Gedanken oder Fragen

05.07.2010 um 02:00 Uhr

Bekommen wir eine Weltregierung ?

"So lange wir noch keine Weltregierung haben,
die wird eines Tages kommen, davon bin ich überzeugt....."

Zitat: Heiner Geißler
( Attac Mitglied, ehem. CDU Generalsekretär )
in der Sendung ZDF Nachtstudio
"Strategien der Weltverbesserung"


die in der ZDF Mediathek abrufbar ist.

Geißler ist der Ansicht, aufgrund der Globalisierung brauchen wir auch eine globale Regierung, um die Märkte und Marktbedingungen kontrollieren zu können.
Denn so wie ist es jetzt ist, dient die Globalisierung nur der ungezügelten Wirtschaft/Kapital und nicht dem Menschen.
Dieser tritt nur noch als Kostenfaktor auf. Je billiger er ist, je besser er sich ausbeuten lässt, umso wertvoller.
Wir haben keine Witschaftsordnung, es herrscht Anarchie auf diesem Gebiet. .
Soweit Heiner Geißler.

Brauchen wir wirklich eine Weltregierung, frage ich mich? Kann nur diese uns noch retten?
Irgendwie hätte ich auch Angst vor einer Weltregierung. Was wenn sie diktatorisch wird, ihre Macht missbraucht, wer soll denn dann noch gegen diese Diktatur vorgehen?

Wäre es wirklich eine Lösung, diese Weltregierung?
Würde es uns allen, allen Menschen unabhängig von ihrer Nationalität, Geschlecht und Rasse, damit besser ergehen?
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Muffin schreibt am 05.07.2010 um 08:47 Uhr:Als ich hier grade die ersten Zeilen gelesen habe, kam mir auch sofort das Wort Diktatur in den Kopf. Eine Regierung für die ganze Welt - das kann doch nicht gut gehen *Kopf schüttel*.
    Auf der einen Seite vielleicht schon, es gäbe vielleicht ein paar Verbesserungen, hm... zB was Frauenrechte oder so angeht, das könnte ich mir schon vorstellen. Aber da sind auch etliche Länder, die garantiert dagegen wären. In der Hinsicht kann ich mir wieder vorstellen, dass es grade den Atomwaffenhandel ankurbeln würde. Da wir doch alle so unterschiedlich sind denke ich nicht, dass eine Weltregierung funktionieren würde oder ratsam wäre und schon gar nicht, dass es uns damit besser gehen würde.
    Liebe Grüüüße^^
  2. AngelInChains schreibt am 05.07.2010 um 15:31 Uhr:Diese Gefahr einer Diktatur sehe ich bei einer Weltregierung definitiv auch.

    Nur dass so etwas angestrebt wird, das sehe ich heute auch schon. Wie oft stellt sich die USA als "Führende Nation der Welt" hin? Wie oft hat auch Obama schon ganz unverblümt gesagt, er möchte die Welt leiten, die anderen sollen sich fügen? Es ist nahezu absurd, dass solche Zitate aus öffentlichen Reden von ihm kaum jemandem auffallen?! Ich finde das jedenfalls ziemlich kritisch und ahne, wo das hinführt.

    An sich habe ich nichts gegen die USA als solche, aber dieses "Wir sind die Anführer"-Gehabe ist scheußlich. Ebenso die Sanktionen und Drohungen gegenüber allen Staaten, die ihnen im Weg stehen könnten (wie in letzter Zeit zB verstärkt China). Dann noch ein Krieg nach dem andern, es erscheint fast, als würden sie die Länder, die die USA nicht als mächtigstes Land anerkennen, einfach mal platt machen, Imperialismus durch Verträge, und wo Verträge nicht angenommen werden, durch Kriege.
  3. Sandsturm schreibt am 05.07.2010 um 17:48 Uhr:Im ersten Moment kam auch mir gerade spontan Diktatur in den Sinn.

    Ich denke eine Weltregierung würde wahrscheinlich schon am Anfang Startschwierigkeiten haben. 1. Frage: Wer übernimmt die Führungsposition? Ich denke zuerst käme da mal der Herr Obama und würde uns die Hucke voll säuseln was er doch alles bewirken kann und welche Macht und Führungsqualitäten Amerika habe. Ja, ja! Amerika wo noch Millionen Schulden hatund der Umweltschutz fast vollkommen egal ist. Dann käme wahrscheinlich Russland oder China und würde mit ihrer Grösse protzen. Wenn Russland gewählt würde, würde Putin alle mit hilfe des KGB`s ermorden. Und unter China gäbe es wieder eine Diktatur.

    Es gäbe wahrscheinlich einen Völkerkrieg bis endlich feststehen würde wer die Führungsposition übernahm. Und am Ende war es wieder so ein Arnold Schwarzenegger...Mit dieser Entscheidung wären dann ja sowieso nicht alle einverstanden und es gäbe wieder Abspaltungen und am Ende würde sich die gesamte EU auflösen.

