kommen aus diesen zuegen super erholt: aus dem soft bed abteil 4er. na egal. Hai hat einen freund der in rostock landeskultur und umweltschutz studiert,d as war lustig, so konnten wir uns ueber rostock unterhalten.
Frueh am morgen, es ist noch dunkel trifft der zug in hanoi ein. natuerlich holt mich niemand vom hotel am bahnhof ab udn ich muss mit einem scooter taxi verhandeln, diesmal bin ich besser udn komme auf 15000 statt 20000 und er begann bei 50000. Jedenfalls ist im viet fun hotel grad aufbruch, ein paar jungs schieben ihre mopeds aus der rezeption aber eigentlich ist noch shclafen auf strohmatten in der rezeption angesagt. Da ich fuer heute gleich einen halong trip gebucht habe, muss ich eigentlich nur meine sachen neu packen udn duschen, deshalb darf ich ein gerade freigewordenene noch nicht gereinigtes zimmer umsonst benutzen, natuerlich nicht das noch unbenutzte bett, aber ien bisschen duschen udn mtv runterrieseln lassen ist schon oki. vor der abfahrt, ich soll 7.30 abgeholt werden muss ich aber noch freuhstuecken und gehe gegen 6 uhr auf die strasse, wo reges treiben herrscht, freuhstueckecken  mit nudelsuppe und herumwandernde frauen mit broetchen und fruechten. es ist eine schoene stimmung, wenig touristen im old quarter um die zeit. gegen 8 uhr werde ich dann auch von einem ac minibus abgeholt, der fuellt sich langsam mit 10 leuten waehrend wir im oldquarter kreiseln fuer eine stunde und an diversen hotels halten. dann sind es 3 Stunden bis Halong Bay, Zwischenstop in einem Souvenirladen fuer dne guten Zweck udn dann in einem hafen. ca 30 Boote gleicher Bauweise, aus Holz mit Pseudeosegel udn 2 Decks liegen im Hafen. Touristen gehen von Bord und an BOrd. An Bord der Tau Au Lac 6 gibt es erstmal lecker lunch fuer 11 Gaeste. das geben die sich echt muehe. das Wetter ist nicht besodners gut, so dass die Steinbubbeln im Dunst verschwinden. SIe sind das eigentlich Wahrzeichen der Bucht. An deck sitzen udn lesen und nicht besonders braun werden ist der naechste schritt. natuerlich immer shcoen um die bubbel schiffen, da geht meine kamera ploetzlich nicht un dich bin ganz traurig, weil ich denke es hing mit dem herunterfallen zusammen. Zumal wir alsgleich eine shcicke cave beuchen, di eganz toll beleuchtet ist udn wiedermal eine gute filmkulisse abgeben wuerde. dort merke ich aber, dass nur der film nicht richtig eingelegt ist, puh zum, glueck, denn trotz kaputten display funzt die kamera noch. leider sind noch eine menge anderer asiatischer touristen in der hoehle.
die bootsfahrt geht weiter zu einem bubbel, wo das programm aus kajakken, schwimmen und raufklettern ebsteht. alles ein ziemlich enger zeitplan udn man wird zu allem angetrieben. nicht gerade wie urlaub. ich schaffe es gerade noch, ins aufblasbare paddelboot zu klettern udn aufgrund meiner paddelkenntnis in einer halben stunde uebers wasser um den naechsten bubbel und zureuck. das faszinierende dabei ist, so dicht an den steinen dran zu sein, es sieht aus wie lavagestein udn der legende nach sind das die perlen eines drachen, die der ausgespuckt hat. das boot ist schwer zu lenken alleine, gerade weil es so ein aufblasbares ist..... aber es geht shcon. dann eine suesswasserdusche in der schiffskabine. die teile ich mir mit Sareb aus Berlin. sie reist 8 Monate allein duch asien um herauszufinden, was sie als zweite chance studieren soll. beeindruckend. dann gibts tee und dinner. es ist mittlerweile dunkel auf dem meer udn eine menge anderer boote kreiseln aber auch zwischen den bubbel. es gibt auch elektrizitaet, di evom motor kommt......... der sollte eigentlich dann nachts ausgeschaltet werden. wir sitzen an deck reden mit einem englaender, eine rschweizerin einer asiatin/amerikanerin udn israelis. lesen noch beio gluehbirnen licht und werden aber auch alle schnell muede. unsere kabine ist dicht am motot und deshalb recht laut, ich versuche trozdem schon mal die nacht einzulaeuten, weil ich weiss , dass immer gegen 6uhr freuh aufwache. ich lese noch, es ist schwuel und der ventilator gibt sein bestes. ich schlafe irgendwann ein.........

siehe anfang naechster tag!!!!

14.10.2005 um 11:28 Uhr

zurueck in sapa

Stimmung: sehr sehr gelassen

 

ich wache im haus des buergermeisters auf von einem wahnsinnigen schweine quieken. spaeter erfahre ich , dass eins chwein in den fruehen morgenstunden geshcalchtet wurde, um auf dem markt verkauft zu werden.
wir brauchen heute erst psaet loszustiefeln,we il wir nur einen kurzen weg vor uns haben.
deshalb alles doppelt so gelassen wie sonst. in meinem bauch grummelte es etwas, so dass ich ein gemachliches ausschlafen gebrauchen konnte, ohne die obligatorischen bauchschmerzen oder einen kurzen durchfall kann dieser urlaub ja auch nicht zuende gehen.
wieder zudritt stiefeln wir los. tuan traegt meinen rucksack, wie nett, ich seinen, also keinen . jedenfall sitd as egwicht nur die wasserflasche. sehr nett. anfangs sieht es so aus, als waere es bewoelkt udn nicht so warm, aber es wird gerade dann sehr heiss.
wir haben einen weg vor uns, der uns wieder zu dem haus bringt wo wir am zweiten tag ubernachtet haben udn dann rauf zur hauptstrasse. ich shceine wohl ganz fit zu sein:) di emeisten touris benoetigen fuer das stueck zur hauptstrasse eine stunde, wir brauchen eine dreiviertelstunde udn lu alleine haette eine halbe studne gebraucht.
man hat imemr wieder schoene blicke ins tal bei dem aufsteig zur strasse. udn der fluss windet sich unten.
lunch ist heute nicht wirklich inbegriffen , aber ein paar fruechte gibts noch am zielort, wo wir mit dem moped abgeholt werden sollen.dort sind auch gleich ein paar indigo gekleidete kidner,d ie erst froehlich aus reishalmen tiere basteln und dann doch was verkaufen wollen. ich kann nicht wiederstehen und muss nun endlich mal ein paar armbaender kaufen.  dann stellt sich heraus, dass tuan ein motorrad fahert udn lu von einem andern typ mitgenommen wird. auf gehts eine stunde auf ner holprigen , steinigen, staubigen piste zurueck nach good old sapa. dort kommenw ir am nachmittag an udn zum gleuck darf ich im adventure office duschen bevor ich meine comments geben muss. danach bekommt lu naemlich sein gehalt. emrkwuerdig aber es ist so.
ich schreib ejetzt seit mehr als 2 stunden ueber die vergangenen 4 tage. und nehme jetzt gleich den bus nach lao chai, von wo aus ich ein bett im zug gebucht habe nach hanoi.

von dort geht es gleich frue weiter zu einer 2 taegigen halongbucht tour mit ubernachten auf dme schiff, also wird es den naechsten bericht erst am sonntag geben.

liebe leuet ich shcicke euch all meine gelassen heit udn die schoenen bilder die ich im kopf habe..................