Gedanken oder Fragen

30.11.2010 um 20:30 Uhr

Schulausfälle im Norden wegen kalter Witterung

Schul- und Unterrichtsausfälle, am Mittwoch, in S-H und Niedersachsen aufgrund der Winterwitterung..
Einige Schüler scheinen es garnicht abwarten zu können, aufgrund von Schnee, Glatteis oder Kälte schulfrei zu bekommen.

Am Mittwoch, den 1. Dezember 2010 fällt im Kreis Ostholstein an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Unterricht aufgrund der Witterung aus.

Im Kreis Segeberg können die Eltern je nach Witterungslage entscheiden ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder zu Hause behalten.

Wegen des Wetters stellt die Nord-Ostseebahn ihren Busverkehr im mittleren Kreis Ostholstein ein, betroffen auch davon der Stadtverkehr in Eutin.
Ebenso stellt die Autokraft zahlreiche Buslinienverkehre im Kreis Ostholstein und Segeberg ein..

Bleibt nur zu wünschen, dass ihr alle gut nach Hause kommt.

Niedersachsen.
In Haren an der Ems fällt der Unterricht an der "Maximilianschule" am 1.12.2010 aufgrund eines Heizungsausfalles aus.
Die Grundschule dort ist nicht davon betroffen, dort findet der Unterricht statt.
.

30.11.2010 um 14:14 Uhr

Bauern und Wetterregeln für Dezember

Dezember - Christmond, Julmond
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, danach sehen auch die Bauern und Wetterregeln für Dezember aus.

Ist es am 1. Dezember veränderlich und lind,
so gibt sich der ganze Dezember wie ein Kind.

Weht der Dezemberwind aus Ost,
so bringt er den kranken schlechten Trost.

Kalter Dezember und fruchtbar Jahr
sind vereinigt immer dar.

Ist der Heiligabend schön und klar,
bleibt die Scheune leer im nächsten Jahr.

Grünen zu Weihnachten Feld und Wiesen,
wird sie zu Ostern Frost verschliessen.

Wenn es zu Silvester stürmt und schneit,
ist's neue Jahr nicht weit.

Irgendwie geben die Wetterregeln für den Monat Dezember ja nicht viel her.
Mag sein, dass die Bauern in der Vorweihnachtszeit nicht so viel Lust hatten sich über das Wetter Gedanken zu machen.
Denn das neue Jahr kommt nach Silvester, egal ob es stürmt oder schneit. So viel ist sicher.

Meine Beobachtungen nach, ist kurz vor Weihnachten noch einmal ein Warmlufteinbruch mit stärkeren Süd bis Südwestwinden möglich, der die Temperaturen auf bis zu 15 Grad ansteigen lässt.
Heiligabend meistens leichter Frost, Rauhreif, neblig dunstig, eventuell etwas Schnee und Windstill.
Zu Silvester und Neujahr hin, Schneefall, teils heftig, leichter Frost und zum Jahresanfang kann es sehr kalt werden mit Schneefällen, die sich auch mal leicht zur Schneekatastrophe ausweiten können.
Mit eingeschneiten Autos auf den Autobahnen, die in den Schneewehen notversorgt werden müssen.
Alles schon erlebt.

Aber vielleicht kommt es ja in diesem und Anfang kommenden Jahres, alles ganz anders.
Denn nicht umsonst sagt man von Menschen die launisch sind, sie seien "Wechselhaft wie das Wetter", auf das Wetter ist eben kein Verlass.
Heute Sonnenschein, morgen vielleicht Regen oder Schnee.
So ist es, das Wetter.
.