    Nein danke! Ich bin GEGEN Weltregierung! Kann kommen wer will Politiker werden zu schnell machthungrig und mutieren zu einem Hitler. Und das: Will niemand!

    Nur mal so meine Meinung...LG
  4. aenne schreibt am 05.07.2010 um 18:16 Uhr:Ich denke, mit Weltregierung würde es auch nicht besser funktionieren, denn auch hier würde es wieder nur um Machtverteilung gehen. Außerdem wäre diese Regierung noch viel, viel weiter von der Basis weg. Keinem Volk würde dies wirklich nützen.
    Lg aenne
  5. AngelInChains schreibt am 05.07.2010 um 19:56 Uhr:Wieso sollte Putin "alle" vom KGB ermorden lassen? 1., wer ist "alle"? 2., wen regiert man denn dann noch, und wer entstopft einem das Klo und backt einem das Brot, wenn "alle" tot sind? ;)

    Also bitte, Panikmache ist auch nicht der richtige Weg...

    Abgesehen davon gäbe es bei einer Weltregierung sowieso keine EU mehr.
  6. Nasoetwas schreibt am 05.07.2010 um 19:59 Uhr:Das kann nicht funktionieren. Die Weltanschauungen, Kulturen und Religionen gehen viel zu weit auseinander.
    Ich kann es mir ganz und gar nicht vorstellen.
  7. Sandsturm schreibt am 05.07.2010 um 20:08 Uhr:@AngelInChains: Nicht die VOM KGB ermorden sondern MIT HILFE deren andere ermorden... Bisschen weit hergeholt von mir, aber möglich wärs... ;-)
  8. sternenschein schreibt am 06.07.2010 um 03:01 Uhr:Finde die Vorstellung auch etwas "seltsam", denn wenn es demokratisch zuginge, hätte ja eindeutig China und Indien die Mehrheit an Menschen.
    Angedacht ist dieses ja von Geissler, da die multinationalen Konzerne und Geldinstitute heute so mächtig sind, dass sie teils den Staaten die Gesetze diktieren können.
    Um dieses zu verhindern, befürwortet er eine internationale Weltregierung, auch im Hinblick damit die Ausbeutung der armen Länder zu vermeiden und um die Gleichberechtigung der Frauen weltweit durchzusetzen.
    Es gibt ja auch viele hier, die gegen die EU sind. Ich nicht. Mich stört der Nationalismus der einzelnen Länder, der oftmals auf Kosten der anderen Länder geht. Nur sollte es endlich eine EU der Menschen sein und nicht eine der Wirtschaft, die nur teils merkwürdige Vorschriften produziert.
    Mir würde eine Europäische Union gefallen, in der wir alle eine wirkliche EU Regierung wählen können. Eine die nicht immer nur von den jeweiligen Proportionen und Staatschefs bestimmt wird. Sondern eine die eine wirklich demokratisch gewählte Regierung und einen von den Bürgern gewählten Präsidenten hat.
    Wie gut diese Regierung dann wäre bliebe abzuwarten, aber ist unsere Regierung denn heute hier optimal?
    Die einzelnen heutigen Staaten hätten ja in diesem förderalen Gebilde immer noch genügend Kompetenz für ihre Länder.
    So wie es in den USA ja auch ist, und in Lousiana eine durchaus andere Politik gemacht wird als z.B. in New York.

    Liebe Grüsse
  9. AngelInChains schreibt am 06.07.2010 um 15:07 Uhr:Dass Frauenrechte besser verbreitet wären, gäbe es eine Weltregierung, wage ich mal sehr zu bezweifeln, wenn ich daran denke, wie viele Länder es gibt, die dagegen wären... Und selbst in unserem "aufgeklärten" Ländern sind Frauen ja oftmals noch lange nicht gleichgestellt.

    Ich denke, auch ein Staat "EU" mit einem Präsidenten wäre schwierig. Die Länder sind so unterschiedlich, sie werden einen einzelnen Präsidenten nicht akzeptieren. Auch hat einer selbst mit einem Kabinett im Rücken wohl schlecht den Überblick über so viele Länder. Innerhalb Deutschlands wird Kanzler und Präsident ja schon gern vorgeworfen, sich nicht im ganzen Land auszukennen. Es müssen regionale Leute her, um sich um regionale Belange zu kümmern.

    Von daher finde ich es schon okay, wenn alle EU-Länder noch einzelne Nationalstaaten blieben. Spezielle EU-Politiker hat jedes Land ja auch schon. Das einzige, was mir schon vollkommen reichen würde, wäre ein Ende dieses Patriotismus, der gleichzeitig andere Länder kleinredet. Auch, wenn ich selbst nicht patriotisch bin, finde ich es nicht schlimm, wenn Menschen ihr Land mögen. Nur, wenn sie deswegen andere Länder geringer schätzen, dann hört für mich der Spaß auf.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.