Gedanken oder Fragen

30.09.2008 um 20:29 Uhr

Spam Invasion der Link Händler

Stimmung: gut

Merkwürdiges geht bei Blogigo vor sich.
Eine wahre Spam Invasion. Neue Blogs in Mengen.
Blogs in denen nur eine lange Liste an Links stehen.
Scheinbar wird Blogigo gerade von einer Invasion Auserirdischer oder von Linkhändlern heimgesucht.

Wenn man sich die Liste der Neuanmeldungen anschaut, alleine in den letzten Stunden über 50 Neuanmeldungen dieser dubiosen Namen.
Die Liste der aktuellen Einträge wird fast nur noch von diesen Invasoren dominiert. Ich kann eure Einträge da ja fast nicht mehr finden. ;-((((

So viele neue Adressen und Blogs im Minutentakt erstellen, kann einer alleine wohl garnicht schaffen.
Die Link Händlerbande ist unter uns, oder sie haben es geschafft ein Scipt zu schreiben, welches automatisches Anmelden und Blog erstellen bei Blogigo bewerkstelligen kann.

Dachte ja zuerst es seien schon wieder alles Pornoblogs, aber scheinbar haben die neben Pornolinks auch Links zu allen anderen möglichen Sachen.

Hoffe dass diese Invasion bald nachlässt, nicht das Blogigo dadurch noch auseinanderfliegt.;-)
.

30.09.2008 um 15:29 Uhr

Bauer sucht Frau , oder kann man sich in jeden Menschen verlieben ?

Stimmung: gut

Inka Bause, behauptet es jedenfalls.
In einer Fernsehtalkshow sagte sie:
Man kann sich in jeden Menschen verlieben,
das heisst aber nicht, dass man mit ihm glücklich werden würde.


Inka Bause, mit eine der jüngsten Schlagersängerinnen zu DDR Zeiten, damals sehr erfolgreich. Heute moderiert sie die Sendung
" Bauer sucht Frau " auf RTL ebenso erfolgreich.
Sie sagt, nichts an den Sendungen ist gestellt, die Landwirte sind so wie sie gezeigt werden.
Wenn ein Bauer ein Inserat aufgibt um eine Frau kennen zu lernen, melden sich naturgemäss weniger als wenn ein Bachelor ein Inserat aufgeben würde. Aber die zwei oder drei Frauen die sich auf dieses Inserat hin melden würden, die wissen ganz genau worauf sie sich einlassen. Die meinen es dann auch ernst.
Stolz ist Inka Bause, dass es schon das erste Bauer sucht Frau Baby gibt.

Als DDR Sängerin trat sie für Abendgagen von ca. 110 DDR Mark auf. Nach der Wende verblasste ihr Ruhm. Auf Festen trat sie dann auf, als Kinderschminkerin oder in diversen Kostümen, vom Schmetterling bis zur Biene.
Auf die Frage des Moderators, ob dieses nicht bitter war, nach ihrem Ruhm solche Tätigkeiten auszuüben, erwiderte Inka:
"Nein, es gibt wesentlich unangenehmere Jobs die dann auch noch schlechter bezahlt werden.

Inka Bause ist alleinerziehende Mutter, die noch ihren ganz persönlichen Traumprinz sucht. Nicht wirklich sucht, denn sie kann auch ohne Mann sehr gut leben, ist aber überzeugt davon, er wird ihr noch begegnen.

Ein Bauer oder Landwirt wird es aber nicht sein. Auch wenn sie diese sehr bewundert, als letzte Cowboys sozusagen. Als Männer die ihr Leben leben. Leben voller Arbeit, von frühmorgens bis spät abends. Da würde sie es, nach ihren eigenen Aussagen, wohl nur drei Tage aushalten.. Nicht glücklich werden auf einem Hof. Selbst wenn sie sich in einen Bauern verliebt hätte. Denn wie sie sagt, verlieben kann man sich in jeden, aber nicht mit jedem glücklich werden.

Inka Bause, eine sehr lebendige, lustige Frau, die gerne lacht und vor lauter Leben nur so sprüht. Eine Frau die immer menschlich geblieben ist, egal ob der Ruhm sie hochspülte oder fallenliess.
Eine bewundernswerte Frau.
.

30.09.2008 um 00:21 Uhr

Counterstation.de zieht um

Stimmung: gut

Counterstation.de ist zur Zeit nicht erreichbar.
Ausfälle passieren nicht nur bei Blogigo. Diesesmal hat es meinen externen besucherzähler erwischt.

