Gedanken oder Fragen

03.12.2012 um 03:35 Uhr

Es führt kein Weg daran vorbei

Wir nähern uns unumkehrbar Weihnachten.
Sind mitten in der Vorweihnachtszeit. Den einen freut es, den anderen stresst es eher.

In den Städten überall hell beleuchtete und weihnachtlich geschmückte Einkaufspassagen, in denen sich die Menschen drängeln.
Weihnachtsmärkte, mit Kunsthandwerk, Punsch und vielen anderen Dingen. Dort drängeln sich die Menschen auch oftmals, so dass es fast kein durchkommen ist, doch meistens sind sie hier besser gelaunt, lachen mehr, als in den überfüllten Einkaufspassagen. Wenn sie dort am Stand unter einem Heizstrahler stehen.

An einem Imbissstand drängte sich die Menschenschlange, ein Mann beschwerte sich bei dem dem Verkäufer:"Es geht doch hier nicht nach Schönheit, wer zuerst dran kommt" sagte er.
Ich drehte mich nach der Frau, die hinter mir stand um, sagte"Wenn es nach Schönheit geht, dann kämen sie als erste dran, gehen sie mal vor". Sie schenkte mir ein Lächeln, wurde etwas rot dabei und ich liess sie vor. Geht doch. Was soll diese Drängelei?

Und Tannenbäume, überall bunt mit Lametta, Glitzerzeug und Lichterketten geschmückte Tannenbäume. Der Wald scheint in die Stadt gekommen zu sein, an diesen dunklen Tagen.

Manches sieht künstlich aus, manches aber auch prachtvoll.
In einer derartig prachtvollen Umgebung spielt auch Lindsey Stirling ihre Weihnachtsmusik.
Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich kleine Lichtlein blitzen.
Wünsche all meinen Lesern eine schöne Vorweihnachts und Weihnachtszeit, möglichst ohne Stress.