Gedanken oder Fragen

07.09.2010 um 17:18 Uhr

Menschenfresser Schule

Es ging darum den Menschenfresser Schule zu besänftigen. Alles tun, damit er mich nicht verschlingt.

Zitat: Daniel Pennac
( Autor, in seinem Buch "Schulkummer"

Ich schrieb letztens über Schule als Lebensverhinderungsanstalten.
Als den grossen Menschenfresser, der die Schüler verschlingt und als konforme produktive Masse wieder ausspeien will, hatte ich diese "Bildungsbetriebe" noch nicht angesehen.
Die Schule, sie bildet, sie schenkt Wissen, aber sie schafft auch Versager.

Alleine schon dieses Wort: "Schulversager", es ist ein unmögliches Wort. Ein Wort welches die so titulierten verstummen lässt, voller Scham darüber erschweigen.

Auch an sie sollten wir denken, nicht nur an Eliteschulen und Eliteschülern.
An diese Kinder, denen die Kindheit genommen wird, indem sie zu Versagern gemacht werden.
Stempel drauf und abgestempelt. Womöglich für immer.

Einen sehr schönen Artikel über Schulangst und Schulversager schrieb

Lisa Nimmervoll
"Der innere Schulkummer" auf stabdard.at


Es mag leicht sein, wenn man immer den Anforderungen genügte, oder auch gute Lehrer hatte.
Doch für die, die schon morgens mit Schulangst und Bauchweh in die Schule gehen, mit Versagensängsten sich quälen müssen, trotz aller Anstrengungen, ist es beileibe nicht leicht. Dieser Schulalltag, der sie mit dem Stempel "Versager" belegen will.
Hoffen wir, es werden nicht allzuviele der jetzigen Schulanfänger von dem Schulbetrieb verschlungen und als "Nichtfähige" irgendwann ausgespuckt.
"Denn wer mit diesem Selbstbild gross wird, wird immer kleiner bleiben, als er oder sie es sein könnte" schreibt Lisa Nimmervoll.
.