Den ganzen Tag über war www.Counterstation.de nicht erreichbar. Fehlermeldung 404.
Jetzt erscheint die Meldung, der Server ist nicht erreichbar, da Counterstation.de auf einen schnelleren Server umzieht. Vorraussichtlich am 29.09.wieder am Netz ist.
Der Counter auf den Seiten, also auch meiner Seite, soll aber dennoch die Besucher weiterzählen.

Vor einigen Tagen las ich dort auf der Seite noch, dass der Betreiber bis zum 1.10. iin Urlaub gefahren ist, bei Störungen nichts machen kann. ;-)
Ein wenig hakelig, wohl wegen Überlastung, waren die Counterstation Seiten die letzten Tage schon hin und wieder. .
Alles nicht so schlimm, würde ich sagen.
Zeigt es doch mal wieder, dass nicht nur die Blogigo Plattform manchmal diese Probleme hat, sondern sie auch bei anderen auftreten können.

Selbst Mailanbieter wie 1und1.de oder GMX.de waren schon mal bis zu 2 Tage nicht erreichbar.
So etwas kann im Internet immer mal wieder vorkommen.
Wünsche einen guten Umzug, aber dann wird auch wieder fleissig weitergezählt. ;-)
.

29.09.2008 um 15:19 Uhr

Google Pagerank Update im September

Stimmung: gut

Erst einmal zum 10. Geburtstag herzlichen Glückwunsch an Google.
In diesen 10 Jahren hat Google seine Besitzer reich gemacht und wohl mit eine der grössten Datensammlungen der Welt angelegt.

Google weiss wonach ihr sucht, welche Seiten ihr anklickt. Schliesst daraus auf eure Wünsche und Vorlieben.
damit die Werbung zielgerichtet an den Mann, die Frau gebracht werden kann.

Wer Googlemail benutzt, hat sich sogar per AGB einverstanden erklärt, dass Google die privaten Mails lesen darf und die Inhalte für zielgerichtete Werbung benutzen kann. Per Streetview schaut Google euch in die Fenster. Die Erde wird zur Google Earth. ;-)

Zum 10. Geburtstag führte Google ein Pagerank Update am letzen Wochenende durch.
Blogigo wurde beschenkt, nachdem es im Frühjahr von PR 6 auf PR 5 herabgestuft wure, bekam Blogigo jetzt wieder ein Pageranking von 6 zugesprochen.

Auch viele eurer Blogs wurden jetzt hochgestuft. Etliche auf ein PR 3. Andere von 0 auf 1.

Der Pagerankwert sagt für Google aus, wie wichtig eine Seite im Internet ist. Der PR Wert geht von 0 bis 10, von nicht wichtig bis sehr wichtig.

Der Wert sagt natürlich nichts über den qualitativen Inhalt eines Blogs aus, sondern wird durch dessen Verlinkung und vielleicht noch einigen anderen Kriterien berechnet. Je höher der PR Wert einer Seite, desto weiter vorne tauchen die Suchberiffe bei Google in der Suchliste auf. Je weiter vorne der Blog in der Suche gelistet wird, um so mehr Besucher kommen über Google auf den Blog.

Abfragen könnt ihr euren PR Wert z.B. über
kostenlose PR Abfrage *klick*

Ist euer PR gestiegen, oder gefallen?

29.09.2008 um 13:10 Uhr

Goethe und der Undank

Stimmung: gut

Der Undank ist immer eine Art Schwäche.
Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen wären undankbar gewesen.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe

So gesehen können undankbare Menschen einem fast schon leid tun.
.

27.09.2008 um 23:16 Uhr

Paul Newman, mehr als ein guter Schauspieler

Stimmung: gut

Paul Newman starb am Freitag.
Er war ein Schauspieler, den ich in seinen Filmen gerne sehen mochte. Einer der ganz besonderen Art.
Der Oskar Preisträger, Paul Newman, erlag im Alter von 83 Jahren seinem Lungenkrebsleiden.

Paul Newman war aber nicht nur ein guter Schauspieler, sondern auch ein sehr sozialer Mensch.
Und dieses zählt mehr als aller Hollywoodglanz.
Mit seiner Firma Newman's Own, die Sossen produzierte, verdiente er über 200 Millionen Dollar.

