Überall und nirgends

31.03.2010 um 13:09 Uhr

Eine winzige Sünde zu Ostern

von: Findus

Musik: ja und recht laut dazu

Für alle die zu Ostern Lust auf Kuchen haben, aber nicht gleich Sündigen wollen *lächel

  

Erdbeer-Schoko-Torte

 

2 Eier

90g Zucker

2Eßl warmes Wasser

70g Mehl

1Eßl Kakao

2tl Backpulver

 

65ml Kaffee/ Espresso

 

6Blatt weiße Gelatine

800g Erdbeeren( schmeckt aber auch mit Himbeeren)

2Eßl Zitronensaft

180g Frischkäse niedrige Fettstufe

Einige tropfen Süßstoff zum Abschmecken

200 g Sahne ( Cremefine) zum Schlagen

  

Eier mit 60g Zucker und Wasser schaumig schlagen. Mehl mit dem Kakao gut mischen und Backpulver dazugeben. Nach und nach unter die schaumige Ei-Masse ziehen.

Springform (26) mit Backpapier ausschlagen und den Biskuit bei 160 Grad 20Minuten backen.

 

Den warmen Boden mit dem Kaffee tränken und dann auskühlen lassen.

 

Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen.

250g Erdbeeren zu Seite stellen.

Die restlichen Erdbeeren mit Zitronensaft und dem restlichen 30g Zucker pürieren.

Die aufgelöste Gelatine dann dort einrühren.

Die Masse in zwei Hälften teilen. In einer Hälfte nun den Frischkäse und die geschlagene Sahne unterheben und diese dann als erstes auf dem Boden verteilen.

Danach den Erdbeermuss darauf verteilen.

 

Den Kuchen gut kühlen. Zum Schluss die restlichen Erdbeeren zum Verzieren nutzen.

 

23.03.2010 um 11:14 Uhr

Folter –Experiment im Fernsehen

von: Findus

Wie grausam und pervers Menschen sein können, zeigte sich in einer Fernsehshow in Frankreich.

Nicht nur, das fast alle 80 teilnehmenden Kandidaten, tatsächlich Stromstöße für falsche Antworten austeilten. Sich die lauten Schmerzenschreie anhörten und man sie dazu brachte bis zum tödlichen Stromschlag zu gehen.

Nein erschreckend finde ich auch, dass sich drei Millionen Menschen, sich dieses ekelhafte Schauspiel auch noch anschauten.

Das sich im nachhinein herausstellte, dass der Gefolterte ein Schauspieler war und seine Schreie von einem Band kamen, ist für mich nur nebensächlich.

 

 Die Macht von Medien und Presse scheint mir schon sehr groß zu sein und ich wünschte sie würden vorsichtiger damit umgehen.

05.03.2010 um 11:05 Uhr

Lieber Herr......

von: Findus

Friedrich Nietzsche:

 

hoffentlich verstehe ich sie nicht falsch?

 

 

Damit der Mensch vor sich Achtung haben kann, muss er fähig sein, auch böse zu sein.

(zitat:von Friedrich Nietzsche)