Gedanken oder Fragen

22.11.2009 um 20:03 Uhr

Daul Kim, hatte sie nicht alles?

Hatte sie nicht alles?
Ein Leben, von dem viele junge Mädchen träumen?
Ein Leben in Glamour, ein Leben in der Modewelt, bekannt, auf den Titelseiten der Modezeitschriften, auf den Laufstegen in New York, London, Paris und Madrid zu Hause.
Dieses Leben, welches sich so viele Jugendliche wünschen, bei Heidi Klum und anderen Supermodelcastingshows dafür Schlange stehen.
Schlangestehen, in der Hoffnung, ihr Traum möge sich erfüllen.

Daul Kim lebte diesen Traum vom Model. Für sie, das Model aus Südkorea war er zur Realität geworden.
Zu harter Arbeit, Stress und auch Einsamkeit wie sie schrieb.
Am Donnerstag dem 19.11., fand eine Freund sie tot in ihrer Pariser Wohnung. Sie hatte sich wohl erhängt.

Nur 20 Jahre alt wurde Daul Kim. Der Traum vieler Mädchen mag vielleicht auch ihr Traum gewesen sein. Früher einmal. Aber jetzt?
Was war ihr Leben jetzt für sie gewesen, frage ich mich?

Las in ihrem Blog
I like to fork myself
in dem sie noch am Halloweentag über ihr Halloween des letzen Jahres schrieb. Auch über Stress und Einsamkeit.
Es ist ein merkwürdiges Gefühl in einem Blog zu lesen, wo man weiss es wird keine neuen Einträge mehr geben. Nie mehr wieder. Da der Bloginhaber nicht mehr am leben ist.
So wird der Eintrag über den Song "say hi to forever" der letzte in ihrem Blog bleiben.
Daul Kim ihre Träume scheinen sich nicht erfüllt zu haben, irgendwo sind sie wohl an den harten Modelrealitäten zerschellt. Wie bei so vielen anderen Models auch. Nur die Modebranche spricht nicht gerne darüber. Für sie muss der Glamour weiter gehen, egal wiewiel Opfer es kostet und wie viele Menschen daran zerbrechen. Auf diesen Laufstegen der Welt.

Model sein, wirklich ein Traum? Vielleicht führt Daul Kim oder daumonster l wie sich nannte, zu einem umdenken bei den jungen Mädchen, die diesen Traum hegen.

Daul Kim, möge sie Frieden ruhen.
.

22.11.2009 um 18:22 Uhr

Jupiter im Sternzeichen des Steinbock

Ich mag ja den nächtlichen Winterhimmel.
In den letzten Tagen ganz besonders. Die zunehmende Mondsichel, die am frühen Abend, ja fast noch Nachmittag aufging.
Ein wunderbarer Anblick heute, die helle Mondsichel nicht weit von dem im Moment hellsten Abendstern, dem Jupiter entfernt..

Morgen, am 23. November dürfte die Mondsichel noch näher am Jupiter stehen.
Ich hoffe, die Sicht wird dann nicht durch Regenwolken getrübt.

Zur Zeit steht der Jupiter ganz hell, am östlichen Abendfirmament im Sternzeichen des Steinbocks.
In diesem Sternzeichen bleibt er noch bis zum Januar. Wer weiss, welche Auswirkungen dieser hellstrahlende Jupiter auf die Steinbockgeborenen hat.;-)
Vielleicht hat ja der eine oder andere Steinbockgeborene davon etwas bemerkt.

Nun hat der Jupiter wesentlich mehr Monde als die Erde. Mit einem starken Teleskop lassen sie sich beobachten, ebenso wie der rote Fleck, der heute auf dem Jupiter sichtbar ist.

Die Venus, unser Liebesplanet erscheint erst am frühen Morgenhimmel. Um die aufgehende Sonne im Schlepptau hinter sich herzuziehen. Die dann dem Schein der Venus den Garaus macht.

Wer Glück hat, könnte selbst heute noch Sternschnuppen sehen, die vereinzelt zwischen 0 und 6 Uhr kurz aufleuchtend aus dem Leonidenstrom fallen.

Wer kein Sternenkieker ist, kann natürlich drinnen am warmen Ofen es sich gemütlich machen und statt Sternbilder zu beobachten, in das flackernde Licht einer Kerze schauen. Wenn er sie denn anmacht.
Hat doch auch was. Euch allen einen schönen Abend und vor allem eine gute Nacht.
Jupiter am Abendhimmel hin oder her.;-)
..