Gedanken oder Fragen

22.12.2011 um 23:33 Uhr

Wünsche erfüllen

Heute könnte man sich die sehnlichen Wünsche aus der Kinderzeit alle selbst erfüllen, wenn man denn wollte.
Die Spielsachen von damals, die man durch das Schaufenster von Spielzeug Rasch oder von Brinkmann sah, in der kalten verschneiten Weihnachtszeit.
Ich mir die Nase fast an der Scheibe plattdrückte um die Begehrlichkeiten des Kinderherzens, die dort ausgestellt waren besser sehen zu können.

Die rote Feuerwehr, den Riesenkran von Märklin, die Chemiebaukästen, die Tankstelle mit den Autos, den bunten Krämerladen, mit Waage, Kasse, den Persilpaketen und den Liebesperlen. Ja, auch die Puppenstube mit elektrischer Beleuchtung und vieles mehr.

Dieses alles bräuchte man ich mir heute nicht mehr wünschen, könnte einfach hingehen und es kaufen.
Doch heute will ich es nicht mehr.
Und einige Spielzeuge von früher gibt es wohl auch nicht mehr.

Das Herz hat seine Kinderwünsche verloren, irgendwo und irgendwann auf dem Weg in das Erwachsenenleben.
Die Wünsche der Kinderzeit gerieten in Vergessenheit, wurden abgelöst von anderen Wünschen, die sich auch nicht immer erfüllen. Doch das sind meistens Wünsche, die man für kein Geld kaufen kann.

Nicht kaufen, konnte man damals auch nicht diesen Baukasten "Ich baue mir ein Atomkraftwerk" von Loriot, den gab es wohl nur im Fernsehen, wenn ich mich recht erinnere.;-)