Gedanken oder Fragen

13.12.2012 um 22:16 Uhr

Sind wir alles Franzosen

Ab dem 13.12.1810 gehörte Hamburg, Bremen, Oldenburg, Harburg, sowie viele andere Orte und Städte Norddeutschlands, per Dekret Napoleons, zum französischen Kaiserreich.

Hurra, wir waren Franzosen im Elbmündungsdepartment.
Was für die Menschen hier in Norddeutschland vielleicht besser war, als zum Königreich Hannover zu gehören.

Denn alles böse kommt aus Hannover, wie wir ja seit Wulff, Maschmaier, Schröder und dem letzten Klüngeltatort aus dem Hannoversumpf wissen.

Ab jetzt, als zum französischen Kaiserreich gehörend, galt die modernere französische Zivilgesetzgebung.und die Gewerbefreiheit. Gleiches Recht für alle.
Die Franzosen bauten wunderschöne Strassen und Alleen, schufen bei Harburg die erste Elbquerung.
Gut, die Stassen konnte man auch als Heerstrassen benutzen, so wie die Bremer Strasse.
Auf alle Fälle waren wir plötzlich alle Franzosen, ob mit Baguette oder auch ohne. Jedenfalls keine Hannoveraner oder Braunschweiger mehr.

Es fragt sich, wieviel von diesem französisch sein, in uns zurückgeblieben ist?

Es waren in der Vergangenheit, ohne die EU, sowieso merkwürdige undurchschaubare Zeiten.
Mein Grossvater war Däne, wovon ich niemals etwas bemerkte. Er sprach wohl auch kein Dänisch.
Er wurde in Altonas geboren, woraus später Hamburg- Altona wurde.
Zur der Zeit seiner Geburt gehörte Altona zum Königreich Dänemark.
Ja, Altona war im Jahre 1803 mit 24.000 Einwohnern, nach Kopenhagen, sogar die zweitgrösste Stadt im dänischen Gesamtstaat.

Ja, sind wir überhaupt Deutsche, oder eher Franzosen oder Dänen, die Geschichte würfelte vieles damals durcheinander, wenn sie ihren Mantel durch die verschiedenen Länder schleifen liess, infolge der Wirren, der europäischen Kriegsunruhen.
.

13.12.2012 um 03:11 Uhr

Schulausfälle aufgrund der Witterung

Kinder und Jugendliche in Schaumburg werden sich freuen.
Im Landkreis Schaumburg fällt heute, am
Donnerstag, 13.12.2012 an allen allgemein und berufsbildenden Schulen aufgrund der Witterung der Unterricht aus.

Ausserdem teilt für die Region Hannover, die Regio Bus Gesellschaft mit, dass der Personentransport in Barsinghausen, Springe, Gehrden, Ronnenberg, Pattensen, Wenningsen, Weetzen, Bennigsen aufgrund der Witterung eingestellt wurde.

Sollte es noch mehr Schulausfälle geben, könnt ihr euch

hier auf der vmz schulausfall Seite informieren *klick*

Oder auch über die NDR Verkehrsmeldungen.

Und am Wochende soll es warm werden.
Der Wetterdienst sagt 5-6 Grad PLUS voraus.
Ist schon ein Unterschied, gegen die 12 Grad MINUS in der vorletzten Nacht.
Verrücktes Vorweihnachtswetter. Bin gespannt, ob es dieses Jahr eine weisse Weihnacht geben wird.