Überall und nirgends

30.10.2009 um 23:45 Uhr

Gelsenkirchen schießt scharf, der Pleitegeier abgeschossen

von: Findus   Kategorie: Überall und nirgends

 Die GEW , eine 100% ige Tochtergesellschaft der Stadt Gelsenkirchen, greift mal eben mit einer Finanzspritze von ungefähr 25 Millionen dem Fußballverein Schalke 04 unter die Arme, damit der Pleitegeier nicht mehr über die Arena flattert.

Gelsenkirchen, eine Stadt die selbst Hochverschuldet ist und dadurch gezwungen überall Einsparungen zu betreiben.

 

Wo und wie spart eigentlich Schalke selbst? Werden da Lohnkürzungen vorgenommen, oder müssen die armen unterbezahlten Spieler nun um ihren Job bangen? 

 

Was für normale Arbeitnehmer bei Opel, Karstadt und Quelle ganz selbstverständlich verlangt wird, kann man anscheinend den Profis nicht zumuten.