Gedanken oder Fragen

01.09.2010 um 14:44 Uhr

Wahre Liebe und Rheumatismus

An Rheumatismus und wahre Liebe
glaubt man erst, wenn man davon befallen wird.

Zitat: Marie Freifrau von Ebner Eschenbach (1830 - 1916)

Wobei es eindeutig angenehmer ist, von wahrer Liebe befallen zu werden, als vom Rheumatismus.
Denn Rheumatismus schmerzt gleich, bei der wahren Liebe dauert es länger, bis sie schmerzlich werden könnte.
Überhaupt merkwürdig, Rheumatismus und die wahre Liebe zu vergleichen, auch wenn es bei beiden mal hier einen Stich gibt, oder dort ein Ziehen.

Wahre Liebe als Weichteilrheumatismus und Autoimmunerkrankung der Seele erkennen, oftmals chronisch verlaufend.

Erkennbar an den Knoten und Verhärtungen auf der Seele, manchmal auch an deren Krümmungen, wenn sie sich zu oft verbog, aus Angst die Liebe zu verlieren.
.