Dieses Geld, diese über 200 Millionen Dollar, liess er ganz und gar sozialen Zwecken zukommen.

Paul Newmann, nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern auch ein Mensch.
Ein Mensch, der trotz seines Ruhmes Mensch blieb und weiter schauen konnte als nur bis zu seinem eigenen Bauchnabel. Der die Welt umsichher wahrnahm und helfen wollte.
R.I.P.
.

27.09.2008 um 03:23 Uhr

Ich habe ein Kind zur Adoption freigegeben

In mein Gästebuch schrieb

witchboard

Ich habe ein Kind zur Adoption freigegeben.
Warum?
Weil imeine beiden Söhne und ich ständig vor dem Vater auf der Flucht waren
Warum?
Weil er mich fast totgeschlagen hat und meine Kinder schwer mißhandelt hat
und
wir weder vom Jugendamt noch von der Polizei Schutz und Hilfe bekommen haben
und nun?
Habe ich auf Bitten meiner Söhne ihren Bruder in Schweden ausfindig gemacht
warum Schweden?
Weil ich verhindern wollte das mein Junge eine Odysse in Kinderheimen durchläuft und letztendlich dort verkümmert weil er kein Baby mehr ist
und
ich mir die Eltern aus Schweden selbst ausgesucht habe
und nun?
habe ich Kontakt und erleben durch die Fragen eine Zeitreise, die mich die Angst und den Schmerz von damals allgegenwärtig macht.
was ich will?
eine Geschichte erzählen, die sich wie erfunden anhört, weil man sich solche Grausamkeiten NICHT vostellen kann und meine Söhne und ich noch heute unter der Vergangenheit leiden.
na und, anderen Frauen ist das auch passiert.
Das weiß ich, aber ich muß miterleben das das Leben meiner Jungs immer wieder peoblematisch ist und ich nicht in der Lage bin, das Erlebte erklären zu können.
Warum hast Du nichts dagegen getan Mama? Weil ich allein gelassen wurde und nicht wußte wohin! Doch die Antwort reicht ihnen nicht aus.
Schreiben, das gelesene Wort erklärt mehr als meine verbalen Ausführungen.
Wer weiß wo ich einen Verlag oder ähnliches finden kann?
Danke für Eure Hilfe 

Da es im Gästebuch kaum gesehen wird, habe ich es hier als Eintrag eingesetzt.

 

26.09.2008 um 00:34 Uhr

Unterwassergesang, Kunst aus der Tiefe

Stimmung: gut

Unter Wasser zu singen stelle ich mir schwierig vor. Auch wenn alles Leben aus dem Meer kommt.

Unter der Dusche singt es sich wohl schon leichter.. Aber beim tauchen?

Genau dieses aber soll, im Liquidrom in Berlin, heute am 26.09.08 22 Uhr und am 27.09. 20 Uhr geschehen.
Kunst unter Wasser. Musik aus der Tiefe.
Am heutigen Abend werden namhafte Künstlerinnen, unter Wasser, ihre Arien singen. Sie wissen wohl was sie da machen, nicht dass noch eine ertrinkt.

Die Zuschauer werden von den Seiten her in das runde Sooleschwimmbecken schauen und dem Unterwassermusikgenuss lauschen können.

Näheres dazu Liquidrom *klick hier*

Finde ich ja irgendwie eine spannende Sache. Unter Wasser hört sich alles ganz anders an, dumpfe Töne verstärkt, Geräusche sind sehr weit wahrnehmbar. Nur wenn ich unter Wasser singen würde, dann würde es wohl allerhöchstens eine Blubberarie werden. Aber keine Kunst.

Mal schauen, wie die Künstler/innen es dort hinbekommen. Ein interessanter Ansatz Kunst auf eine andere Art zu präsentieren.
Gesang unter Wasser gibt es jetzt schon, was kommt als nächstes. Eine Gemäldeausstellung unter Wasser? Wohl eher nicht, die würden anschliessend aufgeweichter aussehen als die Sängerinnen.

Sollte jemand diese AquaAria in Berlin besuchen, wäre ich dankbar über einen Erfahrungsbericht.
Alles nur Blubb Blubb, oder wirkliche Kunst?
Hörerlebnis der anderen Art.

.

24.09.2008 um 13:02 Uhr

Küken sind da

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: Kueken, Huehner, schwarz, Gaense, Sonne, Regen, wärmer

Stimmung: gut

Vorgestern schlüpften zwei Küken.
Das Huhn hat ja auch lange genug gebrütet. So fiepten die beiden unter der Glucke herum, schauten mit ihrem kleinen Köpchen aufgeregt unter Mutters Federn hervor.

