Gedanken oder Fragen

17.03.2009 um 18:14 Uhr

Augsburger Amok Androher wurde festgenommen

Stimmung: gut

Der Amok Androher, der gestern hier bei Blogigo sein Unwesen trieb, wurde heute, am 17.03.09. in Augsburg vom SEK Kommando aus München festgenommen.
Auf meinem Blog hatte ich unter:
Amokläufer die sich einen Blog einrichten
darüber berichtet und gleichzeitig eine Mail an das Amtsgericht in Augsburg geschickt.
Andere Blogigo User verständigten die Polizei.
So konnte die Polizei, aufgrund der Hinweise, die Identität des Mannes herausfinden.
Auch wenn er sich, in seinem Blog sehr sicher schien, dass die Polizei nur von IP Adressen resdet, aber ihn dennoch nicht finden könne.
Jetzt wurde er gefunden.
Der 41 jährige Mann, der der Justiz schon wegen weiterer Gewalttaten und Drogenhandels bekannt ist, eventuell auch im Besitz einer Waffe sein könnte, wurde dann heute morgen, von einem Sonderkommando, des SEK aus München, in der Wohnung eines ihm Bekannten, in der er sich aufhielt, festgenommen.
Das Sonderkommando aus München wurde angefordert, um bei der Festnahme keine weiteren Menschen zu gefährden.
Vielleicht wurde so eine weitere Gewalttat, ein Amoklauf verhindert.
Wenn auch gleich die Festnahme dieses Mannes, seine grenzenlose Wut auf die Polizei und die Justiz, der er den Krieg erklärte, sein Recht jetzt in die eigene Hände nehmen wollte, sicher durch diese Verhaftung nicht weniger wurde.
Ich hoffe, das diesem Mann irgendwie geholfen werden kann, mit seinen Niederlagen und seinem Leben zurechtzukommen.

Die Polizei Bayern berichtet unter:
polizei.bayern *klick*
ausführlich über diesen Fall.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. darkred schreibt am 17.03.2009 um 19:58 Uhr:absolut klasse und schnell reagiert. danke....und respekt LG
  2. Rochallor schreibt am 17.03.2009 um 20:36 Uhr:Habt ihr gut gemacht!
  3. sternenschein schreibt am 18.03.2009 um 21:50 Uhr:@darkred und @Rochallor,
    dankeschön.
    Da kann man ja auch schlechtabwarten ob etwas passiert, wie ernst er es meinte.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.