Gedanken oder Fragen

21.11.2012 um 05:15 Uhr

Grimms Märchen kostenlos Online lesen

Bei Grimms Märchen gerate ich ins schwärmen.
Was wäre meine Kindheit ohne diese Märchen gewesen?
Diese Märchen, die ich auch meinen Kindern vorlas.
Wieviele wunderbare und schöne Märchenfilme würde es ohne die Gebrüder Grimm nicht geben?
Etliche würden fehlen ohne
Rapunzel, Der Froschkönig, Sterntaler, Brüderchen und Schwesterchen, Rotkäppchen, Schneeweisschen und Rosenrot, Schneewittchen, Aschenputtel, Dornröschen, Frau Holle, Hänsel und Gretel, Der Fischer und seine Frau,die Geshichte der sieben Raben,
um nur einige zu nennen.

Die oftmals grossartig verfilmt wurden, aber auch schön zu lesen sind.

All dieses verdanken wir den Gebrüdern Grimm, die diese Märchen für uns sammelten und aufschrieben.
Meine Kindheit wäre ärmer gewesen ohne all diese Fabeln und Geschichten, zweifellos.

All diese Märchen von den Gebrüdern Grimm kann man kostenlos im Netz nachlesen, oder sich herunterladen, teils mit wunderschönen Illustrationen und Bildern. Und dieses alles sogar in mehreren Sprachen, In Englisch. Spanisch, Deutsch, Französisch, Dänisch, Italienisch und Holländisches.

grimmstories.com/de/grimm_maerchen *klick*

Die dunkle Jahreszeit hat uns im Griff, Weihnachten naht, ist es nicht da die geeignete Zeit am Abend seinen Kindern mal ein Märchen vorzulesen oder es auch selbst zu lesen.
Ja, auch Erwachsene dürfen und können noch Märchen lesen, ohne sich deswegen schämen zu müssen.
Nicht umsonst freuen sich so viele Erwachsene auf die Weihnachtsmärchenfilme und natürlich auch dieses Jahr wieder auf "Aschenbrödel", dessen Filmmusik ich jetzt schon im Ohr habe.



.

21.11.2012 um 03:50 Uhr

Gebrüder Grimm ihr Leben war kein Märchen

Leicht wird ...als unnütz hinweggeworfen,
womit sich das Leben am bestimmtesten ausgeprägt hat, und man ergiebt sich Betrachtngen, die vielleicht berauschen, aber nicht wirklich sättigen und nähren.

Zitat: Wilhelm Grimm

Das Leben der Gebrüder Grimm war wahrlich kein Märchen. Sie wuchsen in ärmlichen Verähltnissen auf und hatten es auch später nicht immer leicht.
Wurden oftmals belächelt, kritisiert und nicht ernstgenommen.
Manchmal wurden sie sogar geächtet und davongejagt.

Sie beschäftigten sich viel mit den kleinen Dingen, wollten nichts übersehen um das Grosse Ganze erkennen zu können.

Unter anderem waren sie Märchen und Sagensammler, denen wir etliche Märchen und Geschichten zu verdanken haben.
Und sie machten sich um die Prosa, Poesie sowie um die Deutsche Sprache verdient.
Die Germanistik und die Sprachwissenschafler, sie zehren noch heute von den Gebrüdern Grimm,

Ihre Märchensammlungsbücher fanden zu ihrer Zeit kaum Abnehmerschaft, ihr Ruhm und die Verbreitung ihrer Sagen und Märchen sollte erst später für ihre Anerkennung sorgen.

Einen kurzen Abriss des Lebens der Gebrüder Grimm bietet der Autor Prof.Steffen Martus auf Zeit Online.
Beeindruckend dort auch das Ölgemälde der Gebrüder Grimm, welches derart realistisch aussieht, so dass man sich wirklich fragen könnte, wozu braucht man Fotoapparate.

zeit.de/zeitgeschichte/Brueder-Grimm-Maerchen-Mythen-Sprache*Klick*
.