Gedanken oder Fragen

08.06.2010 um 04:11 Uhr

Deutschland ist begeistert von Merkel

von: sternenschein   Kategorie: Politisches   Stichwörter: Angela, Merkel, Guido, Westerwelle, Sparmassnahmen

Denn die Sparmassnahmen treffen ùberwiegend nur die Ärmsten.

Ein Aufatmen geht durch Deutschland.
Wer sowieso schon viel hat, braucht jedenfalls nichts befùrchten.
Nicht solange Angela Merkel zusammen mit Westerwelle regiert.

Kein heraufsetzen des Spitzensteuersatzes, keine höhere Erbschaftssteuer auf Riesenvermögen. Subventionen werden zum grössten Teil nicht angetastet..
Wozu auch, es kann ja bei den Bedùrftigen eingespart werden.
Ja, alle mùssen sparen, die ùber ihre Verhältnisse gelebt haben.
Westerwelle nennt es gerecht und ausgewogen.
Die Hoteliers werden es ihm danken, dass sie die Mövenpick Steuervergùnstigungen behalten dùrfen.
Danke Frau Merkel und Herr Westerwelle im Namen aller Besitzenden.
Sie haben getan, was von ihnen erwartet wurde.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Nasoetwas schreibt am 08.06.2010 um 15:02 Uhr:jawoll.
    Und es sind Milliarden für faule Kredite drin - MIllionen für Bafög nicht!
  2. Jari schreibt am 08.06.2010 um 18:58 Uhr:Da wir Arme ja sowieso nichts haben, können wir es ja gleich abgeben.
  3. sternenschein schreibt am 09.06.2010 um 03:10 Uhr:@nasoetwas,
    gerade sagte ein Amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, wie froh und dankbar sie sind, dass die deutschen Banken so viele ihrer Giftpapiere der US Immobilienblase gekauft haben.
    Sonst hätten die Amerikaner noch grössere Probleme als sie es so schon haben.
    Das Platzen dieser Blasen in England, USA, Portugal, Spanien, Irland war doch schon so gut wie von Anfang an abzusehen.
    Jetzt sollen es hier die, die eh schon wenig haben ausbaden und darunter leiden.

    Diese Bafög Praxis, bei dem die Studenten manchmal ewig auf den Bescheid warten mùssen ist auch fùrchterlich.
    Wenn ich dann Kraft in NRW sehe, die bei der Wahl mit Rùcknahme der Studiengebùhren geworben hatte und jetzt sagt, man könne sie ja 2012 abschaffen oder halbieren, dann fehlen mir fast (nicht) die Worte.
    Schleswig Holstein und andere Länder kùrzen das Blindengeld und deren Fördermittel, schaufeln aber Milliarden in die HSE Bank hinein. Die sich auch mit US Immobilienwerten verspekulierten.


    @Jari,
    meinst du, wir sollten noch etwas spenden, fùr die notleidenden Banker, Energieunternehmen und Hoteliers? *lach*

    Liebe Grùsse
  4. Nasoetwas schreibt am 09.06.2010 um 09:53 Uhr:NEIN, NEIN, NEIN, es reicht. Wir haben genug gespendet.
    Immer nur für die anderen Völker und die Deutschen wandern aus. Wir werden immer weniger! Damit muss doch mal Schluss sein!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.