Gedanken oder Fragen

30.09.2010 um 07:28 Uhr

Immer wieder geht die Sonne auf

Denn immer wieder geht die Sonne auf.
So auch heute.
Eine ganz und gar banale Wahrheit.
Aber doch eine Wahrheit.

Es war ein Tag, fast noch Nacht, mitten im Winter.
Auf dem Weg zur Arbeit, wartete ich um 4.40 Uhr auf die erste S-Bahn.
Auf dem Vorortbahnhof fegte der Winterwind über die Gleise.
Der Schneesturm liess die dicken Schneeflocken durch die Dunkelheit treiben. Irgendwie war ich schon ganz weiss eingeschneit.
Zu den Bahnsteiglampen schaute ich hoch, sah dem Schauspiel der fallenden Flocken im hellen Llcht der Lampen zu.

Klopfte mir den Schnee von der Kleidung, was die Schneeflocken nicht sonderlich beeindruckte. Sofort liessen sich neue darauf nieder.
Früher hatte noch jeder Bahnhof seinen Bahnhofskiosk, dahinter das Bahnhofsvorsteherhäuschen. Es war meistens mit zwei Personen besetzt.
"Der Zug hat wegen des Schnees eine kurze Verspätung", liess der Schaffner durch die Lautsprecher ertönen.
Hmmm, noch länger in der Kälte warten, ich fror.

Und dann ....
ertönte plötzlich in voller Lautstärke aus den Lautsprechern durch dieses ganze Schneetreiben,
Udo Jürgens
"Denn immer wieder geht die Sonne auf".
Entweder mochte der Bahnhofsvorsteher dieses Lied sehr gerne, oder er wollte uns Mut machen, vielleicht auch veräppeln. Wer weiss das schon.
Aber dennoch erschien die Dunkelheit an diesem Morgen nicht mehr so dunkel, mit seinem Schneetreiben. Ich musste lächeln...denn Dunkelheit für immer, die gibt es nicht, heisst es weiter.

Ich lächelte auch später noch, als ich am Hauptbahnhof in die Strassenbahn umstieg. Sie war innen fast noch kälter als es schon auf dem Bahnsteig war. Die Fenster voller Eisblumen, mit kleinen Lücken darinnen, wenn ein Fahrgast gegen die Scheibe hauchte, um zu sehen wo wir uns gerade befanden.

Die 12 Stunden Schicht verlief an diesem Tage wie im Fluge. Irgendwie war ich glücklich an diesem kalten Wintertag.
Denn immer wieder geht die Sonne auf...
Ewig habe ich diesen Song nicht mehr gehört, weiss auch garnicht, ob ich ihn überhapt noch hören wolte.

Doch den Text des Liedes , auf der

Udo Juergens.de Seite *klick*

finde ich immer noch schön, als ich ihn mir vorhin noch einmal durchlas. Schaut ihn euch ruhig einmal kurz an.

So wünsche ich euch zum Freitag, dass auch für euch immer wieder die Sonne aufgehen möge,
Denn Dunkelheit für immer, die gibt es nicht,
die gibt es nicht.
.