So nahm ich die Glucke samt Küken aus dem Nest, setzte sie auf den Boden. Jetzt sitzt sie mit den beiden schon draussen in der Sonne.. Wärmt die beiden kleinen schwarzen Küken sorgsam, unter ihrem aufgeplusterten Federkleid.
Beschützt und behütet sie fürsorglich.

Ja, schwarz sind die Küken, nicht gelb wie sonst üblich. Küken von den schwarzen Hühnern, auch wenn der Hahn weiss ist. Das schwarz setzt sich durch.

Ein wenig spät im Jahr für Küken, aber sie werden es wohl schaffen. Die ersten Wochen sind ja immer etwas kritisch für die kleinen.

Meine beiden Gänse stehen in der Sonne, putzen ihr Gefieder ausgiebig.
Schönheitspflege.
Muss ja auch mal sein. Sonne und es soll zum Wochenende wärmer werden. Zum Glück, denn gestern hat es hier im Norden fast nur geregnet. Da freue ich mich mit den Tieren mit, wenn das Wetter noch einmal schöner wird.
Sie geniessen den Sonnenschein genauso wie ich auch.
.

23.09.2008 um 12:53 Uhr

Amoklauf in finnischer Schule

Schon wieder ein Amoklauf an einer finnischen Schule.
Im westfinnischen Kauhajoki schoss heute morgen, ein 22 jähriger ehealger Schüler, in einer Berufsschule wild um sich. Die Polizei spricht von bis zu 10 Toten. In dem Gebäude brach ein Brand aus. Der Täter kam bei der Tat selbst ums Leben.
Scheinbar war auch dieser Amokschütze mit einem Video auf You Tube vertreten.

Erschreckend sind diese Taten, diese blinde Wut, der Hass, die Profilierungssucht dieser Amokläufer die mit ihrem eigenen Leben zahlen.
Noch erschreckender, dass es schon der zweite Amoklauf in Finnland an einer Schule, innerhalb eines Jahres ist.

Denn gerade im November 2007, erschoss ein 18 jähriger an einer Schule in Tuusula, sechs Schüler, eine Rektorin sowie eine Krankenschwester.
Auch er kündigte seinen Amoklauf mehr oder weniger vorher auf You Tube an.

Ich frage mich, was mag es bei diesen jungen Menschen sein, dass sie veranlasst derartige Taten zu begehen? Mangelndes Mitgefühl, fehlendes Selbstbewusstsein, Kränkungen und seelische Verletzungen? Oder sind es einfach nur gefühlslose Egomanen, die sich über ihren Tod hinaus profilieren wollen?

RTL würde sagen:
KEINE ANGST.
ER WILL NUR TÖTEN..
Dexter.
Sind es vielleicht auch die Medien, die eine Mitschuld an solchen Taten tragen. Die zur Verrohung beitragen?
Töten als Geselschaftsspiel?
.
Nachtrag:
Der Täter schoss mit einem Maschinengewehr.
Tötete mindestens 10 Menschen, schoss sich letztendlich selbst in den Kopf. Starb anschliessend im Krankenheus.


Einen Tag vorher wurde er noch von der Polizei wegen seines You Tube Video vernommen. In diesem brüstete er sich mit seinen Schiessübungen
Auf den Gedanken, diesem jungen Menschen, seine Waffen und den Waffenschein abzunehmen, kam die Polizei scheinbar nicht.
Der Waffenschein wurde ihm erst vor einem Monat erteilt.
Finnland ist nach den USA und dem Yemen das Land mit den meisten Waffen pro Haushalt.
Die finnische Bevölkerung forderte schon nach dem letzte Amoklauf ein schärferes Waffengesetz.
Hätte dieser Amoklauf dadurch verhindert werden können? Dieser Frage werden die finnischen Politiker sich jetzt sicher stellen müssen.
..

21.09.2008 um 21:34 Uhr

RTL ruft zum töten auf , Dexter !

Stimmung: gut

Nicht zum selst töten, aber zum töten lassen durch andere. Dexter, der tötet für dich.
Langsam wird das RTL Niveau unterirdisch.

Da grinst mich doch aus der TV Zeitung, von zwei ganzseitigen RTL Anzeigen, ein junger kaum der Pubertät entwachsener Mann an.
Sein grinsendes Gesicht voller Blutspritzer.

