Gedanken oder Fragen

23.06.2009 um 05:50 Uhr

Die Meise

Aus der Rubrik aufgelesen.

Eine wunderschöne kleine Geschichte eines Sommertages, von Menschen die niemals wissen werden wie es ist zu leben. Sowie von einer Meise, die weiss wie es ist zu fliegen, und doch niemals wieder fliegen wird.

Zu finden hier auf

Serafins Blog "Traumgeschichte"


Serafin, der mal eine Anmerkung machte, weshalb er beschloss von sich in der dritten Person zu schreiben.
Damit er mehr Abstand von den Geschehnissen hat und sie aus einer anderen Sicht betrachten kann.
Auch wenn er seine Mutter mal anlügt, sagt er hätte die Arbeit noch nicht zurückbekommen.
Sie es trotzdem merkt, ihn aber nie verstehen wird.
Denn ihr, seiner Mutter fiel es in der Schule immer alles leicht.

Verstehen Mütter oder Väter die Schwierigkeiten ihrer Kinder nicht, oder weniger, wenn sie selbst es immer leicht hatten, es ihnen alles leichtfiel?

Und doch lügen Eltern auch recht oft ihre Kinder an, wenn sie ihnen vormachen wie gut und fleissig sie immer in der Schulzeit waren, zudem ständig artig, fleissig und exellent gut erzogen.
Die Hausaufgaben haben sie natürlich immer gerne und sofort gemacht. Je mehr davon umso lieber. ;-)
-

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Rabenmutter schreibt am 23.06.2009 um 08:35 Uhr:Dass ich ein gut erzogens Kind war und nie Unsinn machte, das erzählt meine Mutter den Kindern... :-)
    Dass ich in der Schule immer gut war, erzähl ich ihnen - aber es stimmt halt. aber es fiel mnir einfach zu... Was sie selber aus ihrer Schuleziet machen, ist ihre Sache. Ich weise hin, ich biete Hilfe an, ich stelle Anreize in Aussicht (1 Euro für jede Eins - die Kleene hat sich nen DS zusammengespart...) aber ich akzeptiere auch schlechte Noten und ich mache keinen Stress. Auch nicht im Beisein von Lehrern. Mein Sohn meinte letztens, seine Lehrerin sei enttäuscht gewesen, weil ich nicht mit ihm gemeckert hab. aber ich hab mir - in seinem Beisein - einfach angehört, was die Lehrerin vorzubringen hatte. Dann habe ich - als mein Sohn weg war - mit ihr über alles gesprochen. Ich finde das doof, dass Lehrer immer alles im Beisein der Kinder regeln wollen, aber am Ende wollen sie über die Kinder reden, als wären diese nicht dabei. Mach ich nicht!
  2. sternenschein schreibt am 24.06.2009 um 04:28 Uhr:Hallo @Rabenmutter,
    dieses sprechen über Kinder wenn sie dabei sind, womöglich noch in der Form "der/die hat.." finde ich auch fürchterlich.
    Hört sich gut an, wie du es machst. Ich glaube Stress zu machen sorgt allerhöchstens für Lernblockaden, da es ja keine Förtderung irgendeiner Art ist.
    Liebe Grüsse
    sternenschein
  3. Rabenmutter schreibt am 24.06.2009 um 09:36 Uhr:Na mein Sohn hat ohnehin genug Lernblockaden und seit der 1. Klasse können seine Lehrer nicht mit ihm ugehen - aber das wäre wohl mal was für einen kompletten Eintrag in meinem Blog :-)
    Hey, du liest bei mir wohl aktuell gar nicht mit - da war die Meinung von Männern gefragt und Keener sacht was... :-(
    Liebe Grüße
    Rabenmutter

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.