Gedanken oder Fragen

21.01.2011 um 14:45 Uhr

Zucker und die Kalorien

Zucker und Salz, ich bin erstaunt.
Auf allen Lebensmittelverpackungen ist aufgedruckt zu lesen, welche Nährwerte das Produkt besitzt, der Anteil an Fett, Kohlenhydrate etc, sowie der Brennwert in kcal wird dort aufgeschlüsselt.

Jetzt wollte ich schauen welchen Brennwert in kcal. Zucker besitzt. Schaute auf die Zuckerpackung, suchte, aber vergebens.

Beim Zucker gibt es scheinbar keinerlei Angaben auf den Verpackungen. Finde ich seltsam.
Zur Sicherheit, ob es bei Sakz ähnlich ist, schaute ich auf der Salzpackung nach den Nährwertangaben.
Ja, auf meiner Jodsalzpackung sind sie verzeichnet.
100 gr. Jodsalz enthalten 0 kcal, 0 gr Eiweiss, 0 gr. Kohlenhydrate, 0 gr Fett und 10.000 yg Folsäure.

Da frage ich mich, wieso steht es auf der Salzpackung, aber nicht auf der Zuckerpackung?

Ausserdem ärgert es mich, dasss die Hersteller einer Ware oftmals diese Angaben nicht per 100 gr. machen, sondern Portionen von 10, 20, 30 gr. ausweisen, je kleiner je lieber, und der Kunde dann erst auf 100 gr. zum Vergleichen umrechnen muss.

Unser täglich Dioxin geb uns heute, könnte man fast sagen.
Der Dioxingehalt wird übrigens auch auf keinem Lebensmittel ausgewiesen. Weder auf Eiern noch auf Geflügel oder Schweinefleisch.
Zudem erstaunt es, dass die Dioxingrenzwerte per Kilogramm unterschiedlich hoch sind. So sind sie bei Schweinefleisch höher, als bei Eier und am höchsten sind die Dioxingrenzwerte bei Fischen.
Begründet wird es damit, dass Fische länger leben, das Dioxin, besonders bei Flussfischen, mehr Zeit hat sich in ihrem Körper anzureichern, so dass die Grenzwerte da höher gesetzt werden müssen, da sonst einige Fischsorten, wegen der Dioxinbelatung, nicht verkauft werden könnten.
Nun wurde teilweise vor dem Verzehr von Dioxinbelasteten Eiern gewarnt. Wobei es garkeine Frage ist, es ist ein Skandal, wenn Industriefette und Öle den Futtermitteln aus Gewinnstreben beigemischt wird.
Nur, ein Ei, wenn man es verzehrt, es hat doch viel weniger Gewicht als eine Portion Schweinefleisch oder Fisch, bei denen die Grenzwerte per Kg. höher liegen.
Wer warnt da? Niemand.
.