Über dem Bild zwei dicke Schlagzeilen:

DU SOLLST NICHT TÖTEN.
LASS IHN DAS MACHEN.

Über dem anderen Foto dieses grinsenden blutverschmierten Gesichtes:

KEINE ANGST.
DER WILL NUR TÖTEN.

DEXTER


Nicht nur, dass das töten von Menschen hiermit verharmlost wird, frage ich mich, was in einem Kind oder Jugendlichen bei diesem Bild und Text vorsichgeht.

Zwei ganze Seiten Werbung für so etwas unterirdisch schlechtes. Verharmlosung des Mordens. Ist das typisch RTL?
RTL = Killerfernsehen? Oder will RTL uns damit sagen:
"Rent a Killer".
Sich in Magazinsendungen über die Verrohung der Jugend beklagen, und dann in Werbeanzeigen so zu tun, als sei es für einen Jugendlichen das normalste von der Welt, einfach zu töten. Er will ja nur töten. Angst brauchen wir da nicht zu haben. *kotz*

Ich jedenfalls finde diese Werbung an dem guten Geschmack meilenweit vorbei und einfach nur grottenschlecht unterirdisch.

Auch wenn ich die Serie "Dexter" noch nie gesehen habe, gibt es von mir für RTL ein
Daumen runter!
.

21.09.2008 um 16:54 Uhr

Kalendarischer Herbstanfang

Stimmung: gut

Am Di. 23. September um 0.23 Uhr ist der kalendarische Herbstanfang.

Dann kann er jetzt kommen der Herbst, mit seinen Nebeln und Stürmen, seinem bunten Laub, Spinnennetzen von Halm zu Halm, die besetzt mit morgendlichen Tautropfen, in der Herbstsonne glitzern.

Ohne Sommerzeit wäre der Herbstanfang schon eine Stunde früher, am Mo. den 22.9. um 23.23 Uhr MEZ.
Aber noch haben wir ja die Sommerzeit.

Hier sind die Blätter an den Bäumen noch grün, die Äpfel reif, lediglich die Lindenbäume färben sich gelb.
Es wird nicht mehr lange dauern, bis ich wieder durchs bunte raschelnde Herbstlaub gehen kann.

Geschätzt wird, dass etwa 40 Milliarden Tonnen Blätter zu Boden fallen. Die Erde sich durch die Masseverlagerung zum Zentrum hin etwas schneller dreht. Bemerken werden wir dieses aber nicht. ;-)

Quelle für die Masseverlagerung:
TV14 (Welt der Wunder)

20.09.2008 um 17:30 Uhr

Goethe über den Witz

Stimmung: gut

Der Witz setzt immer ein Publikum voraus;
darum kann man den Witz auch nicht bei sich behalten. Für sich allein ist man nicht witzig....
Der Witz gehört unter den Spieltrieb. Das Spiel offenbart die grosse Freiheit des Geistes.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe (zu Riemer)

Was der alte Goethe dem Riemer wohl für Witze erzählt haben mag?
Im Gegensatz zu Goethe, finde ich, man kann auch für sich allein witzig sein. Da braucht es keine Zuhörer.
Denn ich lache auch über mich selbst. Sehr oft sogar.
Lieber als über andere.
Mir schrieb vor langer Zeit einmal ein Mädchen in mein Poesiealbum:"Verliere niemals den Humor" den Rest des Verses habe ich leider vergessen.
Den Humor jedoch verlor ich nie.
Manchmal ist doch das eigene Leben ein einziger Witz. Wenn man es denn so sehen kann.
Es gibt jeden Tag mindestens einen Grund, über sich selbst zu lachen.
..

20.09.2008 um 15:41 Uhr

Es ist schade um jeden der geht

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: Blogigo, Blogger, User, wechseln, Anbeter, bleiben

Und wieder wird es Blogs geben, in denen als letzter Eintrag ein Link zu einem anderen Anbieter führt.

Blogger hören irgendwann auf zu schreiben. Es kommen keine neuen Einträge mehr.
Manchmal wird es angekündigt, manchmal nicht.
Blogger wechseln ihren Anbieter. In diesem Falle bleibt ein verwaister Blog zurück, in denen als letzter Eintrag ein Link zu dem neuen Anbieter steht.
Oftmals aus Unzufriedenheit mit dem alten Anbieter.

