Gedanken oder Fragen

07.05.2009 um 22:46 Uhr

Paintball und Laserdome bald strafbar

Stimmung: gut

"Dabei wird das töten simuliert"
Zitat: Wofgang Bosbach (CDU)
"Paintball ist sittenwirdrig, das wird es in Zukunft nicht mehr geben"
Zitat: Dieter Wiefelspütz (SPD)

Als Reaktion auf den Amoklauf von Winnenden, will die grosse Koalition die Spiele Paintball (auch Gotcha genannt) und Laserdome verbieten.
Bei Paintball jagen und beschiessen sich die Spielteilnehmer mit Farbpatronen
Bei Laserdome mit einer Art Laserwaffe.

Für die Spielteilnehmer, aber auch für die Veranstalter, die das Spielgelände zur Verfügung stellen, werden Geldstrafen bis zu 5.000 Euro angedroht.

Merkwürdig, durch Paintball und Laserdome ist wohl noch keiner ernsthaft verletzt worden, wohl aber durch richtige Schusswaffen. Deren Besitz wird aber weiterhin nicht verboten sein. Ebensowenig das zur Verfügung stellen von Schiessanlagen durch die Schützenvereine.
Den Besitzern von illegalen Schusswaffen wird sogar eine Amnestie in Aussicht gestellt, wenn sie diese abgeben.

Bevor Gewehre und Pistolen in Privatbesitz verboten werden, wird wohl eher noch das Spiel Völkerball verboten werden, um damit Amokläufen sowie Tötungsdelikte mit Schusswaffen vorzubeugen.

07.05.2009 um 03:48 Uhr

Lachen über Schiller

Stimmung: gut

Es gibt Tage an denen lacht man einfach eher und schneller.
Für mich ist heute scheinbar solch ein Tag, ein Tag der guten Laune, der guten Stimmung.

Da lässt es sich auch über gelesenes bei Schiller lachen.

Das Tadeln ist immer einfacher als das Loben.
daa wiedergefundene Paradies ist nicht so gut geraten als das verlorene, und Dantes Himmel ist auch viel langweiliger als seine Hölle.

Zitat: Friedrich Schiller
( in einem Brief an Goethe 27.08.1799 )

Recht hat er, dachte ich, und auch wieder nicht, denn ich sehe es nicht ganz so. Über seine Worte und meine zwiegespaltenen Gedanken beim lesen, darüber musste ich lachen.

Was wohl der olle Geheimrat Goethe beim lesen dieser Schiller Zeilen dachte? Und vor allem, was wollte Schiller ihm damit sagen?
Wie dem auch sei, mein besonderer Dank geht an Herrn Schiller, denn was gibt es schöneres als zu lachen.