Ich habe hier schon mehrere Abwanderungswellen erlebt. Im Moment scheint wieder eine in Gange zu sein.
Es ist irgendwie ein trauriges Gefühl, wenn man lange Zeit in einem Blog gelesen hat, und jetzt lesen muss, ich gehe.

So wie im Moment bei
Frau Argh
Frau Dr. Grenzgaengerin
Zoostation
und einigen anderen.
Pompeji überlegt noch
und sogar der Wolf überlegt zu gehen.

Es ist schade, denn jeder einzelne, auch die ich nicht nannte, ist einzigartig.
Hat zu diesem Flair von Blogigo beigetragen, diese Plattform zu dem gemacht was sie ist.
Nämlich einzigartig durch die User die hier schreiben.

Zebulon schreibt bei Grenzie:
Was hilft es, wenn der Pfarrer geht und die Gemeinde bleibt zurück?
Frau Argh schreibt:
Was nützt es wenn ich einen guten Club habe, aber das Vereinshaus liegt in Schutt und Asche, am Tresen werrde ich nicht bedient, sondern sogar ignoriert.

Zwei Sichten einer Medaille.

Und ich?
Ich werde bleiben.

Wie schon bei der letzten Abwanderungswelle.
Blogigo ist mir zu sehr ans Herz gewachsen.
Nicht Blogigo direkt, sondern deren Nutzer.
Schade, dass wieder einige davon gehen werden.
.Ihr werdet fehlen.
.

20.09.2008 um 04:50 Uhr

Blogigo News

Stimmung: gut

Blogigo News
Die Newa Seite besteht schon so lange. In ihr schrieb der Blogigo Betreiber eine Mitteilung wenn etwas nicht lief, etwas geändert werden sollte oder wenn er den Usern etwas miteilen wollte.

Der letzte Eintrag dort wurde am 20.12.06 getätigt.
Vom alten Besitzer, noch vor der Blogigo Versteigerung bei E-Bay.
Blogigo wechselte damals für 25.000 Euro den Besitzer.

Seitdem ist die Blogigo News Seite verwaist. Keine neuen Mitteilungen. Dabei hätte es sicher in der Zeit so einiges mitzuteilen gegeben.
Seit vier Tagen ist die Blogigo Plattform oftmals in der Nacht und am frühen Morgen nicht erreichbar. Es kommen Fehlermeldungen, oder das auf einen schnelleren Server umgezogen wird. Ich weiss nicht ob so etwas in Etappen von statten geht.

Was ich aber weiss, der Blogigo Betreiber bzw. Sysop hätte ruhig einmal ein kurze Mitteilung in den Blogigo News schreiben können, damit wir User wissen was geschieht. Ab wann wieder mit einem ordentlichen Betrieb gerechnet werden kann. Kann doch nicht so schwer sein, dort einige Zeilen zu hinterlassen.

Stattdessen Stille. Genauso in dem extra eingerichteten Bereich
für Bugs und Fehlermeldungen *klick*

Auch dort gibt es fast nur Fragen und keine Antworten. Ich hoffe es ändert sich irgendwann einmal.

Und ehrlich gesagt, mir hat das bloggen die zwei Tage gefehlt. Ihr habt mir gefehlt. Wünsche euch ein schönes Wochenende sternenschein

17.09.2008 um 18:32 Uhr

Wegen Blogigo Boykott bis 19.09. geschlossen

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: Blogigo, Boykott, geschlossen

Hier gibt es wegen Blogigo Unzulänglichkeiten, erst ab Samstag, den 20.9.08 wieder etwas neues zu lesen.
Bis dahin....durchhalten!

17.09.2008 um 18:19 Uhr

Zwei Tage Blogigo Boykott

Stimmung: gut

Blogigo läuft nicht so wie es sollte.

Der Blogigo Server ist zur Zeit oftmals nicht erreichbar. Fehler werden nicht behoben. Der Betreiber meldet sich nicht. So macht das bloggen keinen Spass.

Abwandern, wie wir es schon öfter erlebten, ist auch nicht die Lösung. Ich glaube damit ist kaum einer der "Flüchtlinge" glücklich geworden.

Ich werde daher zwei Tage Blogigo boykottieren, nichts schreiben, kommentieren lasse ich mal offen.

Diese Seite boykottiert Blogigo von

Donnerstag, den 18.09. bis Freitag den 19.09.


Gut, könnte auch in China ein Sack Reis umfallen.
Aber wenn sich von euch viele am Boykott beteiligen und auch nichts schreiben, in den neuen Einträgen nichts neues erscheint, oder nur sehr wenig, dann besteht die Chance, dass der Blogigo Betreiber doch was merkt, mal nachdenkt und etwas an den Bugs macht.

Würde mich freuen, wenn sich von euch viele an dem Boykott beteiligen wùrden, bevor wieder grosse Abwanderungswellen losgehen!

Das schreiben und Blogigo wird mir zwar sehr fehlen, vielleicht wird es mir auch in den Fingern kribbeln, aber was sein muss, muss sein.

Julian, wach endlich auf und melde dich mal in
deinem Bugs und Wünsche Bereich *klick*

Bis Freitag Abend oder Samstag, hoffe wir lesen uns wieder.

17.09.2008 um 14:44 Uhr

Hallo Blogigo Betreiber

Stimmung: gut

Fehler im System.
Lieber Blogigobetreiber,
ich blogge ja gerne hier bei Blogigo. Hier sind so viele nette Menschen, untereinander herrscht ein gute und rege Kommunikation. So dass das bloggen auch Spass macht.

Nur sollte Blogigo auch erreichbar sein. Denn wenn die Seitenaufrufe unendlich lange dauern, bis sie irgendwann angezeigt werden, dann macht es definitiv keinen Spass mehr. Das frustet dann nur noch.

So war es vorgestern, so ist es heute.
Ausserdem erscheinen die Einträge schon wieder oftmals nicht sofort, oder sind nur über den Kalender abrufbar.
Über die Statististiken bzw. Blogigo Charts, an denen ihr schon seit September letzten Jahres herumdoktort will ich garnichts sagen. Immerhin tauchen sie ab und an mal wieder auf.

Gebt euch mal einen Ruck und versucht die Fehler zu beheben. Denn das letzte halbe Jahr lief es doch ganz gut.

Nach den ganzen letzten Abwanderungswellen im Frühjahr und letzten Herbst, haben sich in der letzten Zeit viele neue User angemeldet.
Blogigo wurde langsam wieder das was es einmal war.

Wäre doch schade, wenn diese User aus lauter Frust, weil einiges nicht geht, Blogigo wieder den Rücken kehren würden.

Also, lieber Blogigo Sysop, Julian, oder wer immer dafür zuständig ist, kümmert euch mal um eure Plattform.
Danke im Vorraus.
sternenschein

17.09.2008 um 06:40 Uhr

Studenten und Zweitwohnsitzsteuer

Stimmung: gut

Böse Überraschung, die Zweitwohnsitzsteuer

Die Studienzulassung kommt. Die angehenden Studenten suchen sich eine Wohnung oder ein Zimmer in der Stadt ihrer Uni.
Gemeldet sind sie meistens noch bei ihren Eltern. Dort haben sie ihren Wohnsitz. Erstwohnsitz. Melden sich manchmal zu spät am Ort ihres Studiums an, oftmals dann als Zweitwohnsitz. Behalten den ersten Wohnsitz bei ihren Eltern.

Dann die grosse Überraschung. Die Zweitwohnsitzsteuer, die von vielen Kommunen verlangt wird. Sie ist manchmal garnicht so niedrig und gerade fùr Studenten, die oftmals nicht viel Geld haben, dann nur schwer aufzubringen.

In Rostock klagten jetzt Studenten gegen die Zweitwohnsitzsteuer für Studenten. Die Entscheidung steht noch aus.

Die Kommune Rostock will nicht darauf verzichten, denn sie möchte, dass die Studenten sich dort als Erstwohnsitz anmelden, wegen der dann höheren Ausgleichszahlungen vom Bund.

Bayern will Bezieher eines Einkommens von bis zu 25.000 Euro und Studenten von der Zweitwohnsitzsteuer befreien. Allerdings erst ab nächstes Jahr.

Ich habe hier in den Blogs schon öfter gelesen, wie schwer es fiel, wenn die Kommune die Zweitwohnsitzsteuer verlangte, diese zu bezahlen. Besonders wenn dieses für zwei Jahre ruckwirkend verlangt wurde.
Diese Steuer für Studenten, die oftmals von Bafög leben müssen, sollte abgeschafft werden.

Kann aber nicht so ganz nachvollziehen, weshalb die Studenten sich nicht einfach normal ummelden. Bei den Eltern damit abmelden.
Denn dann würden diese Probleme garnicht erst entstehen.
.

16.09.2008 um 07:03 Uhr

Prügel Nonnen in Kinderheimen

Kinder wurden bis in die 70 er Jahre auch in niedersächsischen Kinderheimen aufs schwerste misshandelt.

Das gab der Leiter der Diakonie Niedersachsen zu. Die katholische Caritas hält sich bedeckt und spricht von Einzelfällen.

Es wirft ein schlechtes Licht auf die Kirche, ein sehr schlechtes, wie die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen in ihren Heimen, bis in die siebziger Jahre misshandelt und traktiert wurden.

In einem Bericht, den ich vor einigen Tagen sah, sprachen zwei Männer und zwei Frauen über das Leid und Elend, welches sie in diesen Einrichtungen der Jugendhilfe und Jugendfürsorge über sich ergehen lassen mussten.

Kinder und Jugendliche kamen zu den Zeiten schnell ins Jugendheim. Schule schwänzen, etwas klauen, bei Mädchen schon sexuelle Verwahrlosung, wenn sie einen Freund hatten. Das alles war Grund genug sie den Eltern wegzunehmen.

In den Heimen wurden sie drangsaliert, gequält, geschlagen, gedemütigt. Für Arbeitseinsätze wie Skaven gehalten.

Liebe und Zuwendung bekamen sie von den Nonnen und Diakonen dort nicht. Mussten schweigend arbeiten, es herrschte die Devise, ihr Wille muss gebrochen werden.

Für kleinste Verfehlungen wurden sie tagelang in Kellerverliesse eingesperrt oder bekamen Prügelstrafen, die alle in sogenannte Strafbücher eingeragen wurden.
Dort ist dann fein säuberlich notiert,
3 Ohrfeigen,
5 Stockschläge,
5 Peitschenschläge,
3 Tage Arrest
etc. mit dem jeweiligen Grund dahinter vermerkt. Prügel war an der Tagesordnung. Prügel im Namen des Herrn, von Prügel Nonnen und Diakonen verabreicht.
Von denen man anehmen könnte sie seien sadistisch veranlagt.
Alles im Namen des Herren, unter dem Vorwand aus ihnen bessere Menschen machen zu wollen.

Alles unter den Augen der damaligen Jugendämter und der Jugendhilfe. Da die Mündigkeit damals erst mit 21 Jahren erreicht war, gab es bis zu diesem Alter kein Entkommen aus diesen schlimmen Zuständen.
Der Staat und die Kirchen, sowie auch die staatlichen Jugendheime machten sich schuldig an diesen Menschen.

Erst jetzt fangen die zuständigen Stellen an, diese Zustände einzuräumen und aufzuarbeiten.

Aber Gerechigkeit wird es wohl für die Betroffenen nicht mehr geben. Zu schwer sind die Schäden, die sie davontrugen.
Davontrugen durch Verfehlungen von Nonnen. Nonnen denen normalerweise doch Sanftmut und ein Gerechtigkeitssinn unterstellt wird. Nonnen, die zu Prügel-Nonnen wurden.

In einem Bericht vor einigen Tagen zeigten sie zwei Männer und Frauen, die eine solche Erziehung genossen hatten.

Es war bedrückend. Sie besuchten die Heime in denen sie aufwuchsen, zeigten die Kellerverliesse.
Fingen auch nach diesen ganzen Jahren noch an zu zittern, als sie hineingingen. Man sah ihnen an, dass sie immer noch unter diesen Misshandlungen von damals litten.
Misshandlungen die auch manchmal, unter Duldung der Aufsicht, von älteren Jugendlichen Heiminsassen Gruppen kamen, die sie im Auftrag der Leitung zusammenschlugen.

Ein dunkles Kapitel, der Jugendfürsorge, der Jugendämter, der Jugendheime sowohl staatlicher als auch kirchlicher. Ein sehr dunkles Kapitel der Kirchen, die sich daran beteiligten und bereicherten.

Auch wenn man diese Traumata, die diese betroffenen Menschen erlitten, nie wieder gutmachen kann, so sollte die Kirche und der Staat ihnen wenigstens eine Entschädigung für das erlittene Unrecht zahlen.

Ein grausames Kapitel Zeitgeschichte. Das Zeugnis ablegt, wie hier, mitten in Deutschland von Staat und Kirche mit den Kindern umgegangen wurde.
.